Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fragen zu Bewerbungsunterlagen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von ~batidakirsch~, 12 September 2006.

  1. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Ich habe mal ein paar Fragen zu meinen Bewerbungsunterlagen:

    -wenn ich in meine Unterlagen ein Deckblatt mache, was soll da draufstehn? (Bewerbungsunterlagen von... als...? Datum auch noch dazu evtl. Name der Firma?)

    -kommt es eher schlecht an, wenn man das Foto einscannt und auf das Deckblatt druckt? Oder besser Bild darauf kleben?

    -Muss ich dann auf meinen Lebenslauf auch extra noch mal ein Bild kleben?

    -muss der Lebenslauf immer noch genau nach diesen Zeileneinteilungen sein ?(hab das mal in der 10. Klasse gelernt..ewig lang her)
    Oder reicht es, wenn er klar strukturiert und übersichtlich ist?

    Habt ihr sonst noch eventuelle Tipps für mich? :smile:
     
    #1
    ~batidakirsch~, 12 September 2006
  2. hary101
    Kurz vor Sperre
    170
    0
    0
    vergeben und glücklich
    also wenn du am Deckblatt ein foto raufgibst brauchst du im lebenslauf keines mehr! zum foto kommt auf die auflösung draufan!
    zum deckblatt schreib einfach drauf als was du dich bewirbst!
    naja war jetzt gerade bei so einen kurs da haben wir bewerbung und lebenlslauf geschrieben! hab dir mal meinen per pn geschickt!
    lg
     
    #2
    hary101, 12 September 2006
  3. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Batida,

    ein sauberes Deckblatt ist schonmal gut. Es gibt keine festen Regeln was da draufgeschrieben werden muß. Ich würde Deinen Namen draufscheiben und dann "Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als ...", bzw "... um eine Anstellung als ...".

    Wenn Du einen wirklich guten Drucker hast, kannst Du Dein Bild vorne draufdrucken. Das hat den großen Vorteil, daß die Bewerbung im großen Stapel gleich mit einem Bild verbunden werden kann. Wenn der Drucker keine Fotoqualität hat, ist es besser, ein gutes Foto dort aufzukleben. Dann brauchst Du natürlich auch kein zweites Foto mehr.

    Der Lebenslauf muß keine festen Maße oder so haben, aber er muß klar strukturiert sein, so daß man ihn gerne und leicht lesen kann und er muß vor allem lückenlos sein. Wenn da ganze Jahre fehlen, ist das sofort ein Minuspunkt.

    Bis jetzt habe ich zwar nur ein paar mal Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit der Personalabteilung eingestellt, aber wenn Du möchtest, kann ich gerne einen Blick über die Unterlagen werfen, wenn Du sie mir zuschicken möchtest.

    Gruß

    Gregor
     
    #3
    dummdidumm, 12 September 2006
  4. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Die Firmen wollen in der Regel meistens ein loses Foto haben. Das dient dazu, es an die eigenen Unterlagen heften zu können. Wenn du in eine engere Auswahl kommst macht sich eine Firma ja meistens auch Notizen und Dokumente fertig, auf die sie das Foto klammern zwecks der Übersicht! Also ja, kommt eher schlecht an. Ein normales Pass- bzw. Bewerbungsfoto sollte immer dabei sein.

    Wieso kleben? Ein Foto macht man an den Unterlagen mit einer Büroklammer feste.


    Da kommt es schwer darauf an wo und als/zu was man sich bewirbt. Wenn du in die Medien gehst, irgendeinen gestalterischen Kram anstrebst, dann sieht es eine Firma evtl. sogar gerne wenn man ein wenig herumexperimentiert bzw. verfremdete Formen der Bewerbung benutzt. Allerdings sollte IMMER eine klare Strukturierung erkennbar sein. Der Chef, der Personalleiter oder wer auch immer sollten innerhalb weniger Momente den Lebenslauf überfliegen können und die wichtigsten Informationen ohne Probleme herrausfiltern können.

    Jein! In dem Abschnitt im Lebenslauf indem du Computerkenntnisse, Führerscheine, sportliche Aktivitäten und dergleichen einträgst darf ruhig eine Menge stehen. Es darf auch bekannt sein das du dich mit dem Internet beschäftigst, das du vieleicht Modeelautos zusammenbaust oder auch Musik selber komponierst/machst. Das sind alles Dinge aus denen man evtl. positive Eigenschaften herausinterpretieren kann.
     
    #4
    DerRabauke, 12 September 2006
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich kann dem Rabauken nur Recht geben!

    Also ich würde auch auf jeden Fall ein normales Passfoto nehmen und auf gar keinen Fall eins vom Drucker, das kommt ganz sicher nicht gut an, zumindest hatte damals meine Ausbildungsleiterin mal gesagt "ach gott, da waren bewerbungen dabei... manche haben sogar ein gedrucktes bild genommen, fürchterlich"...

    Ich hatte damals auf dem Deckblatt stehen "Es stellt sich Ihnen vor..." dann ein Bild und meinen Namen :grin: Hört sich zwar irgendwie bekloppt an, aber ist wohl gut angekommen.

    Was den Lebenslauf betrifft: Das Wichtigste ist, dass er übersichtlich ist!
     
    #5
    User 37284, 12 September 2006
  6. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich hab gelernt, dass man ein Foto kleben soll und Tackern oder eine Büroklammerbefestigung eher lapidar aussieht und keinen guten Eindruck macht.
     
    #6
    SexySellerie, 12 September 2006
  7. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Naja, Kinder in Arabien lernen auch den Umgang mit einer AK47 :engel:
     
    #7
    DerRabauke, 12 September 2006
  8. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Bei uns hat es immer geheißen, man solle auf jeden Fall ne Büroklammer nehmen! Allerdings weiß ich gar nimmer, wie ich das befestigte, ich glaube mit so einem abziehbaren klebestreifen.
     
    #8
    User 37284, 12 September 2006
  9. Pushy
    Pushy (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde Fotoecken nehmen. Gibts in jedem Schreibwarenladen. Da kannst du das Foto reinschieben, dann hast Du keine hässlichen Abdrücke von der Klammer und es ist auch nicht geklebt.
     
    #9
    Pushy, 12 September 2006
  10. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Was ist denn das für ein dummer Vergleich? :kopfschue
    Das hat man mir mal in einem Bwerbungstraining bei der Barmer erzählt. Man solle das Foto kleben, aber für den Fall, dass das Foto auf dem Postweg abfällt, den Namen auf die Rückseite des Fotos schreiben.
     
    #10
    SexySellerie, 12 September 2006
  11. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Es ist doch eigentlich bloss wichtig das die Firma mit dem Foto arbeiten kann.
    Es dient eigentlich ledeglich der Orientierung bzw. Einprägung, mal abgesehen von dem Aspekt des Eindruck gewinnens.
    Die Firma macht sich also Notizen zu jedem Bewerber der in die nächste Runde kommt und heftet an diese das mitgeschickte Foto. So fällt es den auszuwählendenen leichter die Bewerbungen zu bearbeiten.
    Ich habe sogar gelernt ZWEI Fotos mitzuschicken. :grin:

    Das sollte nur zeigen das nicht alles gleich vernünftig und richtig ist, bloss weil man es mal so gelernt hat.
    Also doch kein ganz so dummer Vergleich... :zwinker:
     
    #11
    DerRabauke, 12 September 2006
  12. GSi
    GSi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Da hab ich andere Erfahrungen gemacht. Ich hab mich vor ein paar Monaten bei ca. 10 Firmen beworben und wurde von jeder zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Das Foto war mit auf das Deckblatt gedruckt.
     
    #12
    GSi, 12 September 2006
  13. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Und ich habe mich vor 3 Jahren bei mind. 50 Firmen beworben, mit Passfoto, und wurde ebenfalls zu mind. 20 Tests und nochmal 10-15 Vorstellungsgesprächen eingeladen.
    Was sagt das jetzt aus?
     
    #13
    DerRabauke, 12 September 2006
  14. GSi
    GSi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Was Deine Antwort aussagen soll weiß ich nicht ... aber meine soll sagen, dass eine Bewerbung nicht zwangsweise wegen einem gedruckten Bild beiseite gelegt wird.
     
    #14
    GSi, 12 September 2006
  15. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Stimmt, ABER eine Bewerbung mit Paßfoto kommt IMMER durch :grin:
     
    #15
    DerRabauke, 12 September 2006
  16. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    noch mehr Fragen...

    Ja, ich denke auch, dass ich ein Passfoto nehme.

    Sieht auch irgendwie nach mehr aus, als ein aufgedrucktes, finde ich.
    Aber müssen es dann unbedingt diese größeren Bewerbungsfotos sein? Die sind so teuer...
    Ich habe mir jetzt ein paar schöne normal große Passfotos machen lassen. Die haben sogar einen Rand drumherum, sehen also nicht so billig aus. Könnte ich die auch nehmen?

    Und noch eine Frage: Sollte ich alle Praktikumbestätigungen beilegen, also auch die Bestätigung von vor 4 Jahren, als ich ein Schülerpraktikum auf der Realschule gemacht habe?

    Off-Topic:
    Heißt das eigentlich Praktikumbestätigung oder Praktikumsbestätigung? Das erstere, oder?


    Danke, für das Angebot, aber ich habe noch keine Bewerbungen geschrieben, bin erst noch am entwerfen.
     
    #16
    ~batidakirsch~, 13 September 2006
  17. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Würdest du das Praktikum von vor vier Jahren nicht dabeilegen würde das ja bedeuten das du der Firma Potenzial zum Interesse verschweigst. Das könnte einigen unter Umständen das Genick brechen. Also auf jeden Fall dabeilegen. Hast du auch Praktikumsbewertungen? Ebenfalls mit rein! :zwinker:

    Du musst eine Bewerbung mal so sehen.
    Da sind evtl hunderte die sich um eine einzige Stelle bemühen. Jeder versucht natürlich sich ins rechte Licht zu rücken und dem Betrieb zu zeigen, das er der richtige Azubi/Angestellte wäre. D.h. je mehr positive Aspekte du in deine Bewerbung einfliessen kannst, umso besser. Zum Schluss hin, wenn wirklich nurnoch eine Hand voll Bewerber im Rennen sind, können Kleinigkeiten wie PraktikumSbestätigungen oder -bewertungen das allesentscheidende kleine Tröpfchen sein.
    Also hau raus was du zu bieten hast und verschone die Firma bloss nicht! :zwinker:
     
    #17
    DerRabauke, 13 September 2006
  18. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ok,zu Befehl! :tongue:
     
    #18
    ~batidakirsch~, 13 September 2006
  19. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Da wäre ich aber extrem vorsichtig damit. Für Gestaltungsberufe würde ich eher nicht dazu raten, extravagant gestaltete Sachen zu machen. Erstens lehnt man sich als "Neuling" weit aus dem Fenster und macht eher Fehler. Zweitens zeigt man sein gestalterisches Können in den Arbeitsbeispielen (sofern die verlangt sind) und nicht in der Bewerbung.

    Also eher extrem zurückhaltend gestalten in diesen Berufen.
     
    #19
    metamorphosen, 13 September 2006
  20. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Für gestaltende Berufe bewerbe ich mich sowieo nicht, sondern für kaufmännische. :smile:
     
    #20
    ~batidakirsch~, 13 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fragen Bewerbungsunterlagen
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
steve2485
Off-Topic-Location Forum
29 Juni 2016
2 Antworten
Test