Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freibrief für den Urlaub --> offene Beziehung führen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Shiny Flame, 4 August 2006.

  1. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Edit: - Unser Problem ist noch etwas komplexer als nur "offen oder nicht", das war nur einer von mehreren Versuchen, unsere Beziehung zu erneuern. Mein Freund meint, er will mich nicht verlieren, aber wenn er mir (emotional) nicht alles geben kann, was ich mir wünsche, dann wird er mir nicht im Weg stehen, wenn ich es woanders suche. Aber er freut sich, wenn ich bei ihm bleibe, weil ich ihm verdammt viel bedeute. So, nun der ursprüngliche Beitrag. -

    "Hiermit wird ihrer Ungezähmtheit
    Frau (hier steht mein Name) bestätigt, dass sie
    berechtigt ist, während ihres Urlaubs
    - mit anderen zu kuscheln
    - hemmungslos zu flirten
    - rumzuknutschen
    - und sich in jeder Weise zu amüsieren.

    Im Gegenzug wird ihr ausdrücklich untersagt,
    sich hinterher über einsame Nächte
    oder einen zu kalten Schlafsack zu beschweren."


    Richtig schön kalligrafiert, mit Siegel und allem, lag das gestern auf meiner Tastatur.

    Was haltet ihr davon? Wenn es sogar tatsächlich ernst gemeint ist? Wenn der eigene Freund einem ein paar Tage vorher zum wiederholten Male gesagt hat, dass er einen zwar nicht liebt, aber total gerne mit einem zusammen ist?

    Wenn man sich zu oft gestritten hat, schließlich im Praktikum fremdgeknutscht hat und der Freund lediglich froh ist, dass man wieder zu ihm zurückgekommen ist, gar keine Symptome von Eifersucht zeigt?

    Er hat mir gesagt, dass ich für ihn viel attraktiver bin, wenn in meinen Augen das Funkeln ist, das vom Flirten kommt, und dass er da nicht übertrieben eifersüchtig wäre. Ich habe gesagt, dass Fremdknutschen auch immer ein Symptom dafür ist, dass etwas nicht mehr stimmt, und dass ich befürchte, ihn nicht mehr zu lieben. Aber ich will ihn auch nicht verlieren. Ich mag ihn als Menschen total gerne, wohne gerne mit ihm zusammen, blödele gerne, lache gerne mit ihm. All das ist in der Zeit vor meinem Mini-Seitensprung vor lauter Streit immer weniger geworden, aber jetzt wieder mehr da.

    Kann man mit jemandem, den man mag, zusammensein, auch wenn man ihn nicht liebt und dieses warme Gefühl im Herzen verschwunden ist? Das war es schon länger, vor lauter Streit, aber jetzt ist auch kein Hass mehr im Herzen, nur noch Erschöpfung.

    Kann eine offene Beziehung tatsächlich eine Lösung sein für eine Beziehung, in der die Liebe eingeschlafen ist, in der beide den anderen aber als Menschen mögen und gerne mit ihm zusammen sind?

    Kann das Prickeln von tausend Flirts, zusammen mit der Sicherheit einer Beziehung, das warme Gefühl im Herzen für den anderen ersetzen, wenn man sich nicht mehr traut, sich zu öffnen, weil man vom anderen zu oft verletzt worden ist??

    Er liebt mich nicht, mag mich nur. Er hat gesagt, dass es für ihn eine Erleichterung ist, wenn ich ihn auch nicht mehr liebe, weil ihn das nicht so unter Druck setzt. Und ich bin so durcheinander... Diese Idee einer offenen Beziehung gefällt mir mit einem Mal tatsächlich, aber dann komme ich mir wieder so bitchig vor.

    Ich muss auch immer noch an den Typen denken, mit dem ich mich im Praktikum so gut verstanden habe, wir chatten regelmäßig via ICQ...
     
    #1
    Shiny Flame, 4 August 2006
  2. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    624
    Verheiratet
    ich kann dich verstehen.. sehr gut sogar, denn ich habe so eine art abmachung mit meinem freund.
    klappte bis jetzt super, denn ich bin nicht übers ziel hinausgeschossen und habe ihm immer alles gesagt. leider bin ich vorgestern zu weit gegangen und habs ihm gesagt. es ist ok für ihn.

    man muss dazu sagen, dass wir uns sehr lieben, wir denken nur, dass man niemanden besitzen kann und das es zwar ewige liebe geben kann aber keine ewige treue.

    bei dir klingt es jedoch so, dass weder er dich noch du ihn wirklich liebst, da kannst du dich doch auch trennen und nach dem mann deines lebens ganz hemmungslos suchen.

    celavie
     
    #2
    celavie, 4 August 2006
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Aber was ist denn Liebe? Kannst du mir das sagen?

    Wir mögen den anderen (eigentlich), haben ne Menge gemeinsamer Themen, haben beide einen etwas ungewöhnlichen Humor, den wir miteinander teilen können, haben eine schöne gemeinsame Wohnung, viele gemeinsame Freunde, und bis vor zwei Monaten auch noch ein sehr erfülltes Sexualleben...

    Es gibt viele Dinge, die gut sind am Zusammenleben. Mir fehlt nur die Wärme ganz tief im Herzen... Ich weiß nicht, ob mir nicht wirklich nur das Prickeln am Anfang, beim Flirten fehlt, oder ob es mehr ist.

    Was ist Liebe? Wir haben eine schöne Partnerschaft. Aber ich liebe ihn nicht mehr, und er mich wohl schon länger nicht mehr, so traurig das ist. Aber wenn man eine andere Art des Zusammenlebens findet, die für beide schön ist... Ich habe oft gedacht, dass er der Mann meines Lebens ist. Er kann mich so akzeptieren, wie ich bin, und ich kann an ihm alles akzeptieren, außer, dass er emotional nicht fähig ist, mich zu lieben. Aber reicht das, um den ganzen Rest zu zerstören?

    Ich habe in meinem Leben zu viel rumgesucht, und nie gefunden, wonach ich mich ganz tief in meinem Herzen gesehnt habe. Vielleicht ist es tatsächlich an der Zeit, die Dinge zu akzeptieren, wie sie sind, und einen anderen Weg einzuschlagen, der immer noch mehr Befriedigung bietet als das Single-Leben für mich...


    P.S. Eine Freundin von mir zitiert immer gerne ihre kanadische Gastmutter, wenn es um das Rezept für eine glückliche Ehe geht: "We haven't always loved each other, but we have always liked each other." Und genau das tun wir mittlerweile. Jetzt, wo ich von ihm keine Liebe mehr verlange, nur Freundschaft und Partnerschaft. Anscheindend setzt ihn das weniger unter Druck.
     
    #3
    Shiny Flame, 4 August 2006
  4. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    624
    Verheiratet
    das hört sich doch nach einem fairen kompromis an. ich persönlich möchte mit dem mann zusammenleben, den ich liebe und der mich liebt mit allem drum und dran.
    wenn dir es reicht nur gemocht zu werden und ihm auch, ist das doch super!

    ich wollte dir nur sagen, dass es nichts falsches ist eine offene bezeihung zu führen - die nach gewissen regeln abläuft.

    celavie
     
    #4
    celavie, 4 August 2006
  5. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Probier es doch einfach aus. Es gibt kein Patentrezept zum Glücklichsein.
     
    #5
    Britt, 4 August 2006
  6. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ich hab jetzt zwei Nächte nacheinander geträumt, dass ich Wohnungen in Studenten-WGs besichtigen gehen, und jedes Mal waren die Wohnungen hell, farbig und freundlich und die Leute sind mir nett erschienen... Nur die Miete war im Traum ein bisschen teuer, und tatsächlich würde mir ein Umzug zur Zeit finanziell ganz schön ins Fleisch schneiden.

    Sonntag morgen bin ich mit dem Ohrwurm "Listen to your Heart" aufgewacht, immer nur die eine Zeile, und dazu musste ich fast im Herzschlag-Takt den Namen von dem anderen Typen denken...

    Ich will nicht, dass es vorbei ist! Dieser Typ, mit dem ich noch zusammen bin, hat mein Herz so sehr berührt wie nur ein einziger vor ihm! Ich hatte so viele Träume für unsere Zukunft....

    Aber ich mag ihn nicht mehr küssen, weil mein Herz sich dabei immer so zusammenzieht... Was soll ich nur machen? Was, im Namen der Götter, soll ich bloß tun, wie mich entscheiden???

    Freitag fahre ich erst mal zwei Wochen weg, dafür galt ja der Freibrief, der für mich der Anlass war, hier alles so vor euch auszubreiten. Eigentlich voll süß gemacht von ihm...

    Wir wollen die Zeit, wenn ich weg bin, als Denkpause nutzen. Ich bin so unsicher, so verwirrt, so ängstlich...

    Wenn ich Schluss gemacht hätte, würde ich mich jetzt traurig, aber stark fühlen, ich hätte das Gefühl, eine richtige Entscheidung getroffen zu haben und dass die Zukunft voller Verheißungen ist. So fühle ich mich schwach, matt, ausgelaugt und antriebslos, als ob ich mich selbst eingesperrt hätte. Aber ist Liebe es nicht auch wert, darum zu kämpfen? Ist es nicht ziemlich unreif, nur wegen einer Laune alles wegzuwerfen?
     
    #6
    Shiny Flame, 7 August 2006
  7. focus
    Verbringt hier viel Zeit
    478
    103
    1
    nicht angegeben
    es ist ziemlich unreif, was du hier schreibst...sorry!:geknickt:

    für mich klingt das alles so pseudo-erfahren und am ende stellt sich raus, dass alles schöne theorie ist, die praxis aber einem plötzlich die augen öffnet und klar macht, dass die vielen tollen "offene-beziehungsklamotten" mit dem eigenen empfinden eben nicht vereinbar sind...

    man, du bist 23 jahre und willst uns hier erzählen, dass du das leben begriffen und all die von der gesellschaft dir anerzogenen und selbst erkannten eigenschaften und charakterzüge, vor allem was den beziehungstechnischen teil anbelangen, über bord geworfen, neu erkannt und deine innere mitte oder so n scheiß gefunden hast...

    blödsinn, nun komm mal wieder klar. entwederdu bist in den kerl verlieb oder nicht. und das solltest du dir völlig unabhängig von schwachsinnigen freibriefen oder sprüchen oder momentan aktuellen und schwierigen situationen machen...das ist ehrlich und eine wahre kunst.

    und wenn du das weißt, dann teil ihm das mit und spiel nicht irgendwelche spielchen mit ihm...ist doch nur kindergarten!!!
     
    #7
    focus, 7 August 2006
  8. InnocentAngel
    0
    Tja, damit beantwortest Du doch all Deine Fragen selbst. Ich halte es auch für fraglich, ob Du mit Deinen 23 Jahren (dabei bist Du ja sogar älter als ich :zwinker: ) schon sooooo viel gesucht hast.

    Natürlich können offene Beziehungen funktionieren. Nicht für jeden, aber das ist ja ein andere Thema. Aber Du versuchst ja irgendwie über Sex mit anderen Deine eigene Beziehung zu "strecken".

    Sei ehrlich zu Dir, Du versuchst nur Ausreden zu finden, um nicht den letzten Schritt aus einer eigentlich schon toten Beziehung machen zu müssen. Natürlich ist es bequemer so, er kann ja auch gerne ein toller Mensch sein, aber das hat doch keine Zukunft. Eines Tages wird sich einer von Euch beiden neu verlieben und spätestens dann ist diese WG beendet und der andere bleibt zurück und erkennt, dass er wertvolle Lebenszeit vergeudet hat, weil er den Absprung nicht geschafft hat.

    Tu Dir den Gefallen und trau Dich. Wenn bei Euch beiden keine Liebe mehr vorhanden ist, dann habt Ihr auch kein Fundament mehr, auf dem Ihr für die Beziehung kämpfen könnt.
     
    #8
    InnocentAngel, 7 August 2006
  9. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Vielleicht hast du recht, Angel...

    Ich weiß es nicht. Es ist mir auch nciht wichtig, ob andere mich jetzt für reif oder unreif halten... Ich bin einfach nur eine junge Frau, die vor einer Entscheidung steht, die sie nicht fällen will, die alle halbe Stunde wieder eine andere Meinung hat, die jemandem wehtun muss, der ihr viel bedeutet und die deswegen verdammt unglücklich ist.

    Und die immer noch hofft, dass alles sich retten lässt, egal, ob die Beziehung nun offen ist oder nicht. Diese Entscheidung muss erst danach gefällt werden, wenn Sicherheit besteht, ob es noch eine gemeinsame Zukunft gibt oder nicht...
     
    #9
    Shiny Flame, 7 August 2006
  10. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ist schon komisch, wie manche Leute so denken. Ich kann deinen „Freund“ nicht verstehen, dass er so was zulässt. Immerhin ist er ehrlich, und sagt auch klar, dass er Dich nicht liebt. Ich stelle mir die Frage, was ihr eigentlich miteinander habt. Ist es eine „Zwecklebensgemeinschaft mit ab und zu Sex“ – oder sollte es in deinen Augen ein wenig mehr sein ? Ich meine, jeder hat doch Ziele für sein Leben – wo liegen deine Ziele ? Sind sie mit dem Verhalten deines Freundes noch zu erreichen ?

    In meinen Augen hat so eine Beziehung auf Dauer kein Bestand. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es zum Interessenkonflikt kommt. Beziehung würde ich das nicht mehr nennen wollen – aber es gibt auch Zwecklebensgemeinschaften, die sich perfekt ergänzen können – wichtig ist nur, dass man darüber redet.
     
    #10
    smithers, 7 August 2006
  11. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ich weiß es einfach nicht mehr... ich weiß gar nichts mehr...:geknickt: :geknickt: :geknickt: :flennen:

    Wir reden im MOment so viel wie nie zuvor... Es könnte so schön sein, wenn wir uns nicht gegenseitig vorher so oft wehgetan hätten... Ich weiß einfach nicht, ob wir wieder zusammen finden können, aber ich will es auch nicht wegschmeißen...

    Ich liebe ihn, glaube ich. Und manchmal liebt er mich auch, aber dann mache ich irgendwas blödes oder bin gereizt, verletze ihn, und es ist wieder vorbei. Er meint, er ist einfach zu empfindlich, möchte niemanden ganz an sich ranlassen, aber ich wäre schon so weit zu ihm vorgedrungen, wie nie eine andere zuvor...

    Es tut so weh! Im Moment ist er so liebevoll, aber...
     
    #11
    Shiny Flame, 7 August 2006
  12. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Eben aber ....

    Ich denke, solange Ihr nicht eure Aggressionen gegenseitig wo ander abbauen könnt, wird es immer wieder knallen. Versuche Dir doch mal auf die Zunge zu beißen und nicht eine „blöde Aktion“ zu starten – mach es meinet wegen aus Liebe zu ihm, such Dir selbst einen Aufhänger.

    Mir persönlich würde es niemals in den Sinn kommen meiner Maus absichtlich weh zu tun. Eher springe ich von der Brücke, als das ich ein Leid an ihrer Person, Seele ect. Zulasse würde. Nach meiner Meinung tun sich liebende Leute/Paar nur bedingt weh – und wenn sie es tun sicherlich nicht aus R.ache. Bist Du sicher, dass Du ihn noch liebst – oder ist es nicht eher doch die Gewohnheit ?
     
    #12
    smithers, 7 August 2006
  13. InnocentAngel
    0
    Ach Flame, ich kann es Dir doch so gut nachempfinden. So kosequent bin ich doch auch nicht immer (und vielleicht bin ich ja gerade deshalb so streng mit anderen?). Wenn nichts konkretes vorgefallen ist, die Liebe einfach so im Sande versickert, dann fällt es natürlich viel schwerer, abzuschließen.

    Aber mal liebt er Dich, mal nicht? Ist das denn dann wirklich Liebe? Oder ist das eher mögen.

    Nutze die zwei Wochen um es Dir mal so richtig gut gehen zu lassen. Flirte nach Lust und Laune, mach alles, wozu Du Lust aus und probiere herum. Danach bist Du (hoffentlich? vielleicht?) schlauer :zwinker:
     
    #13
    InnocentAngel, 7 August 2006
  14. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Um das klarzustellen:
    Womit ich ihm wehtu, das kann sein, dass ich abends keine Zeit für ihn habe, weil ich noch für die Uni was schreiben muss, dass kann aber auch sein, dass ich Lust auf Kuscheln und Quatschen habe, wenn er Stress auf der Arbeit hatte und er nur seine Ruhe will. Unterschiedliches Bedürfnis nach Nähe, könnte man sagen, und das Gefühl, zurückgewiesen zu werden.

    Rache oder so was ist uns beiden wirklich zu kindisch. Es ist nur schade, wenn man im Alltag immer mit den unterschiedlichen Bedürfnissen aneinander kracht und damit sich und den anderen verletzt! Und wenn man deswegen zu empfindlich wird, wird es schwerer, sich dem anderen gegenüber zu öffnen. Für ihn offenbar noch viel mehr als für mich...

    Ich könnte ech so was von heulen!
     
    #14
    Shiny Flame, 7 August 2006
  15. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single

    Weisst du WANN du weisst, DAS du einen Menschen liebst?Wenn du es nicht nur "glaubst",sondern,wenn du es in deinem tiefsten Innern fühlst. Und zwar auch in schlechten Zeiten/Tiefs.

    Zudem hast du bisher immer geschrieben,dass dein Freund dich nch mehr liebt.Jetzt schreibst du "und manchmal liebt er mich auch, aber dann mache ich irgendwas blödes oder bin gereizt, verletze ihn, und es ist wieder vorbei."
    Ich persönlich habe noch nie gehört,dass jmd. einen anderen "manchmal" geliebt hat. entweder liebt man,oder man tut es eben nicht.

    Ich glaube,dass bei deinem Freund und auch dir (leider) das 2.zutrifft...

    Und ich denke,dass dieser "Freibrief" von ihm genauso feige ist,wie dein "ich bleibe mit ihm zusammen,obwohl ich ganz genau weiss,dass er mich nich mehr liebt". Er wählt nur einen anderen weg.Aber im Grunde macht ihr beide dasselbe. Ihr lasst nich voneinander los,bleibt zusammen,obwohl ihr das gefühlstechnisch wohl lange nich mehr seid.
    Ihr seid nur nach außen hin (für alle anderen) ein Paar, aber in eurem innern seid ihr es schon lange nicht mehr...

    Denk mal drüber nach,ob eine Freundschaft zu ihmn nich besser für euch beide wäre. Wenn er dir die Liebe eh nich mehr gibt und hat,warum seid ihr denn dann noch zusammen?
     
    #15
    Sunny2010, 7 August 2006
  16. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Na ja, das waren seine eigenen Worte am Sonntag Nachmittag, so hat er es dargestellt...

    Trotzdem danke für deinen Beitrag. Ach Mensch...
     
    #16
    Shiny Flame, 7 August 2006
  17. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    mh... :ratlos:

    Ich hab eher das Gefühl,dass er es dir so sagt DAMIT du noch bei ihm bleibst...

    Mal ganz ehrlich:

    was spricht dagegen mit ihm befreundet zu sein,wenn ihr euch eh nich mehr liebt und die luft aus eurer beziehung raus is?
    (Der Freibrief is doch nur der Anfang vom Ende...!)
     
    #17
    Sunny2010, 7 August 2006
  18. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Na ja, aber ich habe seine Augen gesehen, als er das gesagt hatte, sehr offen und sehr verletzlich...

    Dass seine Gefühle für mich 95% da sind, und manchmal, in schönen Momenten, so wie gestern am See, nachdem ich nach einer halben Stunde Heulen doch nicht Schluss gemacht habe und es zwischen uns so friedlich war, kurz davor wäre, doch 100% zu sein, auch wenn er davor zurückschreckt, das Wort Liebe zu benutzen, weil er gar nciht weiß, was das überhaupt bedeuten soll.

    Ich weiß selbst, wie blöd sich das alles anhören muss... Tut mir leid. Je mehr ich hier aufschreibe, desto verworrener und alberner kommt es mir selbst vor. Nur, dass es leider nicht einfach nur ein lächerliches Spiel für mich ist...
     
    #18
    Shiny Flame, 7 August 2006
  19. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    wie alt ist er denn?

    Warum weiss er nich,was das Wort "liebe" bedeutet?

    Hatte er vor dir schon beziehungen?Hat er iwelche schlechten Vorerfahrungen gemacht?
     
    #19
    Sunny2010, 7 August 2006
  20. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Tja... Er ist 37, und unsere (1 1/2-Jahre) Beziehung ist bisher seine längste.

    Vielleicht hätte mich das schon am Anfang stutzig machen sollen...

    Er unterscheidet nur zwischen "verliebt sein" (Schmetterlinge im Bauch) und "sehr lieb haben" --> die Definition für letzteres deckt sich fast mit meiner Definition für LIebe, bis auf das warme Gefühl im Herzen und die Sehnsucht danach, dem anderen hin und wieder sehr nahe zu sein.
     
    #20
    Shiny Flame, 7 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freibrief Urlaub offene
Brillenpizza
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2016
21 Antworten
Cupcake1000
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 August 2016
10 Antworten
Rafael
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2011
21 Antworten
Test