Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

[Frage] Wie seid ihr zusammen gekommen (genau bitte!)?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 1515, 25 März 2002.

  1. User 1515
    User 1515 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.695
    198
    813
    Single
    Liebe Pärchen dort draussen,


    wenn man so hört wie ein Pärchen zusammen gekommen ist, dann hört sich das meistens so an: "...also dann haben wir uns auf dieser Party kennengelernt und sind seitdem zusammen und sind auch sehr glücklich."
    Mich würde es, aber viel mehr interessieren, WIE GENAU ihr zusammen gekommen seid! Also wie habt ihr rüber gebracht, dass ihr auf den Anderen steht? :rolleyes:
    Gestik? Worte? Berührungen? Hattet ihr Angst, wenn ja durch welche Gedanken, habt ihr es dann doch getan? (ihr sollt jetzt nicht alle vier Fragen stocksteif durchantworten, sondern, dass sind lediglich Schreib-Hilfen!)

    Da ich im Moment öfter neue Frauen kennenlerne, würde ich gerne wissen, wie man am besten vorgeht. Klar, es kommt auch immer auf die Situation und die Person an, aber ich denke aus so welchen geschichten (die einwenig genauer erzählt werden), kann man schon so einiges lernen, wie man am besten zb. abchecken kann, ob da nun Interesse besteht oder nicht.
    Ich hoffe zumindest, dass ihr wisst wie ich das meine! Aber es ist klar, dass ich hier nicht die ultimative Anleitung möchte, sondern lediglich ein paar Anregungen. :zwinker2:

    Ich denke mal, dass in der Vergangenheit schon viele Threads dazu eröffnet wurden, wie man denn am besten vorgeht. Und ich hoffe (falls ein paar Leute Lust haben ihre Story nieder zuschreiben) auch anderen mit diesem Thread helfen zu können. :zwinker2:



    thx im vorraus. mrX. :smile:
     
    #1
    User 1515, 25 März 2002
  2. Schlumpfin
    Gast
    0
    Hi

    also wie kam ich mit meinem Schatz zusammen ???

    Ganz einfach, habe ihn an Rosenmontag in meiner Stammkneipe, wo immer geile Party ist gesehen. Er war der Kumpel von dem Freund meiner Freundin! Und den Freund kann ich echt nicht abhaben :kotz: ! Naja hab ihn den ganzen Abend beobachtet, aber wie ich bin, nicht getraut ihn anzusprechen! Am nächsten Tag oder noch in der Nacht habe ich meiner Freundin gemailt, sie solle mir die Handynr. geben! Naja dann wurde mir gesagt das er mom kein Handy hat und da war für mich klar, dass er sich nie melden würde! Ne glatte Absage! ABER :grin: Anfang März also so 2 Wochen später bekam ich ne mail von ihm, in der er mich fragte wer ich sei! Also welches der 5 Mädels in der Kneipe und er konnte sich nicht an mich direkt erinnern!:angryfire (Das werfe ich ihn heute noch vor :grin: )
    Naja dann haben wir nur so rumgemailt und das waren die geilsten Mails, die ich je bekommen habe. Man mußte ich immer lachen :smile: *zurückdenk*
    Naja da meine Freundin wußte dass ich was von ihm wollte, machte die mit ihrem Freund aus, dass er ihn in eine Kneipe mitschleppt, wo ich auch bin! Gesagt getan, trafen wir uns in der Kneipe und wußten nicht, was wir reden sollten, man fühlte ich mich scheiße! Immer so viel gemailt und dann kein Wort rausbringen, scheiß Schüchternheit!!!!
    Naja wir saßen an einem Tisch er ging kurz auf Toilette und eine "Freundin" kam zu mir setzte sich hin und redete mit mir wie es liefe! Dann kam er , aber sie stand nicht auf sondern blieb zwischen uns sitzen und unterhielt sich nur noch mit ihm! :angryfire Man war ich auf 180 und bin heimgefahren, (im nachhinein habe ich von ihm erzählt bekommen, dass sie ihm sogar angeboten hatte bei ihr zu schlafen:angryfire )
    Naja ich war so auf 180 aber eigentlich nur, weil ich zu schüchtern ma wieder war :frown: Naja mailten uns trotzdem immer wieder und ne Woche später mailte ich ihm dann, dass ich einen Videofilm ausgeliehen hätte! Er fragte was für einen und so weiter und dann platze mir endlich der Kragen und ich sagte dann ganz dreist, dass er mich ja einladen könnte um den mit mir zu sehn!! Gesagt getan :grin: Ich fuhr hin, wir guckten den, redeten bzw. ich redete viel zu viel :frown:
    Naja am Schluß am Auto die bekannte Abschiedszene, wo wir uns zum Verabschieden umarmen und dann der Kuss *schwärm* *träum* Ganze 2 Stunden standen wir da :eek:
    Naja somit sind wir nun am Sa ein Jahr zusammen :smile:
     
    #2
    Schlumpfin, 26 März 2002
  3. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ok, dann will ich einfach mal loslegen:grin:

    Also alles fing eigentlich irgendwie an einem Sonntag morgen gegen 11 Uhr in einem Chat an. Genauer in dem Chat zu der Seite von meinem Freund.(gibt es mittlerweile leider nicht mehr, war aber ziemlich bekannt,der Chat ist allerdings immer noch aktiv..) Auf alle Fälle war mein Freund zu dem Zeitpunkt nur sehr selten im Chat, ich hingegen fast täglich und deswegen ist er mir an diesem morgen direkt aufgefallen(wenn man das so sagen kann). Wir haben dann ein wenig miteinander gechattet und als er schon bald offline musste sagte ich zu ihm "komm mir ja bald wieder". Aus irgendeinem Grund hat ihn das ziemlich beeindruckt (fragt mich nicht wieso:zwinker:) und als er dann abends irgendwann mal wieder in den Chat kam haben wir direkt wieder miteinander gesprochen. Diesmal war es aber irgendwie anders. Ist ein wenig schwierig zu beschreiben und für manch einen mag das vielleicht ein wenig komisch klingen, aber es war schon dort eine "besondere" Stimmung zwischen uns und er hat sich ganz schön rangeschmissen:zwinker: (dachte wohl jetzt oder nie:zwinker:) Naja schon nach diesem ersten richtigen langen Chat hatte ich ein richtiges kribblen im Bauch, wenn ich an ihn gedacht habe und konnte mich gar nicht mehr vom chat lösen.:zwinker: Als ich dann auch noch am darauffolgenden Wochenende wegfuhr und somit nicht chatten konnte habe ich richtig gemerkt, dass mir irgendetwas fehlt (man bedenke wir hatten da vielleicht 3 mal gechattet). Ihm schien es nicht anders gegangen zu sein und so tauschten wir bald Fotos aus und man merkte bereits an unseren Gesprächen, dass von beiden Seiten aus Interesse bestand. Allerdings hatten wir beide ziemliche Angst, dass wir uns mehr erhofften, und uns vielleicht nur einredeten in den anderen verliebt zu sein, da wir uns ja erst so kurz kannten und dann auch nur über das Internet. Trotzdem oder gerade deswegen wollte ich ihn unbedingt kennenlernen und habe ihn einfach ziemlich überraschend nach ca. 1 1/2 - 2 Wochen gefragt, ob er mich nicht mal besuchen möchte. Da war er ziemlich buff und meinte wir sollten doch erstmal telefonieren.:zwinker: Gesagt getan...wir haben dann noch am selben Abend telefoniert und das ganze drei Stunden lang (wohl eines der schönsten Telefonate in meinem ganzen leben; früher war ich ziemlich schüchtern Jungen gegenüber und hatte auch noch keinen Freund und dieses Telefonat hat mich dann einfach umgehauen...)
    Am nächsten Tag telefonierten wir wieder und am Wochenende darauf hat er mich dann besucht. Ich war wahnsinnig aufgeregt und so verabredeten wir, dass er mich sobald er in meinem "Dorf" angekommen wäre, kurz anrufen würde, damit ich mich besser darauf vorbereiten konnte. Ich hatte ziemlichen Schiss, dass er mir vielleicht im "Real life" doch nicht so gut gefallen würde, wie ich mir es erwünschte oder er mich vielleicht gar nicht mehr mögen würde. Ich hatte Angst mich irgendwie falsch zu verhalten, irgendetwas dummes zu sagen und selbst bei der Frage, was ich anziehen sollte grübelte ich lange...ich wollte ihm ja auch irgendwie "gefallen". Naja als er dann an meiner Haustür klingelte war es schon ein ziemlich komisches Gefühl. Irgendwie war man sich schon so "nahe" und doch so "fremd"...aber als ich ihn gesehen habe, hab ich ihn direkt ins Herz geschlossen. Ich hab ihm total angemerkt wie aufgeregt auch er war und zitternd hielt er ein Geschenk für mich in der Hand. Er gab es mir auch direkt, aber ich traute mich nicht recht es aufzumachen und legte es so ersteinmal auf meinem Schreibtisch ab. Dann haben wir uns auf mein Bett gesetzt und 4 Stunden lang geredet...wir waren aber beide etwas verlegen und ich wünschte mir nicht mehr, als ihn in den Arm zu nehmen und ihn zu "spüren", aber wir waren beide einfach zu schüchtern um den ersten Schritt zu machen, da wir beide vorher noch keinen Freund/in hatten. Ich glaube ich habe ständig auf seine Hand geschielt, da ich sie so gerne in meine nehmen wollte. Naja nach 4 Stunden rief dann eine Freundin von mir an und fragte "und?und?...":zwinker: Naja als ich aufgelegt hatte habe ich dies meinem Freund erzählt und meinte " ist schon irgendwie komisch, wir wissen beide das wir es wollen und keiner traut sich..." Da hat er sich einen Ruck gegeben und meine Hand genommen und von da an haben wir uns nicht mehr losgelassen..wir haben die ganze Zeit nur noch geredet und dabei Händchen gehalten und uns gegenseitig im Arm gehalten*träum*...Achja dann meinte er zu mir "Jetzt habe ich nur noch einen Wunsch. Kannst Du jetzt vielleicht das Geschenk auspacken?:zwinker:" Das hatte ich total vergessen und hab ihm natürlich den gefallen getan. Er hatte mir eine Maus von Steiff gekauft in anlehnung an den Spitznamen den er mir immer schon vor unserem Treffen gegeben hatte...(kuschelmaus)super süß...

    Leider durfte er nicht direkt bei mir übernachten, was vielleicht aber auch ganz gut war da wir wohl beide erstmal "verdauen" mussten, was da mit uns geschehen war...
    Naja von diesem Wochenende an ist er jedes Wochenende zu mir gekommen und nun sind wir im Juli 2 Jahre zusammen. Er wohnt momentan noch 200 Km von mir entfernt, aber wenn ich in ein/zwei Monaten mein Abitur gemacht habe ziehe ich zu ihm. Ich freu mich wahnsinnig darauf und ich war in meinem Leben noch nie so glücklich wie mit ihm...:smile:

    So, dass war nun ziemlich viel und ich hoffe ich hab Euch nicht gelangweilt, aber ihr könnt es ja einfach "überlesen"...aber ich musste das einfach mal so ausführlich schreiben, wo er doch mal wieder so weit weg ist..*seufz*:zwinker:
    Hoffe ich hab nun auch richtig die Frage beantwortet und nicht drumrum geredet..ansonsten wenn noch irgendwelche Fragen offen sein sollten (könnte ja sein:zwinker:), einfach fragen..:smile:
     
    #3
    Alyson, 26 März 2002
  4. springmaus
    Gast
    0
    meinen ex hatte ich übers internet kennengelernt. wir haben uns da des öfteren gemailt und irgendwann festgestellt daß wir nur knapp 40 km auseinander wohnen und wir uns doch mal treffen könnten. hab dann auch ein foto von ihm bekommen und seine handy-nr. und wir haben uns sonntag nachmittag getroffen. er hat die ganze zeit geplappert und ich dachte mir nur: hilf mir bitte jemand, der holt doch kaum luft! :grin: er war mir da gar nicht so sehr sympathisch, aber er hat mich davon überzeugen können am freitag essen zu gehen. da waren wir dann und er hat wieder gelabert und gelabert... und ich wollt schon verzweifeln, aber irgendwas liebenswertes hatte er doch. nach dem essen sind wir dann noch kurz ne runde spazieren gegangen und da blieb er plötzlich stehen, drehte sich zu mir um und küsste mich - ja von da an waren wir dann zusammen, aber leider ist das jetzt nicht mehr so:flennen:
     
    #4
    springmaus, 26 März 2002
  5. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    also, bei mir wars so, dass wir uns schon länger übers internet kannten, auch mehrmals vor hatten uns zu treffen, nur es aht nie geklappt. zum glück. sonst wären wir nie zusammen gekommen, weil er vorher ne glückliche Beziehung führte.
    naja rosenmontag war er dann bei mir, und erst wars nur freundschaftlich, aber irgendwann hab ich mich bei ihm gewärmt, und er hat mich irgendwann geküsst.. es hatte halt gefunkt.
    er blieb noch n tag llänger, pennte bei meiner freundin (bei mir ging nicht) naja und am nächsten morgen war irgendwie klar das mehr draus werden könnte, nur er hatte zu dem zeitpunk tnoch ne freundin.... die machte aber schluss und so hat er sich für mich entschieden.... allerdings, das mit der freundin is ne andere geschichte.

    naaj das ganze hielt dann trotz entfernung knapp 1 jahr.

    es war bei mir aber auch schon anders der fall.
    einmal hatte ich von kollegen gehört, mein *schwarm* will auch was von mir.. wir waren dann rigendwann alleine. aber irgendwie kam er net zu potte, konnte seine gefühle net ausdrücken, also hab ich dann gefragt ob er was mit mir anfanegn wolle (wie ich solche fragen hasse *grml*) naja er meinte ja und da hab ich ihn einfach geküsst *ggggggggg*

    n andere fall war, dass ich wusste, dass ER was von mir will.. ich fand ihn eigentlich nur ganz nett aber irgendwie auch mehr.. naja auf ner feier wo ich dann getrunken hatte, hatte ich irgendwann was mit ihm, aber das hielt dann auch :smile: bleib net nur für den einen abend.-
     
    #5
    MooonLight, 26 März 2002
  6. Soni
    Gast
    0
    Also mein Süsser und ich haben uns in der Arbeit kennen gelernt. Er war verantwortlich für ein paar PCs, welche ich zum Testen einer Software verwendet habe. Und na ja, ich war sehr hartnäckig (habe immer wieder etwas gewollt, gebraucht, nachgefragt – teilweise absichtlich, manchmal weil ich tatsächlich was brauchte.). Im Endeffekt hat er dann mein Herz, wohl mit Messinos erobert. Der erste Schritt: hmm, kam leider nicht von ihm, generell kam von ihm wenig, ja immer wieder ein nettes Lächeln oder ein Blick, doch konkret leider nichts (er ist und war leider sehr schüchtern). Ich hatte dann schon Angst, dass er vielleicht eine Freundin hat usw. Nun ich muss noch sagen, ich bin echt nicht Schüchtern und wenn ich seh dass der andere nix tut, na dann stürz ich mich halt hinein.

    Im August habe ich ihn das erste mal dann ins Kino eingeladen, er hat leider abgesagt, da er 2 Wochen nach Vorarlberg (er kommt von dort) fuhr. Ich war furchtbar enttäuscht und in den zwei Wochen ist er mir total abgegangen. Nun, im September hatte er dann Geburtstag und ich hab noch einmal einen Versuch gestartet. Zum Teil auch deshalb weil ich nix mehr zum Testen hatte, und ich unter Zeitdruck stand (Ala, Jetzt oder Nie). Zum Geburtstag bekam er dann von mir Messinos und anschließend habe ich ihn noch einmal ins Kino eingeladen. Diesmal hat er zugesagt und wir hatten einen netten Abend. Da ich ja den ersten Schritt machte, hab ich mal geguckt was er so im Kino macht/tut/sagt. Im Endeffekt war zwar der Augenkontakt da aber mit Händchenhalten oder so, war leider nix. Kam aber noch, denn wir sind dann mit dem Vorsatz uns ein Cafe zu suchen, zu ihm gefahren. Er meinte dann, wir können den Kaffee auch bei ihm zu Hause trinken und so kam’s dass wir dann bei ihm geladen sind. Hier hat er sich dann wohler gefühlt (denk ich mir) denn hier hat er sofort die Hand um meine Schultern gelegt usw. Wir haben in dieser Nacht beide nicht geschlafen, so sah ich dann am nächsten Morgen auch aus (echt graussam, aber er hat den Schock wohl überwunden – sonst wären wir nicht noch immer zusammen :grin: ). Nun, wir quatschten die ganze Nacht und haben gekuschelt und und und und. Einfach herrlich.

    LG
    S.
     
    #6
    Soni, 26 März 2002
  7. Suzie
    Gast
    0
    Hi MrX!
    Genau diese Frage hab ich mir früher auch immer gestellt... dauernd sah ich irgendwelche Pärchen, die plötzlich zusammen waren, und ich dachte immer, wie MACHEN die das?! Denn ich war damals ziemlich schüchtern (nicht was generell das Leute-Kennenlernen anging, auch nicht das Unterhalten oder so, aber dann tatsächlich den "letzten Schritt" zu machen, jemandem zu sagen, daß ich in ihn verliebt war, das hab ich irgendwie nicht fertiggebracht.), deshalb hab ich mich das auch immer gefragt. Als ich mal 'ne Freundin gefragt hab, wie das bei ihr und ihrem Freund war, meinte sie auch nur: "Ha ja, wir waren halt spazieren, haben uns unterhalten, und plötzlich war's dann passiert." - Na super, tolle Beschreibung...
    Deshalb bekommst du von mir jetzt hier eine ausführlichere! :smile:
    Also, kennengelernt hab ich meinen Freund im Sportverein - ich hatte daheim eine Geburtstagsliste von allen Mitgliedern, hab die Geburtstage auch in meinen Kalender eingetragen und deshalb meistens dran gedacht, wenn jemand Geburtstag hatte. Meinen Freund kannte ich zu dem Zeitpunkt noch kaum - ich wußte, wer er war, da er aber äußerst selten im Training war und wenn, auch nicht mit mir geredet hat (außer vielleicht "Hallo" und "Tschüs" oder so), kannte ich ihn nicht wirklich.
    Eines Tages kam er dann doch mal ins Training, und weil ich in meinem Kalender gesehen hatte, daß er vor einigen Tagen Geburtstag gehabt hatte, hab ich ihm halt gratuliert - einfach nur so, aus Freundlichkeit, weil ich dachte, er freut sich vielleicht, von Verliebtheit/Gernhaben/Toll Finden war damals noch keine Spur.
    So sind wir ins Gespräch gekommen, er hat gefragt, ob ich Lust hab, mit ihm zu trainieren (Tischtennis), und wir haben öfter zusammen gespielt (da das Jugendtraining bei uns ziemlich schlecht war, war das so ziemlich das erste Mal, daß mir jemand wirklich was beigebracht hat --> er spielt nämlich brutal gut). Wir haben angefangen, uns immer mehr zu unterhalten, auch über private Dinge, nicht nur oberflächlich, irgendwie hatte ich von Anfang an das Gefühl, ihm vertrauen zu können, ich hab mich einfach wohlgefühlt in seiner Gegenwart.
    Daß es ihm genauso geht, hab ich eigentlich ziemlich schnell gemerkt - bloß dachte ich, es wäre nur auf rein freundschaftlicher Ebene. Erstens, weil ich mich nicht für sonderlich attraktiv gehalten hab, und zweitens, weil ich mir nicht vorstellen konnte, daß er mit seinen 22 Jahren sich für mich mit 16 (gut, fast 17) Jahren interessieren könnte.
    Irgendwie sind wir mal auf das Thema Freundschaftsarmbänder gekommen, er hat erzählt, daß eine Exfreundin von ihm immer den ganzen Arm voll davon hatte, ihm aber nie eins schenken/machen wollte. Da ich das ziemlich gut kann (ich war auf zahlreichen Freizeiten mit dabei... *g* :grin:), hab ich mich daheim hingesetzt und ihm so ein Band gemacht - nicht, um irgendwie in die Fußstapfen seiner Ex zu treten, sondern einfach, weil ich ihn nett fand und ihm eine Freude machen wollte. Gefreut hat er sich auch riesig (vor allem, weil er da schon total in mich verliebt war) - und mich noch am selben Abend, als wir allein vor der Halle auf dem Boden saßen, gefragt, ob ich mal Lust hätte, mit ihm wegzugehen, ins Kino, was trinken oder so. Ich wollte schon - immerhin fand ich ihn wirklich lieb und süß und hatte mich, obwohl ich mir das selbst noch nicht so richtig eingestehen wollte, auch in ihn verliebt - hatte aber irgendwie plötzlich Angst. Vor einfach allem. Er war schon 22, ich erst 16, ich dachte, er wäre bestimmt schon viel erfahrener als ich, hätte ganz andere Erwartungen an eine Beziehung, ich wußte nicht, was meine Eltern sagen würden, ganz zu schweigen von den Leuten aus dem Verein, sein Leben war ganz anders als meines (er arbeitete schon, ich war noch in der Schule), ich hielt ihn für erwachsen - und mich noch für viel zu jung.
    Klar, das war nur eine Frage, ob wir mal was zusammen unternehmen - kein Heiratsantrag, aber irgendwie gingen mir da eine Menge Dinge in den Kopf, einerseits Angst/ein ungutes Gefühl, andererseits aber auch die Tatsache, daß ich ihn gernhatte und wirklich Lust hatte, mich mal länger mit ihm zu unterhalten, einfach Zeit mit ihm zu verbringen. Dementsprechend fiel dann auch meine Antwort aus: "Ähh... hmmm... ja... wieso nicht?"
    Was bei mir aber einfach Unsicherheit war, hielt er für einen mißglückten Versuch meinerseits, nein zu sagen. Er dachte, die zögerliche Antwort wäre nur deshalb gekommen, weil ich ihn eigentlich nicht mochte, aber nicht unhöflich sein wollte.
    Tja, so passierte dann erstmal gar nichts mehr, keiner von uns redete darüber, außerdem waren dann sowieso 2 Wochen Ferien. Danach war irgendwie alles ganz schön komisch - einerseits mochte ich ihn ja immer noch, andererseits wußte ich aber auch nicht so recht, wie ich jetzt mit ihm umgehen sollte. Es war zwar eigentlich alles wie vorher, wir haben uns unterhalten, zusammen gelacht und alles, aber irgendwie stand diese Frage zwischen uns, es war nicht mehr dasselbe unbeschwerte Gefühl da wie vorher.
    Einige Tage später waren wir (also, bestimmt so 10, 15 Leute vom Verein) abends noch weg, was trinken, er war auch dabei. Jörg, mein (inzwischen) bester (damals aber auch schon guter) Freund, wollte mich heimbringen, aber irgendwie hat es sich dann ergeben, daß er (also, mein jetziger Freund) mich heimgebracht hat. Es war Freitag abend, und da hat er nochmal gefragt, ob ich jetzt das Wochenende vielleicht Zeit hätte, mit ihm wegzugehen. Ich wußte nicht, was ich machen sollte, einerseits wollte ich, andererseits hatte ich Angst... aber ich hab zugestimmt. Wir haben uns dann für Sonntag mittag ins Kino verabredet.
    Als er dann kurz vorher nochmal angerufen hat, war ich schon dabei, mich fertigzumachen (duschen, Haare waschen/machen, Kleider raussuchen... *wahhh*Gott, war ich nervös!). Er so: "Klappt das jetzt heute?" Ich: "Ja, klar, um drei." Er: "Also, bis dann!" Eigentlich wollte er - wie ich später erfahren hab - absagen. Weil er dachte, ich hätte der Verabredung nur zugestimmt, weil ich nett sein wollte, und wollte eigentlich gar nicht mit ihm weggehen. (wie gesagt, meine Antworten kamen alle recht zögerlich...) Gott sei Dank hat er's nicht getan!
    Und was passierte dann? Wir sind weggegangen, der Film war zwar wirklich grottenschlecht (Scary Movie - *bäh* geht da bloß nicht rein!), aber der Rest dafür umso besser! Wir waren noch was trinken, haben uns vier (!!) Stunden am Stück einfach nur unterhalten, Spaß gehabt, uns einfach total gut verstanden. Ich war wahnsinnig froh, daß ich mich doch getraut hatte - ich wußte da schon: Selbst wenn wir nicht zusammenkommen, Freunde werden wir auf jeden Fall! :smile:
    Das Wochenende darauf waren wir nochmal was trinken, haben uns wieder ewig lang unterhalten. Es hat einfach Spaß gemacht, wir haben uns immer besser kennengelernt, ich hab ihm Dinge erzählt, die sonst kaum jemand von mir wußte (schon gar nicht nach so kurzer Kennenlern-Zeit), und er mir auch. Spätestens da hatte ich mich WIRKLCH in ihn verliebt. (vor allem, da wir uns ja auch zwischen den Verabredungen noch zweimal die Woche im Training gesehen haben) Danach waren wir noch etwas spazieren - ich hätte gern einfach seine Hand genommen, hab mich aber nicht getraut (ihm ging's übrigens genauso, wie er mir später erzählt hat... :grin:). Wir wollten beide die Verabredung noch nicht beenden, deshalb sind wir mit seinem Auto noch rumgefahren - einfach ziellos durch die Gegend, er hat mir gezeigt, wo sein bester Freund wohnt, wir waren in sämtlichen Nachbarorten, sind schließlich auch an der Sporthalle gelandet und dort auf dem Parkplatz stehengeblieben. Es war dunkel, wir waren allein, offensichtlich ineinander verliebt - und es ist NICHTS passiert! :grin: Gar nichts. Wir haben uns weiter unterhalten, mehr nicht. Irgendwie fand ich es selbst schon lustig, dachte so, hmmm, ist ja eigentlich die perfekte Situation, um sich einfach zu küssen oder so - hab mich aber nicht getraut, und er wohl auch nicht.
    Inzwischen waren wir auch bei uns im Verein Gesprächsthema Nr. 1... klar, ich als einziges weibliches Mitglied und zu dem Zeitpunkt noch Jugendspielerin, er als "erwachsener" Herrenspieler... da gab's schon einiges an Gerüchten. Von harmlosen Sticheleien, lieb gemeinten Anspielungen bis hin zu "Für die bist du doch gar nicht gut genug!" (was sich mein Freund von einem Mannschaftskollegen anhören mußte - nur weil er "nur" einen Realschulabschluß und KFZ-Elektriker gelernt hat, ich aber auf dem Gymnasium bin) Im Großen und Ganzen wurden wir aber mit Wohlwollen betrachtet. :grin: Die meisten Leute da waren ja schon älter (so grob zwischen 30 und 50), deshalb fanden sie's glaube ich ganz süß, was sich da zwischen uns entwickelt hat. Ich war ja sowieso noch die "Kleine", und mein Freund hat mit seinen 22 Jahren auch zu den jüngsten Herrenspielern gehört (er hat zwar voll dazugehört, aber im Vergleich zu den meisten anderen, die schon verheiratet waren/Familie hatten, war er halt doch noch ziemlich jung).
    Mein bester Freund hat mir dabei auch ziemlich geholfen, denn er war erstens der einzige, der sowohl mich als auch meinen noch-nicht-Freund kannte und zweitens schon erwachsen (35 damals) und damit auch ziemlich erfahren. Er hat mir zugehört, mir gute Ratschläge gegeben und auch so einfach unterstützt - er war auch der erste, dem ich es dann erzählt hab, als wir zusammengekommen sind, und er hat sich wirklich für mich gefreut. :smile:
    Tatsächlich zusammengekommen sind wir dann bei unserer dritten Verabredung. Das war am 2. Dezember 2000, (hmm... auch schon fast anderthalb Jahre her...), als wir zusammen auf dem Weihnachtsmarkt waren. Also, so "richtig" ist da auch noch nichts passiert - es war lustig wie immer, wir haben uns unterhalten, er hat sich zwischendurch bei mir eingehängt (allerdings mehr so aus Spaß) und mich ab und zu leicht an der Schuler/am Rücken berührt/festgehalten, aber nur, damit wir uns im Gedränge nicht verlieren. Als der Weihnachtsmarkt um 9 zugemacht hat, sind wir noch etwas durch die Stadt gelaufen. Ich hätte echt Lust gehabt, einfach seine Hand zu nehmen oder so, hab mich aber wieder nicht getraut. Ich weiß eigentlich gar nicht warum, denn zu dem Zeitpunkt war mir klar, daß wir früher oder später zusammenkommen würden, und daß er auch in mich verliebt war. Andererseits hatte ich aber auch nicht den Anspruch: "Heute muß es unbedingt passieren!", ich wußte, es wird passieren, wir haben Zeit.
    Wir sind zurück zu seinem Auto gelaufen und heimgefahren. Auf dem Heimweg hat er gefragt, ob ich noch Lust hätte, mit zu ihm
    zu gehen (er wohnt auch noch daheim, hätte er eine eigene Wohnung gehabt, hätte ich bei diesem Vorschlag wohl ein mulmiges Gefühl bekommen...). Tja, und da waren wir dann bei ihm. Sein Zimmer war ziemlich klein, aber das wußte ich ja schon aus seinen Erzählungen. Einzige Sitzgelegenheit war (außer einem Schreibtischstuhl) sein Bett, ich hab mich erstmal umgeschaut, er hat mir Fotos/Zeitungsausschnitte von diversen Tischtennisspielern bzw. ihm selbst von früher gezeigt, war wirklich interessant, weil ich die Leute ja kenne, wie sie heute aussehen und so. Von Annäherungsversuchen war da wirklich noch keine Spur, aber irgendwie war es auch so schön - ich hab mich einfach wohlgefühlt in seiner Gegenwart, und wie gesagt, ich hatte es ja nicht eilig. Dann haben wir ferngesehen. Wir saßen/lagen halb nebeneinander auf seinem Bett, und irgendwie hat es sich dann ergeben, daß mein Kopf auf seiner Schulter zu liegen kam. Ich hab noch gemeint: "Du bist bequem!" *hihi* - war er aber auch! Ja, und dann, beim Fernsehen, haben sich unsere Hände, die erst nur nebeneinander lagen, plötzlich gefunden - auf einmal hat einfach alles gestimmt, ich weiß noch, wie ich unsere Hände als Silhouette vor dem Fernsehbildschirm gesehen hab, und obwohl es das erste Mal war, daß wir uns überhaupt an den Händen gehalten haben und so aneinandergekuschelt dalagen, hat es sich total "richtig" angefühlt - als hätte ich noch nie etwas anderes gemacht.
    Ich dachte früher auch immer, das Gefühl müßte ganz komisch sein, wenn man dann auf einmal zusammen ist, war es aber gar nicht. Irgendwie war es ganz selbstverständlich, und gleichzeitig wunderschön. Wir sind dagelegen, er hat meine Haare gestreichelt, ich hab mich an ihn gekuschelt, wir haben uns geküßt. Viel mehr ist an diesem Abend nicht mehr passiert, vor allem, weil ich irgendwann heimmußte. Als wir aufgestanden und die Treppe runtergegangen sind, hat er wieder meine Hand genommen. Da war ich irgendwie total erleichtert (so blöd es klingt...), daß wir WIRKLICH zusammen waren, daß es tatsächlich passiert war. :smile:
    Ja, und so hat unsere Beziehung angefangen, die jetzt mittlerweile schon über ein Jahr lang hält. Wir haben uns Zeit gelassen - aber das war es wert! :engel:
    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen... :smile: Falls du überhaupt die Geduld hattest, das alles durchzulesen...

    Suzie
     
    #7
    Suzie, 26 März 2002
  8. User 1515
    User 1515 (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.695
    198
    813
    Single
    Der Satz ist echt herrlich. :grin: "grausam... wohl überwunden" *lolwech* :grin:

    ------------------------------

    Ich möchte an dieser Stelle erstmal bei allen bedanken, die bis jetzt schon so viele schöne Liebesgeschichten erzählt haben. Habe alle mit Freude gelesen. :zwinker2:


    Bitte postet weiterso... :smile:
     
    #8
    User 1515, 26 März 2002
  9. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Liegt wohl daran, dass viele die "stille Übereinkunft" bevorzugen, als extra zu fragen "willst du mit mir zusammen sein" *lol*.
    Nur kann man sich da ganz schön wo reinmanövrieren, wenn der andere ne andere Auffassung von der Beziehung hat... das alles nur mal vorne weg.

    Ich bin vielleicht net das Paradebeispiel für "wie seit ihr zusammengekommen" aber ich werds trotzdem mal posten :smile:
    Mein jetziger Freund und ich haben uns in einem Chat kennengelernt und haben uns nach 2 Monaten mal zum Einkaufen getroffen. Damals hatte ich noch einen Freund, also war net mehr drinnen.
    Mein Freund hat mich dann aber verlassen und ich bin mit meinem "Chat-Freund" ein paar mal am Wochenende weggegangen. Hab auch immer bei ihm übernachtet und zwar immer brav auf der Couch. Dann waren wir auf einem Weinfest und sind doch etwas lustiger zu ihm nachhause gekommen. Und ich hab mich irgendwie net zwischen Couch und seinem Bett entscheiden können *lol*. Im Endeffekt bin ich dann in seinem Bett gelandet und dann waren wir zusammen. Endeeee (und komplett ohne Hollywoodromantik)

    Wir waren dann auch mal auseinander und sind eigentlich so ziemlich auf dieselbe Art und Weise wieder zusammengekommen - jaja :grin:
     
    #9
    Teufelsbraut, 26 März 2002
  10. User 1515
    User 1515 (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.695
    198
    813
    Single
    OffTopic!

    -------------------------------

    Na? Anfangspost nicht gelesen?
    Genau so, bringt mir/uns die Beschreibung rein GARNIX! :frown: Wie Suzie so schön sagte: "Na super, tolle Beschreibung".
    Also... Immer schön das Anfangspost lesen! :zwinker2:
     
    #10
    User 1515, 26 März 2002
  11. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ich werde jetzt sicher NICHT die intimen Details dieser Liebesnacht vor dir ausbreiten, nur damit du dann ganz genau weißt, wie wir zusammen gekommen sind *looool*.

    Und wir sind nun mal zusammengekommen, weil wir miteinander im Bett waren- Punkt, Ende.
    Wie ich gemerkt habe, dass wir uns für einander interessieren? Wir konnten stundenlang quatschen, hatten eine Menge Spaß und haben immer unterschwellige Botschaften ausgeteilt, dass wir sexuell aneinander interssiert sind.
     
    #11
    Teufelsbraut, 26 März 2002
  12. User 1515
    User 1515 (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.695
    198
    813
    Single
    Ähhh... Hallo !!!
    Guckt dir mal die anderen Stories an, dann weisst du was ich meine. Entweder du liest dir erst den Anfangspost desjenigen durch und antwortest dann korrekt oder lässt es ganz einfach.
    Man sagt ja auch immer: Wenn man nix produktives zusagen hat (ich meine das jetzt allgemein und nicht auf dein Post bezogen!) dann lässt man es ganz einfach!


    Also deine Reaktion verstehe ich nun überhaupt nicht, denn scheinbar hast du mein Anfangspost ÜBERHAUPT NICHT gelesen! Ich zitiere:
    Und das hat nun echt nix mit irgendwelchen privaten Sex-Sachen oder sowas zu tun! *KopfSchüttel* :rolleyes:
     
    #12
    User 1515, 26 März 2002
  13. inkubator
    Gast
    0
    nuja, nix spektakuläres, aber ich schreibs dennoch mal nieder...

    kennengelernt hab ich meine freundin über meine (ähem, *schäm*) (ex-)frau. first contact war bei einem kollegen zuhause, wir machten uns bereit für eine party. sie tänzelte ins wohnzimmer und ich war zunächst mal einfach nur hingerissen. keine liebe, keine andersweitigen gedanken, ich war ja noch liiert und hatte keine ambitionen meine frau zu verlassen und sie hatte ebenfalls noch nen freund. obwohl, die beziehung zu meiner frau kriselte damals schon ein wenig...

    wir sahen uns desöfteren, ich merkte mit der zeit wie sie den kontakt suchte zu mir, rief mich desöfteren an wegen kleinigkeiten und so weiter :smile:

    da meine frau eher weniger meinen musikgeschmack teilte kam es, dass wir immer öfter an verschiedene parties gingen. meine jetzige freundin und ich teilen aber den gleichen geschmack und so kam es halt, dass wir zusammen an eben diese parties gingen und wir lernten uns besser kennen, und lieben. an einer dieser parties kam es mehr zufällig als geplant dazu dass wir es uns gemütlich gemacht haben auf ner wolldecke und ich legte meinen kopf in ihren schoss und genoss das gefühl der geborgenheit, ein gefühl dass ich schon lange nicht mehr erfahren habe da meine frau doch eher gefühlskalt ist während meine emotionen brodeln. sie fing an mein gesicht, mein hals, meine arme, meine brust zu streicheln und es durchströmtem mich wohlige, lange vermisste schauer, schauer des verlangens nach liebe, geborgenheit und verständnis. obwohl ich ein sexuel doch eher aktiver mensch bin spürte ich komischerweise keinerlei verlangen nach sex, dachte zunächst nicht mal dran.

    auf der zugfahrt von der party nach hause kam es irgendwann natürlich zur verabschiedung und es traf mich wie der blitz. sie schaute mich an wie mich noch nie ein mensch angeschaut hat. in ihrem brunnen der seele loderten 1000 und eine emotion die sie alle in meine abschoss und ihre augen faszinierten, elektrisierten mich. meine gefühlssensoren waren auf maximal-empfang geschaltet und erfuhren eine kleine, kurzzeitige überladung. eine emotionsballung die ich im moment nicht verarbeiten konnte. ich konnte mich nicht abwenden und schon gar nicht mehr wehren sie zu küssen. leider waren noch einige kollegen von ihr und mir dabei die natürlich alle wussten, dass ich noch immer zusammen war mit meiner frau. da ich nicht wollte, dass meine freunde von meiner neue liebe wissen bevor ich es meiner frau beichtete, zwang ich mich meine lippen von den lippen meiner herzensfrau zu trennen und tat so, wie wenn alles seinen normalen lauf genommen hätte und verabschiedete mich, nicht ohne meiner freundin noch einmal tief in ihre seele zu blicken, eine seele die mir von diesem moment an offen stand, bereit zur erkundung.

    nun fing eine schlimme zeit an für mich, auf der einen seite die glücksgefühle weil ich die gewissheit hatte was ich schon länger vermutete auf der anderen seite mein schlechtes gewissen gegenüber meiner frau. ich fühlte mich verpflichtet mich von meiner frau zu trennen da ich nicht mehr zu unserer beziehung stehen konnte. ob es was werden würde mit cida (ich nenn sie jetzt mal beim namen) wusste ich damals noch nicht sicher, da ihre und meine situation äusserst verworren war und noch immer ist (siehe mein beitrag "die krux, mit einer frau.....").

    es gingen 2 wochen ins land, ich überlegte hin und her (es erstaunte mich nicht so sehr dass meine frau nichts merkte), probierte kontakt herzustellen zu cida, was aber irgendwie nicht so klappen wollte. sie hatte ebenfalls angst bekommen vor dem was kommt und zog sich zurück.

    endlich, endlich gelang es mir ein treffen zu verabreden. ich verabredete mich mit ihr an einer party (wo sonst?) und ich nahm mir ganz fest vor klartext zu sprechen mit cida. ich wartete an der party auf die ankunft von cida, laberte dort irgendwelchen scheiss rum, traf mich dort mit kollegen bis mich eine frau von hinten attackierte und "Überraschung" schrie. meine freudige überraschung wich blankem entsetzen als ich die stimme erkannte, die stimme gehörte einer freundin meiner frau die irgendwie mitbekommen hat dass ich an dieser party war und, nobel wie sie nunmal ist, gleich meine frau auch noch mitschleifte. ich war in der tat äusserst überrascht und war dezent erleichtert dass cida noch nicht da war, da es mit sicherheit bereits an diesem tag zum bevorstehenden show-down gekommen wäre (high-noon an einer goa-party. sozusagen).

    10 minuten später traf dann meine liebe ein und sie interpretierte die anwesenheit meiner frau irgendwie falsch (nunja, wie sollte sie es denn auch interpretieren wenn ich sie an diese party einlade?) und hatte wenig freude.

    es gingen wieder 2 wochen ins land (die zweitschlimmste zeit in meinem leben) in welchen ich mich in meine gedankenwelt einschloss, mir meine sms-finger wundschrieb um mit cida sprechen zu können die sich aber vor mir abschottete. endlich, endlich erweichte sie sich dazu, sich noch einmal mit mir zu treffen. an einem ort wo mich meine frau sicherlich nicht vermutete. wir trafen uns und das feuer der leidenschaft klomm sich uns beiden das rückenmark empor. nach wenigen augenblicken der schüchternheit (ich erinnerte mich an ähnliche situationen, die lagen allerdings ca. 20 jahre zurück) konnten wir unseren gefühlen nicht mehr erwehren und wir küssten uns leidenschaftlich (wir waren nicht alleine, was auch gut so war). wir leerten ein paar flaschen wein (teure sache das, wie ich aber erst später herausfand :smile: ) und gaben uns unseren gefühlen hin. komischerweise verspürte ich nach wie vor keinerlei sexuelle anziehungskraft obwohl ich zu diesem zeitpunkt bereits daran dachte. im gegenteil, ich spürte angst wenn ich an sex mit cida dachte. und sie ist nicht gerade unattraktiv, wenn sie verliebt ist, strahlt sie eine unglaubliche erotische energie aus. irgendwann eröffnete ich ihr, dass egal was passiert ich mich von meiner frau trennen werde da ich mich in sie verliebt habe. mein schlechtes gewissen meiner frau gegenüber wuchs und wuchs.

    am nächsten tag deichselte ich es so, dass ich mich wieder mit cida treffen konnte und wir gingen in mein studio wo ich ihr ein kleines ständchen komponierte und wir uns ein wenig näher kamen. wie gesagt, sexuel lief auch da gar nichts, wir beide hatten eigentlich keine lust und vor allem angst was zu machen, was dem anderen nicht so passte. dass ich mich trennen wollte von meiner frau war ja schon seit dem vorigen tag klar. ich erzählte cida von meinem schlechten gewissen meiner frau gegenüber und da platzte es aus cida raus. meine liebe herzensallerliebste ehefrau betrog mich seit jahren nach belieben. alle wussten es, nur ich nicht. ich hatte mir zwar gedanken darüber gemacht ab und zu, hatte aber keinerlei beweise oder nähere hinweise. naja, schlecht für mich, ich fühlte mich ziemlich beschissen aber auch ein wenig bestätigt, bestätigt darum, dass ich einmal mehr bewisen bekam dass man sich auf seine gefühle einfach verlassen kann und vor allem sollte. es war aber auch gut für mich, mein schlechtes gewissen war auf einmal wie weggeblasen. es war vielleicht nicht ganz sauber von mir 4 wochen zu warten mit meiner message an meine frau und gefühlsmässig habe ich sie sicherlich auch betrogen, aber gegen rumficken mit was weiss ich wievielen männern kann man was unternehmen als gegen das äusserst starke gefühl der liebe, das überkommt dich einfach so...

    nunja, was dann kam, kann man sich vorstellen, es folgte die schlimmste zeit meines lebens, die trennung von meiner frau verlief alles andere als ruhig, ich musste meine frau im spital besuchen wegen eines (wahrscheinlich beabsichtigt) verunglückten selbstmordversuches, unsere "freunde" versuchten mich zu beinflussen und sprachen schlecht über cida und, und, und... naja, hier hör ich jetzt mal lieber auf, es wurde unschön...

    der geneigte leser, die geneigte leserin frägt sich vielleicht, woher die freundin meiner frau wusste dass ich an dieser party mit cida abgemacht hatte. nunja, eine woche zuvor war ich mit dem mann dieser frau skifahren und ich zog ihn (leider) ins vertrauen und gestand ihm meine liebe zu cida. dass ich ihm nicht ganz so vertrauen konnte zeigte sich daran, dass wir ein paar tage später an einem geburtstagsessen waren und danach mein handy unauffindbar war. jemand hatte es mir geklaut. nunja, wie ich später herausfand, war das eben diese neugierige freundin, die der versuchung nicht widerstehen konnte mein offen rumliegendes handy zu klauen und so an den sms-verkehr zwischen cida und mir zu kommen. und so kam sie an informationen, die ganz bestimmt nicht für ihre gehirnwindungen bestimmt waren...

    zum glück liegt das nun ein wenig mehr als ein jahr hinter mir, aber meine frau hab ich noch immer am hals...

    ausführlich genug, MrX? :smile:
     
    #13
    inkubator, 27 März 2002
  14. Vivie
    Gast
    0
    uff...das wird jetzt ´ne lange Geschichte.
    Angefangen hat´s eigentlich damit, das ich ein gewisses Forum recht häufig besuchte. Nach ´ner ganzen Weile als User wurde ich dann von "ihm", der damals gerade Admin dort war, per ICQ angesprochen ob ich ned Moderatorin in jenem Forum werden möchte. Ich hab spontan zugestimmt und somit blieb es nicht aus, das man täglich miteinander chattete, um was für´s Forum zu besprechen. Allerdings blieb es eigentlich von Anfang an, nicht nur bei diesen "geschäftlichen" Themen. Teilweise gingen unsere Chat über 10 Stunden und mit der Zeit bemerkte ich, wie sehr ich auf den Abend wartete, um ihn "wiedersehen" zu können.
    Mein damaliger Freund ging immer öfter allein schlafen und nach ca. einem Monat kam es gar soweit, das ich ins Bett ging, wenn mein (mittlerweile Ex-)Freund aufstehen musste. Das gab mir dann irgendwann zu denken, doch wollte ich es mir nicht wirklich eingestehen, das ich da mehr als Freundschaft empfand.
    Letztendlich kam das ganze durch eine Art Rollenspiel raus. Als "Scully" eingeschnappterweise "Mulder´s" Entschuldigungen zurückwies, haben wir beide wohl gemerkt das da mehr ist, als wir zugeben möchten. Gesagt hat trotzdem erstmal keiner was. Irgendwann kam es wohl durch "Verständigungsprobleme" dazu das es "raus kam". Wir redeten aneinander vorbei, was unser Gespräch völlig verwirrte. Daraufhin haben wir beschlossen uns gegenseitig eine Mail zu schreiben, in der wir einfach mal rauslassen, was wir denken und wie wir fühlen. Tja...diese Mails stimmten in vielen Punkten überein und damit war es sozusagen raus. Allerdings war damit noch nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen. Ich hatte schließlich ´nen Freund und er ´ne Freundin. Erst waren wir der Meinung, das wir das ganze der Freundschaft willen einfach versuchen zu ignorieren. Allerdings funktionierte das gerade mal ein paar Stunden. Ich war damals völlig hin- und hergerissen, wusste nicht was tun.
    Nun sieht das ganze anders aus. Mein (ex-) Freund ist Vergangenheit und "wir" sind mittlerweile sogar verlobt :smile:
     
    #14
    Vivie, 27 März 2002
  15. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sodelle, ich geb dann also auch meinen Senf dazu *ggggg*, aber vorneweg hab ich noch ne Frage: Wie macht man diese "quote"s? *bin ja noch neu hier* *nixkapier*

    Aber jetzt zu meiner "Geschichte"...
    Kennengelernt hab ich meinen Schatz übers Internet :grin: Ich hab mich da mit 'nem anderen Chatter unterhalten und er hat immer wieder dumme Kommentare eingeworfen :eek4: Ich hab mich dann halt auch mal "privat" (so kleine Fensterchen für nur 2 Personen) unterhalten, ihn ausgequetscht was er so gerne mag und so. Leider hab ich dann aber das Problem gehabt, dass der Chat, in dem wir uns immer getroffen haben, bei mir auf dem PC nichtmehr funktioniert hat (funktinoiert immernochnicht :frown:)... Also hab ich ihm eine sogennante "Chatmail" und er hat geantwortet und das ging dann immer so hin und her... Eigentlich war da noch nix weltbewegendes in den Mails... Nur halt so über interessen und sowas... Was wir inner Freizeit machen etc. "Standartzeug" also *ggg* Dann ging der Chat mal dazwischendrin wieder und wir haben Tag und NAcht (naja - is ein bisschen übertrieben, aber jede freie Minute) miteinander gechattet... Und irgendwie war er mir doch seeeeehr sympathisch... Ich hab dann auch mehrere Bilder von ihm bekommen *immer noch gerne angugg* und wollte ihn dann in den Pfingstferien eigentlich kennenlernen (also zu ihm fahren)... Das durfte ich aber nicht :cry: weil meine Mutter das nich erlaubt hat *schnief*... Nagut - dann hieß es eben ausharren... Der Chat ging malwieder nichtmehr (und seit dem geht er auch nichtmehr *schnüff*), aber dafür sind wir zu ICQ übergetreten.... Vor dem ersten Versuch haben wir auch schon getellt... und danach ist das immer mehr geworden... Ich hab ihn immer lieber gewonnen, v.a. weil er so schüchtern war und so (hat man da schon irgendwie gemerkt)... In den großen Ferien konnte ich ihn dann endlich kennenlernen (da war meine Sis dabei *ggg*)... :grin: Als ich aus dem Zug gestiegen bin (waren immerhin 450 km), war ich sofort hin und weg von ihm *ggg* Allerdings wusste ich, dass er in ein anderes Mädchen aus seiner Nähe verliebt war :flennen: aber die wollte nix von ihm.... Aber er hatte halt die Hoffnung doch noch nicht aufgegeben ;-)) Naja... er oder besser gesagt sein bester Freund hat meiner Sis und mir dann die Stadt gezeigt und wir ham zu viert die Jugendherberge gesucht (da ham meine Sis und ihc übernachtet) Als wir die gesucht ham, da hab ich ihn schon immer so von der Seite angeschielt.... wollte halt sehen, ob er mich auch anguggt und ob er mich mag und so... Danach sind wir dann durch die gegend gefahren (mit der Straßenbahn) und er und ich sind nebeneinander gesessen... Entgegen meiner sonstigen Schüchternheit (ich bin normalerweise SEHR schüchtern!) hab ich dann meine Hand auf die seine gelegt *einfach so verliebt war/bin* naja - er hat mich erstma verdattert angeguggt, aber auch nix dagegen gemacht... Und dann hab ich auch noch meinen Kopf an seine Schulter gelehnt... Naja... Wir sind halt dann händchenhaltend durch Leipzig gelaufen... Am Abend dann (so ab ca. 22 Uhr) sind wir vor der Jugendherberge rumgesessen... ich hab mich da auf so ne Holzbank gelegt und meinen Kopf auf seinen Schoß... Und nachdem sein Freund dann gegangen war (sonst hätte er Ärger mit seinen ellies bekommen) und meine Sis sich auch zur Ruhe begeben hat, sind wir da draußen halt allein rumgesessen... und warn total verlegen... wir ham irgendwie gar nich miteinander geredet... Irgendwann is mir dann kalt geworden und er hat mir seinen Pulli gegeben (ich LIEBE diesen Pulli *Gggggg* schicksalpulli :zwinker:) und mich dann gefragt, ob mir noch kalt wäre.... ich hab dann verneint (*mist* *ärger*) - war mir auch nicht... Er meinte, sonst hätte er mich gewärmt... Naja... wir sind dann da halt so rumgelegen/rumgesessen und ich hab meine kalten Pfötchen an seinem warmen Bauch bzw. Rücken gewärmt... Und irgendwann hatta sich dann zu mir runtergebeugt und mich geküsst... Total schüchtern und zart und lieb... War sein erster Kuss... Meiner zwar nicht, aber mir kams vor wie mein erster... Er war soooo total zärtlich und lieb:drool: .... Und ich konnte gar nicht genug von ihm kriegen!! Naja - irgendwann musste er dann auch nach hause :frown: Aber das WE hatte ja noch zwei tage - und die waren Himmlisch.... *schwääärm* :drool: :drool:

    Sodelle, ich hoffe, dass das ausführlich genug war!
    Wir sind jetzt seit dem 17. august 2001 zusammen *G*

    Byechen
    Dat Bealeinchen
     
    #15
    Bea, 27 März 2002
  16. angie
    angie (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo erstmal...
    also ich kannte meinen jetztigen freund schon ca. 2 monate bevor ich mit ihm zusammen gekommen bin! wir haben uns übers internet kennengelernt und jeden tag gechattet,telefoniert und uns emails geschrieben. bei unserem ersten treffen passierte erstmal noch garnix (dazu muss ich sagen das ich zu der zeit als wir uns kannten n freund hatte mit dem es mies lief, aber von dem ich trotzdem nicht so richtig loskam) ...klar an diesem abend habe ich so richtig gemerkt das ich viel mehr als freundschaft für ihn empfinde! und auch von seiner seite waren stärkere gefühle...:herz:
    ich glaub ich habe auf alles geachtet: geruch auf alle fälle er hatte n super parfum dran! gestik, sein lächeln, seine augen...einfach alles was man beim telefonieren und chatten nicht sehen kann! nunja ich habe dann 2 tage später mit meinem freund schluss gemacht.:grin: und 4 tage später sind wir zusammen auf ne party von meiner freundin. war natürlich viel relaxter da ich nun "frei" für ihn war...wie das auf partys so ist war eben auch alkohol im spiel, ich war etwas angeheitert und dadurch lockerer drauf. wir haben viel geredet und so und als wir dann von ner in der nähe liegenden tanke zurück liefen (haben jackys geholt da keiner vorhanden war auf der party) hat er meine hand genommen...wow! ich war so happy! hatte so kribbeln im bauch...nunja irgendwann hat er dann den arm um meine schulter gelegt! als wir wieder auf der party waren, saßen wir auf der couch aneinandergekuschelt und waren einfach nur glücklich! an diesem abend haben wir uns auch zum ersten mal geküsst! es war alles so schön, seine wärme zu spüren, seinen geruch einzuatmen...wow! hab ihn dann auch an diesem abend mit zu mir genommen...allerdingslief da nix! nur kuscheln und streicheln und knutschen...:engel:...das war alles so schön, neu...es war so schön! (vor allem wenn man ca. 3 monate in ner beziehung war in der man sich nicht geliebt gefühlt hatte!)
    ja das war der wichtigste tag in meinem leben! denn ich habe meinem mr.right gefunden! und ich lass ihn niemehr gehen!
    :herz:
    wir sind nun über ein jahr zusammen und ich liebe ihn von tag zu tag mehr!

    sodelle, das wars erstmal...
    grüßle angie:grin:
     
    #16
    angie, 27 März 2002
  17. snot
    Gast
    0
    bevor MrX da weiter meine freundin anpöbelt will ich mal ein paar details liefern, nach denen er da so giert.

    es fing im chat schon damit an, daß wir uns gegenseitig über unsere sexuellen gewohnheiten ausgefragt haben. wie es dazu genau kam, weiß ich nimmer, aber im chat ist sowas ja auch immer viel leichter.
    als wir uns dann trafen, haben wir uns halt auch ständig sehr kritisch gemustert - ich hab ihr zumindest ständig auf den hintern gestarrt :smile:
    ihre übernachtungen auf meiner couch waren darauf zurückzuführen, daß ich sie zu nix drängen wollte und sie aber gerne gedrängt worden wäre.
    das hat sie mir allerdings erst am nächsten tag "gestanden" - wiedermal im chat.
    aber wenigstens war jetzt alles klar.
    und eines nachts, als sie wiedermal unschlüssig im türrahmen stand und ein langes gesicht machte, hab ich einfach für sie beschlossen, daß sie sich augenblicklich in mein bett zu legen hatte - basta.
     
    #17
    snot, 27 März 2002
  18. Sommer2000
    Gast
    0
    hi
    ich bin über einen blöden zufall mit viel glück und schicksal mit
    meiner freundin zusammen gekommen...
    aber wenn ich dir sage wie es war wirste es nich glauben...weils echt komisch war...

    CYA Sommer
     
    #18
    Sommer2000, 27 März 2002
  19. Tajänchen
    Gast
    0
    Hallo MrX,

    Mein Schatz und ich haben uns vor 3 Monaten zufällig beim chatten kennengelernt. Eigentlich wollten wir beide nur mal kurz chatten, daraus sind dann aber irgendwie 4 stunden geworden und seitdem chatten wir eigentlich täglich, wenn es sich einrichten läßt.

    Langsam aber sicher sind unsere Gefühle füreinander immer stärker geworden. Bevor wir uns das erste Mal real getroffen haben war uns beiden schon klar, dass wir unheimlich viel füreinander empfinden.

    Ich musste dann aus beruflichen Gründen zu ihm in die Nähe und wir haben uns das erste Mal getroffen. Es war ganz gut, dass es bei keinem von uns zu hause war, weil wir uns dadurch wohler gefühlt haben. Am Anfang waren wir beide noch recht verhalten, wobei er noch total nervös war (er hat immer mit seinen Bändern am Pullover gespielt)! Aber irgendwann ist die Stimmung dann lockerer geworden und es war ein wunderschöner Abend. Wir haben Musik gehört, irgendwann haben wir uns umarmt und miteinander gekuschelt. Naja und irgendwann am Abend haben wir uns dann auch geküsst. Eigentlich kann man sagen, dass wir erst an dem Abend richtig zusammen gekommen sind. Leider ist es nicht ganz so einfach, weil wir ca. 250km auseinander wohnen.

    Zwei Wochen später haben wir uns bei ihm getroffen und ein geniales Wochenende miteinander verbracht!

    Wir chatten immernoch fast täglich, telefonieren und schreiben uns sms, wobei es uns schon etwas schwer fällt, weil die Gefühle für einander immer intensiver und stärker werden, wir uns aber nur sehr selten sehen können

    Als Fazit könnte man sagen, dass es inzwischen wie eine feste Beziehung auf Distanz geworden ist. Ob man sich im Internet, oder im Urlaub... kennengelernt hat macht eigentlich keinen unterschied mehr.

    Liebe Grüße...
     
    #19
    Tajänchen, 27 März 2002
  20. User 1515
    User 1515 (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.695
    198
    813
    Single
    thx to snot :smile:
    Teufelsbraut: Ich vergebe dir! *lol* :grin: :zwinker2:

    Sommer2000: hey! ich glaube alles! :grin:
    erzähl doch mal!

    An Alle Anderen:
    Danke für eure Stories. Ja die Ausführlichkeit war sehr gut und ich hab wieder was gelernt. :zwinker2:

    Wer also noch gerne eine Story von der Seele schreiben möchte... ich würde mich freuen. :smile:
     
    #20
    User 1515, 27 März 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - [Frage] zusammen gekommen
XxboomxX
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2013
7 Antworten
DeeDee94
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Januar 2013
5 Antworten
Test