Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frauen und Kinder

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von carbo84, 15 November 2007.

  1. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    In einer Zeitung habe ich zum Schiessbefehl auf "Republikflüchtige" in der DDR folgenden Satz gelesen :

    "Das am Wochenende bekannt gewordene Dokument belegt, dass die DDR-Führung an der innerdeutschen Grenze auf Kinder und Frauen schießen ließ. "

    Und da fragte ich mich :

    Warum ist es nicht so schlimm auf Männer zu schiessen ?
     
    #1
    carbo84, 15 November 2007
  2. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Warum heißt es an Bord eines sinkenden Schiffes "Frauen und Kinder zuerst von Bord"?

    1. In den meisten Fällen sind Frauen und Kinder die Schwächeren. Die stärkste Gewichtheberin hebt nicht so viel wie der stärkste Gewichtheber, die schnellste Sprinterin ist langsamer als der schnellste Sprinter, und die beste Weitspringerin springt nicht so weit wie ihr männliches Pendant...
    2. Frauen gebären, sind also für den Fortbestand der Art wichtig. Männer "nicht ganz so", weil sie keine 9 Monate brauchen, um wieder ein Kind zeugen zu können. Ein Mann kann x Frauen schwängern, aber eine Frau kann nur gleichzeitig von einem Mann schwanger sein.
    3. Kinder sichern ebenfalls den Fortbestand der Art in der Zukunft. Selbst bei Annahme des aktuellen Durchschnitts heißt ein erschossenes kleines Mädchen den Verlust von statistisch 1,4 Kindern und 1,96 Enkeln.
     
    #2
    User 76250, 15 November 2007
  3. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Ich versteh's auch nicht so ganz. Ist jeder Mensch gleichwertig oder nicht?
     
    #3
    Bärchen72, 15 November 2007
  4. Erwin82
    Erwin82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    theoretisch ja, aber ich glaube punkt 2+3 von BigDigger treffen es echt gut.
     
    #4
    Erwin82, 15 November 2007
  5. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Fand BigDiggers Antwort auch sehr gut :smile:
     
    #5
    *Gelini*, 15 November 2007
  6. Rongo Matane
    Verbringt hier viel Zeit
    550
    103
    1
    nicht angegeben
    klasse antwort, von der Seite aus hab ich das noch nie betrachtet.
     
    #6
    Rongo Matane, 15 November 2007
  7. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Mcih wundert es um ehrlich zu sein, dass nicht jedem klar ist, woher diese 'Einstellung' kommt :ratlos: .
    Vielleicht sehe ich auch nur zu viele Dokus :grin: .
     
    #7
    happy&sad, 15 November 2007
  8. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Frauen und Kinder ist wohl als eine Art "Superlativ" gemeint. Soll heissen: Sogar Frauen und Kinder - oder Vor nichts schreckten die zurück.
     
    #8
    BABY_TARZAN_90, 15 November 2007
  9. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :grin: Eigentlich sollte das doch auch klar sein, Big Digger hat es aber nun für alle "unwissenden" sehr schön erklärt. :zwinker:
     
    #9
    User 75021, 15 November 2007
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Bei Kindern kommt wohl auch noch hinzu, dass sie allgemein sehr stark mit 'Wehrlosigkeit' und 'Unschuld' verknüpft werden, deswegen wird Gewalt gegen sie als besonders schlimm empfunden.
     
    #10
    User 4590, 18 November 2007
  11. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Im Grunde kams mir ja nicht darauf an zu klären woher das kommt, sondern warum das soviele Leute so gut finden und hinnehmen.

    Klar sind Frauen oft schwächer. Aber wenn du unbewaffnet bist und ein anderer hat ein Gewehr auf dich gerichtet spielt das keine Rolle. Oder wenn Kampfflugzeuge neben männlichen Zivilisten auch Frauen in Stücke bomben und es dann heißt, es wären sogar Frauen angegriffen worden.

    Bei Kindern kann ich das sogar wirklich noch am ehesten nachvollziehen. Aber bei Frauen eigentlich nicht.

    Da werden Männer doch wie Menschen zweiter Klasse behandelt.


    Allerdings ist das glaube ich z.B. bei den Chinesen anders. Da würde niemand sagen, Frauen zuerst. Das ist dann das andere Extrem, nämlich vollkommener Egoismus ohne Hilfe für Schwächere.

    Aber ich finde unser Extrem auch nicht gut.
     
    #11
    carbo84, 18 November 2007
  12. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Weil ein Mann seine eigene Entscheidungen fällen kann, eine Frau auch, aber ein Kind nicht. Ein Kind kann NICHTS dafür wenn seine Eltern beschließen zu fliehen.

    Und Frauen vllt. wegen der traditionellen Rolle? Also Männe sagt wir fliehen, Frau geht mit? kA
     
    #12
    gert1, 18 November 2007
  13. Erwin82
    Erwin82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    ich finde das argument dass das biologische überleben einer gesellschaft bei 90% verlust der männer immer noch recht gut möglich sein müsste da ja die frauen den begrenzenden zeitfaktor bei der neupopulation stellen, anstatt dem verlust von 90% der frauen, was praktisch auf lange sicht ja gleich einem schrumpfen der gesamtpopulation um 90% ist, immer noch am überzeugensten.
     
    #13
    Erwin82, 18 November 2007
  14. Paule
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich finde solche Aussagen einfach nur nicht gut durchdacht. Bei Tieren lässt es sich vielleicht so erklären, dass eine Frau "mehr" wert ist, weil sie gebärt. Bei Menschen trifft das meiner Meinung nach nicht zu, da heut zu Tage meistens feste Bindungen bestehen, in denen Kinder geboren werden, d.h. eine Frau kann ohne einen Mann NICHT gebären (sie wird gar nicht erst schwanger). Es sind wohl die wenigsten Männer und Frauen, die sich wild durch die Gegend poppen und Kinder gebären wie ihnen lustig ist. Töte eine Frau, sucht sich der Mann eine neu, töte einen Mann, sucht sich die Frau einen neuen, ergo darf es keinen Unterschied geben. Der einzige Unterschied den es geben darf ist die Unschuld, egal ob Mann oder Frau. Wenn jemand ohne Gewehr ist in einer Kriegssituation, ist es schwach ihn zu töten, egal ob Mann oder Frau.

    Und ehrlich gesagt finde ich es einfach wenig traurig jemanden des Geschlechtes wegen zu bevorteilen. (Und an die Frauen: Ja, es ist traurig, dass Männer für die selbe Arbeit mehr Geld bekommen, ganz eindeutig.)

    Und @Erwin: Naja, wenns soweit gekommen ist, können wir drüber reden, solange wir aber den einzelnen als Menschen ansehen können und nicht als Verantwortungsträger für die Nachkommen der Menschheit, können wir das getrost vergessen.


    Wieso wird wie einer schon sagte, in Nachrichten gesagt, dass auch Frauen angegriffen werden? Soll damit ausgedrückt werden, dass es Schade um die Frauen ist, und der Rest egal ist? Oder dass sie eigentlich nicht als "Menschen" zählen (Die Nachrichten lauten meistens "30 Menschen verletzt")??
    Leute, Statistiken helfen euch da kaum weiter, wir reden hier von, naja, soll ich rechnen ;-), einem winzigen Bruchteil der Bevölkerung.
     
    #14
    Paule, 19 November 2007
  15. Starla
    Gast
    0
    Das wird wohl einfach noch aus der Zeit stammen, in der Frauen tatsächlich als schwache Wesen angesehen wurden, die es zu beschützen galt. Bei Kindern hat sich diese Einstellung ja nicht geändert. Bei Frauen schon?
     
    #15
    Starla, 20 November 2007
  16. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    dem kann ich nur beipflichten...

    so schauts aus...

    Bin mir sicher das der Spruch noch aus "Alter Zeit" stammt. Heutzutage wird wohl nirgends ein Unterschied gemacht wenn es "hart auf hart kommt".:zwinker: Bei Kindern evtl. schon aber bei Frauen wohl kaum...
     
    #16
    brainforce, 20 November 2007
  17. Starla
    Gast
    0
    Naja, wenn's um Vergewaltigung in den Krisengebieten geht, wird der Spruch wohl leider noch Anwendung finden.
     
    #17
    Starla, 20 November 2007
  18. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    ok musste jetzt erstmal kurz nachdenken um diesen Satz zu verstehen...:schuechte
     
    #18
    brainforce, 21 November 2007
  19. Joppi
    Gast
    0
    Finde BigDiggers Antwort auch teilweise weit hergeholt und kann mir gut vorstellen, dass Punkt 2 und 3 nicht der Grund dafür war, warum Frauen und Kinder als erste vom Boot sollen. Allein die Tatsache, dass Frauen mit Kindern gleichgestellt werden zeugt eher davon, dass Frauen sich nach dem Satz nicht selbst schützen können und sozusagen wehrlos sind.

    Diese "Ungleichstellung" kommt sicher aus einer Zeit, wo eher von Überbevölkerung" die Rede war und das einzelne Menschenleben nicht sonderlich viel wert war. Daher glaube ich kaum, dass die Leute an den Fortbestand der Menschheit großartig interessiert waren, zudem der Tod von ein paar Frauen und Kindern statistisch gesehen überhaupt nicht ins Gewicht fällt.

    Mit Punkt 1 von BigDiggers Antwort könnte ich in etwa leben :zwinker:
     
    #19
    Joppi, 21 November 2007
  20. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Ups, mein Satz bezog sich auf den Ausspruch "Frauen und Kinder zuerst", der in meinem Kopf rumschwirrte. Konntest Du ja nicht wissen :schuechte
     
    #20
    Starla, 21 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauen Kinder
ProxySurfer
Off-Topic-Location Forum
8 Oktober 2015
2 Antworten
hannah96ha
Off-Topic-Location Forum
8 September 2015
14 Antworten
stefan1985
Off-Topic-Location Forum
21 März 2009
59 Antworten