Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frauenarzt - Frauenärztin

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von Aisha, 15 Februar 2003.

  1. Aisha
    Gast
    0
    Welche Argumente gibt es für einen Frauenarzt und welche für eine -ärztin??

    Wer hat erfahrungen, Argumente oder Fantasie?
     
    #1
    Aisha, 15 Februar 2003
  2. Chilly
    Chilly (34)
    Benutzer gesperrt
    1.230
    0
    1
    nicht angegeben
    Für mich sind männliche Frauenärzte irgendwie krank, irgendwas tickt bei denen doch nicht richtig....

    ich geh immer zu einer Frauenärztin, obwohl ich hier in Bayern festgestellt hab dass es hier gaaaanz wenige gibt (zumindest bei mir hier)...muss immer erst ne 3/4 Stunde mitm Auto fahren.... :smile:
    Aber das mache ich gerne, ich will mich ned von nem Typ behandeln lassen dem in seiner Jugend irgendwas gefehlt hat und meint das jetzt mit dem Beruf ausbügeln zu müssen oder so *ggg*
     
    #2
    Chilly, 15 Februar 2003
  3. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    @Chilly
    Männliche Frauenärzte sind keineswegs krank, da kannst du auch gleich behaupten, dass alle Kinderärzte pädophil seien.. Schwachsinn sowas..

    @Aisha
    Das wichtigste ist, dass dir die Person sympathisch ist. Männer gelten im Allgemeinen als vorsichtiger, weil die eben nicht am eigenen Leib wissen, was wo wehtuen kann, im Gegensatz zu einer Ärztin. Ich selbst bin bei einer Ärztin, aber nur weil ich den ortsansässigen Arzt net leiden kann :zwinker:
    Mnache Mädels haben ein Problem mit Männern (siehe Chilly), musst halt schauen, was für dich angenehmer ist..
     
    #3
    User 505, 15 Februar 2003
  4. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich wollte eigentlich auch erst zu einer Ärztin, leider gab es zu der Zeit nur eine einzige hier im Umkreis, und die hatte schon so viele Patientinnen, dass sie mich nicht mehr genommen hat. Also bin ich jetzt bei einem Arzt. Ob ich damit zurecht komme oder nicht, kann ich allerdings nicht wirklich sagen, da ich noch nie wirklich untersucht worden bin. Neulich hab ich in unserer Zeitung gelesen, dass in Kürze eine zweite Ärztin eine Praxis aufmachen wird, vielleicht wechsel ich dann da hin, mal sehen (hab nämlich nicht das Gefühl, dass mein FA sonderlich kompetent ist ...).
    Generell stimme ich mal Serenity zu, die Person muss sympathisch sein und du musst dich gut aufgehoben fühlen, das ist das wichtigste. Ob nun Mann oder Frau, naja ... wenn man vielleicht eine gewisse Scheu davor hat, dass ein Mann einen so 'intim' zu sehen kriegt und da auch noch rumfuhrwerkt, dann ist man wohl mit einer Ärztin besser dran. Aber eigentlich ist diese Scheu relativ unbegründet. Wer weiß, vielleicht wird man am Ende von Ärzten wirklich sanfter behandelt als von Ärztinnen. :zwinker:
     
    #4
    User 4590, 15 Februar 2003
  5. *BlackLady*
    0
    Ich bin bei einer Ärzten, weil ich mich so einfach wohler fühle. Ich möchte nicht, dass mir ein fremder Mann zwischen den Beinen rum fummelt, auch wenn er sich bestimmt nichts sexuelles dabei denkt.
     
    #5
    *BlackLady*, 15 Februar 2003
  6. 007 Bond
    Gast
    0
    Also ich kann die Mädchen (Black Lady)schon verstehn die lieber zu einer Frau gehn. Ich würde auch NIE zu einer Weiblichen Urologin gehn.
     
    #6
    007 Bond, 15 Februar 2003
  7. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Was Frau bevorzugt, ist unterschiedlich.
    Meine Freundin geht lieber zu einem Mann, weil sie - wie Serenity schon schrieb - meint, der wäre nicht so wie eine Frau, die ja selber wüsste, wie das alles so ist, und dann vllt nicht so vorsichtig oder so ist.
    Andere fühlen sich bei einer Frau wohler, weil sie sich nicht vorstellen können, sie vor einem fremden Mann nackt zu zeigen.

    Mir war es früher eigentlich immer egal, hauptsache der Arzt ist OK. Allerdings tendiere ich auch eher zum Frauenarzt, weil ich glaub vor ner Frau würde ich mich nackt "unwohler" fühlen.
     
    #7
    MooonLight, 15 Februar 2003
  8. succubi
    Gast
    0
    mir persönlich is ein frauenarzt lieber... woran das liegt - keine ahnung. ich fühl mich einfach wohler, wenn mich da ein mann untersucht.
    ich war auch schon mal vor jahren bei einer frauenärztin, aber die war mir unsympathisch - vielleicht is das mit ein grund, weil das doch zu meinen ersten erfahrungen gehört hat, was einen besuch beim frauenarzt betrifft.

    fantasien hab ich da keine - es is ein arzt wie jeder andre für mich.

    @chilly
    sag mal, was hastn du bitte für eine einstellung?! wieso sollten männliche frauenärzte krank sein?! was glaubst du, wieviele männliche hausärzte ihre patienten und patientinnen mal oben ohne sehn usw.?!

    also ehrlich, manchmal wunder ich mich schon sehr über die einstellung mancher leute... *kopfschüttel*

    wie serenity schon sagte: da kannst du kinderärzte gleich als pädophil abstempeln, tierärzte als sodomisten und gerichtsmediziner als nekrophil... *tz*
     
    #8
    succubi, 15 Februar 2003
  9. Chilly
    Chilly (34)
    Benutzer gesperrt
    1.230
    0
    1
    nicht angegeben
    na und? ich hab eben die Meinung...

    lasst mich doch :grin:

    wäre mal interessant was rauskommen würde, wenn man mal einige Frauenärzte beim Psychologen untersuchen lassen würde *fg*

    und Frauenarzt ist ja ein "intimerer Beruf" als Kinderarzt das kann man ja nicht vergleichen....
     
    #9
    Chilly, 15 Februar 2003
  10. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Och, da würde sicher ein besseres Ergebnis rauskommen als bei gewissen anderen Leuten..
    Und Kinderarzt kann genau so "intim" sein, wie Frauenarzt oder meinst du die Kids behalten bei ihrer Untersuchung die Hose an?? Und Tierärzte furwerkeln bei Tieren oft auch an Stellen rum, an denen die Sonne nie scheint. So was Bescheuertes hab ich ja selten gehört..
     
    #10
    User 505, 16 Februar 2003
  11. starfish 69
    0
    Mir ist eine ärztin och lieber :grin:
    ich selber hatte noch keine schlechten erfahrungen mit einem arzt gemacht,aber ich höre ab und zu so ein paar gerüchte und die reichen mir :smile:
    naja,aber jeder sollte das machen was ihm gefällt :cool1:
    ich persöhnlich hätte mir die unetersuchung als ich die Pille bekamm nicht mit einem arzt vorstellen könn :eek4:
     
    #11
    starfish 69, 16 Februar 2003
  12. Chilly
    Chilly (34)
    Benutzer gesperrt
    1.230
    0
    1
    nicht angegeben
    Komisch warum dann manche Leute hier schreiben: "Hilfe ich muss zum ersten mal zum Frauenarzt, ich trau mich nicht!!" ...
    scheint wohl doch nicht vergleichbar mit einem Tierarzt oder Kinderarzt zu sein gelle? :zwinker:
     
    #12
    Chilly, 16 Februar 2003
  13. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Ist das dein ernst??

    Weiß ja nicht wie das bei dir ist, aber ich muss eigentlich nicht zum Tierarzt wegen mir.. Dementsprechend furwerkelt mir auch keiner rum.
    Und zum Kinderarzt muss ich auch nicht mehr und damals hab ich mich auch heulend und schreiend gewehrt.
    Und ich geh im Übrigen lieber zum Frauenarzt als zum Zahnarzt, ist der Zahnarzt jetzt intimer als der Frauenarzt?

    Deine (nicht vorhandene) Argumentation ist Schwachsinn..
     
    #13
    User 505, 16 Februar 2003
  14. Diamant
    Gast
    0
    Ist ja nicht so als ob der normale Arzt nicht auch an Stellen wo die Sonne nie scheint herumfurwerkeln müsste wenn er einen z.b. auf Hämorriden abtastet. Oder der Kinderarzt wenn der dem Kleinen einen Thermometer in den Popo steckt. Und man muss sich auch vorm Arzt oben entblößen um sich was gegen ein gebrochenes Schlusselbein machen zu lassen.
    Mal davon abgesehen was wohl die Schönheitschirurgen alles für krasse Menschen sein müssen das sie an Hintern Schenkeln und Busen rum machen?
    *rolleyes*

    Was das "Hilfe ich muss zum Frauenarzt" betrifft ist das einfach weil es eben vielen Leuten unangenehm ist an diesen Stellen untersucht zu werden. Selbt erwachsene Frauen haben oft Probleme damit. Allerdings wenn mans objektiv betrachtet ist es auch nix weiteres als ne simple Untersuchung vom Arzt.

    @ Chilly Weil du das schon so nett mit der psychologischen Untersuchung ansprichtst: Wie wärs wenn du dich mal untersuchen lassen würdes, da du ja offensichtlich zwanghafte Vorstellungen hast. :zwinker: (Nicht bös gemeint)

    Wobei ich mich eigentlich Frage wieso die Frauen dann in deinen Augen nicht genauso krank sind? Ich meine es gibt genügend lesben... :zwinker: :tongue:

    Ich für meinen Teil bin bei einen Frauenarzt. Finde den sehr nett und in Ordnung.
    Ich habe auch keine Probleme wenn er herumdoktort ist eigentlich immer sehr bemüht alles sehr sanft zu machen.

    Weiß nicht wie es bei dem ausziehen zur Untersuchung bei euch ist aber mein Dokor lässt immer extra ausziehen das es nicht unangenehm ist also einmal unten wo dann untersucht wird und einmal oben.
    Ist bei mir also nie so das ich nackt wäre :smile:.
     
    #14
    Diamant, 16 Februar 2003
  15. succubi
    Gast
    0
    @chilly
    wenn jemand so einen blödsinn verzapft wie du, kann wohl niemand der das liest den mund halten... is ja voll lächerlich.

    wenn es nach dem ginge was du sagst, müsste jeder arzt krank und ein fall für den psychiater sein... *miraufdiestirngreif* aber wenn dir mal so ein "kranker" das leben rettet, weil er frühzeitig einen tumor entdeckt hat oder dich nach einem unfall wieder zusammenflickt, dann is er wieder gut genug.

    ich find deine einstellung arm und unreif, tut mir leid.
     
    #15
    succubi, 16 Februar 2003
  16. BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.124
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich finde Chillys Sicht der Dinge villeicht etwas hart, aber in der Richtung korrekt.

    Man muß allerdings sagen, daß es vor 20 Jahren kaum Ärztinnen gab und es deshalb völlig klar ist, daß es erst langsam weniger Männer auf diesem Gebiet werden.

    Kinderärzte kann man damit nicht vergleichen, das ist völliger Schwachsinn. Ein Kinderarzt hat mit 10000 Krankheiten am ganzen Körper zu tun, ein Frauenarzt konzentriert sich von vorne herein nur auf intime Gebiete. Freier Oberkörper bei nem anderen Arzt ist auch nicht wirklich ein Argument (kommt ja auch nur ab und an mal vor), der ist wohl kaum so intim, wie der Schambereich. Oben ohne am Strand ist ja auch ok, aber nackt und breitbeinig legt sich da selten ne Frau hin.

    Die Frage ist doch, weshalb ich in dieses Gebiet gehe, wo mir doch alles offensteht. Und da sage ich, daß ich keinen Vorteil sehe, den mir dieses Fachgebiet bietet. Es ist vom Anforderungsprofil (OP Häufigkeit,...) der Urologie recht ähnlich. Der einzige Unterschied ist eigentlich das Geschlecht der Patienten und wenn das dann zum Grund wird, mmhhh, da kann man schon mal drüber grübeln.

    Ich finds auch komisch, daß einige es so sehen, als ob ein Mechaniker an nem Motor rumschrauben würde. Sorry, aber denkt ihr, der Arzt betrachtet ein 20 jähriges nacktes sehr atraktives Mädel immer NUR völlig desinteressiert und geht dann nach Hause und vögelt seine 50 jährige verschrumpelte Frau? Ich glaubs nicht.
     
    #16
    BJ, 16 Februar 2003
  17. succubi
    Gast
    0
    @BJ
    nicht noch so einer... :rolleyes2

    ein frauenarzt sieht jeden tag zig frauen - und oft sind es patientinnen die er schon jahrelang behandelt.
    die beweggründe wieso ein mann frauenarzt wird, sind sicher nicht, dass er dann so viele junge frauen untersuchen kann. - viele patientinnen sind auch älter und schaun nimma so rosig aus... oder haben eine pilzinfektion oder andre dinge die mitunter auch mal nicht so nett aussehen bzw. riechen. - also kommt's ma net mit dem schwachsinn daher...

    da könnte man jedem einzelnen arzt diverse perverse beweggründe unterstellen, wieso er seinen beruf macht bzw. gelernt hat.

    es gibt immer schwarze schafe - in jedem beruf. aber nur weil einer den beruf "frauenarzt" gewählt hat, is das noch lang kein grund hier so nen schwachsinn zu verzapfen. *aufreg*

    seid's lieber froh das ma genug gute ärzte haben.
     
    #17
    succubi, 16 Februar 2003
  18. BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.124
    121
    0
    nicht angegeben
    Ist schon klar, daß die meisten Patientinen eher unansehnlich sind. Darum gehts doch gar nicht. Und es gibt auch einen Bereich zwischen "normal" und "pervers". Könnt ihr immer nur schwarz/weiß sehen?

    Trotzdem ist der FA ein Mann mit einer Sexualität. Wenn (schöne) nackte Frauen ihm per se egal wären, wäre er sicher nicht psychisch gesund. Das ist wie mit nem Automechaniker: Jeden Tag repariert er irgendwelche Schrottkarren, und wenn er einmal am Tag nen Porsche sieht, schaut er sich den bewundernd an und fragt sich wie es wäre, eine Runde damit zu drehen *g*

    Mir fallen einfach nicht so viele vernünftige Gründe ein, FA zu werden. Vielleicht weißt Du ja noch einen? Einen kann ich gleich zunichte machen: Geburten. Sicher ein Hammererlebnis, zu sehen, wie ein Kind auf die Welt kommt, aber dafür muß man nicht FA werden, da tuts auch ein Praktikum (Hab auch schon eine gesehen, war allerdings nen Kaiserschnitt)

    Pervers ist mal wieder übertrieben, aber es gibt sicherlich Dinge, die den Arztberuf von anderen Berufen unterscheiden und ihn deshalb für auf eine bestimmte Art psychisch struckturierter Menschen besonders interessant machen
     
    #18
    BJ, 16 Februar 2003
  19. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @chilly...
    wenn ein frauenarzt irgednwie krank ist, und sexuelle hintergedanken hat, wird er die sicherlich nicht seine ganze karriere unterdrücken können und wenn sowas einmal passieren würde, würde er sofort seine ärztliche lizenz verlieren...

    @threat:
    ich bin auch bei einem arzt. einfach aus dem grunde, weil meine mama auch bei ihm war und meinte, er ist sehr symphatisch. dann hatte ich ein gespräch mit ihm und mir ging es eigentlicg genaus und ich hatte das gefühl, das ich da gut aufgehoben bin :grin: also natürlich nur untersuchungsmäßig *ggg*
    Der einzige, der es am anfang nicht so gut fand, war mein ferund, denn er wollte nicht, dass ein fremder mann alleine mit mir rumfummelt.
    nachdem ich aber meinte, er könne ja mitkommen und ne ärztin ist auch dabei, hat er damit keine probleme.
    Ist ja schließlich nur ein job. wieviele frauen der wohl schon gesehen hat. und ich denke 100%, dass er keinerlei nebengedanken beim untersuchen hat....
    Sind ja auch net alle frauenärzte singles
     
    #19
    Pfläumchen, 16 Februar 2003
  20. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Hm, ich will Rettungsassistentin werden - Erfreue ich mich jetzt am Leid anderer?

    Vielleicht hat er seinen Beruf einfach nur wegen der wirtschaftlichen Situation gewählt - FAs wurden gebraucht.
    Oder ihm lag der Professor mehr und eigentlich wars ihm wurscht in welche Richtung er geht.
    Oder die Tante ist an Brustkrebs gestorben und er will dafür sorgen, dass es nicht anderen auch so geht.
    Oder..

    Willst du noch mehr Beispiele, warum jemand so einen Beruf ergreift?
     
    #20
    User 505, 16 Februar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauenarzt Frauenärztin
NEVAD4
Das erste Mal Forum
15 Oktober 2011
15 Antworten
iila
Das erste Mal Forum
25 September 2005
53 Antworten
Test