Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frage zum Thema Bewerbung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von chrizz85, 14 März 2009.

  1. chrizz85
    Gast
    0
    Hi

    Ich hab nen blödes Prob und hoffe, dass mir hier jemand ev. helfen kann. Worum es geht:

    Ich bin jetzt 23 und werde im Juli 24. Vor ca. 6 Jahren habe eine Ausbildung angefangen in der ich mich einfach nicht wohl gefühlt habe. Anstatt zu kündigen und/oder zu wächseln habe ich so lange Scheisse gebaut bis ich gefeuert wurden bin. Seit dem habe ich von meinen Eltern gelebt und habe mich einen Dreck um etwas neues gekümmert. Meine Eltern meinten zwar oft zu mir "mach ma hinne" aber so wirklich was gemacht hab ich nie..... Ich weiß, dass das so richtig doof von mir war und so langsam sind mir die Augen aufgegangen und nun möchte ich doch einiges ändern und endlich mein eigenes Geld verdienen. Jetzt hab ich nur bedenken, ob ich überhaupt noch etwas finde... Wie umschreibt man z.B. in der Bewerbung am besten die Zeit wo man nichts getan hat usw....

    Jetzt will ich was ändern finde aber keinen Mut dies zu tun weil ich mir denke "jetzt ist es eh zu spät"....

    Danke schonmal

    Gruss
    Chris
     
    #1
    chrizz85, 14 März 2009
  2. flored
    flored (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo.

    du könntest die Zeit als "Orientierungszeit" darstellen. Hast du irgendwelche Nebenjobs gemacht? Das könntest du dann ja im Bewerbungsgespräch erzählen, es ist heute schon irgendwie normal, dass man eine Zeit lang "nichts" macht...
    Ich habe jetzt auch ein halbes Jahr Pause. Werde die Zeit mit Praktikas, bewerbungen, jobben überbrücken müssen. Kenne also das Problem der Motivation bzw. Perspektivlosigkeit.
    Hast du irgendwelche Hobbies?
    Ich bin jetzt auf der Suche mich erstmal selbst zu finden, und damit meine Beziehung auf Trap zu halten. Wichtig ist, den Kontakt mit Freunden nicht abzubrechen etc.
     
    #2
    flored, 16 März 2009
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wie genau verliefen denn die Jahre?
    Wirklich einfach gar nichts gemacht? Oder hier und da mal gejobbt, irgendwelche Kurse gemacht etc.? Irgendwas, das man in etwa als "Fortbildung" darstellen könnte???

    Wenn nein, dann bleibt wohl nur die Wahrheit. DIe ist zwar nicht schön, aber eben auch nicht zu ändern. Um trotzdem keinen megakurzen Lebenslauf zu haben, solltest du deine schulische Ausbildung genauer darlegen. Welchen Schulabschluss hast du denn? Schreib evtl. deine Hauptfächer, deine Abschlussnote und so was mit rein, einfach damit der TExt etwas mehr wird.

    @flored
    Es stimmt schon, dass es heutzutage leider normal ist, auch mal arbeitslos bzw. ARbeit suchend zu sein, aber da kann man zumindest jobben bzw. Fortbildungen besuchen. Das macht sich im Lebenslauf sicher anders als mehrere Jahre einfach gar nichts tun.
    Und es ist auch ein Unterschied, ob man mal 6 Monate lang raus ist oder so lange wieder anscheinend der TS.

    @TS
    Du bist grade mal 23 - da kann es noch nicht zu spät sein!!!
    In welchem Bereich willst du denn jetzt suchen? Noch mal einen Ausbildungsplatz oder einfach einen Job? Das dürfte bei den Chancen sicher auch noch mal einen Unterschied machen.
    LEicht wirds sicher nicht werden, aber das ist es mit einer akademischen Ausbildung auch nicht. Wichtig ist deine Einstellung und dass du nicht gleich aufgibst, bevor du überhaupt angefangen hast.
    Versuche, möglichst viel über persönlichen Kontakt zu machen, dann sparst du dir die Hürde mit dem Lebenslauf und der schriftlichen Bewerbung vielleicht.

    Viel Glück!
     
    #3
    krava, 16 März 2009
  4. glashaus
    Gast
    0
    Ich hab die Chose letztes Jahr mit meinem Exfreund durchgemacht.

    Wie die anderen schon sagten: Was hast du in der Zwischenzeit gemacht? Kannst du die Lücke irgendwie füllen/rechtfertigen oder hast du nur zu Hause rumgegammelt?

    Auf jeden Fall solltest du im gesamten Bewerbungsvorgang Wert auf persönlichen Kontakt legen: Anrufen, Hinfahren, persönlich Bewerbung abgeben, evtl. Praktika antreten/nach Praktika fragen, etc.
     
    #4
    glashaus, 16 März 2009
  5. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Sag bloß nicht dass du nichts gemacht hast. Wenn die Lücke nur 1-3 Monate beträgt könntest du sie auch im Lebenslauf weglassen. Wenn das in die Jahre geht wirds schwierig. Im Endeffekt musst du dann dazu stehen. Hast du die Ausbildung wenigstens abgeschlossen???
     
    #5
    User 56700, 16 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frage Thema Bewerbung
Diorama
Off-Topic-Location Forum
13 Oktober 2009
10 Antworten
anna2293
Off-Topic-Location Forum
26 Dezember 2007
4 Antworten