Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frage zu Buch.de

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von krava, 29 August 2007.

  1. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Hallo an alle

    Ich brauche mal eure Meinung zu folgendem:

    Ich hab am 30.7. zwei Bücher bei www.buch.de bestellt. Geliefert wurden sie am 4.8., die Rechnung kam am 1.8. per Email.
    Auf der Rechung steht wortwörtlich folgendes:
    Sie haben ein 30-tägiges Widerrufsrecht ab Erhalt der Ware.
    Entscheiden Sie in Ruhe, ob Ihnen ein Artikel gefällt.


    Ich hab die Bücher zuerst gar nicht ausgepackt (sind eingeschweißt), weil ich mir nicht sicher war, ob ich sie behalte und dachte mir, dass ich ja ein 30tägiges Rückgaberecht habe.

    Am 17.8. bekam ich schon die erste Zahlungserinnerung per Mail, da war ich mir aber immer noch unsicher, ob ich die Bücher behalten soll bzw. hab mich noch umgeschaut, ob ich sie irgendwo günstiger kriegen kann.
    Heute, am 29.8. dann per Post die erste Mahnung mit 3,00 € Mahngebühr! :eek:

    Wie versteht ihr das denn?
    30 Tage sind doch 30 Tage oder? Ab Erhalt der Ware wäre also ab dem 4.8. gerechnet und das sind jetzt noch keine 30 Tage. Selbst ab Rechnungsdatum sinds noch keine 30. :ratlos:

    Muss ich also zahlen, obwohl ich die Bücher anschließend vielleicht noch zurückschicke? Das macht doch keinen Sinn.

    Ich hab mich inzwischen übrigens entschlossen, die Bücher zu behalten, aber ich sehs irgendwo nicht ein, jetzt 3€ mehr zu bezahlen.
    Versteh nur ich das mit den 30 Tagen so?
     
    #1
    krava, 29 August 2007
  2. glashaus
    Gast
    0
    Das Widerrufsrecht ist in diesem Fall vermutlich nicht mit den Zahlungsbedingungen gekoppelt.
    Ist zwar unlogisch, da gebe ich dir recht, aber das handhaben manche halt so. Wieso hast du nicht gleich bei der ersten Zahlungserinnerung nachgefragt?
     
    #2
    glashaus, 29 August 2007
  3. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    30 tage Widerrufsrecht heißen doch nicht, daß Du solange nicht zahlen brauchst....:eek:
     
    #3
    Novalis, 29 August 2007
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Hab ich irgendwie nicht dran gedacht bzw. dachte nicht, dass ein paar Tage später gleich eine Mahnung kommt. Ich dachte, die geben mir noch die vollen 30 Tage Zeit.

    Also soll ich erstmal zahlen und ein paar Tage später dann die Ware zurückschicken oder wie? Man zahlt doch nichts, was man nicht behalten will. :ratlos:
     
    #4
    krava, 29 August 2007
  5. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Steht auf der Rechnung keine Zahlungsfrist drauf?
     
    #5
    User 37583, 29 August 2007
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Hab eben noch mal geschaut. Es steht drauf "Überweisen Sie nach Erhalt der Ware", also keine genaue Frist. Im Übrigen widerspricht das ja total dem Rückgaberecht. :ratlos:
    Ich hab grade eine Mail an buch.de geschickt. Mal sehen, was die antworten.

    Wenn ich bzgl. der Zahlungsfrist falsch liege, zahl ich die 3€ natürlich, bleibt mir ja dann nichts anderes übrig. War dann aber sicherlich meine letzte Bestellung bei buch.de, denn das große "In Ruhe entscheiden, ob einem die Ware gefällt" entfällt dann ja. Ruhe hab ich dann ja eben nicht oder ich muss was zahlen, was ich dann wieder zurückschicke. Und wie krieg ich dann mein Geld wieder?
     
    #6
    krava, 29 August 2007
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ist nicht ungewöhnlich. Dein Geld bekommst du wiede zurück überwiesenr, solange du innerhalb der 30 Tage zurückschickst, aber zahlen musst du vorher, wenn auf der Rechnung "Nach Erhalt" steht, dann meinen sie eigentlich anscheinend "So schnell wie möglich nach Erhalt" :smile:

    Hätten sie aber ruhig mal n genaues Datum draufschreiben können...:ratlos:
     
    #7
    Numina, 29 August 2007
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Ist ja echt umständlich. Doch auch für die, wenn die dann evtl. zurückbuchen müssen. :ratlos:
    Na ja ich überweise dann mal, bin aber trotzdem mal gespannt, ob die meine Mail noch beantworten. Man darf ja ruhig mal nachfragen.:zwinker:
     
    #8
    krava, 29 August 2007
  9. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Wär tatsächlich praktischer, wenn man dann zahlen müsste, wenn man entschieden hat die Ware zu behalten, also nach den 30 Tagen...aber man steckt in dem Händler eben nicht drin :ratlos:
     
    #9
    Numina, 29 August 2007
  10. Haeffy
    Benutzer gesperrt
    48
    0
    0
    nicht angegeben
    ............
     
    #10
    Haeffy, 29 August 2007
  11. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du im Laden etwas kaufst bezahlst du es doch auch gleich, selbst wenn du es eventuell einige Tage aus irgendwelchen Gründen wieder zurückbringst.

    Ich würde aber vermutlich vorerst auch einfach den Rechnungsbetrag ohne die Mahngebühr bezahlen, wenn du die Bücher behalten willst.
     
    #11
    Chielo, 29 August 2007
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja da hast du schon recht, aber da ist es auch weniger umständlich mit Geld-zurück und so. Aber das müssen ja die Händler entscheiden, wie sie es handhaben.
    Ich überweise den normalen Rechnungsbetrag und dann mal sehen. :zwinker:
     
    #12
    krava, 29 August 2007
  13. Til
    Til (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    nicht angegeben
    Du hast das Widerrufsrecht völlig mißverstanden :grin:
     
    #13
    Til, 29 August 2007
  14. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Sorry, aber das ist doch wirklich naiv.
    Du kannst doch nicht ernsthaft denken, daß Dir etwas geschenkt wird.
    Das Widerrufsrecht soll schwankende Kunden davon zu überzeugen ersteinmal zu kaufen.
    Dann entdeckt der Kunde, daß er nicht nur zurücksenden muß, sondern ja auch das Geld schon überwiesen hatte und sagt sich: "Ach egal..."
    Das steigert den Umsatz.
     
    #14
    Novalis, 29 August 2007
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Wer hat was von schenken gesagt? :ratlos_alt:
    Es ging nur um die Frage, wann man bezahlen muss - nicht ob überhaupt.
     
    #15
    krava, 29 August 2007
  16. Zufällig generierter Name
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich finds aber auch naiv. Widerruf heißt ja nicht, dass bis zum Widerruf der Vertrag keine Gültigkeit besitzt. Und bis dahin müssen die vertraglichen Pflichten eingehalten werden.
     
    #16
    Zufällig generierter Name, 29 August 2007
  17. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Es ging mir bei meiner Äußerung nicht ums Schenken, sondern darum, daß einem sprichwörtlich im Kapitalismus nichts geschenkt wird.
    Und das wiederum sollte sagen, daß hinter jeder Serviceleistung, wie dem angebotenen Widerrufsrecht, ein erhoffter finanzieller Vorteil steckt.

    So wie Du Dir das ganze vorstellst, wäre das ein verschenkter finanzieller Vorteil.
     
    #17
    Novalis, 29 August 2007
  18. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Also ich denke,
    du mußt nach Erhalt der Ware zahlen.
    Denn stell dir vor was wäre,
    wenn alle 30 Tage warten würden.
    Das kostet dem Unternehmen ne Menge Zinsverluste und alles.
    Und dann kommt nach 30 Tagen raus dass der/die überschuldet ist und man gar nichts kriegt.
    Das wäre Wahnsinn für Unternehmen.
    Ich denke auch dass diese Lösung Sinn macht,
    denn wieviele tauschen wohl um?
    Jemand der online kauft wird wohl eher selten umtauschen denke ich.
    Den Aufwand mit wieder verpacken, zurück schicken und alles tut man sich dann wohl eher nicht an
    Daher denke ich auch,
    dass der Aufwand minimal ist.
    Du kannst auch davon ausgehen, dass die Zahlungen durch ein Programm überwacht werden und wenn was zurück kommt bedarf es nur weniger Klicks um das Geld online zurück zu schieben.
    Also kein wirklich großer Mehraufwand.
    Eher ein Gewinn weil durch dieses Recht mehr Leute kaufen.



    Gruß
     
    #18
    Ostwestfale, 1 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frage Buch
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
HyperboliKuss
Off-Topic-Location Forum
7 Mai 2010
4 Antworten
Apfeltasche
Off-Topic-Location Forum
14 Juni 2005
3 Antworten