Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    11 April 2009
    #1

    Frage wegen Bewerbung

    Huhu.


    Eben hat mich meine kleinere Cousine angerufen und mich was gefragt, aber ich wußte es auch nicht so recht, darum hier mal ihre Situation.

    Sie hat sich als Verkäuferin beworben, bei einem Mode-Geschäft.
    In zwei Filialen in 2 verschiedenen Städten, weil dies eine Geschäftskette ist. Beide suchen eine Azubine.

    Nun hat sie mich gefragt, wenn sie in einem der Filialen ein Vorstellungsgespräch haben sollte, soll sie dann dort sagen, daß sie sich auch in einer anderen Filiale beworben hatte, um sich abzusichern?
    Würden sie dann meine Cousine eher nicht nehmen, da sie sich ja in einem anderen (gleichen) Geschäft beworben hat?

    Ich mache ebenfalls eine Verkäufer-Ausbildung, aber ich weiß es trotzdem nicht.

    Hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich geschrieben :zwinker:
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    11 April 2009
    #2
    Abzusichern wegen... ?
     
  • Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    11 April 2009
    #3
    Falls eine Filiale absagt.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    11 April 2009
    #4
    Ich denke, es ist nicht so unüblich, dass man mehrere Bewerbungen absendet um die Chancen zu erhöhen.
    PersoChefs sind auch nur Menschen, der eine kann mit der Bewerbung nix anfangen, der andere lädt ein.

    Blöd ist es nur, wenn die Bewerbung bei beiden identisch geschrieben wurde und nicht auf den jeweiligen Standort bezogen.
    Das sieht nach "Serienbrief" aus.....

    Ich würde garnichts sagen.
    Und falls es dazu kommt, dann auch beide Bewerbungsgespräche wahr nehmen.

    Erst wenn es zu einer Einigung kommt, sollte man (vorrausgesetzt man hat bei der 2. auch eine Einladung) der anderen Stelle absagen damit jemand anderes eine Chance erhält.

    Eventuell wird man gefragt, "warum gerade dieser Standort/dieses Geschäft", da sollte man sich mit einer Antwort drauf vorbereitet haben.
    Wenn es sowieso eine "Kette" ist, um so besser.
    Sollten die etwas dazu sagen, kann man immer noch antworten, dass "man so sehr gerne in diesem Unternehmen eine Ausbildung machen möchte, da spielt der Standort/das Geschäft keine Rolle.

    Viel Glück!
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    11 April 2009
    #5
    ich denke den Firmen ist sehr wohl bewusst das sich mögliche Azubis auch bei der Konkurrenz bewerben bzw. bei der gleichen Kette anderswo.:zwinker:
    Ich würds sagen - erst recht wenn es sich um die gleiche Firma handelt - am Ende bearbeitet das vielleicht sowieso die gleiche Person in der Personalabteilung...:ratlos:
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    11 April 2009
    #6
    Ganz ehrlich denke ich, dass eine Kette nicht in jeder Filiale einen sitzen hat, der für das Personal etc. zuständig ist. Bei LIDL(schlechtes Beispiel aber fällt mir ein) war es so, dass Bewerbungen egal in welche Filiale zu einer Zentrale kamen, daher wußten die das auch, wenn man sich an mehreren Standorten beworben hatte! Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei dieser Modekette genauso ist, daher würde ich bei einem Gespräch schon erwähnen, dass ich mir an mehreren standorten beworben habe, weil mich einfach diese Kette- die betribsphilosophie, die mode besonders interessiert.
     
  • Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    14 April 2009
    #7
    Okay, alles klar. Vielen Dank für eure Antworten :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste