Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frauenarztbesuch wirklich so unangenehm

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von mrbrownhat, 19 Juli 2009.

  1. mrbrownhat
    mrbrownhat (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo ~

    mich als Junge geht der Frauenarztbesuch eigentlich nichts an. Trotzdem würde mich interessieren, ob er wirklich so unangenehm ist.

    Letzte Woche hörte ich, wie sich meine Freundin Jessica (17) mit meiner Schwester Vanessa (16) darüber unterhielten. Meine Schwester hatte am nächsten Tag mit meiner Mutter einen Termin und meinte, dass sie liebend gerne darauf verzichten würde. Meine Freundin meinte, dass sie es auch unangenehm findet und sich wohl nie daran gewöhnen kann. Meine Freundin fragte dann, ob es ihr auch peinlich sei und meine Schwester meinte, dass sie jedes Mal mit einem roten Kopf auf dem Stuhl sitzt, vor allem da ihr Arzt ein Mann sei. Zum Schluss unterhielten sie sich noch, dass das Metallinstrument wirklich sehr unangenehm sei und der Abstrich immer ein wenig weh tut.

    Tatsächlich möchte meine Freundin nicht angefasst werden, wenn sie bei der Ärztin war. Auch möchte sie nicht, dass wir darüber reden oder ich sie begleite. Obwohl mich schon interessieren würde, was da so abgeht. Aber dies muss ich wohl akzeptieren.

    Meine Schwester wird hingegen von meiner Mutter mit dem Thema etwas genervt. Letztes Jahr meinte sie, dass sie nun einen Busen hat, regelmäßig ihre Perioden bekommt und sich untersuchen lassen soll. Seitdem muss sie immer mit meiner Mutter mit, die sie nach der Periode fragt und dann für beide einen Termin vereinbart. Letzte Woche meinte sie beim Abendessen, dass nochmals der Busen abgetastet werden soll, da sie manchmal über ein Ziehen vor der Periode jammern würde. Da kann ich gut verstehen, dass dies meine Schwester doch nervt.

    Mich würde nun interessieren:

    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm?
    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist?
    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm?
    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?

    Dies interessiert mich doch, da ich gerne meine Freundin bzw. meine Schwester etwas besser verstehen würde. Vielleicht könnte ich es dann auch ein wenig nachempfinden. Meine Freundin möchte aber nicht darüber reden und meiner Schwester wäre es wohl peinlich. Und meine Mutter möchte ich auch nicht fragen.

    Vielen Dank und beste Grüße,

    Mrbrownhat
     
    #1
    mrbrownhat, 19 Juli 2009
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm? Ich empfand sie noch nie als schlimm.
    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist? Ich finde nichts davon schlimm, aber es ist grade beim ersten Termin sicherlich etwas ungewohnt, sich vor einer fremden Person auszuziehen. Man vergisst da leicht, dass es um einen rein medizinischen Hintergrund geht und niemand etwas sexuelles im Sinn hat oder die Optik der Geschlechtsorgange beurteilt.

    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm?
    Es hat wohl schon mal leicht gezwickt, aber das war so minimal, da ist jede Spritze deutlich spürbarer.

    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?
    Meine Mutter hat mich nie gedrängt. Als ich dachte, ich hätte demnächst Sex bin ich selbst aus freien Stücken zum FA gegangen (mit 17). Ich hatte vorher allerdings auch nie groß Probleme mit der Regel oder mit Schmerzen oder so. Sonst wäre ich sicherlich vorher schon gegangen. Da hätte meine Mutter mir gar nichts sagen müssen.
     
    #2
    krava, 19 Juli 2009
  3. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Also ich finde das absolut nicht unangenehm. Ist einfach ganz normal. Wie wenn man zu einem anderem Arzt geht und sich abhorchen lässt. Es tut nicht weh und mir ist es auch nicht peinlich, der Frauenarzt sieht schließlich täglich sowas und betrachtet es rein aus ärztlicher Sicht.
    Die Geräte sind nicht kalt, da sie vorher in einem warmen Wasserbad liegen (bei meinem FA jedenfalls).

    Gedrängt wurde ich von meiner Mutter nie, genauso wenig wie ich gedrängt werde, zu einem anderen Arzt zu gehen. Ich bin alt genug um das selbst zu entscheiden.
     
    #3
    Hasipupsi, 19 Juli 2009
  4. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm? es geht. als jungfrau war es aber noch ein bißchen unangenehmer.
    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist? mir ist das nicht peinlich, da zu sitzen, ich habe auch ausschließlich ärztinnen und keine ärzte. einmal musste ich zum notdienst und das war leider ein mann. das war mir unangenehm. die instrumente können ein wenig zwacken (das spekulum eigtl nur), aber das ist aushaltbar. der abstrich kann auch unangenehm sein, aber auch der ist zu verkraften. der ultraschall ist total ok und auch das verabreichen von vaginalmedikamenten.
    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm? das spekulum kann wie gesagt etwas zwacken, aber ich finde, es ist nicht schlimm.
    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so? regelmäßige untersuchungen sind wichtig, zur krebsvorsorge. aber es wird empfohlen, einmal im halbjahr allerhäufigstens zu gehen. meine mutter hat sich in meine frauenarztbesuche gar nicht eingemischt. sie hat nur manchmal termine für mich gemacht, wenn ich keine zeit dazu hatte. und anfangs ist sie noch mitgegangen, weil sie mich gefahren hat.
     
    #4
    CCFly, 19 Juli 2009
  5. handinhandinhan
    Sorgt für Gesprächsstoff
    55
    31
    0
    nicht angegeben
    der frauenarzt ist der arzt, zu dem ich am liebsten gehe. weil ich danach weiß, dass alles oke ist, das wartezimmer nicht immer so voll ist und ich meine ärztin verständnissvoll finde und sie nicht so durch das programm hetzt wie viele andere ärzte..
    vor der untersuchung habe ich absolut keine angst, tut für mein empfinden auch nicht weh..
     
    #5
    handinhandinhan, 19 Juli 2009
  6. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Ich finde die Untersuchung nicht unangenehm. Das kommt wahrscheinlich daher, dass mir die Atmosphäre in der Praxis gefällt und ich die Ärztin auch sympatisch finde.
    Ehrlich gesagt kann ich nicht sagen, was ich schlimmer finde. Ich habe kein Problem mit den Untersuchungsinstrumenten. Meine Ärztin macht das alles sehr behutsam. Aber Abstrich ist zwar etwas unangenehm, aber es gibt viel Unangenehmeres und Schlimmeres. Wenn ich zum Frauenarzt gehe, dann ziehe ich meistens ein längeres Oberteil an, dass kann ich dann immer so ein bisschen über den Po ziehen, dann finde ich den Gang zum Stuhl und vom Stuhl weg auch nicht so unangenehm ^^
    Ich wurdevon zuhause aus nicht dazu "gezwungen" zum Frauenarzt zu gehen, auch nciht, als ich noch keinen Freund hatte. Das war meine Entscheidung und ich habe es dann getan, als ich es für nötig hielt. Aber ich muss schon sagen, es kann nicht schaden, wenn man da hin geht, wenn man keinen Freund hat. Schließlich ist der Frauenarzt nicht nur dafür da, um Verhütungsfragen zu klären und die Pille oder ähnliches zu verschreiben. Es kann ja immer mal sein, dass etwas nicht so ist, wie es sein sollte.
     
    #6
    Luna.tic, 19 Juli 2009
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm?
    Nein. Der erste Besuch ist ein wenig gewöhnungsbedürftig aber als unangenehm oder gar schmerzhaft hab ich das nie empfunden.
    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist?
    Weder noch. Spaß kann man beides nicht nennen aber mich störts auch nicht.
    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm?
    Nö. Tut nicht weg, ist mir auch nicht unangenehm.
    Das Bürstchen beim Abstrich zwickt manchmal kurz aber nicht der Rede wert.

    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?
    Ich finde das kann absolut nicht schaden, grade der Abstrich zur Krebsvorsorge :smile:
     
    #7
    Numina, 19 Juli 2009
  8. Maya871
    Maya871 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    44
    31
    0
    Verlobt
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm?
    Nein. Als ich damals das erste mal da war hat meine Ärztin direkt gemerkt das ich mich unwohl gefühlt habe. Sie hat mir alles genau erklärt, und die Untersuchung war total in Ordnung und tat auch nicht weh.
    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist?
    Peinlich empfinde ich das garnicht, am anfang eher unangenehm, aber mittlerweile habe ich damit kein Problem mehr.
    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm
    Nein, das tut nicht weh. Merkt man garnicht so viel finde ich. So wie numina schon sagte bei dem Abstrich merkt es ein kleines bischen aber das war es auch schon wieder.
    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?
    Das ist absolut ok, es dient zur Vorsorge,und ich denke bei anderen Mädchen kann sie sogar davon erzählen das es überhaupt nicht schlimm ist wenn man dort hin muss
     
    #8
    Maya871, 19 Juli 2009
  9. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm?
    Ich finde die Untersuchung noch heute unangenehm, sehe sie aber gelassener an als noch vor 10 Jahren.

    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist?
    Ein wenig zwicken kann es ja auch beim Sex, peinlich finde ich es an sich weniger, da man sich ja auch bei anderen Untersuchungen frei macht. Ich habe zum Beispiel beim Sex nichts dagegen ihm ein wenig ausgeliefert zu sein, aber beim FA ist es nicht mein Partner, dem ich 'ausgeliefert' bin. Es ist die Mischung denke ich. Ein unangenehmes Gefühl in einer unangenehmen Situation eben.

    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm?
    Es ist kühl und fühlt sich (verständlicherweise) anorganisch an. Es ist weniger vergleichbar mit einem Penis beim Sex, als mehr mit einem Werkzeug mit dem an einem herumgearbeitet wird. Das macht es für mich unangenehm. Der Abstricht zwickt bei mir eigentlich immer. Nicht gerade ein schönes Gefühl ein direktes Stechen im Körper zu spüren finde ich.

    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?
    Meine Mutter hat das zum Glück nie gemacht. Bis ich meinen Führerschein hatte, hat sie mich zum Arzt gefahren, das war es aber auch schon. Ich hätte mich geweigert ihr Informationen über meinen Zyklus zu geben und mich begleiten zu lassen. Das hat sie absolut nicht zu interessieren mMn.
     
    #9
    happy&sad, 19 Juli 2009
  10. Bla-Bla-Bla
    Benutzer gesperrt
    498
    0
    9
    Verlobt
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm?
    Ja also schön ist es sicher nicht. Aber ich hab eine liebevolle und freundliche junge Ärztin, die das auch versteht und sie ist immer sehr rücksichtsvoll, sodass mir das eigentlich garnicht unangenehm bzw. peinlich ist

    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist?
    Aus oben genanntem Grund ist mir das sitzen auf dem Stuhl nicht peinlich. Außerdem sieht die/der Ärztin/Arzt jeden Tag mehrere nackte Frauen so vor sich sitzen, sodass einem das auch nicht peinlich sein muss. Also ich finde die Instrumente schon schlimmer.

    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm?
    Ja also ich würde es als "drücken" beschreiben. Es dehnt halt sehr und spannt, drückt. Tut aber nicht weh, ist halt nur bisschen unangenehm.

    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?
    Meine Mum hat mich nie dazu gedrängt oder so. Im Gegenteil, ich bin mit 15 zu ihr gegangen und habe gesagt, dass ich zum Frauenarzt will, weil ich Probleme mit meiner Periode hatte und auch die Pille wollte. Sie ist auch mit mir gekommen, hat mich aber nie gedrängt. Ich finde es schon wichtig, sich regelmäßig untersuchen zu lassen und hey, das ist einmal im Jahr und das sollte einem die Gesundheit schon wert sein. Ist halt genauso wie der regelmäßige Gang zum Zahnarzt.
     
    #10
    Bla-Bla-Bla, 19 Juli 2009
  11. fuego
    fuego (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    142
    41
    0
    vergeben und glücklich
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm?

    nö, empfinde ich eigentlich nicht so.
    Ist zwar jetzt nicht das ultimative Super-Gefühl, aber auch nicht schlimm ^^

    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist?


    Ist für mich persönlich beides kein Problem.
    Instrumente sind mir wie gesagt nicht besonders unangenehm und mit dem auf dem Stuhl sitzen ist für mich auch nicht schlimm, geht ja schließlich um die Gesundheit.

    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm?

    Ja hm, wie fühlt sich das an....muss man selber erleben ^^ :tongue:
    Nee, also man merkt halt, dass da jemand damit zugange ist, klar, aber schmerzhaft oder sowar es bei mir noch nie

    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?


    Ach, lieber einmal zu oft hingehen als zu wenig, Vorsorge ist immer gut :zwinker:
     
    #11
    fuego, 19 Juli 2009
  12. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.630
    in einer Beziehung
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm? schlicht und einfach: ja.
    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist? peinlich ist mir das nicht.
    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm? es schmerzt einfach grausam - als würd da was zerrissen. und vor der brustuntersuchung hab ich regelrechten horror, das tut zwar nicht weh, aber ich hab da wohl irgendwie nen psychisches problem mit.
    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so? völlig unnötig. abgesehen davon ist sie alt genug das allein zu machen. btw ist spannen und schmerzen in den brüsten vor der periode völlig normal. mami hat wohl nen bisschen kontrollzwang :zwinker:
     
    #12
    Nevery, 19 Juli 2009
  13. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    - Ist die Untersuchung wirklich so unangenehm?

    Nein, ich finde sie nicht unangenehm, muss aber sagen, dass es als Mädchen eben immer etwas komisch ist, wenn man an so intimen Stellen untersucht wird! Aber es ist wichtig und im Laufe der Zeit habe ich mich daran gewöhnt!
    Klar, ist es komisch, wenn man aus der Umkleide unten rum nackig rauskommt, aber auch da gewöhnt man sich dran. Wer da ganz große Probleme mit hat, kann sich ja ein langes Shirt oder einen Rock anziehen, so dass man das ert heben muss, wenn man auf dem Stuhl Platz nimmt!

    - Was ist für Mädchen eigentlich schlimmer? Dass die Untersuchungsinstrumente unangenehm sind oder dass das Sitzen auf dem Stuhl peinlich ist?

    Wie gesagt, beides ist nicht schlimm, also zumindest ist mein Frauenarzt recht vorsichtig, die Instrumente sind angewärmt und er sagt immer, was er macht und das es auch mal zwicken könnte, eben wenn ein abstrich gemacht wird!

    - Wie fühlt sich eigentlich das Metallinstrument an? Spannt es oder zwickt es? Ist es wirklich so unangenehm?

    Man merkt das Instrument schon, abwer wie oben egschrieben, ist es nicht unangenehm! Es guter Frauenarzt wird zum Besipiel bei Mädchen, die noch keinen Geschlechtsverkehr hatte, ein kleineres Instrument nehmen alsbei Frauen, die das schon hatten!

    - Wie finden es andere Mädchen, dass sich meine Schwester immer untersuchen lassen muss, obwohl sie keinen Freund oder Probleme hat. Machen dies andere Mütter auch so?

    Ich finde es wichtig, sich als Mädchen regelmäßig untersuchen zu lassen. Es gibt aj auch Krankheiten, die ganz ohne Probleme voranschreiten, bzw. sollte alles abgecheckt sein, bevor man Sex hat, oder die Pille möchte etc.
    Ich würde meine Tochter später auch regelmäßig zum Frauenarzt schicken, bzw. sie begleiten.
     
    #13
    User 35546, 20 Juli 2009
  14. mrbrownhat
    mrbrownhat (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,

    vielen Dank für die netten und ausführlichen Antworten. So wie es sich anhört ist der Frauenarztbesuch und das Spekulum eigentlich halb so wild. Auch finden es manche völlig okay, dass man mit 15 von der Mutter dort hingeschickt wird, auch wenn man keine Probleme bzw. keinen Freund hat. Demzufolge kann es nicht so schlimm sein und ich weiß auch nicht, warum meine Freundin und meine Schwester so Schiss haben.

    Doch großen Respekt an alle Mädchen. Ich denke, dass es besonders beim ersten Mal enorm viel Überwindung kostet. Einfach aus der Umkleide zu kommen, sich halbnackt auf so einen Stuhl zu setzen, die Beine auseinander zu spreizen und jemand Fremdes an die Scheide zu lassen (vor allem da manche ihren Intimbereich zum ersten Mal jemand zeigen). Wir Jungs machen ja schon wegen der Musterung ein Theater, obwohl dort nur die Hoden abgetastet werden. Mädchen sind wohl in dieser Hinsicht wohl einiges tougher.

    Oderhaben Mädchen auch richtig Panik vor dem ersdten Frauenarztbesuch?

    Auch würde mich interessieren, ob die Untersuchung wirklich so ungewohnt und merkwürdig ist, wie manche schreiben.

    Mit meiner Schwester habe ich übrigens kurz über das Thema gesprochen. Sie meinte, dass sie Untersuchung auch deswegen so unangenehm findet, da der Arzt immer etwas grob zu ihr ist. Auch findet sie, dass sich meine Mutter gar nicht um ihre Gesundheit sorgt, sondern zeigen möchte, dass sie der Boss ist und bestimmen kann, dass meine Schwester zum Frauenarzt muss.

    Beste Grüße,

    mrbrownhat

    P. S.: Weiß jemand, wie ich das Alter im Profil ändern kann, damit dieses stimmt?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:48 -----------

    Oh, habe gesehen, dass das Alter jetzt stimmt.
     
    #14
    mrbrownhat, 4 August 2009
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Du selbst kannst das Alter nicht ändern, aber mir per PN oder per Thread im "Unter vier Augen" mitteilen, was Dein korrektes Geburtsdatum und Geburtsjahr ist.

    Edit:
    Off-Topic:
    Stimmt, das hatte ich neulich schon korrigieren lassen. ;-)


    Wenn der Arzt "immer etwas grob" ist, dann kann Deine Schwester ja vielleicht mal Freundinnen fragen, ob die ihren jeweiligen Arzt empfehlen können. Sie kann den Arzt ja wechseln.

    Zum Thema "Boss": Ich kenn Deine Mutter natürlich nicht. Eins steht fest: Sie hat Verantwortung für ihre Tochter und Sorgerecht sowie Sorgepflicht. Allerdings kanns schon sein, dass sie das übertreibt und übersieht, dass ihre Tochter das auch allein regeln kann und ggf. es genügt, wenn sie nachfragt, ob sie auch an ihren Arzttermin gedacht hat.
    Zur Frage, ob die Mutter gern ihre Autorität "auskosten" will oder nicht: Es ist auch möglich, dass Deine Schwester etwas empfindlich bzw. voreingenommen ist.

    Die Mutter kann übrigens nicht bestimmen, dass die Tochter zum Frauenarzt geht, zu Vorsorgeuntersuchungen ist die Tochter in diesem Alter nicht verpflichtet - aber sinnvoll sind die Untersuchungen durchaus, insbesondere bei hormoneller Verhütung. Vielleicht wärs nicht verkehrt, wenn die Tochter selbst die Sache in die Hand nimmt und Termine vereinbart und so der Mutter zeigt, dass sie das ernstnimmt und sich selbst kümmert? Ich wüsste nicht, warum die Tochter der Mutter erzählen sollte, wann ihre Periode ist oder andere Details, das fällt für mich in die Privatsphäre. Eventuell muss die Mutter auch lernen, dass ihre Tochter erwachsen wird. Stichwort "Loslassen".

    Ungewohnt ist die Untersuchung für Patientinnen natürlich bei den ersten Malen, ist doch klar. Merkwürdig? Nö. Ich hatte noch nie Schmerzen bei der Untersuchung. Mir ist das auch nicht peinlich. Klar ist es eine ungewohnte Körperhaltung, aber sie ist zweckmäßig für die Untersuchung.

    Ich sehne mich nicht danach, zur Untersuchung zu gehen, aber ich empfinde das auch nicht als schlimm.

    Bei meinem vorigen Arzt fühlte ich mich irgendwann nicht mehr wohl, weil er mir immer ein schlechtes Gewissen machen wollte, wenn ich nicht exakt sechs Monate nach dem letzten Termin auf der Matte stand. Außerdem war er entsetzt, als ich mich nach dem Langzyklus erkundigte, und hatte eh einige recht überholte Meinungen. Bei meiner heutigen Ärztin fühle ich mich wohler, sie berät mich gut und behandelt ihre Patientinnen nicht wie unmündige Mädels.
     
    #15
    User 20976, 4 August 2009
  16. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Eigentlich nicht. Das 1. Mal vielleicht aber ansonsten ist das eben eine Untersuchung wo man halt hin geht. So merkwürdig ist das nicht. Ich habe allerdings auch eine sehr nette und vorsichtige Ärztin.
     
    #16
    Pink Bunny, 4 August 2009
  17. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich vertrete jetzt mal eine andere Meinung...

    Ich hasse Frauenarztbesuche. Ich bin nur mal für 9 Monate gerne gegangen - die 9 Monate der Schwangerschaft. :zwinker: Da fand ich die Arztbesuche schön, aber ansonsten hasse ich sie wie die Pest.

    Mein letzter Abstrich hat mir auch extrem wehgetan, mir ist vor Schmerzen regelrecht die Luft weggeblieben. Komisch, davor wars nciht so und meine Ärztin war nicht weniger vorsichtig als bisher auch schon immer. Trotzdem hätte ich vor Schmerzen auf ihrem Stuhl zusammenklappen können.

    Dass mich da jemand ansieht, wenn ich halbnackt auf dem Stuhl liege, finde ich dagegen kaum / wenig / gar nicht schlimm. Das ist mir eigentlich ncith peinlich. Die Ärztin / der Arzt sieht das ja andauernd, für den ist das ja nix besonderes mehr.

    Auch das Brust abtasten empfinde ich als nicht so schlimm, obwohl ich an den Brüsten sehr druckempfindlich bin und es mir schnell wehtut. Aber da ist die Ärztin dann jedesmal so vorsichtig, bzw. weiß so genau, wo und wie sie drücken muss, dass mir das nicht wehtut.

    Aber wie gesagt, der Abstrich... Mittlerweile hab ich so Angst vor dem Besuch, dass ich ihn nun schon eine ganze Weile vor mir herschiebe. Denn eigentlich müsste ich wieder zur Vorsorge inkl. Abstrich... :confused:
     
    #17
    SottoVoce, 4 August 2009
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Hat die Ärztin vielleicht auf das neue "Bürstchen" umgestellt beim Abstrich? Früher wars mit Wattestäbchen, das war gar nicht zu merken. Hast Du ihr gesagt, dass das schon sehr schmerzte?
     
    #18
    User 20976, 4 August 2009
  19. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.274
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Ich bin mit 15 gegangen, hatte auch keine Angst. Es war schon merkwürdig, weil man halt nicht gewöhnt ist, sich auf einen Stuhl zu setzen und so freizügig die Beine zu spreizen (zumindest nicht in dem Alter :zwinker: ). Bei mir sind anfangs immer automatisch die Knie zusammen gegangen, obwohl ich mich bemüht hab, sie auseinanderzuhalten. Letztendlich war's aber nicht so schlimm. Mein Arzt war auch sehr nett und vorsichtig und wenn man entspannt ist, dann geht's auch schnell vorüber.

    Ich hab jetzt jedenfalls schon mehrere Frauenärzte erlebt (nur männliche. Ich würde nie zu einer Frau gehen) und muss sagen, die haben mit Abstand die schönsten und angenehmsten Praxis- und Warteräume. Zufall?

    Jedenfalls find ich den Rummel um den Frauenarztbesuch übertrieben. Habe in meiner Umgebung manche, die so Schiss davor haben, dass sie nicht hingehen, obwohl es langsam wirklich an der Zeit wäre.
     
    #19
    User 91095, 4 August 2009
  20. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ich finde einen Besuch beim Zahnarzt sogar unangenehmer als ein Gang zum Frauenarzt ^^
     
    #20
    Pink Bunny, 4 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauenarztbesuch wirklich unangenehm
Vanilla90
Aufklärung & Verhütung Forum
25 August 2016
2 Antworten
Resi97
Aufklärung & Verhütung Forum
28 Oktober 2014
14 Antworten
tessy98
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Juni 2012
17 Antworten