Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Formel 1 USA GP

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von DocLove, 19 Juni 2005.

  1. DocLove
    Gast
    0
    Tja Leute,

    das war ja wohl eines die kuriosesten und schlechtesten Rennen, die ich gesehen habe.

    Die FIA und die Teams bzw. wohl eher Michelin schieben sich abwechselnd den schwarzen Peter zu. Die Reifen sind zu gefährlich! Lange Zeit wird debatiert, ob man eine Schikane installiert oder gar nur 6 Autos fahren.

    So war es dann ja auch! Vor lauter Frust fliegen Getränkeflaschen auf die Rennstrecke. Die Fans machen ihrem Frust Luft.

    Was meint ihr? Hätte man nicht einen besseren Konsens finden können?
     
    #1
    DocLove, 19 Juni 2005
  2. morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    Eine besser Möglichkeit wäre gewesen wenn man zeigt, dass F1 auch zum "Sport" gehört und wenn man somit FAIR gewesen wäre, anstatt sich hinzustellen und das Handicap von so vielen Teams auszunutzen! :kotz:
    Aber nein, die nun Begünstigten stellen sich wie die Kinder hin und rufen "...aber damals haben die anderen auf uns auch keine Rücksicht genommen........" wähhhh........... :flennen: :grin:
    Und allen voran RTL :mad:
     
    #2
    morea, 19 Juni 2005
  3. lacsap-17
    Gast
    0
    Ich weiß gar nicht was ihr alle habt (also du, RTL,...) ferrari hatte lange genug probleme mit Bridstone, haben die gefordert dann ne schikane zu bauen? wenn Michelin Probleme mit den Reifen hat, müssen halt die Teams langsam durch die Steilkurve fahren, so als wäre dort ne schikane,denn warum soll es den Michelin-teams anders gehen als Bridstone bei anderen rennen?Man muss mit denen Reifen klarkommen die man zur Verfügung gestellt bekommt und fertig.Aber man ist den Fans einfach Schuldig auch das Rennen mitzufahren. Wenn ich mir vorstelle 200€ für karten ausgegeben zu haben und ich sehe dann nur 3 teams, die kein wirkliches Rennenfahren das würde mich auch zum ausrasten bringen. aber was solls. endlich hat ferrari mal wieder gewonnen und es sieht gar nimme so schlecht mit der WM aus.

    Mfg
    Lacsap
     
    #3
    lacsap-17, 19 Juni 2005
  4. morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    RTL, die die Vorgehensweise von Schumi & Co verteidigen............

    Sorry Lacsap.. du plapperst nur RTL's Argumentation nach :zwinker:
     
    #4
    morea, 19 Juni 2005
  5. lacsap-17
    Gast
    0
    das ist halt meine Meinung, RTL hat zwar die selbe aber das tut nix zur Sache. Das Rennen ist aus und fertig aus.
     
    #5
    lacsap-17, 19 Juni 2005
  6. DocLove
    Gast
    0
    Sorry Leute,

    ihr könnt ja sagen, was ihr wollt, aber die Teams, die das Rennen angetreten, können nichts dafür. Weder Ferrari, noch Jordan oder Minardi.

    Außerdem finde ich es albern, wenn jetzt irgendwer nen Sündenbock sucht. Es gibt nur einen, der es verbockt hat: Michelin! Wer mit 2 Reifenmischungen anreisen kann, aber es nur mit einer tut, ist selber schuld! Und ob da jetzt eine Schikane steht oder nicht, ist letztendlich auch egal!

    Ich fand das Rennen auch nicht so berauschend.

    Ich kann mich erinnern in Kanada gab vor einigen Jahren auch ein Rennen, indem die Reifen aufgrund der hohen Temperaturen auch Proleme (blasen) gemacht haben und dort hat keiner der Teams rumgejammert! Da wurden die Dinger gewechselt und dann war gut. Auch wenn das nach derzeitigem Reglement nicht erlaubt ist! Und wegen sonem Krams kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand vom Rennen disqualifiziert wird.

    Ich kann lacsap nur beipflichten: Ferrari hat diese Saison auch nicht die besten Reifen. Und die haben auch nicht rumgejammert: Macht mal die Autos ein bisschen langsamer oder baut da mal ne Schikane hin.

    Also alle, die jetzt kommen und sagen, man hätte da ja mal ne Ausnahme machen können, liegt völlig falsch!!!
     
    #6
    DocLove, 19 Juni 2005
  7. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Bin da zwigespalten. Die Michelinteams hätten ja fahren können. Hätten sie halt alle 10 Runden den Reifen gewechselt. Wäre zwar komisch gewesen, aber immer noch ein Rennen.

    Mein Highlight war übrigens das Telefonat mit Ralf Schumacher!
     
    #7
    Doc Magoos, 19 Juni 2005
  8. DocLove
    Gast
    0
    Ja, das Telefonat mit Ralf Schumacher! Finde er ist manchmal ziemlich subjektiv in seiner Meinungsbildung.
     
    #8
    DocLove, 19 Juni 2005
  9. Djinn
    Djinn (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    SKANDAL!!!!!!

    einfach nur peinlich was da abging...und sowas passiert in Millionensport F1, schade für die Fans, schade für die 3 Teams die nichts dafür können, aber trotzdem ausgepfiffen worden, schade für die F1..... :angryfire
     
    #9
    Djinn, 19 Juni 2005
  10. morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    Ich kann mich nur wiederholen, dass ich für eine sportliche und faire Lösung mit allen Teams gewesen wäre!
    Und als Fahrer hätte ich mich in Grund und Boden geschämt, wenn ich hätte fahren "müssen" :zwinker:
    Auf so ein Rennen und auf so einen Sieg kann man ja wohl nicht stolz sein, wenn man in der bisherige Saison nie gewann und nun solch ein Rennen nötig hat.

    Zudem geht es darum, dass nicht nur ein Team darunter litt.
    Demnach ziehen bei mir solche Sprüche von Ferrari (=ein Team), das irgendwann auch mal Probleme hatte............. überhaupt nicht.
    Aber ein Rennen mit 6 Autos???? Das ist echt ein Witz :grin:
     
    #10
    morea, 19 Juni 2005
  11. DocLove
    Gast
    0
    Das kann man wohl wirklich sagen. Die Gräben sind noch tiefer geworden. Mit Sportlichkeit hat das auch meiner Sicht nichts mehr zu tun.
     
    #11
    DocLove, 19 Juni 2005
  12. Celina
    Celina (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tja, das Telephongespräch war wirklich genial und subjektiv...das Rennen war in dem Sinne ja kein Rennen und ich konnte die Zuschauer verstehen, die ja nicht gerade begeistert waren.
    Meiner Meinung nach hätten die anderen Teams auch antreten sollen...wie schon oft gesagt: auch Bridgestone hatte schon oft Probleme und keiner hat darauf Rücksicht genommen.
    Es wäre ja auch kein Problem gewesen die Kurve einfach langsamer zu fahren...auch ohne Schikane. Aber das wäre für die betroffenen Teams ja ein Nachteil gewesen und deshalb wurde diese Lösung nicht in Betracht gezogen...Naja, das war kein Rennen, das war eine Pleite.
     
    #12
    Celina, 19 Juni 2005
  13. DocLove
    Gast
    0
    Ich glaube, dass hat man auch gesehen.


    Das stimmt wohl, es betrifft ja alle Teams.
     
    #13
    DocLove, 19 Juni 2005
  14. knieschrammer
    0
    ganz klare schuld von den michelin leuten, wer zu dumm ist nen gescheiten reifen zu bauen -->pech gehabt

    die teams hatte jetzt die ganze saison nen vorteil weil die reifen besser waren,dann klappts in einem rennen nciht und dann ist das geflenne da.

    regeln sind dafür da befolgt zu werden, sonst kommen die immer wieder mit irgendwelchen extrawürsten.
    irgendwann tanken die mit nem schlechten motor dann kerosin, weil es ja sonst nicht geht
     
    #14
    knieschrammer, 19 Juni 2005
  15. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Hätten sie das dürfen? Ich denke, sie dürfen nur wechseln, wenns nen echten Schaden am Reifen gibt....
     
    #15
    User 631, 19 Juni 2005
  16. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    was hätte ferrari deiner meinung nach machen sollen?
     
    #16
    User 12216, 19 Juni 2005
  17. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Hätten sie gedurft. Bei Schäden darf ein Reifen ja gewechselt werden. Und der gute Bernie hat diese Möglichkeit ja selbst angesprochen.
     
    #17
    Doc Magoos, 19 Juni 2005
  18. Neo2001
    Neo2001 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    19
    nicht angegeben

    Es ist ja wohl schon ein Unterschied, ob ein Reifen etwas langsamer ist als die anderen, oder ob die Dinger platzen können und damit das Leben und Gesundheit der Fahrer in Gefahr bringen. Ganz abgesehen davon: Bridgestone hatte einfach keine besseren Reifen. Michelin schon. Die durften aber nicht benutzt werden, weil sie ja später angeliefert werden mussten... (was diese Regel soll, verstehe ich sowieso nicht)

    Die einfachste und fairste Lösung wäre gewesen, die von Michelin neu eingeflogenen Ersatzreifen zu nehmen, aber das hat die FIA ja verboten. Und der Vorschlag, nach 10 Runden Reifen zu wechseln, das Feigenblatt der FIA, hätte nicht wirklich Sinn gemacht. Denn auch das wäre ja ein Regelverstoß gewesen, weil man den Reifen ja nicht angesehen hat, wann sie platzen würden (und sie damit ja nicht "beschädigt" waren). Und wenn man die Regel schon so weit beugt, dass das erlaubt wäre, hätte man auch den ganzen Schritt machen sollen und die neuen Reifen zulassen.

    Aber wenn man eben auf buchstabengetreue Durchsetzung dieser merkwürdigen Regeln besteht, ist es den Teams nicht wirklich anzulasten, dass sie ihre Fahrer lieber vor dem Fernseher als auf dem Friedhof sehen... (na gut, Krankenhaus)

    Insgesamt eine äusserst peinliche Vorstellung von FIA und Ferrari (die die FIA Haltung wohl durch einen Einspruch mitbestimmt haben). Na ja, das wars dann wohl mit Formel 1 in Amerika...
     
    #18
    Neo2001, 20 Juni 2005
  19. beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    722
    103
    2
    nicht angegeben
    zeigt mal wieder zu was fuer ner farce die f1 verkommen ist ... rillenreifen bei nem formelwagen ... keine reifenwechsel waehrend des rennens ... das ich nicht lache ... zum glueck kam diese we le mans und mit den champ cars auch ein reichtiges formelrennen ...
     
    #19
    beefhole, 20 Juni 2005
  20. morea
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    Es geht einfach darum, dass es andere -gemeinsame- Lösungen gegeben hätte, die aber abgelehnt wurden.
    Ich hasse Egoisten, die die sportliche Fairness außer Acht lassen und für keine Kompromisse bereit sind :mad:

    Z.B.:

    Ferrari gilt als Buhmann

    Warum diese Wut? Ganz klar, die Roten wurden von der Menge zum Buhmann des Skandalrennens erklärt, weil sie einem Last-Minute-Kompromissvorschlag der Michelin-Teams, der eine Austragung eines normalen Rennens gewährleistet hätte, nicht zustimmten. Neun Rennställe waren sich einig, dass eine kurzfristig eingebaute Schikane vor der Steilkurve das Tempo genug reduzieren würde, damit die Nutzung der Michelin-Reifen nicht zu gefährlich ist.

    "Keiner Schuld bewusst"

    Die FIA stellte dafür aber die Bedingung, dass das Rennen nicht in die WM-Wertung eingeht. Dagegen wehrte sich Ferrari. Schließlich konnten die Roten als Bridgestone-Kunde nichts dafür, dass Michelin bei der Reifenproduktion total verwachst hatte. Sie pochten nur auf die Regeln. "Ich fühle mit den Fans, aber Ferrari hat hier nichts falsch gemacht. Wir müssen uns keiner Schuld bewusst sein", stellte Schumacher nach seinem Erfolg klar.

    Unberechtige Hexenjagd

    Das gestand sogar Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug Ferrari zu: "Ferrari hat den Kompromiss blockiert, was ich aber auch verstehen kann. Sie haben eben auf die Regeln gepocht. Wir hätten vielleicht eher an die Zuschauer gedacht."
    http://channel1.aolsvc.de/index.jsp?cid=418344960&sg=Sport_Formel1
     
    #20
    morea, 20 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Formel USA
blooded wings
Off-Topic-Location Forum
7 Mai 2006
37 Antworten
mhel
Off-Topic-Location Forum
23 März 2003
11 Antworten
mhel
Off-Topic-Location Forum
10 März 2003
11 Antworten
Test