Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frauen-Neurose

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von sieni78, 23 November 2003.

  1. sieni78
    Gast
    0
    fällt mir irgendwie schwer mein problem zu beschreiben aber ich versuchs trotzdem mal mit ein
    paar auszügen aus meiner vergangeheit.

    - früher:

    andere machen die ersten erfahrungen mit dem weiblichen geschlecht,
    ich bin sehr zurückhaltend. versuchs aber trotzdem, fall auf die schnauze.
    fang mir von dem mädel nur hohn und spott ein.

    irgendwann später, von nem teil der klasse zum arsch gemacht,
    fang mir von frauen nur gelächter ein (obwohl ich niemanden angepisst habe).

    wieder später, mit einigen aus der klasse besser befreundet, auch mädels dabei,
    -> paar monate lang clique, in der zeit in eine von den weibchen verguckt,
    mut zusammengerissen, rangemacht -> auf die schnauze gefallen, hintenrum
    über mich lustig gemacht, selbstwertgefühl mal wieder im arsch

    ende der schule, ne ganz andere clique, bund-zeit:
    kumpel der nicht mehr ganz nüchtern war versucht mich auf ner party mit
    leichten verkupplungsandeutungen ner freundin von ihm vorzustellen, diese
    schaut mich an als ob se den mund voll sche**se hat, dreht sich einfach
    um und haut ab. hab mich danach fantastisch gefühlt (/ironie off). nicht das
    ich mir in irgendeiner weise was davon vorsprochen hätte, aber so ne reaktion ?!
    oder deute ich da was falsch ? egal.

    - später:

    mittlerweile haben alle meine freunde schon mehrere beziehungen gehabt.
    ich bin immer noch der arsch dem die frauen (mittlerweile indirekt, weil sie
    aus'm teeny-Alter heraus sind und festgestellt haben dass menschen mit denen
    sie nix anfangen können trotzdem gefühle haben) andeuten: ich toleriere deine
    anwesenheit aber komm auf keine falschen gedanken.
    von mir geht in richtung frauen null initiative mehr aus.

    - problem:

    * in mittlerweile 25 jahren, so gut wie nur schlechte erfahrungen mit frauen. hat mich
    immer ne menge überwindung gekostet frauentechnisch ne aktion zu starten. dann so der
    arsch zu sein hat mich immer mehr fertig gemacht so dass mittlerweile gar nix mehr geht.
    trotzdem lässt sich der wunsch nach einer Beziehung nicht aus dem kopf radieren. obwohl
    verständnis, zuneigung und geborgenheit das letzte sind was ich mit frauen/beziehung
    assoziiere.

    * das bild das ich von frauen habe: kalt, zynisch, berechnend, hinterfotzig

    * teufelskreis:

    ->innerer konflikt, weil einerseits wunsch nach liebe, andererseits die realität mir
    einen strich durch die rechnung macht, selbstzweifel, selbstwertgefühl geht den bach
    runter

    ->flucht in alkohol und drogen, ändert aber nichts am problem.

    ->versuch das thema partnerschaft abzuhaken, gelingt mir meist ein paar wochen lang.

    ->aber irgendwie fehlt's mir bei meiner entfaltung, als ob auf der leiter der selbst-
    verwirklichung die sprossen fehlen die man braucht um weiterzukommen. davon
    abgesehen bin ich mit mir zwar im reinen, aber was das thema angeht fehlt mir total
    der bezugspunkt. ich häng in der luft, mir fehlt irgendwie ein teil meiner identität.
    andere männer wissen welche art von frau zu ihnen passen und wie sie bei frauen ankommen
    weil sie von beziehung zu beziehung mehr über sich erfahren und bestätigung finden.
    ich sehe meinen "marktwert" bis jetzt nur im keller dümpeln, optimistisch gesehen,
    wenn ich die vergangenheit als "blöd gelaufen, mal sehen was noch kommt" abhake als
    ungewiss.
    ergebnis: eine ein paar tage dauernde phase geprägt von wut, aggression, hass auf
    frauen. dann depression, resignation, gelegentlich flucht in alkohol und drogen.

    -> aufkommende gleichgültigkeit weil die schnauze voll davon sich darüber aufzuregen.

    -> 1-2 monate recht ausgeglichen & gut gelaunt

    -> nach und nach: wenn ich glückliche paare sehe kommt mir mit der zeit immer mehr
    die galle hoch. der teufelskreis fängt wieder von vorne an. weil ich kein bock mehr
    habe wieder ins offene messer zu laufen. was frauen angeht null bestätigung.


    sehe übrigens recht normal aus, bin normal groß, und nicht dürr oder dick. also entweder
    is bis jetzt alles blöd gelaufen, oder mein selbstbild ist überzogen.
     
    #1
    sieni78, 23 November 2003
  2. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Da du ja mal eine Zeit lang ganz normal integriert warst in einer Clique, glaube ich nicht, dass es daran liegt, dass Du "der Arsch der Nation" bist. Kinder und Teenies (nicht nur die) können manchmal grausam sein. Ich glaube, dass bei Dir anfangs vielleicht einiges dumm gelaufen ist, was bewirkt, dass Du jetzt regelrecht darauf wartest, dass sich sowas wiederholt, weil Frauen ja eh alle "berechnend und hinterfotzig" sind. Wie sieht´s denn mittlerweile aus bei Dir mit freundschaftlichen Kontakten und Unternehmungen? Und den Verkupplungsversuch in der Disco würde ich mir nicht zu Herzen nehmen, solche blöden Aktionen von besoffenen Kumpels kennt doch fast jeder. Klar, dass der Frau sowas zu doof war. Wär´s mir auch, das muss noch nicht einmal an Dir selbst gelegen haben.
     
    #2
    Kathi1980, 23 November 2003
  3. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    Vielleicht solltest du dir erstmal klar werden was du haben willst! Weclhe Anforderungen stellst du an eine Frau? Was für ein Charakter soll das sein. Und dann Mut zusammennehmen und kennenlernen. Auf jeden Fall viele Frauen kennenlernen. Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen. habe selber noch keine feste Beziehung gehabt
     
    #3
    NenNetter, 23 November 2003
  4. sieni78
    Gast
    0
    @kathi23:

    "was bewirkt, dass Du jetzt regelrecht darauf wartest, dass sich sowas wiederholt"
    wenn ich in einer phase bin, in der mich das ganze ziemlich runterzieht, dann seh ich das, zum teil bewusst,
    zum teil unbewusst, aus dieser von der vergangenheit verzerrten sicht. baue innerlich eine barrikade gegen die
    gesamte frauenwelt auf, als ob meiner gefühlswelt wieder ein angriff bevorstünde.

    merke dann aber wieder dass es keinen rationalen grund dafür gibt, und dass ich mit so einer einstellung nix
    erreiche. ich denk mir dann, dass ich das ganze locker angehen sollte, mir nicht den kopf darüber zerbrechen,
    frauen gegenüber meine nette, charmante seite zeigen und auch ein bisschen aus mir herausgehen. das funktioniert
    dann wieder ne weile ganz gut und ich sichere mich gefühlsmäßig dann so ab, dass ich dem kleinsten
    angriff, sei es auch nur der hauch einer indirekt angedeuteten beleidigung mit sarkasmus und wenn nötig dem
    bittersten zynismus begegne.

    mit dieser offenen einstellung in die ich mir dennoch einen gewissen schutz eingebaut habe gehts mir dann gefühlsmäßig
    ne ganze weile auch ziemlich prächtig. nur gehts dann mit der zeit wieder kontinuierlich den bach runter, weil ich
    auch mit dieser einstellung (ausser ner gewissen selbstzufriedenheit) frauentechnisch nichts erreiche. mir fehlt
    von seite der frauen das positive feedback, irgendeine form der bestätigung die mich nicht an mir selbst, sondern
    an der vergangenheit zweifeln lässt. ab diesem punkt dreh ich mich dann wieder im kreis, weil mir der gegenbeweis
    fehlt. dann schießen mir wieder gedanken durch den kopf, dass an mir keine frau was findet, usw usw.

    bin als ich mit der fh angefangen hab ca. nen jahr lang oft mit freunden weggegangen und auch mit deren freundinnen
    gut ausgekommen. aber mittlerweile geh ich kaum noch weg, weil's mich jedes mal mehr runterzieht, dass ich auf dem
    gebiet nichts auf die reihe bekomm, freunden der honig ums maul geschmiert wird während ich noch immer auf das erste
    kompliment oder ne nette geste warte hinter der vielleicht mehr steckt. irgendwie hab ich dafür kein nerv mehr, aber
    irgendwie läuft mir auch die zeit davon.

    der einzige ausweg wäre direkt auf frauen zuzugehen und sie anzusprechen, sonst finde ich anscheinend keine
    beachtung. aber ohne dass mich ne frau mal anlächelt und mal längeren blickkontakt mit mir hält macht dass in meinen
    augen keinen sinn.


    @nennetter:

    ich bin mir darüber im klaren was ich von einer frau erwarte. aber kenne meinen level nicht und die anforderungen
    dich ich ausgehend davon stellen könnte. viele frauen kennen zu lernen, damit hast du recht, nur so findet man was
    zu einem passt. aber was ich bisher bei frauen erreicht habe nimmt mir nur den mut es überhaupt noch zu versuchen.

    vielleicht warte ich auch unterbewusst darauf, dass mal ne frau auf mich zugeht, und damit indirekt die verletzung
    meiner gefühle aus der vergangenheit wieder gut macht. vielleicht bin ich immer noch zu gekränkt oder stolz, keine
    ahnung :-?

    mir hats jedenfalls schon mal geholfen das ganze nieder zu schreiben und antwort darauf zu bekommen. um noch auf kathis
    frage zurückzukommen, ich habe freunde auf die ich mich verlassen kann und mit denen ich was unternehmen kann. aber
    über diesen emotionalen konflikt möcht ich mit ihnen nicht reden, obwohl sie dafür verständis zeigen würden. aber
    es ist meine verwundbarste stelle die ich besser für mich behalte.
     
    #4
    sieni78, 24 November 2003
  5. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    Weißt du was du mal probieren musst? Hast du schon mal angefangen zu tanzen? Weil wenn du tanzen kannst bist du schon mal nen ganzes Stückchen weiter. Dann lernst du viele Mädchen kennen. Und wenn du neue Leute kennengelernt hast passiert es entweder ganz von selber oder versuchst Dir einfach mal von irgendeiner von der du noch nicht mal was willst die Nummer zu bekommen. Wenn die nein sagt nächste fragen. Irgendwann kriegst du ne Nummer (jede 4te sagt ja). Darüber zu grübeln bringt Dich auf jeden Fall nicht weiter. Außerdem ist beim tanzen meistens Frauenüberschuss. Ich denke das kriegt man während des Studiums hin.

    Cherio
     
    #5
    NenNetter, 24 November 2003
  6. SacrificedFaith
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Divide et impera!

    Ehrlich, scheiß einfach drauf, ich denk ich weiß was Du da durchmachst.

    Ich denke die Erfahrungen die ich erfahren habe sind selten und einmalig. Sonnenseite und Schattenseite.

    Ich muss dazu erwähnen das ich selbst viel durchgemacht habe (unabhängig von Frauen versteht sich) mich oft sehr gewandelt habe.
    In der Schule war ich anfangs auch eher der Hampelmann, Spätzünder jemand den die Mädels sicherlich nicht ernst genommen haben. Verschiedene Dinge haben mich zu dem gemacht was ich damals war, Schläger, Proll einfach durch und durch ein Arschloch.
    Und plötzlich wie ein Wunder standen die Girls bei mir Schlange, dazu kam das ich damals mit American Football angefangen habe, mein Körper war definiert sportlich.

    Ich konnte mich kaum retten vor Angeboten und ….. ich habe es ausgekostet, ich hatte alle Freiheiten. Sie kamen immer wieder zurück. So mies ich drauf war, betrogen hab ich damals keine, ich habe ihnen weder was vorgespielt oder sie mit falschen Versprechungen gelockt. Eigentlich musste ich gar nichts tun, außer mich hin und wieder entscheiden und sie wie Luft zu behandeln.
    Ein Freund sprach mich damals an ob ich nicht dafür Sorgen könnte das seine Cousine sich von ihrem Freund trennt, ...
    ich hab’s getan und bin an ihr hängen geblieben. 5 Jahre um genau zu sein. 5 Jahre in denen ich mich selbst um 180Grad gedreht habe.

    Ich hab den Sport geschmissen, mich mehr für meine Mitmenschen interessiert. Keine "ich bin ein neuer Menschgeschichte" ich hab einfach nur angefangen mir mehr Gedanken zu machen.
    Aber auch äußerlich habe ich mich verändert, von der Sportlichkeit und der schlanke Körper ist nicht mehr viel übrig. Aber sicherlich nicht hässlich. Eine gewisse Ausstrahlung ist mir sicherlich geblieben.
    Was gegangen ist der erfolg bei Frauen. Der ist gen null....
    Meine Freundin hat mich irgendwann verlassen und seitdem merk ich eigentlich erst wie krank diese Welt ist. Frauen können nichts damit anfangen wenn Du ehrlich bist. Sie wollen belogen werden, sie wollen dass du sie versuchst sie zu betrügen, denn nur solange Konkurrenz da ist bist du interessant.
    Es ist einfach so, erwarte nicht dass es jemals eine zugeben würde. Du kriegst ausreden wie: zu lieb, zu anständig......
    Dazu kommen dann die Oberflächlichkeiten die eigentlich immer Männern nachgesagt wird, ich behaupte es ist eigentlich genau andersrum.

    Im Moment ist es ziemlich krass, habe in den letzen drei Jahren sehr viele Frauen kennen gelernt. Denen wenigen denen ich mein Herz geschenkt habe, haben es getreten. Für die ich nicht mehr als Freundschaft aufbauen konnte und wollte, ließen sich nur schwer davon überzeugen das ich nicht zu ihnen passe. Ganz unabhängig vom Aussehen oder sonstigen Oberflächlichkeiten.

    Mir wird nachgesagt ich wäre verbittert, das kann ich aber leider nicht bestätigen. Denn das würde bedeuten ich hätte resigniert.
    Erst gestern hab ich sicherlich den bösesten Schmerz überhaupt erfahren müssen, …… und trotzdem werde ich nicht aufgeben. Denn ich bin so wie ich bin ich werde mich für niemanden verändern außer für mich selbst.
    Und auch werde ich nicht anfangen mich auf Beziehungen ein zulassen nur damit ich „überhaupt“ jemanden habe. Denn ich würde mich selbst betrügen. Ich bin mir einfach nur selbst treu, zu anderen erbarmungslos Ehrlich und fair. Wenn das niemand zu würdigen weis außer meiner Freunde sterbe ich einsam….. und solange ich zwei gesunde Hände habe werde ich auch noch Sex haben.

    Lass dir nichts vormachen, such Dir einfach nur Menschen die Dich zu würdigen wissen, vergiss den Rest. Zeig ihnen was du von ihnen hältst, lass sie es spüren. Bekämpfe sie mit denselben Waffen. Denn nur Du weißt für Dich selbst wer du bist.

    Und Kopf hoch….. so scheiße Frauen nun mal sind…… es gibt Ausnahmen. Mit etwas Glück findest du Sie. Nur suche nicht verkrampft danach damit bringst Du Dich nur in die Opferrolle. Ob ich ein guter Mensch bin bezweifle ich, ich versuch Tag ein Tag aus einer zu sein und umso mehr ich mich Anstrenge umso mehr Menschen hintergehen mich. Für mich ist das nur der Beweis dass ich auf dem richtigen Weg sein muss.

    Kopf hoch,

    Belive that ……. its pure experience of pain
     
    #6
    SacrificedFaith, 25 November 2003
  7. sieni78
    Gast
    0
    wow, interessantes posting. bestätigt mir einige ansichten zu denen ich in letzter zeit gekommen bin. hab es mir vor nicht allzu langer zeit zu meinem neuen credo gemacht allein mir selbst gerecht zu werden und den leuten die mir was bedeuten. mache auch schon fortschritte, muss aber noch an der neuen einstellung feilen.
    wie ich das thema frau da integrieren soll bin ich mir noch nicht sicher. jedenfalls werd ich alles was bisher mies gelaufen ist nicht weiter beachten oder mir gedanken darüber machen, weils pragmatisch gesehen nichts bringt. mein verhalten frauen gegenüber werd ich ändern, auch wenn ich noch nicht genau weiss wie. wie man nicht auf der suche sein und trotzdem erfolg haben soll is mir noch ein rätsel. ohne auf ne frau zuzugehen erreicht man ja auch nichts, zumindest ich nicht. woran erkennt man einen suchenden ? was sind typische anzeichen ?
     
    #7
    sieni78, 25 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauen Neurose
nachdenklich94
Kummerkasten Forum
23 November 2016
9 Antworten