Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Japangirl
    Gast
    0
    5 März 2017
    #1

    Frauen die beim Sex nicht kommen - Dauer trotzdem wichtig?

    Hallo, je nach Quelle kommt ja circa jede vierte Frau beim Sex nie zum Orgasmus, und von denen die zwar kommen brauchen sehr viele eine klitorale Stimulation zusätzlich zu den Stößen des Penis.

    Jetzt habe ich mich gefragt, wie wichtig diesen Frauen dann die Dauer des Sex ist? Natürlich ist Sex weit mehr als der Orgasmus, aber für mich ist kurzer Sex nur dann total fies, wenn ich weiß ich wäre noch durch seinen Penis gekommen wenn es nur etwas weitergegangen wäre.
    Ich komme zwar nicht oft, aber manchmal nur durch Sex, alles andere hole ich mit mit seiner under meiner Hand. Würde ich aber so und so nur durch manuelle Stimulation kommen können, fände ich es weit weniger fies wenn der Sex mal nur ein paar Stöße lang dauert.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Tahini
    Tahini (46)
    Meistens hier zu finden
    1.563
    138
    846
    in einer Beziehung
    5 März 2017
    #2
    Es wird einem ja hie und da von frauenseits gesagt, "es war trotzdem schoen."

    Das wuerde Deine Frage insofern wohl beantworten - gute Dauer kann ausbleibenden Orgasmus vermutlich so ein wenig wett machen. Vor allem, wenn sie sowieso nie einen hat. Das ist mir schon zweimal begegnet, und in beiden Faellen wurde mir versichert, sie sei insoweit auf ihre Kosten gekommen, wie es bei ihr eben moeglich sei.
     
  • 5 März 2017
    #3
    Ist es nicht sogar eher so: kommt eine Frau beim Sex, kann sie danach, auch nach (sehr) kurzem Sex sagen: Fertig, gut! Kommt sie nicht, muss es anderweitig, durch Qualität und Quantität soweit stimmen, dass eben auch ohne Orgasmus genug Spaß rausgekommen ist für sie?
    (Natürlich muss mit Orgasmus auch die Qualität stimmen, aber ich denke es ist klar, was ich meine.)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 136760
    Sehr bekannt hier
    2.582
    188
    1.166
    nicht angegeben
    5 März 2017
    #4
    Sex besteht ja aus mehr als dem Höhepunkt. Daher fände ich es (egal ob mit oder ohne Orgasmus) eher unbefriedigend, wenn er nach 1-2 Minuten fertig wäre. Da müsste es schon eine zweite Runde geben :whistle:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.031
    108
    254
    in einer Beziehung
    5 März 2017
    #5
    Wobei in diesem Falle dann ja bestimmt der nächste Orgi das nächste Ziel sein sollte...

    Ich meine nur ficken, ohne eine Aussicht auf einen Orgi ist ja auf Dauer auch fade, oder?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • sehe ich anders sehe ich anders x 2
  • User 136760
    Sehr bekannt hier
    2.582
    188
    1.166
    nicht angegeben
    5 März 2017
    #6
    Kann ich nicht beurteilen, hatte bisher nur ausdauernde Männer.

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass wenn Frau gar nicht kommen kann (also egal bei welcher Stimulation) ihr deshalb an Sex nicht viel liegt und sie evtl. sogar froh ist, wenn es schnell vorbei geht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 136524
    Öfters im Forum
    681
    68
    170
    offene Beziehung
    5 März 2017
    #7
    Also ich komme bei rein vaginaler Stimulation nicht. Und ich habe nicht immer Lust, mich zusätzlich klitoral zu stimulieren - ich brauche nicht unbedingt einen Orgasmus. Nur weil ich nicht zum Höhepunkt komme, heißt das ja nicht, dass ich nichts spüre - ganz im Gegenteil. Von daher gilt für mich, dass Sex, der nur 2 oder 3 Minuten dauert, total unbefriedigend ist - danach mache ich es mir dann doch meist noch selbst. Wenn er dagegen zu lange dauert und ich dazu nicht viel spüre, finde ich das auch nervig.
    Wenn es sich gut anfühlt, kann es dagegen gerne länger gehen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.117
    248
    1.699
    Verheiratet
    5 März 2017
    #8
    Sex macht ja in der Regel auch vorm Orgasmus Spaß, insofern kann Koitus ohne Höhepunkt auch befriedigwnd sein und da wäre es schon schade, wenn man nur maximal 5 Minuten das Vergnügen hätte :tongue:.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 161012
    Öfters im Forum
    194
    53
    36
    Single
    5 März 2017
    #9
    In diesem Zusammenhang frage ich mich, was die Motivation von Frauen mit Orgasmusschwierigkeiten ist, überhaupt Sex zu haben. Oder besser: wie groß ist denn deren Drang/Motivation? Machen Sie es in erster Linie ihrem Lover zuliebe oder initiieren sie auch öfters selber den Sex?
    Als Mann würde ich mir diesbezüglich tiefergehende Sorgen machen, ob ich meine Partnerin mit meinem Sexwunsch nicht doch jedes Mal irgendwie überrumple.
     
  • Karlinka
    Karlinka (32)
    Meistens hier zu finden
    519
    128
    145
    Single
    5 März 2017
    #10
    Das kann ich so nicht sagen. Ich bin seit der Geburt meiner Tochter auch nie beim Sex gekommen. Davor, also vor der Schwangerschaft hatte ich diesbezüglich nie Probleme.
    Ich liebe Sex, ob mit oder ohne Orgasmus. Und ich will trotzdem Sex, auch wenn ich dabei nicht komme. Es ist doch so viel mehr. Und es sagt auch nichts über die Qualität aus, nur, weil ich nicht komme. Es ist trotzdem befriedigend, wenn der Mann sonst gut dabei ist. Einfach nur rein und raus würde mich nicht befriedigen. Der Weg ist das Ziel!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Interessant Interessant x 1
  • User 136760
    Sehr bekannt hier
    2.582
    188
    1.166
    nicht angegeben
    5 März 2017
    #11
    Sex ist ja nicht nur eine Turnerei mit evtl. Höhepunkt. Es geht auch um körperliche Nähe, die an sich schon berauschend sein kann.

    Sollte die Frau wirklich nie kommen, muss man als Paar eine für beide annehmbare Lösung finden. Wobei mein Beispiel obe ja auch etwas extrem war und Sex ohne Orgasmus sicher auch schön sein kann, v.a. wenn man es nicht anders kennt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 150198
    Öfters im Forum
    809
    68
    250
    vergeben und glücklich
    5 März 2017
    #12
    Ist für euch Sex echt nicht mehr als ein Orgasmus? :confused: Also die körperlichen Gefühle sind ja generell gut, ob mit oder ohne. Hinzu kommen psychische Faktoren.

    Ist es bei euch noch nie vorgekommen, dass ihr nicht gekommen seid (also nichtmal unbedingt weil ihr nicht konntet, sondern vielleicht weil was dazwischen gekommen ist) und war das dann echt direkt unbefriedigend? :confused:

    Ich fände das ziemlich schlimm wenn man nur Bock auf Sex hat, weil man einen Orgasmus haben möchte. Da kann man auch gleich SB machen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 136524
    Öfters im Forum
    681
    68
    170
    offene Beziehung
    5 März 2017
    #13
    Wie ich schon geschrieben habe: Nur weil man eben nicht zum HÖHEPUNKT kommt, heißt das ja nicht, dass man ÜBERHAUPT NICHTS spürt. Meinen Partnern gelingt es oft, dass es sich auch für mich beim Rein-Raus extrem intensiv anfühlt, was in RICHTUNG Orgasmus geht, aber eben dann doch keiner wird. Es fühlt sich so an, als wäre ich kurz davor, jedoch die ganze Zeit über. Wenn er dann kommt, flaut dieses Gefühl wieder ab - ohne Höhepunkt. Befriedigt bin ich davon dann trotzdem - und glücklich. Deswegen habe ich durchaus Gründe "den Sex zu initiieren" und mache dies auch, momentan öfter als mein Freund.
    Ob das bei anderen Frauen auch so ist, weiß ich nicht. Ich kann nur von mir reden.

    Besonders mit meinem Freund habe ich speziell am Anfang der Beziehung über das ganze Thema Orgasmus lange und ausführlich geredet. Er hat mich da richtig gelöchert, weil er es eben wissen und verstehen wollte.
    Also bevor du dir "tiefergehende Sorgen" machst, sprich doch einfach drüber und versuche, die weibliche Natur, besonders die deiner Partnerin, zu verstehen.. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.031
    108
    254
    in einer Beziehung
    5 März 2017
    #14
    Natürlich ist Sex vor dem Orgasmus auch schön. Absolut. Das schließt sich für mich nicht aus.
    Und Sex machen wir nicht nur wegen des Orgis alleine.
    Im Gegenteil.
    Aber wenn ich zB. weiss, dass ein Orgi nicht mehr drinn ist, dann lasse ich es auch mal ganz gemütlich angehen, dann entwickelt sich die ganze Sache eher zu einem Kuschel- und Zärtlichen Miteinander.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 161012
    Öfters im Forum
    194
    53
    36
    Single
    5 März 2017
    #15
    Doch schon. Es kommt auch vor, dass man nicht kommen kann oder will. Aber das ist ja die seltene Ausnahme, und nicht das, was ich vorher ohnehin erwarte.
    Ich glaube, für Männer ist das allgemein schwer zu verstehen, da ein Orgasmus als Abschluss halt so eine normale Sache ist. Ich weiß wirklich nicht, wie ich Sex empfinden würde, wenn ich wüsste, ich könnte nicht dabei kommen.
    Sex ohne Höhepunkte würde ich tatsächlich eher als Intensiv-Schmusen bezeichnen. :hmm:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 5 März 2017 ---
    Ja, verstehen. Das ist gar nicht so einfach.
    Vielleicht auch, weil das - wie du selbst einlenkst - von Frau zu Frau anders aussehen könnte.

    Wie sähe es denn aus (mit deiner Motivation/Erregung), wenn er ebenfalls nicht kommen (können) würde? Wäre es dann für dich besser (weil eventuell länger oder einfühlsamer) oder schlechter (weil eventuell du weniger psychische Befriedigung empfändest und weil sein Orgasmus irgendwie dazu gehört)?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 136524
    Öfters im Forum
    681
    68
    170
    offene Beziehung
    5 März 2017
    #16
    Ja eben weil es von Frau zu Frau unterschiedlich ist, sollte man mit der jeweiligen einfach drüber sprechen :confused:

    Ja, vermutlich wäre es für mich auch weniger befriedigend, wenn ich wüsste, dass er nicht kommt. Vor allem, wenn das immer so wäre. Und ich würde wrsl ein ganz intensives Gespräch anzetteln - darüber, wie er den Sex empfindet, auch wenn er nicht kommen kann, wie es sich für ihn anfühlt, woran es liegt, dass er nicht kommt und und und.... :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 150198
    Öfters im Forum
    809
    68
    250
    vergeben und glücklich
    5 März 2017
    #17
    Off-Topic:
    Da frage ich mich jetzt gerade, ob dir Sex weniger Spaß macht, wenn sie nicht durch reine Penetration kommt? Das ist ja nicht gerade selten, bei Männern schon eher.
     
  • 5 März 2017
    #18
    Off-Topic:

    Wären übrigens alles gute Gründe Dir einen Orgasmus vorzutäuschen, wenn Du sonst nicht mehr unbeschwert mit ihr Sex haben würdest und es eben doch anders ist als Du (und andere) glauben, dass frau dennoch einen großen Drang und Wunsch nach Sex hat :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Interessant Interessant x 1
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.031
    108
    254
    in einer Beziehung
    5 März 2017
    #19
    Ich würde es mal so sagen:
    Der Sex ist bestimmt nicht weniger schön wenn sie nicht kommt, ...solange sie es trotzdem genießen kann.
    Ich bin glücklich, wenn sie auch glücklich ist. Ob mit oder ohne ihren Orgi.

    Aber ein schönes Toppic ist es halt schon.
     
  • 5 März 2017
    #20
    Off-Topic:

    Bezweifelt erst mal niemand, nur falls es das nicht gibt, gleich fehlende Lust auf und Wunsch nach Sex zu vermuten, find ich :eek: (kam initial nicht von Dir).
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste