Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.247
    Verheiratet
    6 März 2010
    #1

    Forenbeiträge: Äußere Form vs. Inhalt

    Moin,

    die Diskussion verfolge ich gerade in einem anderen Forum, aber ich würde die Diskussion gerne auch in dieses Forum verlagern.

    Wie steht ihr zur äußeren Form von Forenbeiträgen?
    Sollte jeder schreiben wie er lustig ist oder sich an die Netiquette halten?
    Gehört es zum Respekt seinen Mitmenschen gegenüber, wenn man Forenbeiträge so gestaltet, dass andere sie gut lesen können?
    Ist es Menschen mit z.B. Legasthenie zumutbar, dass sie sich Addons installieren, die die Rechtschreibung überprüfen?

    Oder ist doch der Inhalt wichtiger als die äußere Form?
    Gehört es zum Respekt seinen Mitmenschen gegenüber, wenn man ohne Murren annimmt, dass der Schreiber es nicht besser kann?
    Sind Legastheniker so gestraft, dass ihnen nicht noch die Arbeit mit Addons zugemutet werden muss?

    Umfrage und Diskussion in einem. :smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Aussprache?
    2. Aussehen
    3. Aussehen
    4. Formel 1
    5. Nacktbilder / Forenbeiträge und das Internet !
  • Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    6 März 2010
    #2
    Ich dann dazu nur sagen, daß mich tatsächlich das Pingelige von Usern nervt, die sich beschweren, wenn jemand ein paar Fehler im Text hat oder Absätze weg läßt. Ist doch völlig egal. Dieses "Hochgebildete" kann so nerven, obwohl ich selber Rechtschreibung beherrsche, aber andere haben nichts besseres zu tun.

    Ich meine damit jetzt mal die Rechtschreibung.

    Meiner Meinung nach kann auch jeder schreiben, wie er lustig wäre. Das fände ich auch um einiges lustiger.
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    6 März 2010
    #3
    Mir ist die äußere Form wichtig, das gehört einfach zu meinem Ästhetikempfinden, aber bei Legasthenikern bin ich schon eher nachsichtig. Das liest sich nicht schön, aber wenn derjenige glaubhaft sagt, dass er Legasthenier ist, nehm ich das so hin und meintwegen braucht da keiner extra Programme in Anspruch nehmen.
    Was ich dagegen nicht mag sind Beiträge, deren Verfasser sich einfach keine Mühe geben, obwohl sie es ohne weiteres könnten - riesige Textblöcke ohne Absatz und Satzzeichen etwa. Wenn ich jemanden im RL anspreche, brabbel ich den ja auch nicht in einem Affentempo ohne Punkt und Komma voll, wenn ich was von ihm will. Oder lautmalerische Schriftsprache, die an Dreijährige erinnert. Das ist mir zu anstrengend und da muss sich keiner wundern, wenn man seine Zeit lieber für andere Beiträge verwendet. Es geht wohlbemerkt nicht um ein paar Rechtschreib- oder Tippfehler, die jeder mal macht.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    6 März 2010
    #4
    Naja man sollte hin und wieder Absätze bei langen Beiträgen einbauen, aber mehr muss für mich nicht sein. Ich gehöre selbst zu den bösen bösen Fehlerschreibern die hier so verachtet werden. Tja pech gehabt. Schreibt jemand mal ein Wort falsch aber doch so, dass man den Inhalt gut versteht stört mich das absolut nicht.
    Wichtig ist nur das der Inhalt leicht verständlich rüber kommt und nicht zB Pink geschrieben wurde oder so
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    6 März 2010
    #5
    mir ist die äußere form sehr wichtig. ich sehe es einfach als grundlegend an, wenn ich mich in einem forum beteilige, dass ich über ausreichende kenntnisse in rechtschreibung und grammatik verfüge, dass ich einen text sinnvoll gliedern kann und dass ich überhaupt ein gewisses sprachgefühl an den tag lege.
    wenn man das überhaupt nicht beherrscht, dann soll man es bitte lassen, oder seine fähigkeiten zunächst entsprechend ausbauen.
     
  • hennahlein
    hennahlein (36)
    Öfters im Forum
    730
    68
    122
    nicht angegeben
    6 März 2010
    #6
    wichtig finde ich:
    formatierung, absätze, satzzeichen und die sprache ansich. so "checker-sprech" lese ich einfach nicht.
    tipp- und rechtschreibfehler sind mir recht gleichgültig, außer man merkt deutlich, dass der poster keine lust hatte darauf zu achten.
     
  • Riot
    Gast
    0
    6 März 2010
    #7
    Also Legastheniker nehme ich von meiner Meinung jetzt mal aus, das ist ja nicht der Regelfall und bei denen kann man schon Verständnis aufbringen, finde ich.

    Für alle anderen User bin ich aber der Meinung, dass man schon darauf achten soll, dass der Beitrag leicht lesbar und verständlich ist.
    Wenn jemand nur klein schreibt, stört mich das nicht, solange er Satzzeichen, Absätze usw. benutzt.

    Inflationäre Verwendung von Ausrufe- oder Fragezeichen finde ich einfach nur nervig.

    Da viele User hier Hilfe wollen, finde ich, sollten sie sich auch bemühen, dass der Beitrag nicht nur von der Form her ok ist, sondern auch, dass der Inhalt einigemaßen strukturiert und verständlich ist. Bei einigen Beiträgen muss man erst 4x lesen, bis man kapiert, was gemeint ist.

    Allerdings finde ich es gut, dass es hier keine "Anrede und Gruß"-Pflicht gibt, das finde ich in anderen Foren sehr nervig.
    Man kann ja trotzdem freundlich bleiben.

    Rechtschreibfehler stören mich jetzt nicht besonders, außer jemand schreibt genau so, wie er auch spricht, und schreibt daher kaum ein Wort richtig. Aber vertippen kann sich natürlich jeder mal.
     
  • Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    788
    128
    109
    nicht angegeben
    6 März 2010
    #8
    Wären wir jetzt beim Essen, würde ich sagen, dass das Auge mit isst.
    Komplett kleingeschriebene Texte ohne Satzzeichen und Absätze lese ich so gut wie gar nicht mehr. Rechtschreibfehler stören mich nicht großartig, Legastheniker können nichts dafür. Tippfehler passieren jedem mal. Was ich aber überhaupt nicht ab kann ist diese "aba" statt "aber" etc.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    6 März 2010
    #9
    Off-Topic:
    Wie bitte findet ihr raus ob jemand einfach nicht so gut in der Rechtschreibung ist oder Legastheniker ist?
     
  • Riot
    Gast
    0
    6 März 2010
    #10
    Off-Topic:
    Oft schreiben User das schon im Eingangspost.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    6 März 2010
    #11
    Off-Topic:
    Und wenn man es nicht im Eingangspost schreibt gilt man als Idiot weil man einiges falsch schreibt?:ratlos:
     
  • User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    6 März 2010
    #12
    Wenn Texte ohne Absätze, ohne Punkt und Komma geschrieben sind, dann lese ich die einfach nicht und gut ist. Rechtschreibfehler sind mir wurst, was ich nicht leiden kann ist das von mir genannte - aber ich habe doch die Wahl, ob ich das dann lesen will oder nicht. Der, der sich aufregt, ist doch selbst Schuld. :smile:
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    6 März 2010
    #13
    Dann fragt man einfach "Könntest du den Text vielleicht ein bisschen lesbarer gestalten?" und wenn dann ein "nöööööööö, is mia zu d00f xD!!!!!!!" zurückkommt wirds wohl kein Legastheniker sondern tatsächlich ein Idiot sein.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    6 März 2010
    #14
    Eindeutiges Ja.
    Gerade in einem Forum, wo keine Echtzeitkommunikation herrscht, ist es nicht zuviel verlangt, wenn man sich das Geschriebene nochmal anschaut, durchhliest und ggf. korrigiert oder ändert. Gelegentliche Rechtschreibfehler sind dabei nicht das Problem (Der, der ohne Fehler schreibt, werfe den ersten Rotstift), aber gerade bei längeren Posts darf ich als Leser eine klar gegliederte Struktur und [strike]fehlerfreie[/strike] unauffällige äußere Form erwarten.


     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    6 März 2010
    #15
    Im Prinzip ist mir der Inhalt wichtiger als die Form, aber ich habe mir angewöhnt, auf bestimmte Dinge, die mir das Lesen vereinfachen, wertzulegen. Sind diese nicht erfüllt, fange ich erst gar nicht an zu lesen.
    Etwas überspitzt ausgedrückt und zusammengefasst: Mit dem Inhalt befasse ich mich erst dann, wenn die Form stimmt.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    6 März 2010
    #16
    Absätze, Rechtschreibung, Satzzeichen, vernünftige Schriftfarbe- und größe.

    Über Groß- und Kleinschreibung sowie Wortwahl kann ich großzügiger hinwegsehen.
     
  • User 40590
    User 40590 (39)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    198
    655
    in einer Beziehung
    6 März 2010
    #17
    Ich selber schreibe in Foren sicher nicht immer grammatikalisch korrekt und es unterläuft mir sicher auch der ein oder andere Tippfehler. Insbesondere hab ich es im Netz nicht so mit der Groß/Kleinschreibung, das ist aber nur ne dumme Angewohnheit. Ebenso ist es bei einigen Worten, die ich "gesprochen" schreibe, obwohl ich sher wohl weiss das es falsch ist.

    Solche Dinge stören mich allerdings auch weniger. Allerdings gibt es teilweise Texte die ich kaum entziffern kann, weil fast jedes zweite Wort falsch ist.

    Was mich richtig nervt sind lange Texte bei denen der Schreiber anscheinend aus Prinzip weder Satzzeichen noch Absätze benutzt.

    Wenn ich den Aussagen in Foren glaube, ist jeder dritte deutsche unter 20 Jahren Legastheniker ... Das kann ich irgendwie nicht so ganz glauben. Ich vermute eher, dass da ein Begriff oft als Entschuldigung verwendet wird.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.349
    348
    2.226
    Single
    6 März 2010
    #18
    Ich lese schon gerne Beiträge, die sich durch ihre äußere Form und die sprachliche Gestaltung gut lesen lassen.
    Schlecht lesbare Beiträge und Beiträge, die ich einfach nicht verstehe, werden meistens ignoriert, weil mir meine Zeit dafür zu schade ist.
    Da denke ich mir, dass sich die Leute einfach ein wenig Mühe geben sollten, um ihre Beiträge auch verständlich zu formulieren.

    Aber wenn ich von einem User weiß, dass er Legastheniker ist (einen solchen User gibt es ja hier im Forum), gebe ich mir auch Mühe und kämpfe mich durch erst mal unverständliche Beiträge. Er kann ja wirklich nichts dafür...
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    6 März 2010
    #19
    Ich find sie sehr wichtig.

    Meiner Meinung nach ja.

    Darüber lässt sich streiten. Ich denke aber, dass die wenigstens der "schlechten" Beiträge hier von Legastheniker verfasst wurden, sondern einfach von Leuten, die zu faul waren, auf die REchtschreibung zu achten.

    Wenn ein Beitrag extrem schlecht geschrieben ist, keine Satzzeichen enthält (die übrigens auch ein Legastheniker setzen kann), keine Absätze etc., dann dringe ich manchmal kaum zum Inhalt durch.

    Nein. Ich nehme es zu Gunsten der Schreiber an, dass sie es besser können, denn so verbreitet ist Legasthenie nun auch wieder nicht.

    Ich verlange das von keinem, der dieses ernsthafte Problem hat. Das könnte er/sie von mir aus ruhig in seinem Post erwähnen, das Forum ist ja anonym.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.986
    398
    2.247
    Verheiratet
    6 März 2010
    #20
    Interessant finde ich, dass viele Leute die davon betroffen sind, gleich mit so einem negativen Unterton daher kommen. Das konnte ich im anderen Forum auch beobachten.

    Das ist auch eine Frage, auf die ich noch keine Antwort bekommen habe:
    Kann ein Legastheniker Satzzeichen korrekt setzen? Kann er erkennen wo ein Absatz sinnvoll wäre und wo nicht? Kann er erkennen, dass man z.B. kein Leerzeichen vor ein Satzzeichen macht?
    Für mich war bisher eben Legasthenie = Rechtschreibschwäche. Habe mir da nie Gedanken gemacht, wie es mit Textformatierung und Interpunktion aussieht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste