Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fragen zu Phenol

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Summergirl91, 24 März 2009.

  1. Summergirl91
    0
    Hi Leute,
    unser Lehrer hat uns für morgen mehr oder weniger eine Ex in Chemie angekündigt, nur hab ich letzte Stunde leider so gar nciht aufgepast und verstehe im Buch auch nicht wirklcih viel. Vlt sollte ich dazusagen, dass ich zwar in der 12ten bin aber das erst mein 2. Jahr Chemie ist (neusprachlicher Zweig)
    Also meine Frage warum löst isch Phenol besser in Lauge alsin Waser und warum als Ion besser als normal. Warum bildet isch das Ion überhaupt und es bleibt nicht einfach so? Und warum löst sich Phenol in etwas Säure nicht, wenn die Konzentration erhöht wird allerdings schon? Hat das was mit Ampholyten zutun?
    Jetzt schon vielen Dank!
     
    #1
    Summergirl91, 24 März 2009
  2. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Ionen lösen sich in Wasser generell besser, weil diese leicht hydratisiert werden können. Das heißt es lagern sich viele Wassermoleküle an das Ion.
    Wasser ist ja ein Dipol, am Sauerstoff partiell negativ, am Wasserstoff partiell positiv geladen.
    Wenn du jetzt NaCL reinkippst, dann lagern sich Wassermoleküle mit dem partiell negativ geladenen Teil an das positiv geladene Na+-Ion und umgekehrt mit dem negativ geladenen CL--ion

    Beispiel am Phenol:
    Wenn das Phenol in basicher Lösung vorliegt, gibt es ein Proton ab und an deinem benzolring hast du noch ein negativ geladenes O-Atom.
    (Ich weiß nicht ob du weißt, dass sich die Ladung gleichmäßig aufgrund von verschiedenen Mesomeren verteilt, aber ist nicht weiter wichtig.)
    An dieser negativen Ladung lagern sich die Wassermoleküle bevorzugt mit ihren beiden Wasserstoffen an und bilden Wasserstoffbrückenbindungen.
    Somit ist das Phenolion gut lösbar.

    In etwas Säure löst sich Phenol nur ganz schwach, weil die Säure nicht stark genug ist um das Phenol zu protonieren.
    Es ist eine Gleichgewichtsreaktion und bei wenig Säure, wird auch ganz wenig Phenol protoniert.
    Wenn du eine stärkere Säure nimmst, bzw mehr Säure, dann verschiebt sich das Gleichgewicht in Richtung des protnierten Phenols, was als Ion wieder gut lösbar ist.
     
    #2
    Mitbewohner, 24 März 2009
  3. Summergirl91
    0
    Gut, größtenteils hab ichs glaub cih verstanden:smile:
    Aber ein paar Fragen hab ich noch.
    1. Wenn die Ladung doch verteilt ist, dann gibt es doch praktisch keinen richtigen Punkt, an dem eine negative Teilladung ist, also lagern sich die h einfach überall an?
    2.Warum löst sich etrwas indem es HBB macht? Ist doch dann verbunden oder nicht? oder ist das dann mi dem Lösungsmittel verbunden?
    3. Unter welchen Umständen wird denn aus dem Phenol ein Ion?
     
    #3
    Summergirl91, 24 März 2009
  4. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    Off-Topic:
    mein gott, ich hasse chemie so unendlich viel. jedes mal, wenn ich mein gehirn dort ein bisschen eintunken will, fühlt sich das nur ätzend an. niemals. ich werde chemie niemals gern haben. vorher sterb ich.

    danke für die aufmerksamkeit ;o
     
    #4
    squarepusher, 24 März 2009
  5. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    1.) Das ändert sich so schnell, das kann man nicht einmal beobachten. Deswegen kann man annehmen, dass die negative Ladung über das ganze molekül gleichzeitig verteilt ist. Und somit lagern sich rundherum Wassermoleküle an.

    2.)Wasserstoffbrückenbindungen sind keine echten Bindungen.
    Es besteht nur eine große Anziehungskraft zwischen freien Elektronenpaaren und Wasserstoffatomen.
    Und wenn da jetzt ein Phenolation im Wasser schwirrt und rundherum ein freies Elektronenpaar anbietet, bilden die Wassermoleküle mit ihrem Wasserstoff liebend gerne Wasserstoffbrücken aus.
    Und sobald sich die Wassermoleküle darum anordnen, ist das Phenolation von den anderen Phenolationen getrennt, somit im Wasser gelöst.
    Ich hoffe das war jetzt verstädnlich hehe

    3.)Entweder es reagiert als Säure und gibt im alkalischen Medium ein Proton ab, oder es reagiert als Base und nimmt im sauren Medium ein Proton auf.
    Phenol ist also ein Ampholyt, weil es je nach Reaktionspartner als Säure oder base reagiert.
     
    #5
    Mitbewohner, 24 März 2009
  6. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Phenole reagieren im Gegensatz zu den anderen Alkoholen eher/bevorzugt sauer, daher ist es auch logisch, das es sich in alkalischen Lösungen besser Löst als in sauren ( MWG )
     
    #6
    Prof_Tom, 24 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fragen Phenol
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
steve2485
Off-Topic-Location Forum
29 Juni 2016
2 Antworten
Test