Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Kater32
    Kater32 (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    nicht angegeben
    18 Juni 2005
    #1

    Folterberichte im Fernsehen verderben die Lust am Fesseln beim Sex?

    In letzter Zeit gibt es im Fernsehen und anderen Medien viele Berichte über Folterskandale in US-Gefangenenlagern, teils mit recht expliziten Bildern und Beschreibungen.

    In dem Moment, in dem ich an diese wirklich tragischen Szenen im entferntesten denken muss, vergeht mir die Lust an Fesseln, Augen verbinden etc. beim Sex. Und das obwohl mich ansonsten seit ich an Sex denke konnte, diese Spiele besonders antörnen.

    Ich finde es immer schwieriger, mit Leuten über Bondage zu reden, manchmal sogar mit meiner eigenen Freundin, weil diese negativen Assoziationen von den Medien "bereitgestellt" werden. Insbesondere, wenn es um speziellere Themen geht, wie Knebel, Halsband mit Leine u.ä.

    Es geht mir nicht um die moralische Verwantwortung gegenüber Opfern oder so etwas, sondern einfach um die Lust an der vollkommenen körperlichen Hingabe, welche mir da verdorben wird.

    Wer weiss Rat?

    Gruß

    Kater
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    18 Juni 2005
    #2
    Die Foltern im Fernsehen haben für mich eine ganz andere Motivation undnichts mit dem zu tun was ich mit meinem Freund im Bett tue. Beim Fesseln/Augenverbinden gehts bei uns durchaus um etwas Positives.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    18 Juni 2005
    #3
    Für mich ist das auch überhaupt nicht miteinander vergleichbar und deswegen hab ich bei Fesselspielchen mit meinem Freund keinerlei negativen Beigeschmack.
     
  • Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    18 Juni 2005
    #4
    @ threadstarter: Dir Rat geben kann ich nicht. Für mich ist das Fesseln während des Sex nichts mit dem Fesseln als Folter ets zu tun. Ich verstehe es eher als einen prickelnden Vertrauensbeweis.
    Ich hab das noch nie in der Verbindung zu dem Folterskandal gesehen. Es sind zwei total unterschiedliche Sachen und als die sehe ich sie auch.
    Hilft ja auch niemandem wenn ich jetzt kein Spaß mehr am Fesseln hätte.
     
  • User 16418
    User 16418 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    18 Juni 2005
    #5
    Hat für mich auch nichts miteinander zu tun!
    Mit meinem Schatz ist es was schönes, was ich selber will.
    Was mit den Leuten gemacht wurde finde ich abstoßend, da diskutiere ich drüber, aber nehm das bestimmt nicht mit ins Bett...

    MFG Katja
     
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    18 Juni 2005
    #6
    für mich ist es ein verdammt großer unterschied.... zumal ich beim sex grade mal an verhütung denke aber sonst nichts. wenn ich beim sex anfange nachzudenken dann kann ichs auch gleich sein lassen.
     
  • Kater32
    Kater32 (47)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    nicht angegeben
    19 Juni 2005
    #7
    Vielen Dank für Eure Beiträge!

    Ich stimme völlig überein, dass es hier um zwei ganz unterschiedliche Sachen geht. Vielleicht denke ich zu viel nach. Den Satz "aber nehm das bestimmt nicht mit ins Bett..." fand ich ganz treffend.

    Gruß

    Kater
     
  • Giacomo
    Gast
    0
    10 September 2005
    #8
    Im Moment läuft in den geheiligten Staaten eine unglaubliche Kampagne gegen Bondage,die so doppelmoralig ist,das mir alles hoch kommt.
    Im Irak werden Menschen gefoltert,die Verantwortlichen werden natürlich nur mit Geldstrafen bedacht,und den Bondage-Liebhabern sagt man dort nach,das sie die Vorstufe zum Vergewaltiger oder Kinderschänder sind.
    Schande über dieses ehemalige so Liberale Land.
    Bondage ist nicht mehr als eine Spielart,in der der/die Sub aus LIEBE alles für den Partner tut und damit zu seiner Befriedigung kommt.
    Das hat doch wohl nichts mit den perversen Gedanken des Herrn Bush zu tun?
    Giacomo
     
  • succubi
    Gast
    0
    10 September 2005
    #9
    rat kann ich dir leider keinen geben... aber weißt du... es passieren sooo viele schreckliche dinge auf der welt. sich deswegen selbst einzuschränken is doch schade.

    allein wieviele vergewaltigungen es gibt... mag gar nicht dran denken... trotzdem lass ich mir davon die lust an MEINEM sex nicht verderben und mach auch keine assoziationen.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.918
    398
    2.200
    Verheiratet
    10 September 2005
    #10
    Ich kann das einfach nicht weg stecken, was iin der Welt geschieht. Und Folter ist für mich für ewig negativ besetzt. Ich könnte mit einem Weltrekord-Dreisprung nicht über meinen Schatten springen und auch nur das Wort "Folter" mit Sex in Verbindung bringen. Von Liebe noch gar nicht zu reden!
     
  • BlueMC
    BlueMC (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 September 2005
    #11
    Hallo zusammen,

    ich würde auch sagen, dass das zwei komplett verschiedene Themen sind. Was ich mit meiner Freundin im Bett mache, hat nichts mit Folterskandalen in irgendwelchen US-Gefängnissen zu tun.
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    10 September 2005
    #12
    dito
     
  • Loy
    Loy
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2005
    #13
    Leute die Spiel und Ernst nicht unterscheiden können, sollten es sein lassen; das gilt auch für PC-Spiele. Das betrifft wohl auch diejenigen, die von Vergewaltigungsspielen entsetzt sind oder für abartig halten.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.918
    398
    2.200
    Verheiratet
    8 Oktober 2005
    #14
    Ich weiss dass es nunmal Menschen gibt, die Spiel und Ernst nicht unterscheiden, die leicht vom Spiel zum Ernst wechseln, oder im blutigen Ernst mit anderen Menschen spielen.

    Das ist es was mir die Freude an Allem verdirbt. was irgendwie an Folter, Strafe usw. erinnert.
    Vielleicht bin ich zu sensibel, aber dann empfinde ich das nicht als Schwäche oder als Mangel von mir.
     
  • AceDude
    Gast
    0
    9 Oktober 2005
    #15
    Es ist ein großer Unterschied ob man jemanden fesselt um dem Schaden zu zu fügen oder ob man jemanden im Gegenseitigen Einverständnis (versteht sich) fesselt um dann Sex zu haben. Dieses fesseln ist für mich eher ein Vertrauensbeweis der Freundin/dem Freund gegenüber wobei natürlich auch der "Ausgeliefert sei" Gedanke eine Rolle spielt die aber in diesem Zusammenhang wohl eher positiver Natur ist.
    Ich lass mir jedenfalls von solchen Bilder nicht den Spass am Fesseln nehmen (auch wenn ichs gar net so oft mach)

    So long

    AceDude
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste