Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frauen TAG ???

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tommy81, 7 März 2004.

  1. Tommy81
    Gast
    0
    Morgen ist ja Frauen tag !!!!

    An: Boys :smile:
    was werdet ihr morgen machen ??? werdet ihr die frauen beschenken oder nur schóne grusse stehlen !!!


    Vielleicht kónnt ihr mir ja weiter helfen :grin:

    AN: Girls

    und ihr Kónnt ja mal gerne schreiben was ihr bekommen habt oder welche grusse ihr so auf die ohren gekrigt habt *g*
     
    #1
    Tommy81, 7 März 2004
  2. cat85
    Gast
    0
    Ich wußte gar nicht, dass es sowas gibt, gescheige denn das Frauen beschenkt werden... :ratlos:
     
    #2
    cat85, 7 März 2004
  3. Florian_PL
    Florian_PL (33)
    Planet-Liebe-Team
    Administrator
    504
    228
    1.561
    nicht angegeben
    Ich dachte Frauen-Tag war Freitag???
     
    #3
    Florian_PL, 7 März 2004
  4. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    @crazy...: nene, der ist am 08.03....
     
    #4
    Speedy5530, 7 März 2004
  5. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Hehe, hab' shcon mal im Voraus was von meinem Opa bekommen :smile:
     
    #5
    ogelique, 7 März 2004
  6. Olliveira
    Gast
    0
    Tja ich werd morgen meinen Geburtstag feiern und das neue Semester beginnt auch morgen :angryfire
     
    #6
    Olliveira, 8 März 2004
  7. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    Frauentag ? Geschenke? :what:

    was hab ich verpasst?
     
    #7
    Tinu, 8 März 2004
  8. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Geschenke... Son Humbug, wofür gibts den Valentinstag...
     
    #8
    User 13029, 8 März 2004
  9. was soll frau scho widda mit nem Geschenk? reicht schon an valentinstag. ich brauch zumindest keins un hab (bis jetz) auch keins bekommen. denk des bleibt auch so. will auch nix *g*
     
    #9
    [DeepBlackGirl], 8 März 2004
  10. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.535
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich glaube der Frauentag ist politisch gemeint. Nicht ein zusätzlicher Abzockertag :angryfire

    Darum wünsche ich allen Frauen viel Mut für ihre Rechte und für eine friedliche Welt zu kämpfen!!
     
    #10
    simon1986, 8 März 2004
  11. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    "Ich würde auch nie auf die Idee kommen, zu sagen: Frauen rettet endlich diese Welt! Das tun sie Tag für Tag..." :zwinker:
     
    #11
    User 13029, 8 März 2004
  12. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hallo,

    erstmal informieren und dann schreiben:

    der Internationale Weltfrauentag ist nicht so´n blöder Geschenktag, wie ihr meint, sondern, wie schon gesagt politisch gemeint und geht schon einige Jahrzehnte zurück... Kurz zusammengefasst (Quelle:www.wissen.de):

    "Am 8. März demonstrieren Frauen weltweit anlässlich des Internationalen Frauentages für ihre Rechte. Dieser Tag hat Tradition - es gibt ihn bereits seit mehr als 90 Jahren. (...)

    Initiatorinnen des ersten Frauentages waren sozialistische Arbeiterinnen aus den USA. Wegen unzumutbarer Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken hatten sie 1908 einen Frauenkampftag ausgerufen. Diese Idee wurde 1910 auf der zweiten sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen aufgegriffen. Nach dem Beispiel der amerikanischen Arbeiterinnen beschlossen 98 Frauen aus 17 Nationen, künftig jährlich einen Frauentag mit internationalem Charakter abzuhalten. Der Tag sollte die Aufmerksamkeit einer breiten Öffentlichkeit auf die Forderungen der Sozialistinnen lenken und Orientierung bieten für den Kampf um die politischen Rechte der Frauen. (...)

    1921 schließlich einigte man sich auf ein Datum, das von allen akzeptiert wurde: der 8. März - jener Tag, an dem es 1917 in einer St. Petersburger Textilfabrik zu einem Streik der Arbeiterinnen gekommen war, und der sich in der Folge zur sogenannten "Februarrevolution" ausweitete. (...)

    Seit Einführung des Internationalen Frauentages hat die Frauenbewegung viel erreicht - sei es für die gesetzliche Gleichstellung oder den Zugang zu Bildung und Arbeit. (...) Auch können viele jüngere Frauen wenig mit dem Aktionstag anfangen. Der "Kampf-Feminismus" ihrer Mütter und Großmütter erscheint ihnen überholt, und zum Geschlechterkampf sehen sie sich nicht berufen. Längst suchen sie eigene Wege, um sich als Frau in der Gesellschaft zu behaupten. (...)

    Und nun noch was lustiges ... für die selbstbewusste Frau des 21. Jahrhunderts:
    Es war einmal in einem Land ganz weit weg, eine wunderschöne, unabhängige, selbstbewusste Prinzessin. Sie betrachtete einen Frosch in einem Biotop in ihrer Ökowiese unweit ihres Schlosses.

    Der Frosch hüpft in ihren Schoß: "Elegante Lady, einstmals war ich ein hübscher Prinz - bis mich eine böse Hexe verzaubert und mit einem Fluch belegt hat. Ein Kuss von dir und ich werde wieder der schmucke junge Prinz, der ich einmal war. Dann, Süße, können wir heiraten, einen Haushalt im Schloss meiner Mutter führen, wo du meine Mahlzeiten kochen kannst, meine Wäsche wäschst und bügelst, meine Kinder gebierst und großziehst und damit glücklich bist für den Rest deines Lebens."

    An diesem Abend lächelte sie leise vor sich hin - bei einem Glas duftenden Chardonnay und leckeren Froschschenkeln in einer leichten Zwiebel-Weißwein-Sauce.

    lg
    cel
     
    #12
    Celina83, 9 März 2004
  13. Also ich bin schon auch für die Emanzipation der Frauen, gerade wenns um Dinge geht wie "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit", Aufstiegschancen im Beruf, etc.
    Aber die Emanzipation trägt auch seltsame Blüten wie z.Bsp. Frauen im Waffendienst bei der Bundeswehr oder auch Frauenboxen. Müssen Frauen denn jeden Schei** machen, den Männer ihnen vormachen?
    Und was mich auch noch etwas betrübt ist die Tatsache, daß es bisher kaum Beispiele dafür gibt, das irgendetwas unter der Führung von Frauen besser wird als unter der Führung von Männern. Prominenteste Beweise: Margaret Thatcher, die "Ironlady", Condolezza Rice, die Sicherheitsberaterin von Herrn Bush oder auch Frau Merkel, ungekürte Miss Deutschland:zwinker: Sie alle sind eher äusserst negative Beispiele, was herauskommen kann, wenn man Frauen in die Chefetage lässt. Wo sind bitteschön positive Beispiele?

    ²Celina83:
    Der witz ist alt, aber durchaus gut:zwinker:
    Mein Konter für die gebeutelte Männerseele:
    Man(n) hat gelegentlich das Bedürfnis das Werk einer großen Philosophin zu lesen - es gibt aber weit und breit keins, interessant, nicht wahr?! :tongue:
     
    #13
    the_big_fellow, 9 März 2004
  14. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    1. Magaret Thatcher: Zugegeben.
    2. Condolezza Rice: WESSEN Sicherheitsberaterin war sie nochmal? (Richtig: Die eines Mannes. Und was für ein Mann. *schauder*)
    3. Angela Merkel: Was ist so schlimm an der Frau? Sie ist eine ernstzunehmende, vernünftige Politikerin, nicht besser oder schlimmer als der durchschnittliche männliche Politiker. Dass so schlecht über sie geredet wird, ist nur ein wunderbarer Beweis dafür, dass Frauen eben doch häufig auf ihr Äußeres reduziert werden. Helmut Kohl war/ist auch pottenhässlich, aber DAS interessiert dann keinen.

    1. Königin Elizabeth I
    2. Rosa Luxemburg
    3. Regine Hildebrandt
    4. Alva Myrdal

    ... diese würde ich durchaus als positive Beispiele für Frauen in der Politik ansehen.

    Negativbeispiele von männlichen Politikern:

    1. Bush der Erste
    2. Bush der Zweite
    3. Saddam Hussein
    4. Louis XIV
    5. Josef W. Stalin
    6. Adolf Hitler
    7. Arnold Schwarzenegger
    8. Augusto Pinochet

    Positivbeispiele von männlichen Politikern:

    1. Mahatma Ghandi
    2. Nelson Mandela
    3. Willy Brandt
    4. John F. Kennedy (obwohl das Interpretationssache ist...)
    5. Ähm.


    Meine persönliche Schlussfolgerung:
    Männer bauen politisch durchschnittlich genausoviel Müll wie Frauen und tun genausoviel Gutes wie Frauen. Allerdings haben sie zu beidem viel häufiger die Gelegenheit.


    Ansonsten vielen, veilen Dank an Celina83 - ich finde diese Geschenksache zum Weltfrauentag unglauclich degradierend. Das ist kein Muttertag, sondern ein Tag, der an die Unterdrückung der Frauen in weiten Teilen der Welt erinnern soll. Wer etwas für Frauen tun will, sollte an der Gleichberechtigung arbeiten, anstatt sein Gewissen mit Blumen an politischen Gedenktagen (paradox, eigentlich) zu beruhigen.
     
    #14
    Liza, 9 März 2004
  15. Siehst Du, Du schreibst genau das, was ich meinte. Durch die Emazipation der Frauen wird die Welt nicht besser. Frauen in Führungspositionen sind genauso schlecht oder gut wie Männer. Aber nicht falsch verstehen: Ich bin schon auch für Emanzipation, nur wehre ich mich eben gegen die Propaganda vieler Frauenrechtlerinnen von wegen "mit Frauen an der Spitze wird alles/vieles besser". Das ist Humbug! Darum gings mir nur!
     
    #15
    the_big_fellow, 10 März 2004
  16. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Weißt du, ich glaube schon, dass ein entscheidender Punkt besser werden würde, wenn Frauen mehr Möglichkeiten hätten, in Spitzenpositionen zu arbeiten:

    Frauen hätten die Möglichkeit, in Spitzenpositionen zu arbeiten!

    Ich halte das für eine extreme Verbesserung. Jeder Mensch sollte unabhängig von seinem Geschlecht das tun können, was ihm am meisten liegt, was er am besten kann und am stärksten möchte. Und wenn Frauen in dieser GEsellschaft bessere Aufstiegschancen hätten (denn von Gleichberechtigung kann wirklich noch nicht die Rede sein...), würden die Betriebe sicher durchschnittlich nicht besser oder schlechter geleitet, Länder würden auch nicht besser regiert... aber trotzdem wäre es ein entscheidender Fortschritt für uns, und ja, die Lage würde besser werden. Nicht, weil die Frauen fähiger sind als die Männer (ich halte nichts von Pauschalisierungen), sondern weil sie endlich ebenfalls die Möglichkeit hätten, das zu tun, was ihren Begabungen entspricht.

    Kurz gesagt: Mehr Frauen in der Regierung würden sicherlich nicht die Wirtschaft oder die Einwanderungspolitik verbessern - stattdessen ist aber allein durch die Tatsache, dass sie es genau wie Männer so weit bringen können, ein Schritt in Richtung Gleichberechtigung getan.


    In deinem Beitrag fand ich jetzt ehrlich gesagt etwas irreführend, dass du es dargestellt hast, als gäbe es keine positiven Beispiele für Frauen in höheren Positionen, sondern nur negative...
    Ich denke, es gibt von beidem gleich viel - aber von beidem zu wenig :zwinker:.
     
    #16
    Liza, 11 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauen TAG
ProxySurfer
Off-Topic-Location Forum
8 Oktober 2015
2 Antworten
hannah96ha
Off-Topic-Location Forum
8 September 2015
14 Antworten
Lotusknospe
Off-Topic-Location Forum
6 Juni 2015
37 Antworten
Test