Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fragen zum Analsex

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von HoneyBunny08, 4 August 2008.

Stichworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HoneyBunny08
    Benutzer gesperrt
    24
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe da mal ein paar Fragen zum Analsex also...

    1.) Kann es gefährlich werden wenn man zu oft Analsex hat?
    2.) Können dabei Krankheiten entstehen?
    3.) Könnt ihr mir Stellungen dafür empfehlen?

    LG HoneyBunny08
     
    #1
    HoneyBunny08, 4 August 2008
  2. Masso
    Masso (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    vergeben und glücklich
    #2
    Masso, 4 August 2008
  3. HoneyBunny08
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    24
    0
    0
    vergeben und glücklich
    #3
    HoneyBunny08, 4 August 2008
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.915
    898
    9.083
    Verliebt
    1.) Kann es gefährlich werden wenn man zu oft Analsex hat? nein
    2.) Können dabei Krankheiten entstehen? du meinst übertragen werden? ja
    3.) Könnt ihr mir Stellungen dafür empfehlen? das ist genau wie beim GV Geschmackssache
     
    #4
    krava, 5 August 2008
  5. Scriptina
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    weitere frage zu analsex

    also ich würde es langsam auch gerne mal ausprobieren..
    mein freund fragt auch immer ganz lieb danach...
    aber als wir es dann letztens versuchen wollten ging es nicht weil ich mich total verkrampft hab und es auch ziemlich eng war...haben Kondom und Gleitgel benutzt aber es hat nich funktioniert...
    hab ja auch schon irgendwie angst das es weh tut...
    wenn er mit dem finger anal in mir ist dann fühlt es sich ungewohnt an und schon mit dem finger kommt er schwer rein..(der ist angefeuchtet mit spucke oder gleitgel)und ich hab natürlich am meisten angst das er mit seinem penis dort irgendwas aufreisst...

    hm..ja jetzt sind wir nächstes wochen ende auf einer hochzeit eingeladen und werden die nacht dort in einem hotel verbringen...deshalb dachte ich mir das wir es dort noch einmal versuchen können...also jetzt meine frage(n) :

    gibt es eine stellung in der das eindringen anal besonders leicht ist und ich mich auch nicht unfreiwillig verkrampfen kann?

    wie bekomme ich das mit dem verkrampfen in den griff?
    weil ichs ja nich mit absicht mache...

    und habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich die den analsex für mich auch schön machen und ich es genießen kann?

    lg scriptina
     
    #5
    Scriptina, 8 September 2008
  6. Yava
    Yava (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    Single
    Hallo Skiptia,

    dein Beitrag hört sich für mich nicht so an, als wenn du wirklich für Analsex bereit währst. Du hast viel zu viel Angst um die Fallen lassen zu können und deswegen verkrampfst du wohl auch unbewusst.
    So lange du Angst hast wird es vermutlich nicht klappen und wenn wirst du es kaum genießen können. Sprech doch mal mit deinem Freund über deine Ängste.

    lg
    Yava
     
    #6
    Yava, 8 September 2008
  7. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Meine Frage ist gleich einmal:
    Willst du es wirklich selber ausprobieren oder steht die Wunscherfüllung deines Partners im Vordergrund?
    Was erwartest DU dir vom Analverkehr?


    Ich kann dir gleich sagen, dass Analsex eine Sache des Kopfes ist und wenn der nicht frei wird, dann dürfte es auch schwer werden, dass er richtig klappt bzw. ohne deine gefürchteten Schmerzen.
    Du musst es wirklich wollen...aus freien Stücken, mit Spaß und freudiger Erwartung - auch wenn verständlicherweise ein bisschen Aufgeregtheit vorherrscht, aber es darf kein wirkliches Angstgefühl sein.




    Eine Verkrampfung ist keine gute Voraussetzung für Analverkehr und zeigt auf, dass sich neben deinem Kopf auch noch der Körper mit natürlichen Reflexen wehrt.
    Der After ist eigentlich dafür da, dass er Dinge raus- aber nicht reinlässt und deshalb versucht er sich mit seinen Mechanismen und Reflexen zu schützen. (sprich: er kneift zusammen)


    Diese Angst ist nicht unbegründet, denn bei unsachgemäßem Vorgehen kann es wirklich zu extremen Schmerzen kommen.
    Die Darmschleimhaut und der After sind sehr empfindlich und produzieren keine natürlichen Gleitflüssigkeiten und wenn da nicht äußerst behutsam vorgegangen wird, (trotz Gleitgels) dann ist die Gefahr groß, dass Risse und Blutungen entstehen, die hinterher zu größeren Problemen führen können.
    Ich will dir um Himmelswillen keine Angst machen, aber ich würde euch dringend raten, sich mit dem Thema Analsex ausführlich zu beschäftigen und auch ein wenig kundig zu machen. Dazu gehört ein bestimmtes Allgemeinwissen, auch der anatomische Aufbau des Schließmuskels oder Darms sowie eventuelle Risiken.
    Wer Wissen hat, der fühlt sich automatisch sicherer und steht nicht hilflos gewissen Dingen gegenüber.
    Es ist nur ein Rat von mir, wie ich vorgegangen bin...ob du ihn befolgen willst, obliegt ganz deiner Entscheidung.


    Ich würde dir mal empfehlen, dass du dir selber einen, später dann auch zwei Finger einführst...ganz einfach unter der Dusche ausprobieren und abwarten, was passiert.
    Du wirst spüren, dass es zwei Barrieren gibt, die es zu "überwinden" gilt...den äußeren Schließmuskel, der sich durchaus steuern lässt und dann noch den inneren und das ist der "gemeine", weil der eben nicht willentlich steuerbar ist. (du kannst aber lernen, wie er bei bestimmten Dingen reagiert, welche Impulse er sendet und das ist enorm wichtig)
    Aber wenn du bisschen ein Gespür bekommst, was in deinem Innern so los ist und du dabei keine Schmerzen verspürst, kann das schon wieder ein Sammeln von psychischen Pluspunkten sein, denn dadurch lernst du, wie du am besten deinen Schließmuskel entspannst, was das A und O beim Analverkehr beinhaltet.


    Tut mir leid, dir das schreiben zu müssen, aber es gibt nicht DIE ultimative Stellung gegen das unfreiwillige Verkrampfen.

    Es gibt einige Positionen, bei denen man(n) anal eindringen kann, aber welche für euch "leichter" ist, kann ich natürlich im Voraus nicht wissen.
    Viele schwören auf Löffelchen...andere wiederum meinen, dass die Doggystellung am besten ist...dann gibt es welche, die sind dafür, dass sich die Frau in der Reiterstellung am einfachsten tut, weil sie da alles unter Kontrolle hat.
    Herausfinden kann man es nur, wenn man gewisse Dinge ausprobiert, denn auch der richtige Eindringwinkel ist enorm wichtig, dass du keine Schmerzen verspürst, denn der Mastdarm ist ein rohrartiges Gebilde mit unterschiedlichen Krümmungen in verschiedenen Richtungen. (außerdem kommt es auch stark auf den Schwanz an, denn der steht ja auch nicht bei jedem gerade weg)
    Ich mag z. B. am liebsten in der Missionarsstellung oder auf den Bauch liegend genommen werden, denn es hat sich z. B. herausgestellt, dass der nach oben gekrümmte Schwanz meines Partners für die Doggystellung nicht ideal ist.
    Manchmal habe ich dabei Schmerzen, manchmal wiederum nicht...hängt sehr stark von der Tagesform ab und wie er eindringt.



    Es ist mir schon klar, dass du es nicht mit Absicht machst, aber irgendetwas passt halt einfach noch nicht.

    Als erstes brauchst du viel Vertrauen zu deinem Partner und das Wissen, dass er sachte, behutsam, vorsichtig und langsam zu Werke gehen wird und das mit der entsprechenden Zeit und Geduld.
    Er muss auf dich und deine Reaktionen achten und sofort aufhören, wenn du mehr als leichte Schmerzen verspürst. (sollte der Schwanz sich bereits in deinem Po befinden, dann darf er aber unter keinen Umständen vor Schreck den Schwanz abrupt und schnell herausziehen, denn das verursacht nämlich noch größere Schmerzen)
    Achte auf deine Atmung, kontrolliere sie bewusst, denn zu flaches Atmen oder gar Luftanhalten sind nicht förderlich.
    Versuche beim Eindringen seines Schwanzes deinen Schließmuskel nicht anzuspannen, sondern du musst genau das Gegenteil tun.
    Du presst ihn -wie beim Stuhlgang- leicht nach außen, um den Verkehr zu erleichtern.
    Praktiziere Analsex erst dann, wenn du bereits erregt bist, denn das hilft besser zu entspannen, baut eventuell gewisse Hemmungen ab und lässt die Schmerzgrenze sinken...ggf. vorher auch noch ein warmes Bad nehmen...manche Frauen schwören darauf.


    Nicht du alleine bist "verantwortlich", ob der Analsex schön ist, sondern einen entscheidenden Anteil hat schon auch dein Partner.
    Er hat durch streicheln und fingern für ausreichende Vorbereitung und Vordehnung zu sorgen, so dass du entspannter und auch erregter auf das Geschehen freudig hinfiebern kannst.
    Es darf niemals etwas gewaltsam oder gar brutal geschehen, sondern er muss versuchen, ganz langsam Milimeter für Milimeter vorzugehen, wieder abwarten und in der Position verharren, so dass du dich an das unbekannte Gefühl gewöhnen kannst.
    Mit den "richtigen" Stoßbewegungen sollte er erst wirklich anfangen, wenn sein Schwanz komplett bis zur Wurzel ohne größere Schmerzen vorgedrungen ist...und auch da heißt es zu Beginn : Vorsicht und zart kommt besser als wild und hart.

    Außerdem darfst du nicht vergessen, dass die große Mehrheit der Frauen beim Analverkehr keinen Orgasmus bekommt...da ist es hilfreich, wenn sich einer von euch beiden um deine Klitoris kümmert. Steigende Erregung ist immer gut, denn dadurch empfindest du auch beim AV wesentlich mehr.

    Und viel Gleitmittel ist für mich unerlässlich und auf die schnell eintrocknende Spucke würde ich mich mit Sicherheit nicht verlassen.
    Mag sein, dass es bei vielen auch ohne größere Schmieraktionen geht...bei mir -obwohl ich schon öfters Analsex hatte- geht das z. B. niemals, weil ich sonst wirklich Schmerzen verspüren würde.

    Aber eigentlich würde ich euch raten, einfach noch mit dem Analverkehr zu warten und durch langsame, aber intensivere Spielereien am und im Po, die sich durchaus über Wochen hinziehen können, mehr Sicherheit und Vertrauen zu erlangen...vor allem lernt ihr, welche Reaktionen der Körper sendet und was er überhaupt nicht leiden kann.
    Nehmt ggf. Sexspielzeug wie z. B. einen Dildo (erst mit geringem Durchmesser, der dann sukzessiv gesteigert werden kann) zur Hilfe, aber denkt daran, dass alles was im Po war niemals ohne vorherige Reinigung in die Pussy darf, weil die Gefahr herrscht, dass Kolibakterien eine Infektion wie z. B. Blasenentzündungen hervorrufen.

    Selbst dann gibt es keine Garantie, dass du den Arschfick als schön und angenehm empfindest bzw. er ohne Schmerzen abläuft.
    Viele Frauen können sich einfach nicht an das Gefühl gewöhnen, wenn ein Fremdkörper in den Po eindringt und finden es alles andere als erregend, wenn sie der Meinung sind, sie leiden unter einer ausgewachsenen Verstopfung, wenn ein Schwanz sie auf diese Art ausfüllt.

    Deshalb meine Bitte:
    Versuche nicht mit Gewalt, dass du es deinem Freund recht machen willst...wenn es nicht geht, (und das kann durchaus der Fall sein) dann geht es halt nicht und dafür muss auch er Verständnis aufbringen.
    Höre auf dich und deinen Körper und ja nicht auf andere, die Analsex als den ultimativen Kick mit höchstem Erregungsgrad ansehen...es geht um deine Gesundheit und auch den künftigen Spaß am Sex, der durch einen Analverkehr mit größeren Problemen, womöglich massiv getrübt wird.

    Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß und Vergnügen am Sex...egal, ob mit oder ohne Analverkehr.
     
    #7
    munich-lion, 8 September 2008
  8. NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    1.) Kann es gefährlich werden wenn man zu oft Analsex hat?

    Nein, es kann nicht gefährlich werden, wenn ihr die passende Vorbereitungen habt. Sonst können Risse des Schließmuskels oder des Darms entstehen. (*aua*)
    Nehmt euch Ruhe und macht euch keinen Stress.


    Es gibt zwei wichtige Regeln bei Analsex.

    Erste Regel: langsam!
    Zweite Regel: viel Gleitmittel!

    Für die ersten Versuche eignet sich am besten die Finger.
    Am besten die Fingernägel kurz schneiden oder Handschuhe (OP-Handschuhe) benutzen.

    Entspannt euch. Achtet auf die Reaktionen des Körpers und sag deinem Partner, wenn er stoppen soll und wenn es wieder weiter gehen kann.
    Wenn es nicht geht: wieder zurück und abwarten. Nach einiger Zeit langsam wieder anfangen und niemal etwas schnell herausziehen.

    Nehmt euch Zeit mit dem Sex. Analsex dauert nunmal seine Zeit. Baut lieber die Erkundungspiele bei den normalen Sex ein und wenn ihr beide so weit seit, könnt ihr Analsex probieren.

    Wo drei normale Finger hineingehen, kann man möglicherweise etwas anderes von deinem Patner rein. So wisst ihr ungefähr, wann ihr es probieren könnt. Hier ist aber genauso Vorsicht und Langsamkeit angesagt.


    2.) Können dabei Krankheiten entstehen?

    Wenn ihr zu schnell "dehnt" können wie gesagt Darmrisse entstehen. Hineingetragene oder herausgetragene Infektionen können damit leichter entstehen.
    (lauf einen Artikel den ich mal gelesen habe)


    Vielleicht nochmal etwas zu den Schmerzen die entstehen können.

    -Wenn es ein ziehender Schmerz ist, deute das auf eine Überdehnung, also eine Stufe zurück.

    -Wenn es ein brennende Schmerz ist, signalisiet das schlechtes oder zu sparsam aufgetragenes Gleitmittel.

    -Wenn man sich beim Analsex "weh getan hat" hören die Schmerzen meist nicht sofort danach auf. Das liegt an der gereizte Schleimhaut.


    Das sind wie gesagt nur Hilfestellungen. Die Erfahrungen habe ich mit meiner Freundin gesammelt.

    3.) Könnt ihr mir Stellungen dafür empfehlen?

    Hündchenstellung bzw. der Passive sich z.b nach vorn auf ein Sofa legt oder auf allen vieren kniet. Aber, wie gesagt, müsst ihr eure eigene beste Stellung finden.



    Und zum Schluss, immer daran denken :
    "Vom Gleitmittel kann man nicht zuviel verwenden"


    Liebe Grüße

    Ein netter Kerl :smile:
     
    #8
    NetterKerl :), 8 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fragen Analsex
Chiller94
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
11 Februar 2016
15 Antworten
SUNHEATLOVE
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
26 Februar 2015
40 Antworten
Enginel7
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
2 Februar 2014
4 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.