Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frühchen

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von murmelmonster, 13 April 2005.

  1. murmelmonster
    0
    Mich würde mal interessieren ob noch mehr Frühchen-Eltern hier sind, wie eure Erfahrungen und Erlebnisse waren und wie eure Sprösslinge sich entwickelt haben.

    Meine jüngste (Darleen) kam in der 31+6 SSW per Notsectio zur Welt. Sie war gerade mal 40 cm kurz und wog 1190 g. Nachdem ich seit der 22 SSW ständig im KH war wegen Blutungen (hatte eine Placenta praevia) kam dann am Tag der Sectio noch ein Blasensprung hinzu. Als ich sie das erste mal in ihrem Brutkasten sah, mit all den Kanülen und Schläuchen hatte ich einen derartigen Zusammenbruch, dass die Ärzte mir Beruhigungsmittel gaben und erstmal nicht mehr zu ihr lassen wollten. Aber da hatten sie die Rechnung ohne mich gemacht. Jeden tag bin ich rüber zur Frühchenstation und war erst abends wieder auf meinem Zimmer. Anfangs haben die Ärzte uns nicht viel Hoffnung gemacht, da sie schwere Infektionen hatte, unzählige Bradikardien, immer mehr an Gewicht verlor und die Medi's nicht anschlugen. Sie wurde mit drei verschiedenen Antibiotika vollgepumpt weil keiner diese Infektionen zuordnen konnte. Dann, nach zwei Wochen, ging es ihr besser und sie fing allmählich an zuzunehmen. Bereits nach sechs Wochen konnten wir sie endlich nach Hause holen. Und immer wieder die Angst vor eventuellen Spätschäden, die uns die Ärzte Vorher gesagt hatten.
    Inzwischen wird die Maus am 4.5.05 zwei Jahre alt.... von Spätfolgen oder Frühchen ist nichts zu merken. Sie ist sogar größer und schwerer als die meisten normalgeborenen Altersgenossen :smile:
     
    #1
    murmelmonster, 13 April 2005
  2. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich war selber nen frühchen..wog nur 2000gramm...und mir gehts bestens...:zwinker:
    aber deine kleine hatte wirklich glück... :herz:

    gruß schaky
     
    #2
    Schaky, 13 April 2005
  3. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Ich war auch ein Frühchen. Meine Mutter hatte in der 35. SSW plötzlich nen Krampf im Oberschenkel, ist dann ohnmächtig geworden und ins KH gekommen. Dort kam ich dann per Notsectio zur Welt (wog 1880g und war 44cm groß). Erst war ncht klar, ob sie uns beide retten können......meine Mutter lag dann fünf Tage im Koma und ich im Brutkasten......aber von Spätfolgen ist bei mir auch nix zu spüren.....später stellte sich dann raus, dass meine Mutter ne Eklampsie hatte.
     
    #3
    Deufelinsche, 13 April 2005
  4. Sweetlana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich bin auch eins, vier Wochen zu früh geboren und dazu noch ne Beckenendlage (*juhu*).
    Besonders viel weiß ich aber nicht darüber, also nicht wieviel ich gewogen habe und wie groß ich war....
     
    #4
    Sweetlana, 13 April 2005
  5. mona31
    Gast
    0
    Also mein erster Sohn war auch ein Frühchen er ist in der 34 woche gekommen und hatte ein Gewicht von 2600 gramm und war 46 cm lang . War zwar nicht so schlimm wie bei dir aber immerhin ... das schlimme war mir ist über nacht die Fruchtblase geplatzt hatte aber noch keine wehen . Musste dann die nächsten 2 tage im krankenhaus verbringen bekam dann auch wehen aber sie waren nicht stark genug also wurde die geburt künstlich eingeleitet das war die hölle kann ich dir sagen . Naja jedenfalls musste mein kleiner dann 2 wochen im inkubator liegen er hatte probleme mit der atmung und keinen saugreflex , konnte seine wärme nicht halten u.s.w. kennst du ja bestimmt alles . Innerhalb von 1 Jahr hat er aber alles gut aufgeholt und war wie alle anderen kinder heute ist er 10 jahre alt und ausser das er feinmotorisch nicht so gut drauf war und eine steife wirbelsäule hatte hat er keine schäden davon getragen . Als er dann 4 war haben wir über 2 jahre eine Ergotherapie mit ihm gemacht mit erfolg . Er ist jetzt ziemlich gross für sein Alter und auch kräftig gebaut hat schon schuhgrösse 41 und wiegt knapp 50 kilo damit du dir in etwa vorstellen kannst was ich mit gross meine . Also mach dir nicht so viele sorgen um deine kleine sie hat es bis hier her geschafft und sie wird sich auch weiter machen ich glaube sie ist eine kleine kämpfernatur . Unterstütze sie in ihrer weiteren entwicklung soviel wie du nur kannst dein kinderarzt wird dir sicher auch zur seite stehen und dir sagen können ob sie vielleicht später eventuell mal eine therapie braucht oder nicht . Bei den meisten kindern kann man das aber erst so mit 4 oder 5 jahren sagen wenn sie bestimmten anforderungen nicht gewachsen sind zum beispiel im kindergarten . Ich wünsche dir und deiner kleinen auf jedenfall das allerbeste und geniesse die zeit so lange sie noch so klein ist denn die zeit rennt so schnell davon alles gute

    und liebe Grüsse

    MONA
     
    #5
    mona31, 13 April 2005
  6. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also ich kann zwar zum Thema nix beitragen, weil mir in unserer Familie und Verwandtschaft nichts über Frühgeburten bekannt ist, aber

    31+6 das ist doch dann ein Siebenmonatskind, wie man es nennen würde, das heißt doch, für eine Frühgeburt schon ganz gut, weil es "nur" noch wachsen muss.

    Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass der Unterschied zwischen der Einschätzung, wie man es "so allgemein" erzählt kriegt und dem, dass es dann plötzlich dein eigenes Kind betrifft, ganz, ganz gewaltig ist. Ich hab so ein paar Fernsehdokumentationen wegen Frühgeburten gesehen und ich war auch gewaltig geschockt, als ich diese kleinen Würmchen dieser Technik ausgeliefert sah. Selbst wenn es Siebenmonatskinder sind und ihnen körperlich nichts fehlt, sieht das in den Fernsehbildern schlimm aus, wenn man sich vorstellt, das könnte auch mein eigenes Kind sein.
     
    #6
    CassieBurns, 14 April 2005
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Mal eine ganz doofe Frage: Was bedeutet denn "31+6" Schwangerschaftswoche? :ratlos: 31 Wochen und 6 Tage?
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 14 April 2005
  8. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    @ Sternschnuppe

    :jaa: In der Gynäkologie zählt man in Schwangerschaftswochen + Tage, weil jeder Tag so wichtig ist.

    @Murmelmonster: Es freut mich sehr, daß sich Deine Tochter so toll entwickelt hat. :smile:

    Interessant finde ich auch, wenn man 2 Kinder hat, genauso weit entwickelt, also gleiche SSW und gleiches Gewicht und Größe, der einzige Unterschied ist das Geschlecht, haben Mädchen die besseren Chancen diese Frühgeburt zu überleben und haben auch weniger Spätfolgen. Habe mich schon oft gefragt, woran das liegen mag?
     
    #8
    *lupus*, 14 April 2005
  9. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Nun, das liegt am Y-Chromosom der Männer oder vielmehr, am doppelten X-Chromosom der Frauen.

    Das Y-Chromosom ist das kleinste und das X-Chromosom das größte Chromosom.

    Entsprechend wird vermutet, dass das Y-Chrmomosom nur wenig an den Erbanlagen regelt, das X-Chromosom dafür um so mehr. Bei den Mädchen wird ein X-Chromosom auch quasi abgeschaltet, so dass nicht mehr Teile davon aktiv sind als beim Y-Chromosom. Dies erfolgt in jeder Zelle unabhängig und nach dem Zufallsprinzip.

    Wenn ein X-Chromosom defekt ist, hat ein Mädchen ja eine Chance von 50%, dass es inaktiv ist und somit die Körperfunktionen nicht beeinträchtigt. Ein Junge hat diese Chancen nicht.
     
    #9
    CassieBurns, 14 April 2005
  10. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Hab etwas interessantes gefunden:

    Aus Ärztliche Praxis

    Unterschiede auch bei Erwachsenen nachgewiesen
    Männliche Frühgeburten haben kleineres Gehirn


    Forscher glauben den Grund dafür gefunden zu haben, warum Buben, die zu früh geboren worden sind, größere Probleme bei der Ausbildung haben, als Mädchen.

    Wissenschaftler vermuten, dass frühgeborene Jungen ein kleineres Gehirn aufweisen und deshalb später Probleme in der Schule haben.

    Ärzte wissen schon seit längerem, dass es männlichen Frühgeburten schlechter ergeht als weiblichen und dass beide kleinere Gehirne haben als Babys, die zum vorgesehenen Zeitpunkt geboren werden. Nun hat ein Forschungsteam von der Stanford Universität spezifische Gehirnregionen identifiziert, die bei männlichen Frühgeburten viel kleiner sind.

    Verglichen mit Mädchen neigen männliche Frühgeburten zu Problemen mit Sprechen und Sprache, was eine schwierigere Zeit in der Schule zur Folge hat. Allan Reiss und seine Kollegen wollten erforschen, ob es eine physische Ursache gibt, die diesen Unterschied erklärt. Sie untersuchten die Gehirne von 96 achtjährigen Kindern, von denen 65 eine Frühgeburt waren. Magnetresonanzbilder zeigen, dass die zu früh geborenen Kinder kleinere Gehirne hatten als die anderen, wie schon frühere Studien aufgewiesen hatten. Bei der Frühgeburtengruppe waren die Volumen der grauen und weißen Gehirnmasse reduziert. Als die Wissenschaftler die Scans dieser Gruppe nach dem Geschlecht aufteilten, fanden sie einen bisher unbekannten Unterschied.

    Die weiblichen Frühgeburten hatten gleichgroße Volumen weißer Gehirnmasse wie die normal geborenen Mädchen. Aber die männlichen Frühgeburten hatten kleinere Volumen der weißen Gehirnmasse. Die reduzierten Volumina befanden sich in Regionen des Gehirns, die fürs Lesen, Sprache, Emotion, und Verhalten verantwortlich sind. Laut Reiss ist das eine bemerkenswerte Erkenntnis. "Bei Buben sind vorzugsweise die Schläfenlappen und die tiefe zerebrale Region des Gehirns betroffen", so Reiss. Das sei sehr interessant, weil Frühgeburten oft Probleme in sprachbasierten Regionen haben, und die Schläfenlappen sind einer der Sitze der Sprache. Der Forscher hofft, dass es aufgrund dieser Erkenntnisse in Zukunft möglich sein wird, Frühgeburten vor diesen Unterschieden des Gehirnvolumens zu schützen. "Wir sollten einen Weg finden, das Wachstum der weißen Masse zu stimulieren oder ein Schutzmittel entwickeln."

    Paul Fearon vom UK-Institute of Psychiatry, der ähnliche Studien übers Gehirnvolumen an zu früh geborenen Erwachsenen durchgeführt hat, sagte, die Erkenntnisse wären interessant. Er fand heraus, dass diese Erwachsene kleinere Gehirnvolumen haben. Er erkannte aber keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Er glaubt aber, dass es mehrere Erklärungsansätze dafür gibt. "Es könnte sein, dass mit der Zeit bis zum Erreichen des Erwachsenenalters Unterschiede kompensiert werden. Während der Adoleszenz unterzieht sich dass Gehirn einer massiven Transformation und viele Gehirnzellen aus der Kindheit tendieren dazu, abgeschnitten zu werden", so Fearon. Er hofft auf Präventionstechniken für diese Gehirnbeeinträchtigungen oder Behandlungsmethoden nach der Geburt.
     
    #10
    *lupus*, 14 April 2005
  11. murmelmonster
    0
    Nicht ganz CassieBurns, das ist dann ein Achtmonatskind... man sollte es nicht glauben, habe ich auch nicht, aber die Siebenmonatskinder sind den Ärzten um vieles lieber. Das Problem bei den Achtmonatskindern liegt vor allem darin, dass sich in dieser Entwicklungsphase gerade die Nervenbahnen im Gehirn entwickeln und die können dann bei der Geburt, auch bei Sectio, irreparabel geschädigt werden. Es gibt da aber noch mehr Faktoren, warum die Achtmonatskinder gefährdeter sind als Siebenmonatskinder. Aber die kann ich Dir nicht genau sagen. Hat glaub ich irgendwas mit der Lunge und so zu tun...
     
    #11
    murmelmonster, 14 April 2005
  12. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    *grummel* Bei diesen blöden Berechnungsarten wird man selber ganz konfus...

    Aber das hab ich auch gehört. Jedenfalls drück ich deiner Tochter die Daumen, aber wie gesagt, du hattest Glück, dass sie ein Mädchen ist... :smile:
     
    #12
    CassieBurns, 14 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frühchen
Eve13
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
16 Dezember 2013
9 Antworten
In Love And War
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 November 2007
12 Antworten
Test