Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frage hauptsächlich an die Studenten hier?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von aquara, 6 September 2008.

  1. aquara
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr lieben,

    ich hab schon vor einiger Zeit geschrieben das ich mir gedanken über mein studium mache ich habe mir nun überlegt mich einmal richtig beraten zu lassen bei meiner studienberatungsstelle was es da noch so gibt was mir liegen würde.

    aber worum es mir eigentlich geht, würdet ihr wegen einem hochschulranking die FH bzw Uni wechseln und wie wichtig ist das überhaupt später? ist einer der einen schlechten abschluss an einer super hochschule hat mehr wert als einer an einer schlechteren mit einem super abschluss?

    schon mal danke für die antworten
     
    #1
    aquara, 6 September 2008
  2. franzius
    Gast
    0
    ​​​​​​​
     
    #2
    franzius, 6 September 2008
  3. Clocks
    Clocks (30)
    Meistens hier zu finden
    543
    128
    92
    in einer Beziehung
    bla bla bla bla blubb
     
    #3
    Clocks, 6 September 2008
  4. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Ich gebe zu, dass ich beim Hochschulranking geschaut habe, bevor ich mich "beworben" habe. Dass ich mich im Endeffekt für die Uni entschieden habe, die ich jetzt besuche, lag aber vorrangig daran, dass sie 1. den Studiengang "Internationales BWL" hatte und 2. nicht so weit weg von zu Hause ist, wie die andere Uni, die dieses Fach angeboten hat (Passau). :smile:
     
    #4
    Guzi, 6 September 2008
  5. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ganz klar, guter Abschluss >> gute Uni. Mag sein das man später bei ungefähr gleichen Noten bessere Chancen hat mit einer bestimmten Uni, entscheidend ist aber trotz allem mal zuerst die Abschlussnote.
     
    #5
    Schweinebacke, 6 September 2008
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Auch ich gebe keinen Cent auf die sogenannten "Hochschulrankings".

    Mach dir ein eigenes Bild von jeder Hochschule, die dich interessiert. D.h., geh zum Tag der offenen Tür, sieh dir die Ausstattung an, schau in Vorlesungen rein, rede mit Studenten und Absolventen und auch einigen Professoren (stell aber konkrete Fragen und lass dich nicht auf ihr Werbe-Kauderwelsch ein), erkundige dich selbst über den Ruf von Hochschulen bei diversen Firmen in der Wirtschaft.
     
    #6
    Scheich Assis, 7 September 2008
  7. Tom.GER84
    Tom.GER84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    Sollte man nicht überbewerten, weil die Studenten ja befragt werden. Ein kluger Student würde seine Uni nicht schlecht ranken, weil er damit sich selbst indirekt abwertet.

    Bei meiner Uni-Wahl war dies sekundär. Ich hatte allerdings das Glück, dass meine Uni laut Ranking für meinen Studiengang sowieso die beste meines Bundeslandes ist. (Deutschlandweit auch in der Spitzengruppe)

    Deshalb hatte sich das bei mir sowieso erledigt.

    Ich würde mir aber trotzdem die Lernbedingungen direkt vor Ort anschauen. Manche Unis haben wirklich schlechte Bedingungen während andere einen Neubau mit viel Platz und guter IT-Ausstattung haben.
     
    #7
    Tom.GER84, 7 September 2008
  8. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Anfangs hab ich mich sehr von den Hochschulrankings beeindrucken lassen, aber letztens Endes bin ich doch in Bonn gelandet bzw. werde da noch landen, obwohl sie am schlechtesten abgeschnitten sind (Psychologie).

    Aber es liegt einfach in meiner Nähe,
    die Homepagegestaltung klingt gut usw usw.

    Ich hab Übrigens vor kurzem erfahren, dass die teilweise nur 15 Studenten ausgefragt haben und daraus dann diese Rankings erstellt haben. Also für mich ist das viel zu wenig um daraus einen so repräsentativen Ranking zu erstellen. Die Rankings werden unter anderem von der Wirtschaft "missbraucht", wegen dem Ruf usw.

    jedenfalls würde ich an deiner Stelle einfach auf dein Gefühl hören und da wo du studieren willst. Die Lage ist meistens nicht so schlecht, wie sie ist. Bonn ist zum Beispiel in ein neues Institut gezogen, die Hörsäle sind gut, die Professorenplätze sind inzwischen wieder voll belegt usw usw. Der Ruf der Rankings stimmt so schon gar nicht mehr. Könnte mir vorstellen, dass das in nächster Zeit wieder besser wird.

    Daher mein Tipp: Schau einfach vor Ort und mach dir selbst ein Bild!

    Liebe Grüsse
    Drache
     
    #8
    Drachengirlie, 7 September 2008
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Ich würde nicht auf irgendwelche Rankings achten.

    Meine Uni habe ich aus folgenden Gründen gewählt:
    - Nähe zum Heimatort, so dass ich zu Hause wohnen kann (hat sich als Fehler herausgestellt... ich würde Jedem empfehlen, an den Studienort zu ziehen. Nicht nur wegen der Selbstständigkeit, sondern auch wegen der besseren Möglichkeit für Unternehmungen mit Kommilitonen)
    - Familiäre, angenehme Atmosphäre durch geringe Studentenzahl in meinem Fach (normalerweise 30-40 Leute in der Vorlesung) - und diesen Grund würde ich immer noch als sehr wichtig und sinnvoll bezeichnen.
    - schöne Stadt
     
    #9
    User 44981, 7 September 2008
  10. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    ich stand im letzten jahr auch vor derselben entscheidung, welche hochschule soll es sein, welches fach etc.
    ich habe dann in erster linie geschaut, wo ich keine studiengebühren zahlen muss. als landeskind in rheinland-pfalz bin ich also im lande geblieben. da für mich von anfang an feststand, dass ich an eine FH möchte, weil ich nicht so der fan von nackter theorie bin, war die entscheidung schnell gefallen.
    habe dann mal die FH besucht, habe mir die immatrikulationsunterlagen persönlich abgeholt und mir bei der gelegenheit die hochschule angesehen, mit ein paar studenten gesprochen und mich sofort verliebt.
    ich bin absolut glücklich mit meiner wahl, die FH ist toll, angenehme atmosphäre, wenig studenten (knapp 2000)...alles top :smile:
    habe mich nicht an hochschulrankings orientiert - die orientieren sich leider meist an den drittmitteln, die eine hochschule für forschungszwecke hat. das ist in keinster weise neutral...weil es sind immer dieselben die an der spitze stehen...BILD dir DEINE MEINUNG :zwinker:
     
    #10
    JackyllW, 7 September 2008
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Nein - niemals.

    Ein guter Abschluß an einer Uni mit geringerer Reputation ist in jedem Fall einen schlechten Abschluss an einer renommierten Universität vorzuziehen.

    zum Thema rankings allgemein: Sie stellten für mich schon Informationsquelle für die Universitätswahl dar. Ich habe halt geschaut, welche Unis in meinen Fach recht gut abgeschnitten haben. Allerdings gab es für mich wesentlich wichtigere Entscheidungsfaktoren, für die Wahl der Universität (gefällt es mir überhaupt dort? Wie ist die Stadt? Und nicht zu vergessen: meine damalige Partnerin ;-) )

    Jetzt im Studium habe ich insbesondere vor dem CHE-Ranking jeglichen Respekt verloren, da hier definitiv eher wirtschaftliche Interessen dahinterstehen und mir die ganze Organisation dieser Rankings mittlerweile zutiefst suspekt geworden ist.
     
    #11
    Fuchs, 7 September 2008
  12. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.534
    398
    2.013
    Verlobt
    Ich habe mich um das Ranking meiner Uni nicht gekümmert. Ich war glücklich, dass ich an der in meiner Stadt gelegenen Uni das Studium beginnen konnte, das ich wünschte.
    Das Studium am Wohnort der Eltern ist für mich shcon finanziell ein grosser Vorteil

    Wenn man schon auf das Ranking schaut, dann muss man ohnehin nach Fächern differenzieren.
     
    #12
    simon1986, 7 September 2008
  13. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich habe meinen Master an der Uni gemacht, die in meinem Fachgebiet die beste in Grossbritannien ist und promoviere hier auch. Im Erststudium fand ich Rankings aber nicht relevant und in Deutschland ist der Unterschied zwischen Unis auch nicht so gross, dass ich teuer woanders als an der Uni in meiner ehemaligen Heimatstadt studiert haette. Da habe ich lieber Geld gespart, um nach dem Diplom an eine sehr gute Uni zu gehen.
     
    #13
    User 29290, 7 September 2008
  14. ::rush::
    ::rush:: (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    103
    14
    nicht angegeben
    Das wäre doch vollkommen Banane und realitätsfern, so lange eine Hochschule nicht die rote Laterne mit sich rumträgt. Viel mehr sollte man sich darauf konzentrieren, möglichst viel von seinem Studium mitzunehmen und die Bildung so gut wie möglich auszukosten und zu verinnerlichen, als sich über so einen praxisfernen Kram zu befassen.
     
    #14
    ::rush::, 7 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frage hauptsächlich Studenten
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
steve2485
Off-Topic-Location Forum
29 Juni 2016
2 Antworten
Test