Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Frau in der Ferne" mal ganz nah... *schmelz*

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Gravity, 24 Juni 2006.

  1. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Also es ist keine Liebesgeschichte und es hat auch nichts mit Liebe oder auch nur Verliebtheit zu tun. Ich schreib erstmal in dieses Forum, weil ich nicht weiß, wo sonst hin damit. "Liebe & Partnerschaft" - passt nicht, da keine Beziehung, weder jetzt, noch früher, noch in der Zukunft. "Kummerkasten" - es macht mir keinen Kummer, eher das Gegenteil. "Gedichte & Nachdenkliches" - ist es auch nicht. Es ist einfach etwas, was ich kurz los werden will. Und in dieses Forum schreibe ich es, weil da so schön steht "Veröffentliche hier deine schönsten Erfahrungen!". Obs die schönste ist kann ich nicht so genau sagen, aber es ist so ziemlich eines der schönsten Dinge, die es für mich gibt: Nähe und Körperkontakt.

    Ich habe heute nicht nur meine "Frau in der Ferne" wieder gesehen, sondern ich habe heute auch direkt neben ihr gesessen. Und das was es für mich so besonders macht ist, dass sich durch eine gewisse Enge auf der Couch Körperkontakt ergab. Nur flüchtig und sanft, aber dafür eine halbe Ewigkeit - vermutlich ein paar halbe Stunden. Ich hab wie immer mit ihr nicht geredet. Wir reden nicht miteinander. Wir haben auch keinen Draht zu einander. So Paradox es ist.
    Meine "Frau in der Ferne" - wie ich sie getauft habe - ist eine junge Frau, auf die ich irgendwie stehe. Vom Aussehen her ist sie fast mein Typ. Ich mag ihre Augenbrauen, ihre Augen, ihre Figur, ihre Haut, ihre Haare... Heute hatte sie eine kurze Hose an und ich kann nur sagen, ich stehe auf ihre Beine - auch wenn sie meint, sie wären alles andere als Ideal. Ich find sie spitze.
    Die andere Seite ist, dass ich so gar nicht ihr Typ bin und ich den Eindruck hab, von ihr eher geduldet zu werden. Vermutlich ist es eher sowas in der Richtung "nett" und "uninteressant". Vermutlich auch einfach zu alt - ich bin acht Jahre älter. Und hab auch sonst den ein oder anderen Schönheitsfehler. Aber das ist okay. Was sie von mir hält weiß ich nicht. Wir reden nicht miteinander.
    Ich finde es irgendwie fazinierend, wie weit sie scheinbar in das Leben eingebunden ist. Hilft ihrem Bruder mit seinem Rollstuhl-Tischtennis, spielt selber Tennis, macht Bogenschießen, fährt für eine Apotheke aus, studiert, macht dieses und jenes. Und auch wenn ich sie körperlich sehr attraktiv finde und sozial (anders kann man es nicht nennen) interessant finde: Verliebtheit ist es nicht. Das weiß ich inzwischen ganz deutlich. Ich will ja nicht mal Sex von ihr. Ich will gar nichts von ihr. Aber trotzdem finde ich sie auf eine Art und Weise attraktiv, für die ich keine Worte finde.

    Und die schönste Erfahrung mit ihr war heute auf der Couch. Da wo sich unsere Beine mindestens zwei Stunden lang berührten. Wo eine angenehme Wärme zu mir herüber kam und ich den Druck auf meiner Haut spüren konnte. Fast kann ich die Wärme noch immer spüren.


    Ich glaub, ich brauch eine Freundin. Sie kann ich dann ganz offen berühren. Ihr kann ich Nah sein. Länger. Intimer. Privater. Vielleicht am Strand, spät am Abend. Arm in Arm unter dem Sternenhimmel. Nichts sagen, einfach nur den Anderen spüren. Keine Bedingung, keine Verpflichtung. Einfach nur da sein mit dem Anderen. Da sein wollen. Seine Nähe, die Wärme. Wärme die vom anderen herüber kommt und den eigenen Körper durchdringt. Das Kribeln auf der Haut, der Andere nur einen Hauch entfernt.
     
    #1
    Gravity, 24 Juni 2006
  2. faust06
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    deine interpretationsbedürftige Niederschrifft ist äußerst interessant. Es liest sich wie ein Werk von... keine Ahnung. Total gut eben.

    Was mich aber zum Nachdenken bringt: Was willst du eigentlich sagen?
     
    #2
    faust06, 24 Juni 2006
  3. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich wollte einfach rauslassen was gestern abend in mir richtig gute Laune machte: Körperkontakt. Den hab ich viel zu selten, weil ich nie so richtigt weiß, wieviel bei wem erlaubt und normal ist, und deswegen eher auf "Sicherheitsabstand" bleibe. Und wenns dann doch mal zustande kommt, sei es aus Zufall oder aus "Erschleichen", dann ist das was besonderes für mich.
    Und das ist auch die Antwort auf meine Frage, "Wozu brauch ich eine Freundin?" Für Nähe und viel mehr Körperkontakt.
     
    #3
    Gravity, 24 Juni 2006
  4. faust06
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Aber was hat es mit IHR auf sich?
    Wer ist die Frau in der Ferne?
     
    #4
    faust06, 24 Juni 2006
  5. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hatte vor einiger Zeit schon mal was zu ihr geschrieben, vielleicht hilft Dir das weiter:
    Frau in der Ferne
     
    #5
    Gravity, 24 Juni 2006
  6. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Auch wenn mal wieder keiner Verstehen wird, dass eine einfach Umarmung so toll sein kann: Sie hat es getan! Sie hat mich umarmt! Und ich fühle mich einfach: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: SUPER! :smile:

    *weiche-knie-krieg*
     
    #6
    Gravity, 22 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frau Ferne mal
Vulkanologe
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
9 Juli 2014
9 Antworten
luiselollypop
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
11 Januar 2014
3 Antworten
Gravity
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
22 Juli 2006
4 Antworten