Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frauen-/Männeranteil im Beruf/Studium?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Leo_82, 4 Oktober 2005.

?

Wie wichtig ist dir der Frauen-/Männeranteil neben deinem fachlichen Interesse?

  1. w: Männeranteil spielt eine wichtige Rolle, nämlich positiv

    1 Stimme(n)
    3,6%
  2. w: Männeranteil spielt eine wichtige Rolle, nämlich negativ

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. w: schon ein Punkt, den ich berücksichtige

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. w: kann ich nicht so sagen, aber eher nicht so wichtig

    2 Stimme(n)
    7,1%
  5. w: ist mir egal

    9 Stimme(n)
    32,1%
  6. m: Frauenanteil spielt eine wichtige Rolle, nämlich positiv

    4 Stimme(n)
    14,3%
  7. m: Frauenanteil spielt eine wichtige Rolle, nämlich negativ

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. m: schon ein Punkt, den ich berücksichtige

    3 Stimme(n)
    10,7%
  9. m: kann ich nicht so sagen, aber eher nicht so wichtig

    5 Stimme(n)
    17,9%
  10. m: ist mir egal

    4 Stimme(n)
    14,3%
  1. Leo_82
    Leo_82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    1. Was machst du beruflich?

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
     
    #1
    Leo_82, 4 Oktober 2005
  2. Kenshin_01
    Kenshin_01 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.453
    123
    1
    Verliebt
    1. Was machst du beruflich?
    Servicetechniker bei der T-Com

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    Eigentlich nur Männer, das is recht schade (Nein, nicht das was ihr scho wieder denkt :grin: ).

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    Spielt eigentlich gar keine Rolle. Ich hatte in meinem Ausbildungsjahrgang einige Mädchen mit drin. Des is schon irgendwie schön zu sehen, dass die ganze Telefon-/Computertechnik Sache ned nur Männerdomäne is ^^

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    Nein
     
    #2
    Kenshin_01, 4 Oktober 2005
  3. MissSmile
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    Single
    1. Was machst du beruflich?
    >Schreinerin

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    >der männeranteil is sehr hoch und der Frauenanteil sehr gering

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    >mir ist es egal
    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    > nein ist es nicht
     
    #3
    MissSmile, 4 Oktober 2005
  4. glashaus
    Gast
    0
    1. Was machst du beruflich?
    Ich bin gelernte Verlagskauffrau, und jetzt studiere ich Medienmanagement.

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    Hm etwa 50/50, sowohl im Verlag als auch an der Uni

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    Ist mir super-egal. Der Beruf an sich ist das was zählt.

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?

    Ist es nie gewesen und würde es auch nie sein.
     
    #4
    glashaus, 4 Oktober 2005
  5. Quedel
    Quedel (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    Single
    1. Was machst du beruflich?
    Studiere Rehabilitationspädagogik = Lehramt für Sonderschulen

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    ca. 85% weiblich

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    Wie gesagt, fast nur Mädels bei uns. Aber das soll mich nicht stören. Es ist mir auch egal, wie die Verteilung ist. Mir soll der Beruf Freude machen und nicht irgendwelche anderen Absichten verfolgen.

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    Wie eben gesagt, kein Kriterium!
     
    #5
    Quedel, 4 Oktober 2005
  6. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1. Was machst du beruflich?
    Ich studiere Physik

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    Wir erfreuen uns in unserer Gruppe über einen Frauenanteil von etwa 40% - im Gegensatz zum Bundesdurchschnitt von grade mal 5%...

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    Letzten Endes ist es egal - wie gesagt, das ist mein Job/meine Ausbildung. Allerdings finde ich schon, daß das das ganze etwas lockerer macht. Kanns nicht genau beschreiben, da will eigentlich keiner was von nem anderen, es ist einfach...normaler!

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?[/QUOTE]
    Meine Antwort auf Punkt 3 und die 5% aus Punkt 1 sagen es ja schon. Ein ausgeglichenes verhältnis ist zwar ganz nett, aber wer darauf Wert legt, ist in der Physik ziemlich fehl am Platz. (Um so erfreulicher, daß wir doch 40% haben :cool1: )
     
    #6
    Event Horizon, 5 Oktober 2005
  7. Waldbubi
    Waldbubi (40)
    Benutzer gesperrt
    20
    86
    0
    Verheiratet
    1. Was machst du beruflich?

    Dipl.Ing.(FH) Fahrzeugbau

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?

    Der Frauenanteil in % tendiert gegen 0!

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.

    Ist absolut egal!

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?

    Jetzt hast Du`s selbst erwähnt! Man sollte seine Berufs- o. Studienentscheidung nur nach seinen Neigungen,Fähigkeiten und Interesse treffen. Da dies existenziell für das Bestehen der Lehre o. des Studiums ist!!
     
    #7
    Waldbubi, 5 Oktober 2005
  8. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    1. Was machst du beruflich?
    kfm. Assi in UG-Beratung plus Studi

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    60-70% Frauen. Allerdings sehr wichtig anzumerken: nur in unteren Positionen, also auf Assistenz-Level, dort hocken sie alle, die Frauen. In den oberen hats NUR Männer.
    Im Studium (nebenberuflich, BWL) sind etwa 75% Männer.


    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    Völlig egal. Ich fänds nur mal toll, ausnahmsweise mal ne Frau in ner gescheiten Position zu sehen, aber das ist wohl ein utopischer Wunsch.

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    Nein, überhaupt nicht
     
    #8
    Dawn13, 5 Oktober 2005
  9. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    1. Was machst du beruflich?
    Studiere Fahrzeug- und Motorenbau.

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    FRAUEN? [​IMG] Welche Frauen?

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    Frauen spielen im Automobilbau keine Rolle (sind aber natürlich die besseren Autofahrer :ashamed:).

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    Nein, sonst hätte ich ja wohl kaum ein Ingenieursstudium angefangen...
     
    #9
    Schlumpf Hefti, 5 Oktober 2005
  10. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    ~erledigt~ :smile:
     
    #10
    User 631, 5 Oktober 2005
  11. GSi
    GSi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    1. Was machst du beruflich?
    Studium Technische Informatik

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    In meinem Semester: 0% (Frauen) :grin:

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen?
    mir egal

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    nein
     
    #11
    GSi, 5 Oktober 2005
  12. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #12
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 5 Oktober 2005
  13. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Also in meinem Studiengang (E-Technik) lag vor einigen Jahren der Frauenanteil laut Bericht der Frauenbeauftragten bei 4.2%, wird sich seitdem nicht geändert haben. War mich auch schon vorher klar, und hat prinzipiell auch keine Rolle bei der Studienwahl gespielt.Würde aber nicht sagen, dass das egal ist, ich denke für das Klima spielt das schon eine ganz erhebliche Rolle. Nicht dass das Klima bei mir im Semester schlecht war, aber irgendwie haben die Ingenieursfächer schon einen sehr speziellen Charme.
    Als ich ein Jahr in den USA studiert habe, ware der Frauenanteil übrigens deutlich größer. Und in Spanien soll er in E-Technik bei über 50% liegen, kenne auch ein paar spanische Ingenierinnen.
     
    #13
    Trogdor, 5 Oktober 2005
  14. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    1. Was machst du beruflich?
    Studiere Physik auf Diplom

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    Ich schätze mal so ca.25-30% Frauen, zumindest in unserem und den "benachbarten" Jahrgängen.

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal?
    Eigentlich nicht so wichtig, aber ist schon ganz schön, dass auch ein paar nette (und hübsche) Studentinnen dabei sind. :smile:

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    Nicht wirklich...
     
    #14
    Dirac, 6 Oktober 2005
  15. Leo_82
    Leo_82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    Single
    1. Was machst du beruflich?
    Maschinenbau

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    wahrscheinlich etwa 10%

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal?
    eigentlich wäre er mir wichtig, auch wenn das Fach bei mir Priorität hatte...

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    schon
     
    #15
    Leo_82, 13 Oktober 2005
  16. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    1. Was machst du beruflich?
    ---> Ich studiere Jura und arbeite nebenbei in einer Kanzlei.

    2. Wie hoch ist bei dir der Frauen-/Männeranteil?
    ---> ich denke das ist ausgeglichen

    3. Welche Rolle spielt bei euch der Anteil der "andersgeschlechtlichen" Kollegen im Beruf oder Studium? Ist euch das wichtig, weil es euch stört bzw. weil ihr es mögt, oder ist es euch egal? Jede Antwort ist willkommen, egal ob ihr hetero, bi oder homo seid.
    ---> ist mir sowas von egal

    4. Ist das ein Kriterium für eure Berufs- oder Studienentscheidung, abgesehen natürlich von euren Neigungen und Interessen für ein Fach?
    ---> überhaupt nicht
     
    #16
    User 7157, 13 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauen Männeranteil Beruf
Michael13091990
Umfrage-Forum Forum
15 November 2016
13 Antworten
Paul Ehrlich
Umfrage-Forum Forum
29 Oktober 2016
95 Antworten