Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fragen zum Schüler-Bafög

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von AshtrayGirl, 6 Mai 2006.

  1. AshtrayGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich würde gern nach meiner Ausbildung auf ein Kolleg gehen und dort mein Abi machen. Im Internet hab ich gelesen, dass man Schüler-Bafög bekommt, das unabhängig vom Gehalt der Eltern ist und nicht zurückgezahlt werden muss.
    Kann mir jemand sagen, wie viel das ungefähr ist und ob ich es auch bekomme, wenn ich nicht mehr bei meinen Eltern wohnen würde?
    Denn ich würde gern aus meiner Heimatstadt wegziehen, obwohl es hier auch ein Kolleg gibt.
     
    #1
    AshtrayGirl, 6 Mai 2006
  2. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Wenns bei dir auch ein Kolleg gibt, gibts das glaub ich nicht. Nu halt wenn du dafür zuhasue ausziehen müsstest und das Kolleg z.B. >= 2 h entfernt ist
     
    #2
    Félin, 6 Mai 2006
  3. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    Also ich glaub du bekommst das sogar nur wenn du nciht bei deinen eltern wohnst bzw nicht dort wohnen kannst weil zu weit vom wohnort der eltern entfernt. Aber mit sicherheit weis ich das nicht.
     
    #3
    SunShineDream, 6 Mai 2006
  4. SirLurchi
    Gast
    0
    Sicher ist das leider nicht, dass du es bekommst. Dann ist es - wie das "normale" Bafög auch - abhängig vom Gehalt der Eltern. Zurückgezahlt werden muss es allerdings wirklich nicht.

    Bei mir wars damals, da ich auch nicht mehr zu Hause gewohnt habe, sehr wahrscheinlich, dass ich was bekomme. Alle meinten, ich würde sicher welches kriegen, nur das Amt nicht *g*. Aus meiner Klasse haben es aber zwei Leute gekriegt, die aber auch beide zu Hause gewohnt haben.

    Auf der Webseite dazu finde ich besonders die
    Beispiele mal ganz lesenswert.
     
    #4
    SirLurchi, 7 Mai 2006
  5. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    also die schule auf der ich meine ausbildung machen ist 50-60 km weg,also eigentlich keine zwei stunden!da ich jedcoh kein auto habe würde es mit bus und bahn locker zwei studnen dauern,deshalb möchte ich in die stadt ziehen!

    da bekomm ich aber noch bafög oder?
     
    #5
    Sonata Arctica, 8 Mai 2006
  6. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Ich weiß nicht
    Bei mir wars halt so, dass es die nächste Schule war, auf die ich gehen konnte und deswegen Bafög bekommen hab, aber uch nur, wenn ich in die Nähe der Schule gezogen bin.
    Ist das bei dir denn auch die nächste Schule dieser Art?
     
    #6
    Félin, 8 Mai 2006
  7. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    falls du mich meinst :zwinker: :

    das ist eine pta schule,die nächste soweit ich weiß.es gäbe noch eine in bückeburg,was ungefähr genausoweit weg ist,aber das ist dann glaube ich egal!ich muss auf jeden fall dorthinziehen ,wiel ich jeden morgen 2 stunden gurkerei wohl nicht lang aushalte!

    denke mal dass ich da bafög bekomme,da meine eltern mich nur sehr wenig bis garnicht unterstützen können!
     
    #7
    Sonata Arctica, 8 Mai 2006
  8. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ein Bekannter von mir wohnt noch zu Hause und seine Schule ist 20 km entfernt, er bekommt trotzdem elternunabhängiges Bafög!
     
    #8
    User 37284, 8 Mai 2006
  9. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich weiß nicht genau was ein Kolleg ist.

    Ich mache Berufsoberschule, ich kann mir vorstellen, dass es sehr ähnlich ist, weil ich es auch nach der Ausbildung angefangen habe.

    Im ersten Jahr hieß es Fachoberschule und es gab kein Bafög.
    Jetzt im zweiten Jahr heißt es Berufsoberschule und es gibt Bafög.

    Ich muss es nicht zurück zahlen, wohne zu hause und musste nichtmal den Verdienst meiner Eltern angeben.

    Ich hab einfach vorher beim Amt angerufen und den zuständigen Mitarbeiter gefragt wie das genau abläuft und der hat mir dann eben erzählt, dass das bei der BOS eben so ist.

    vielleicht ist ein kolleg ja sehr ähnlich? einfach mal anrufen

    ciao
     
    #9
    User 16687, 8 Mai 2006
  10. fragment
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Als ich mein Abi nachgeholt habe, hab ich Schüler-Bafög bezogen und ich habe noch zu Hause gewohnt. Allerdings habe ich da auch nur die Minimalsatz bekommen.

    Ich habe sowohl in der FOS als auch in der BOS mein Bafög bekommen, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich vorher schon gearbeitet hatte.
     
    #10
    fragment, 8 Mai 2006
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Genau, dieser Bekannte macht auch die BOS II, na dann kann ich ja glück haben für das nächste jahr, dass ich wohl auch Bafög bekomme :grin: Wieviel bekommste denn da?
     
    #11
    User 37284, 8 Mai 2006
  12. Kleines
    Kleines (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hab auch ma ne Frage zum Schülerbafög und wollte jetzt net extra ein neues Thema erstellen...

    Ein Freund geht noch zur Schule, kann er auch Schülerbafög beantragen? Weil ich weiß net, ob man das nur beantragen kann, wenn man schon gearbeitet hat oder auch wenn man noch kein Geld verdient hat...

    Kann jemand helfen...? Vielen Dank schonmal im voraus..
     
    #12
    Kleines, 4 Juni 2006
  13. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Man kann das auch bekommen, wenn man noch nciht gearbeitet hat, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.
     
    #13
    Félin, 4 Juni 2006
  14. Kleines
    Kleines (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Meinst du mit Voraussetzungen, Alter, Einkommen der Eltern usw.?
    Bekommen auch Ausländer, also die zwar schon immer in Deutschland leben, aber keine deutsche Staatsbürgerschaft haben das Schülerbafög????
     
    #14
    Kleines, 4 Juni 2006
  15. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Staatsangehörigkeit
    -> § 8 BAföG
    Ausbildungsförderung wird zunächst Deutschen geleistet. Daneben erhalten bestimmte ausländische Auszubildende Förderung, wenn z. B. ein Elternteil bzw. der Ehegatte Deutscher oder der Auszubildende Asylberechtigter, aufgenommener Flüchtling oder Heimatloser ist. In weitem Umfang sind auch Auszubildende aus EU-Mitgliedstaaten mit inländischem Wohnsitz in den Förderungsbereich des BAföG einbezogen. Anderen Ausländern wird im Regelfall Ausbildungsförderung geleistet, wenn sie oder zumindest ein Elternteil vor Beginn der Ausbildung fünf bzw. drei Jahre in Deutschland erwerbstätig waren.
     
    #15
    Félin, 4 Juni 2006
  16. Kleines
    Kleines (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Okay, danke. Wenn ich das richtig verstanden habe, müsste er also etwas bekommen, weil sein Vater schon lange in Deutschland arbeitet. Ich weiß sonst nur, dass er ein Aufenthaltsbestimmungsrecht hat auf unbestimmt Zeit, also für immer..
     
    #16
    Kleines, 4 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fragen Schüler Bafög
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
Nick95
Off-Topic-Location Forum
11 September 2011
10 Antworten