Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 8 Oktober 2005
    #1

    Frau schlägt Mann VERSUS Mann schlägt Frau

    Ich habe nur eine kurze generelle Frage an euch.
    Also ich lese schon etwas länger mit und mit ist folgendes aufgefallen.

    Wenn ein Mann eine Frau schlägt, und sei es nur eine Ohrfeige wird dieser sofort verurteilt, ihm werden keine "zweiten chancen" eingeräumt, er wird als biest hingestellt und es wird zur trennung geraten.


    Also ich finde das auch abscheulich und natürlich rate ich auch in soeinem fall zur trennung, denn ich bin der meinung dass man nicht den menschen schlagen kann den man liebt, also ist logischerweise keine liebe mehr da, sondern eher gewohnheit.


    naja, aber jetzt kommt der knackpunkt. Wenn eine Frau einen Mann schlägt wird das stillschweignd akzeptiert bzw sogar gutgeheissen.

    Ich wurde letztens z.b. von meiner Freundin geohrfeigt und habe sofort schluss gemacht, genau wie ich einer frau raten würde schluss zu machen sobald sie geschlagen wird. Was war? Nicht SIE war das biest sondern ICH war das biest, wie "könne ich mich doch nur wegen einer solchen lapalie trennen" und sowas hies es alles, und dass wenn ich mich anders verhalten hätte diese ohrfeige niemals stattgefunden hätte (ich war schuld)
    (Ich musste mein Auto in München abholen, hab sie gefragt ob sie bock hat mitzukommen weil ich 2 Flugtickets hatte, dann wurde sie zickig, dann hab ich einfach einer freundin die auch auf der party war das flugticket in die hand gedrückt und meinte sei 6:30 am flughafen und sie hat sich gefreut. Und dann hat sie mir meine freundin schon eine geknallt)


    Ich finde es schade dass der mann so oder so schuld ist, egal ob mann oder frau schlägt! wieso ist das so!


    sagt mal eure erfahrungen und meinungen dazu
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    8 Oktober 2005
    #2
    Kraftmässig sind die meisten Frauen ihren Männern einfach unterlegen und somit ausgeliefert.. Als Mann hast Du daher die Kontrolle darüber, wie soein Kampf ausgeht.. Du kannst sie schließlich mit 2 Handgriffen Wehrlos machen, um in aller ruhe mit ihr drüber zu reden.. sie könnte es nicht..
     
  • Määäh
    Määäh (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    Single
    8 Oktober 2005
    #3
    Trotzdem geb ich dir Recht. Es ist wirklich nicht so, dass diesbezüglich irgendwie "Gleichberechtigung" herrscht. Und die Statistik sagt auch, dass zwar nicht gleich viel, aber viel mehr Frauen als vermutet (über 25% der häuslichen Gewalt) ihre Männer schlagen. Das Argument mit der Kraft würde ich mal nicht so ganz gelten lassen, es geht ja nicht um eine Schlägerei, sondern um eine Ohrfeige.
    Naja, vielleicht war es dennoch übertrieben, deswegen Schluss zu machen.
     
  • Butterfly2299
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    Single
    8 Oktober 2005
    #4
    stimmt schon was du da schreibst und andererseits wird ne frau die n paar männer hintereinander hatte, auch schnell als schlampe abgestempelt, während ein mann der sich durch die gegend poppt, zu nem gaaaanz tollen kerl wird..
    kommt in etwa aufs selbe raus, oder?
     
  • Blubberfisch
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    93
    1
    Verlobt
    11 Oktober 2005
    #5

    Naja, also den Vorwurf höre ich öfters mal und finde das is eher´n Gerücht.
    Wenn ein Mann einfach eine Frau nach der anderen flachlegt, dass ist er genauso eine männliche Schlampe wie es eine Frau wäre.

    Wenn du mir nicht glaubst, können wir ja mal eine Umfrage starten, wie das der Rest der Belegschaft hier sieht.
     
  • succubi
    Gast
    0
    11 Oktober 2005
    #6
    männer sind nunmal meistens körperlich stärker als frauen. von daher isses nicht das selbe ob eine frau einem mann eine knallt oder ein mann einer frau.
    wenn ich meinem kerlchen eine runterhau könnt's mir passieren das er mich auslacht - er braucht mich im gegensatz nur leicht schubsen und ich stolper schon an die andre wand. würd er mir ernsthaft eine scheuern würd ich wohl ein paar zähnchen spucken.

    von daher kann man es nicht vergleichen.

    allerdings hast du insofern recht das es nicht passieren sollte. - egal ob jetzt in der konstellation mann - frau oder in der konstellation frau - mann.
    und ich geb dir auch recht das es eigentlich eigenartig is das es bei männern nicht geduldet wird, aber bei frauen schon... trotzdem isses einfach ein großer unterschied.
    mal abgesehen davon wird die frau in der gesellschaft immer noch als "das schwache geschlecht" angesehen und es gibt nun mal leider männer die diese körperliche unterlegenheit durchaus ausnützen. - und davon net mal wenige.
    deshalb is dieses thema auch so heikel und deshalb werden männer die ihre frau schlagen gleich als schlägertypen abgestempelt ohne das man die vorgeschichte hinterfragt.

    jedenfalls is gewalt keine lösung, wie man es auch dreht und wendet. es mag in dem moment befreiend für deine ex gewesen sein dir im zorn eine zu scheuern... es hat dir körperlich net geschadet. schluss machen war eine drastische aktion... aber wenn du der meinung bist das es ein zeichen von mangelndem respekt dem partner gegenüber is zuzuschlagen, dann is deine entscheidung durchaus akzeptabel und einleuchtend.
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    11 Oktober 2005
    #7
    In der Theorie vielleicht ja und vielleicht denken das auch einige. Aussprechen würde es keiner. Ich kenne da so einige Männer, die sich durch die Gegen vögeln. Glaubste, irgendjemand hätte die schon mal laut und deutlich als Schlampe bezeichnet? (Mal abgesehen davon, dass es interessanterweise nicht mal ein männliches Pendant zum Wort Schlampe gibt). Nö. Macht ne Frau dasselbe, wird sie öffentlich so betitelt.


    Topic: Beides ist scheisse und ich finde, es ist nie eine Lappalie. Gleiche Rechte für beide. Wenn ich Schluss machen würde, wenn er mich schlägt, dann habe ich das im umgekehrten Fall genauso zu akzeptieren.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    11 Oktober 2005
    #8
    Also.. wenn ich wem ne richtige Ohrfeige geben würde täte das sicherlich genauso weh wie wenn ein Mann mir eine klatscht. Und damit meine ich _keinesfalls_ dass ich besonders stark bin, ich habe nicht sonderlich viel Kraft. Aber wenn man (frau) ordentlich ausholt...

    Ich finde es, egal von welchem Geschlecht ausgehend nicht akzeptabel.

    Und ich finde nicht, dass Frauen ein Recht darauf haben, Männer zu schlagen während es andersrum sofort verurteilt würde. Es ist in beiden Fall schlichtweg falsch.
     
  • Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    11 Oktober 2005
    #9
    Es schlägt immer der Stärkere den Schwächeren, und es ist immer falsch. Ansonsten kann man eigentlich nicht wirklich sagen daß es mehr Männer oder mehr Frauen wären (obwohl statistische Untersuchungen ergeben haben daß Frauen z. B. in der Erziehung sehr viel häufiger die Hand ausrutscht gegenüber ihren Kindern als Männern).
     
  • largerthan...
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Oktober 2005
    #10
    klingt bescheuert aber ich finde zum beispiel eine gemäßigte ohrfeige die unmut über zb das fremdgehen des partners ausdrückt halbwegs ok. auf beiden seiten. ich meine sie ist nicht das wahre aber auch nicht sooo tragisch.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2005
    #11
    Es ist beides nicht okay und ich finds nicht harmlos, wenn eine Frau einen mann schlägt. Natürlich sind Frauen Männern körperlich meist unterlegen und eine Ohrfeige von einer Frau dürfte im Normalfall den Mann körperlich nicht so Schmerzen wie umgekehrt. Aber die Respektlosigkeit dahinter und die Schwäche, seinen Unmut nicht anders auszudrücken, bleibt die gleiche. Wenn das Grund genug für einen Mann wäre, seine Partnerin zu verlassen, könnte ich das verstehen.
     
  • largerthan...
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Oktober 2005
    #12
    stimmt seinen unmut anders auszudrücken wäre am besten. aber speziell in diesem fall würde der/die schlagende den anderen verlassen.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2005
    #13
    Ja, gut ... In Notwehrsituationen oder aus Bedorhung heraus ist es ja auch okay, sich zu wehren. Wenns ich ein Typ bedrohlich vor mir aufbaut muss er damit rechnen. Und wenn mir jemand herzlos ins Gesicht sagt, dass er mich betrogen hat ... kann sein, dass mir in der Verzweiflung dann auch die Hand ausrutschen würde. (Ich wills gar nicht wissen ...) In dem Fall ist eh schon alles kaputt. <g>
     
  • Megalomanie200
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Single
    11 November 2005
    #14
    Bei offen eingestandenen Betrug in der Beziehung ausholen?

    Na ja, das halte ich für unangebracht, ich bin dafür, Gleiches mit Gleichen zu vergelten. Handgreifliche darf man nur werden, wenn man selber angegriffen wird oder im Falle einer Frau begrapscht wird. Ich kann menschliche Trauer und Zorn zwar verstehen, aber erachte es einfach für ungerechtfertigt, jemanden zu schlagen. Da gibt es auch andere Wege!
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    11 November 2005
    #15
    wenn ein starker einen schwachen schlägt, ist das grundsätzlich schlimmer, als wenn ein schwacher einen starken schlägt. das ist, als ob ein achtklässler einen erstklässler vermöbelt. das ist einfach unmoralisch.

    aber gewalt ist trotz dieses unterschiedes niemals gerechtfertigt. sie tut nicht nur körperlich sondern auch seelisch weh und ist deshalb zu vermeiden.
     
  • succubi
    Gast
    0
    11 November 2005
    #16
    klar tut's weh eine gescheuert zu kriegen - egal ob von einem mann oder einer frau.
    aber ob da jetzt ein 1.80-kerl ausholt und zuschlägt oder ich mit meinen 1.50 is sehr wohl ein unterschied.
    das mit meinem kerlchen war kein leeres gefasel - ich hab gegen ihn körperlich minimalste chancen. das hab ich rausgefunden bei unsren balgereien aus spaß... wenn ich ihn mit voller kraft stosse is das für ihn nicht sonderlich beeindruckend - er wiederum hat mal seine kraft unterschätzt und mich geschubst (!) und ich wär beinahe am hintern gelandet. so - und jetzt rechne dir aus wie es wär wenn ich ihm eine scheuer oder er mir eine...
    und das war bisher bei den meisten männern die ich kenn so der fall - sie waren mir schlicht und einfach körperlich überlegen und hatten mehr kraft als ich. is halt einfach ein faktum.

    und ich hab schon in meinem beitrag geschrieben das ich's in keinem fall ok find und niemand das recht hat einen andren zu schlagen - unabhängig vom geschlecht.
     
  • Léò-81
    Léò-81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    Single
    11 November 2005
    #17
    ...so schlimm find ich das nicht wenn mal Mann ne Ohrfeige von Frau kassiert... ...und meine für die meisten Männer wird das auch keine riesen verletzung darstellen ...

    1. ist die Frau schlagen nicht so gewohnt, so das Mann eher Problemlos ausweichen oder Ihre hand festhalten kann...

    2. ist die Frau in den meisten fällen zumindest Körperlich unterlegen...

    ...und drittens interessiert es irgendwie jeden zweiten mann mehr, das eine Frau die Ohrfeige gegeben hat, wie schlimm das ist und keine Stunde später sind selbige inner kneipe und hauen sich die Gesichter Blau^^

    @Diotima

    ...Du machst ein ziemlich zierlichen eindruck... glaub mal, das was Du sagst von wegen es sei das gleiche, dem ist nicht so :zwinker:
     
  • KleineEule
    Gast
    0
    13 November 2005
    #18
    von wegen nicht so schlimm- da solltest Du Dich mal in einer
    der wenigen geschlechteroffenen Beratungsstellen erkundigen.
    Männer und Kinder werden von Frauen krankenhausreif geschlagen.
    Was die körperliche Seite angeht ist Frau nicht Frau und Mann nicht Mann.
    Außerdem gibt es bei einigen Männer scheinbar so eine Art "Beißhemmung"
    Das darf man natürlich nicht verallgemeinern - immer noch werden
    wesentlich mehr Frauen von Männer geschlagen, als umgekehrt.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    13 November 2005
    #19
    Irgendwie scheint das Ohrfeigen des Freundes in meinem Freundeskreis "in" zu sein. Eine Freundin von mir schlägt ihren Freund in aller Öffentlichkeit schon mal - und das gar nicht mal so leise (beim letzten Mal hat es echt geknallt, bin echt erschrocken). Und das scheint sich eine andere Freundin von mir abgeschaut zu haben :zwinker: . Jedenfalls beschwerte sich ihr Freund darüber, dass es in unserem Freundeskreis irgendwie so einen Schneeball-Effekt gab: Die eine machte es vor, die andere nach.


    So, aber zum Thema:
    Das stimmt schon, was du da schreibst, darüber haben uns mein Freund und ich auch schon unterhalten.
    Aber meiner Meinung nach ist Schlagen NIE legitim. Egal ob ein Mann oder eine Frau es tut. Und man sollte die Reife besitzen, Probleme anders aus der Welt zu schaffen.
    Ich werde jedenfalls meinen Partner nie schlagen können. Und ja, das kann ich jetzt schon ganz sicher sagen, weil ich weiß, dass ich sonst jede Achtung vor mir selbst verlieren würde.
     
  • 13 November 2005
    #20
    .. :madgo: mit Gewalt habe ich zumindest innerhalb einer Beziehung keine Erfahrungen sammeln können, doch würde ich wie du sofort "schluß" machen, denn das Vertrauensverhältnis wäre nachhaltig gestört; demnach hast du völlig richtig gehandelt, einfach konsequent.., und ob der "Schlag" einer Frau weniger Schmerzen bereitet als der eines Mannes ist doch völlig unerheblich, denn nicht die körperlichen "Schäden" sind von Bedeutung..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste