Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frage an fortgeschrittene Germanisten

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Larissa333, 5 April 2009.

  1. Larissa333
    Gast
    0
    Hallo,

    im Rahmen meiner Seminararbeit fange ich an zu verblöden und stehe vor folgender Frage

    Ist in diesem Satz "Pampers ist von Babys inspiriert." das Wort "inspiriert" ein Adjektiv und der ganze Satz im Aktiv, oder ist das ein Partizip und eine Passivkonstruktion?

    Auch wenn das für den ein oder anderen herablassend klingt bitte ich nur diejenigen zu antworten, die sich wirklich auskennen, da es um eine wichtige Seminararbeit geht.

    Lg

    Ergänzung:ich tendiere eigentlich zu Adjektiv und aktiv, bin nur etwas durcheinander gekommen.
     
    #1
    Larissa333, 5 April 2009
  2. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Off-Topic:
    ich bin kein Experte, deswegen äußere ich mich nicht zu Deiner Grammatik-Frage.

    Könnte ich auch gar nicht, da ich den Satz noch nicht mal inhaltlich kapiere. Er erscheint mir komplett sinnlos :ratlos:
    .
     
    #2
    User 77547, 6 April 2009
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Off-Topic:
    INhaltlich bedeutet der Satz, dass Babys die Firma Pampers zu den Windeln inspiriert hat. Ist so schwer eigentlich nicht zu verstehen, finde ich.


    Ich bin auch keine Germanistin. Mich irritiert das Wort "ist" etwas und ich frage mich, ob man es durch "wird" oder "wurde" ersetzen könnte. Das würde dann für einen Passivsatz sprechen, ählich wie Pampers wird für Babys gemacht oder eben Pampers ist bzw. sind für Babys gemacht.

    Ich steh selbst auf dem Schlauch, je länger ich darüber nachdenke. :grin:

    Aktiv wäre dann Satz dann in etwa Babys inspirieren Pampers.

    Oder ist das jetzt komplett verkehrt??
     
    #3
    krava, 6 April 2009
  4. Larissa333
    Gast
    0
    Danke schonmal.

    Als Erklärung:
    Ich muss mehrere Werbungen analysieren, bei einer davon (und das ist die pampers-werbung) muss ich eine komplette Satzanalyse durchführen, bedeutet: Satzglieder und Valenzverhältnis bestimmen (also den verbalen Kern und die nötigenErgänzungen, sowie vorkommende Angaben).

    Werbesprache halt sich nun nicht immer an korrekte Sprache, und so habe ich auch Sätze zu analysieren, die gar keine richtigen sind, weil das Verb fehlt.

    So, nun habe ich den Slogan am Ende der Pampers-Werbung: Pampers. Von Babys inspririert.

    Da fehlt das Verb, daher ist es kein Satz. Ohne Verb kann ich aber auch die Satzglieder nicht bestimmen, da diese vom Verb abhängig sind.
    Also setzte ich nun mögliche Satzglieder ein und schau mir dann jeweils die Satzglieder an.

    Als erstes setze ich als verbalen Kern ( =Verb) "werden" ein, damit habe ich den Satz "Pampers wird von Babys inspiriert". Da ist dann "wird" ein Hilfsverb zur Passivbildung, "inspiriert" ist der verbale Kern als Partizip. Der Passivsatz wird zur Bestimmung ins Aktiv aumgewandelt, damit habe ich "Babys inspirieren Pampers". In dem Satz ist "inspirieren" der VK, "Babys" ist die Nominativergänzung (ENom), "Pampers" die Akkusativergänzung (EAkk).

    Was passiert aber, wenn ich ein anderes mögliches Verb einsetze?

    Also setze ich nun "ist" ein, damit habe ich den (übrigends grammatisch und inhaltlich korrekten Satz , @casanis) "Pampers ist von Babys inspiriert".

    Meine Analyse wäre nun: "ist" als VK, dabei wird der vorherige VK "inspiriert" zum Adjektiv. "Pampers" wäre dann die ENom, "von Babys" die EAkk.

    So, nun gehts darum ob der fett markierte Teil stimmt.
    Meine Überlegungen, warum ich zu ja tendiere:
    - Ich kann fragen: "wer ist von Babys inspiriert?" und "was ist pampers?"und erhalte die Antworten "Pampers" und "von Babys inspiriert".

    Parallel dazu kann ich den Satz: "Peter ist schnell" stellen. Da kann ich auch nach wer und was fragen, bei "was?" erhalte ich die Antwort "schnell".

    Auch ist es ihmo eindeutig ein Adjektiv, wenn ich statt "inspiriert" ein "begeistert" einsetze.

    So, wer also meinen Ausführungen noch folgen konnte und die Hintergründe verstanden hat, darf jetzt gerne mir zustimmen oder auch widersprechen (natürlich mit Argumenten).

    [Und wen das komplett abschreckt, der sollte nicht Germanistik studieren, denn das ist meiner Meinung nach noch hamlos in Vergleich zu anderen Sachen]
     
    #4
    Larissa333, 6 April 2009
  5. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Ist das nicht einfach ein simples Zustandspassiv? :ratlos: Es beschreibt ja nicht eine passivische Handlung-"wird inspiriert", was voraussetzen wuerde, dass "Pampers" ein zur Handlung faehiges Subjekt waere, sondern einen Zustand, der nach einer vorherigen Handlung eingetreten ist.

    PS: Ja, ich bin kein Germanist, aber mal ehrlich-wenn du nur Personen "vom Fach" ansprechen willst, dann ist das Forum hier vermutlich wenig geeignet. :zwinker:
     
    #5
    Dirac, 6 April 2009
  6. Larissa333
    Gast
    0
    stimmt, Zustandspassiv hab ich verdrängt. Ich prüf es nochmal, eventuell hast du recht.

    Es reicht mir schon wenn jemand wenigstens etwas Ahnung davon hat, um was es geht. Ich weiß auch dass hier nur wenige Germanisten unterwegs sind, wollte aber von vornherein Antworten vermeiden wie die von casanis.
     
    #6
    Larissa333, 6 April 2009
  7. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    Meiner Meinung nach wird da kein Adjektiv draus, da der Satz "Peter ist schnell" in meinen Augen nicht parallel zu "Pampers ist von Babys inspiriert" gesehen werden kann. Eher vielleicht "Peter ist geheilt" oder so etwas. Aber nach deiner absoluten pampigen Klammer am Ende deines oberen Posts hab ich auch keine Lust mehr, meine Unterlagen genauer danach zu befragen. :ratlos:

    Aber ich bin ohnehin nur popeliger Erstsemester, der noch nicht wirklich Ahnung hat.
     
    #7
    Loomis, 6 April 2009
  8. Larissa333
    Gast
    0
    Auch wenn du mir nicht helfen willst, hat du es trotzdem getan, also Danke für deine Antwort.

    Ich frag mich mittlerweile auch, wie ich auf die Idee kam, dass das ein Adjektiv sein könnte.

    Werde das also in meiner Seminararbeit berücksichtigen.

    Was du als "pampige Klammer" bezeichnest ist als ernst gemeinter Ratschlag gemeint. Zumindest bei meinen Seminaren ist es so, dass so eine Diskussion keine Ausnahme ist, sonder die Regel, und dazu noch über wesentlich komplexere Fragen. Ich selbst liebe mein Studium,die Sprachwissenschaft speziell vielleicht nicht so, aber ich komme doch gut damit zurecht. Wem so etwas aber nun überhaupt nicht liegt, der sollte Abstand von diesem Studium nehmen.

    Für eine ausführlichere Antwort kann ich mir wann anders Zeit nehmen, meine Seminararbeit steht bei mir zur Zeit klar im Vordergrund.
     
    #8
    Larissa333, 6 April 2009
  9. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich hab jetzt natürlich doch in meinen Unterlagen geblättert, aber leider nichts finden können, tut mir leid. :geknickt:
    Bislang hab ich auch erst ein einziges Grammatik-Seminar hinter mir und dementsprechend auch wirklich keine Ahnung. Solche Fragestellungen laufen bei mir zum Großteil nach Gefühl ab... Was ja nicht viel bringt...

    Wenn du die Lösung fertig hast, würdest du sie hier posten? Ich bin wirklich neugierig, woran man mit diesem Satz nun wirklich ist.
     
    #9
    Loomis, 6 April 2009
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Du kannst auch im Forum "Deutsche Sprache" bei wer-weiss-was.de nachfragen, dort sind oft recht kundige Leute unterwegs.
     
    #10
    User 20976, 6 April 2009
  11. Larissa333
    Gast
    0
    Trotzdem danke fürs Nachschauen, Loomis.

    Ihr habt extra Grammatik-Seminare? Das find ich interessant, aber dazu frag ich dich nach Abgabe der Arbeit (wenn alles gut läuft: morgen :smile: )

    Ich hab mich nun für Zustandspassiv entschieden, ist das einzig logische.

    @mosquito: danke für den Link.

    Trotzdem gleich nochmal eine Frage, da ihr mir trotz meinem Tonfall geholfen habt, logisch nachzudenken:

    ist "Pampers lässt sich von Babys inspirieren" aktiv?
     
    #11
    Larissa333, 7 April 2009
  12. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich würde sagen, es ist passiv. Das "lässt sich" plus Infinitiv klingt für mich danach. So wie "Peter lässt sich tragen" oder "Peter lässt sich anschauen".
    "Pampers inspiriert sich durch Babys" würde ich aktiv nennen... Parallel dazu "Peter schaut sich an".
    Aber auch das ist alles wieder ohne Gewähr, weil's eine rein gefühlsmäßige Antwort ist. :schuechte
     
    #12
    Loomis, 7 April 2009
  13. Larissa333
    Gast
    0
    ich habe durch etwas strecken auch so meine vorgeschriebene Seitenzahl :smile:kopf-wand ) erreicht, daher lass ich das nun einfach so wies ist und geb nun ab.
     
    #13
    Larissa333, 7 April 2009
  14. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet

    meine Meinung: Ja, aktiv.



    Off-Topic:
    Ich bleibe dabei: Der Satz "Pampers ist von Babys inspiriert" ist zwar grammatikalisch korrekt aber inhaltlich sinnlos. Wie, zu was und in welcher Form sollen Babies eine Windelfirma "inspirieren"? Für mich ist das typischer Werbe-Non-Sense). Was ist mit "Pampers" eigentlich gemeint: Die Windel an sich, die Windelfirma - also die Marke -, diejenigen, welche die Windel entwickelt haben....letzteres wohl am ehesten. Wie kann ich mir eine solche "Inspiration" vorstellen? Die Entwickler von Pampers meditieren über Babyfotos, bis sich in ganz neue Ideen "einhauchen" wie man Windeln fertigen kann....aber das ist natürlich alles komplett "off-topic" ;-)


    ist "Peter lässt sich tragen" wirklich passiv?

    lassen ist hier doch eine Art Verkürzung von "zulassen" und das scheint nach meinem Sprachgefühl eine aktive Angelegenheit zu sein.
     
    #14
    User 77547, 7 April 2009
  15. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich sagte ja - keine Gewähr und alles nur rein aus Gefühl. :tongue:
    Das nötige Fachwissen, um das zu belegen und zu begründen, fehlt mir einfach noch.
     
    #15
    Loomis, 7 April 2009
  16. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Nur weil einem Sprachwissenschaft nicht liegt, muss man deshalb noch lange nicht komplett auf Germanistik verzichten. Wenn man nicht gerade auf Lehramt studiert, kann man auch einfach NDL nehmen, dann wird man bis auf einen verpflichtenden Einführungskurs mit Sprachwissenschaft nicht wirklich zu tun haben (war zumindest an meiner Uni so).
     
    #16
    User 4590, 7 April 2009
  17. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    "Ich lasse jmd. etw. machen" ist meiner Meinung nach weder ein Aktiv noch ein Passiv sondern ein Kausativ. :tongue: Im Deutschen ist das keine eigenstaendige Verbform und wird mit "lassen" wiedergegeben, in anderen Sprachen gibt es das aber (z.B. im Georgischen, von daher kenne ich das).
     
    #17
    Dirac, 7 April 2009
  18. Aeldran
    Aeldran (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    4
    Verlobt
    Elliptischer Satz (Auslassung von Satzteilen, ohne das der Sinn verschwindet) zusammen mit dem Zustandspassiv wäre jetzt meine Erklärung als Sprachwissenschafts-Absolventin.

    Werbesprache funktioniert oft über die Ellipse, da ein kompletter Satzkonstrukt beim Hören eines slogans nur zum Teil im Kopf bleibt. Es soll prägnant sein, ohne Informationen wegzulassen.
     
    #18
    Aeldran, 7 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frage fortgeschrittene Germanisten
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
steve2485
Off-Topic-Location Forum
29 Juni 2016
2 Antworten
Test