Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fragen zur Steuererklärung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ostwestfale, 8 März 2010.

  1. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey zusammen.
    Also ich quäle mich seit einigen Tagen durch meine ungeliebte Steuererklärung und so langsam ist Land in Sicht.
    Nun habe ich nur noch einige Fragen, zu denen hoffentlich einige von euch Erfahrungen haben.

    Also ich habe ein Studium welches ich absetze.
    Leider habe ich dazu von der Fachhochschule keine schriftliche Rechnung und die Kontoauszüge wurden bei einem Brand in meinem Elternhaus elegant verwässert und später vernichtet.
    Also keine Möglichkeit des direkten Nachweises mehr.
    Ein erneuter Auszug kostet mich bei der Bank 5 Euro, das ist auch unschön.
    Wenn ich die Kosten einfach in der Erklärung angebe und keinen Beleg beifüge, was passiert dann? Werden die direkt für nichtig erklärt?
    Als Beleg kann ich höchstens noch mit meinem alten Studentenausweis dienen.
    Wie würdet ihr das gestalten?
    Was ist mit Kosten zu denen man keine Belege hat? Verfallen die direkt bzw. werden direkt gestrichen?


    Gruß
     
    #1
    Ostwestfale, 8 März 2010
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    werden Ersatzbelege nicht evtl. von einer (Brand-)Versicherung beglichen?

    Wenn du viel Glück hast und das Finanzamt nur oberflächlich schaut kanns sein das es ohne Beleg geht - ich glaubs aber nicht...
     
    #2
    brainforce, 9 März 2010
  3. glashaus
    Gast
    0
    Ich hab für meine Studiengebühren noch nie Belege angegeben und es hat auch nie jemand danach gefragt. Also würd ichs erstmal so versuchen.
     
    #3
    glashaus, 9 März 2010
  4. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey zusammen.
    Danke für die Antworten.
    @ brainforce
    In der Theorie ja, in der Praxis nein.
    Ich bin 8 Wochen vorher offiziell bei meinen Eltern ausgezogen, hatte nur noch ein paar Ordner vergessen.
    Da ich aber dort nicht mehr gemeldet war hätten die Belege nicht da sein dürfen lt. Versicherung.
    O-Ton war dann: Wenn sie ihre Belege draußen im Regen vergessen und sie dadurch unbrauchbar werden ist das auch ihre Schuld und es zahlt niemand.
    Also leider nein.
    @ glashaus
    Das hört sich dochmal gut an. Gibst du dein Studium bzw. die Gebühren nur so an und gut?

    @ all
    Leider ist die Frage nach dem "Was passiert" noch nicht geklärt.
    Riskieren kann ich es, aber was droht im schlimmsten Fall?
    Eine Streichung die durch einen Widerspruch und dann dem entsprechenden Beleg geklärt werden kann?
    Werde ich aufgefordert Belege nachzureichen?


    Gruß
     
    #4
    Ostwestfale, 9 März 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Du kannst es ruhig erstmal ohne Beleg probieren. Wenn die Gebühren nicht außerordentlich hoch sind oder ansonsten nichts gravierend auffälliges in deiner Steuererklärung vorkommt, dann fordert das Finanzamt vielleicht gar keine Belege.
    Und wenn doch kannst du sie ja immer noch nachreichen. Musst dann eben die 5 Euro bei deiner Bank bezahlen. Die setzen dir dann eine Frist, um die Angaben zu belegen.
     
    #5
    krava, 9 März 2010
  6. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey Krava.
    Super, genau das wollte ich wissen.
    Über hoch oder nicht hoch lässt sich bei knapp 700 Euro zzgl. Fahrtkosten noch streiten.
    Aber dann wird mir ja ein entsprechender Brief mit Bitte um Nachweis geschickt.
    Die 5 Euro kann ich dann immer noch investieren.
    Danke.


    Gruß
     
    #6
    Ostwestfale, 9 März 2010
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Wenns um 700 Euro geht, dann kannst du in der Tat die 5 Euro investieren - wenn das Finanzamt darauf besteht. :zwinker: Aber vielleicht erübrigt es sich ja auch.
     
    #7
    krava, 9 März 2010
  8. glashaus
    Gast
    0
    Genau. Ich glaub ich schreib meist den Studiengang rein und dann eben den Gesamtbetragt, den ich berappt hab.
     
    #8
    glashaus, 9 März 2010
  9. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Gut, dann versuche ich das auch mal in der Hoffnung dass man mich nicht sofort zerpflückt.


    Gruß
     
    #9
    Ostwestfale, 9 März 2010
  10. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.687
    348
    3.387
    Verheiratet
    Mh, mein Vater setzt meine 4000 Euro Studiengebühren (pro Semester) ab und hat mich dafür noch nie nach einem Beleg gefragt, obwohl ich diesen natürlich leicht von der Uni bekommen könnte.
     
    #10
    User 39498, 9 März 2010
  11. steamy
    steamy (29)
    Benutzer gesperrt
    316
    53
    41
    offene Beziehung
    Ich habe für ca. 50% aller Kosten in meiner Steuererklärung keine Belege, allenfalls mal Eigenbelege bzw. selbsterstellte Zusammenstellungen mit Begründungen und Erläuterungen, wann, warum und in welchem Zusammenhang die Kosten entstanden sind.
    Probleme gab es deswegen bisher nie.
    Schliesslich versicherst Du ja mit Deiner Unterschrift die Richtigkeit Deiner Angaben.
     
    #11
    steamy, 9 März 2010
  12. honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    433
    128
    171
    nicht angegeben
    Kein Online-Banking? Da ist ja alles gespeichert. Ggf. diese Art von Kontoauszug ausdrucken.
    Ansonsten eine Immatrikulationsbescheinigung geben lassen als Nachweis, dass Du damals eingeschrieben warst.
     
    #12
    honi soit qui mal y pense, 9 März 2010
  13. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey Detroiter.
    4.000 Euro ohne Beleg?
    Das ist ja der pure Wahnsinn...
    Da wundert es einen ja nicht, warum der Staat kein Geld hat.
    @ steamy
    Naja, du versicherst mit deiner Unterschrift dass du nicht betrogen hast,
    das stimmt wohl.
    Aber wenn man da nie Belege einreicht können die es ja auch nicht so recht prüfen.
    Aus meiner Sicht ein Zirkelzusammenhang.
    @ honi....
    Doch, klar habe ich Onlinebanking.
    Aber ich mache gerade das Jahr 2008 und genau so weit kann man nicht zurück.
    Das habe ich direkt versucht als klar wurde dass die Unterlagen hinüber sind.
    Ansonsten wäre die Immatrikulationsbescheinigung auch ne Idee....
    Mal schauen was die Damen und Herren unseres Bundes mir erzählen wollen.


    Gruß
     
    #13
    Ostwestfale, 9 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fragen Steuererklärung
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
Dirac
Off-Topic-Location Forum
3 März 2011
69 Antworten
krava
Off-Topic-Location Forum
12 Januar 2008
23 Antworten