Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frage zu Sterilisation bei Frauen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Chabibi, 19 November 2004.

  1. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Hallo zusammen !

    Also ich hab mich kürzlich mit einer Bekannten unterhalten. Sie hat im Dezember einen Beratungstermin beim FA bzgl. Sterilisation. Sie hat zwei Kinder und ist sich sicher das sie keine weiteren möchte. Und um sicher zu gehen (die Kiddies waren mehr oder weniger "Unfälle" (aber süße... :gluecklic )) will sie diesen Weg gehen. Sie ist jetzt 29 und wird nächstes Jahr 30. Sie meint um das ganze vom Sozialamt bezahlt zu kriegen müsse der Eingriff noch dieses Jahr passieren. Eine andere Bekannte meinte nun aber dass eine Sterilisation bei Frauen unter 30 erst bei mindestens 4 Kindern gemacht werden dürfe... Wie sieht das jetzt aus ? Kann sie sich jetzt erst sterilisieren lassen wenn sie 30 ist und müsste dann selbst zahlen oder gibts in "Sozialfällen" da Ausnahmen ? Und wie wäre es wenn sich eine sterilisierte Frau aus welchem Grund auch immer doch noch ein Kind wünschen würde. Wäre eine künstliche Befruchtung noch möglich ?

    Hab mich mit dem Thema im Hinblick auf die Frau (trotz meines Alters) noch nie beschäftigt... :grin: :cool1:
     
    #1
    Chabibi, 19 November 2004
  2. sonny01
    Gast
    0
    Hallo
    Soviel ich weiss wird eine Steri nur noch dieses Jahr von den Kassen bezahlt. Ob der Arzt es bei ihr macht, obwohl sie noch keine 30 ist, hängt von ihm ab. Bei einer Freundin von mir wurde es auch früher gemacht, sie hat 2 Kinder. Das das von der Anzahl der Kinder abhängig gemacht wird höre ich zum ersten mal. Ich selber war grad 31 und hatte erst 1 Kind. Auf jeden Fall kann ihr der Arzt genaue Informationen geben, ebenso bei der Beratung des Verfahrens der Steri. Da gibt es auch mehrere Möglichkeiten, nur abklemmen (dann ist eine Rückgängigmachung eher möglich), veröden usw. Sie sollte sich aber auch erkundigen ob wenn sowas später mal tatsächlich anliegen sollte, dann von den Kassen bezahlt wird. Das ist meines Wissens nämlich nicht der Fall. Möglichkeiten dann nochmal schwanger zu werden gibt es, aber die Chancen das es dann klappt, sind geringer.
    Einen Rat möchte ich ihr auf den Weg geben:
    Sie soll sich die Art der Steri genau überlegen und beraten lassen was für sie das richtige wäre, ebenso ob sie es wirklich machen lassen will. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das ich mir vor 6 Jahren sowas von sicher war niemals wieder Kinder zu bekommen. Heute bereue ich diesen Schritt zutiefst. Man weiss nie was einem im Leben noch erwartet.
     
    #2
    sonny01, 20 November 2004
  3. Chabibi
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Das ist eben der Punkt. Ich kenn sie und sie hat in der Hinsicht nicht erst einmal ihre Meinung geändert... :ratlos:
     
    #3
    Chabibi, 20 November 2004
  4. Leety
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    Verliebt
    Ich ich finde das das schon zimlich krass ist sich mit 29 schon zu sterilieriern. Das kann man ja nur in den seltesten fällen rückgängig machen und selbst die bekommen dann mit einer geringeren Warscheinlichkeit Kinder. Am ende kommt es so das sie mit 35 vieleicht noch ein Künd sich wünscht und dann da steht und halt nichts machen kann. Wenn der FA ei guter FA ist dem das wohl der Patienten am Herz legt wird er ihr von der Sterilisation abraten (haben selber FA in der Familie).
     
    #4
    Leety, 20 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frage Sterilisation Frauen
Nathas
Aufklärung & Verhütung Forum
8 November 2016
4 Antworten
kaninchen2710
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
4 Antworten
steve2485
Aufklärung & Verhütung Forum
17 Mai 2016
17 Antworten
Test