Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

fragen zu studienkosten

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Rielle, 23 Oktober 2006.

  1. Rielle
    Rielle (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    103
    1
    Verliebt
    weiß jemand wieviel man pro semester bezahlt??
    und wie finanzeirt man sich so etwas wenn die eltern zu wenig verdienen, man aber trotzdem auch kein bafög bekommt ??
     
    #1
    Rielle, 23 Oktober 2006
  2. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Na ja.. auf privaten bezahlt man so ca. 500euro aufwärts monatlich..

    bei staatlichen UNIs soll man wohl 500pro Semester zu den üblichen Gebühren für Semesterticket usw zahlen..

    wie das an FHs geregelt ist, weiss ich allerdings net.
    na ja, wenn man kein BaFög kriegt muss man halt jobben gehn oder sowas..

    vana
     
    #2
    [sAtAnIc]vana, 23 Oktober 2006
  3. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Also bei uns sind es meines Wissen der übliche Semesterbeitrag von knapp 155€ (ist für Ticket etc.) plus ab nächstem Semester 500€ Studiengebühren.

    Du kannst dir eine Studentenkredit nehmen!
     
    #3
    StolzesHerz, 23 Oktober 2006
  4. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    [QUOTE='[sAtAnIc]wie das an FHs geregelt ist, weiss ich allerdings net.[/QUOTE]
    An FHs gibt es/bzw wird es auch Studiengebühren geben, selbstverständlich abhängig vom Bundesland.
    An meiner FH kommen noch zusätzlich 85€ "Verwaltungsgebühr" hinzu.

    Tja, wie schon gesagt wurde: Studienkredit oder Jobben...
     
    #4
    crimson_, 23 Oktober 2006
  5. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Bei uns sind es 165 € Sozialbeitrag und ab SoSe 07 500 € Studiengebühren.

    Finanzierung ist wie gesagt wurde durch Studienkredit möglich. Nebenbei arbeiten gehen und das Geld verdienen, geht natürlich auch. :zwinker:

    Außerdem sollte man auch die Kosten für die Lehrbücher und andere Materialen nicht unterschätzen... kann je nach Studiengang schon mal ziemlich teuer werden.
     
    #5
    User 7157, 23 Oktober 2006
  6. Rielle
    Rielle (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    289
    103
    1
    Verliebt
    studienkredit?? also ich will wohl jobben gehn... aber wie sieht es aus mit WGs?? da ich in enschede studiren will muss ich dann täglich mitm zug hin (15 min entfernt) und da wäre es ja besser gleich in der nähe zu wohnen...
    habt ihr damit erfahrungen gemacht??
     
    #6
    Rielle, 23 Oktober 2006
  7. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    wegen 15 minuten willst du umziehen?
    in 15 minuten kommt man hier in berlin nichmal bis vor die haustür ^^
     
    #7
    Fireblade, 23 Oktober 2006
  8. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Täglich 15 minuten mit dem Zug fahren findest du jetzt nicht wirklich viel, oder? :ratlos:

    WGs gibt es natürlich auch zu Genüge. Da musst du dich nur frrühzeitig drum kümmern.
     
    #8
    User 7157, 23 Oktober 2006
  9. Rielle
    Rielle (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    289
    103
    1
    Verliebt
    ja klar aber da die umstände zuhause auch nicht die besten sind (ich sag nur meine eltern) wäre ein umzug garnicht so schlecht.... meine eltern wollen mich ja eh rausschmeißen... finanziell unterstützen wolln se mich auch net weil sei meinen ich brauch so was extravagantes nicht und ich solle verkäuferin werden, wie jeder normale mensch... gehts noch?? also hier eskaliert die situation andauernd... deswegen bin ich auch net so scharf drauf hier zu bleiben... außerdem muss ich ja auch niedderländisch lernen... und das geht am besten im land selber ^^
     
    #9
    Rielle, 23 Oktober 2006
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ähm, in welcher klasse bist du denn jetzt?
    wenn du in den niederlanden studieren willst: hast du dich schon informeirt, ob deine fächer in englisch oder niederländisch oder deutsch angeboten werden? wie sind die zugangsvoraussetzungen an der hochschule für deine wunschfächer - insbesondere für nicht-niederländer?

    vielleicht solltest du dann parallel zur schule schon an der volkshochschule oder sprachschulen niederländisch lernen? also bevor du dort ein studium beginnst? denn im studium wirste eh einiges zu tun haben, dann noch die sprache deines landes zu lernen ist schon ziemlich viel.

    deine eltern sind in deiner ersten ausbildung für dich unterhaltspflichtig.
     
    #10
    User 20976, 24 Oktober 2006
  11. Rielle
    Rielle (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    289
    103
    1
    Verliebt
    bin jetzt in der FOS 12... mach fachabi sozial...
    ja das is so ein problem.... also niederländisch sollte man da schon können....
    die bieten aber in den sommerferien kurse an....
    aber ob man da so super sicher wird mit der sprache ka...
    schließlich kann ich kein niederländisch... man kann das auch in english machen....
    aber ich weiß nicht was besser wäre... ??
     
    #11
    Rielle, 24 Oktober 2006
  12. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Englisch wäre mit Blick auf die Zukunft vermutlich sinnvoller, weil das in vielen Ländern gesprochen wird und immer gefragt ist.
     
    #12
    User 18889, 24 Oktober 2006
  13. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Also 15 Minuten finde ich jetzt nicht wirklich schlimm, aber ok wenn dein Rauswurf eh schon besiegelt ist, ist die Sache eh klar.

    Wenn du in Enschede wohnst, wirst du keine BAFÖG bekommen und damit hast du auch keinen Anspruch darauf, dass dich deine Eltern unterstützen (weil: du könntest ja auch in D studieren). Jetzt kommt es ganz drauf an welchen Studiengang du studieren willst und auf welche Uni du gehen wirst. Je nachdem richten sich auch die Kosten, wobei es mittlerweile im Nachbarland tendentiell günstiger geworden ist.
    Ich würde darauf achten, dass der Studiengang auf Englisch ist, da du sonst arge Probleme bekommst und ehrlich: was willst du schon mit NL?
     
    #13
    Sahneschnitte1985, 24 Oktober 2006
  14. glashaus
    Gast
    0
    Seit wann muss man da Niederländisch zwingend können? Soweit ich weiß, ist die Unterrichtssprachen an allen Enscheder Unis Englisch.
    Wenn du kein NL sprichst würde ich dir auch empfehlen, Englisch zu wählen. Ich sprech Niederländisch seit ich klein bin und finde es manchmal trotzdem noch schwierig mich zu unterhalten. Wissenschaftliches NL ist noch viel schwieriger.

    Zur Wohnsituation: Meine Freundin sucht gerade in Enschede und ich kann von ihr berichten, dass Wohnungen äußerst knapp und auch nicht unbedingt günstig sind. Zumal Lebenshaltungskosten in NL eh teurer sind als in D.
    Wenn es irgend geht würde ich an deiner Stelle den Wohnsitz in D behalten, es gibt dann auch spezielle Regelungen was die tuition fees usw. angeht.
     
    #14
    glashaus, 24 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fragen studienkosten
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
steve2485
Off-Topic-Location Forum
29 Juni 2016
2 Antworten