Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freigabe von Doping ?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von neverquit, 4 September 2006.

  1. neverquit
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    Single
    Hallo,

    ich habe gerade eine sehr interessante Diskussion im Tv verfolgt, die ich hier "weitergeben" will....

    Sollte Doping generell freigegeben werden ?

    "Unterfrage": Wie steht ihr zu Sportlern, die gedopt haben und zurückkehren oder zurückkehren könnten?

    Bitte mit Begründung!
     
    #1
    neverquit, 4 September 2006
  2. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich glaube nicht, dass es irgendwie möglich ist "böse" Mittel von "guten" Mitteln zu unterscheiden. Alles kann irgendwie gefährlich sein und alles ist unnatürlich. - Warum sollte die Einnahme von Vitaminen und ein Höhentrainingslager erlaubt, das Spritzen von Hormonen verboten sein? Insofern bin ich unsicher, was Doping bezogen auf bestimmte Mittel überhaupt ist. - Aber ich sage damit nicht, dass es in Ordnung ist zu dopen, denn Doping ist für mich als erstes ein Verstoß gegen ein Abkommen, die Regel im Sport. Deswegen sollte dies auch entsprechend bestraft werden. - Eine Rückkehr zum Sport gibt es meiner Meinung nach daher auch nicht, weil ein Regelverstoß einen Austritt aus der Gemeinschaft darstellt.
     
    #2
    Daucus-Zentrus, 5 September 2006
  3. IamAllAloneHere
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    Single
    Wenn sich alle dopen würden, dann wäre es ja überflüssig.
    Also soll sich keiner dopen, was zum selben Ergebniss führen würde und die Leute auch noch gesund bleiben würden. :smile:
     
    #3
    IamAllAloneHere, 5 September 2006
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Nein, dann ist Leistungssport einfach nicht mehr "Leistungssport".
     
    #4
    xoxo, 5 September 2006
  5. quichie
    quichie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich denke Doping sollte grundsätzlich erlaubt werden. Solange ein Sportler sein Geld durch seine Leistung verdient kann man ihm keinen Vorwurf machen, wenn er versucht sich auf die ein oder andere Art zu verbessern.
    Diesen "Mythos" von "Ehre"... findet man im Leistungssport ohnehin nur sehr selten. Sport ist im Endeffekt ein Beruf wie jeder andere auch, wo es letztlich darum geht die beste Leistung zu erbringen und damit sein Geld zu verdienen, und die heutigen Leistungen sind nunmal nicht mehr ohne Doping zu erreichen.
    Solange die anderen dopen wird jeder Sportler ab einem gewissen Leistungsniveau früher oder später in die Lage kommen sich zu entscheiden ob er ein "ehrenhafter" Sportler ist oder eben ein erfolgreicher.
    Und ich denke wenn man Doping generell legalisiert kann man wesentlich besser überwachen woher die Substanzen kommen und so warscheinlich mehr zur Gesundheit der Sportler beitragen als wenn man es generell verbietet, weil sich ohnehin niemand daran hält.
     
    #5
    quichie, 5 September 2006
  6. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    a) Wieso sollte etwas überwacht werden, was erlaubt ist? b) Wie soll man zur Gesundheit beitragen, wenn alles erlaubt ist?
     
    #6
    Daucus-Zentrus, 5 September 2006
  7. quichie
    quichie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Nur weil etwas erlaubt ist heisst es ja noch lange nicht, dass sich niemand mehr dafür interessiert.

    Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen der Qualität. Z.B. sind Wachstumshormone eine der am weitesten verbreiteten Dopingarten. HGH kann man syntethisch herstellen oder aus Leichen gewinnen (und das Zeug wird heute immer noch eingesetzt), und das aus Leichen ist gesundheitlich beispielsweise nicht ganz unbedenklich.
    Es gibt generell sehr viel verunreinigtes Material und ich denke es ist einfacher an qualitativ hochwertiges Zeug ranzukommen wenn man es legal beschaffen kann.
     
    #7
    quichie, 5 September 2006
  8. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Welchen Zweck hat eine Überwachung heute? Existiert dieser Zweck noch, wenn alles erlaubt ist? Kennst du einen Zweck, der ein gemeinschaftliches Interesse begründet erlaubte Vorgänge zu überwachen, wenn es keine nicht-erlaubten Vorgänge mehr gibt?

    Jetzt steht das Leistungsergebnis im Vordergrund, nicht die Gesundheit. Es kann also nur eine Veränderung geben, wenn die gesünderen Mittel die gleiche Leistung bringen und zum gleichen Preis zu haben sind. Gibt es solche Alternativen zu den heute eingenommenen Mittel?
     
    #8
    Daucus-Zentrus, 5 September 2006
  9. neverquit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    14
    86
    0
    Single
    Doping hat mit dem Thema Gesundheit nichts zu tun !

    http://www.doping-frei.de/nebenwirkungen/index.html
     
    #9
    neverquit, 5 September 2006
  10. quichie
    quichie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Gesundheit der Sportler!


    Syntethisches HGH oder das aus Leichen gewonnene ist im Prinzip dasselbe nur, dass bei dem syntethischen die Gefahr nicht besteht an bestimmten Krankheiten zu erkranken.
    Es geht nicht um gesund oder ungesund-das was man unter Doping versteht schadet in den meisten Fällen und ist nie gesund!
    Bei Sportlern in den Leistunsklassen, von denen wir reden spielt der Preis keine sehr grosse Rolle mehr. Doping auf dem Niveau ist für einen Normalverdiener ohnehin nicht zu bezahlen.
    Aber im Moment kann man die Substanzen nur auf dem Schwarzmarkt erwerben und nicht legal.
    Wenn man aber Doping generell legalisiert kann man Einfluss darauf nehmen woher die Substanzen kommen und wie bzw. woraus sie gewonnen werden.
    Wenn der Sportler also einfach seine Präperate in der Apotheke bestellen kann, und die kommen von einem ganz normalen Pharmakonzern ist das Risiko von Nebenwirkungen durch Verunreinigungen minimiert.

    Hab ich irgendwo behauptet, dass Doping was mit Gesundheit zu tun hat??
    Ich habe nur gesagt, dass man das Risiko für die Sportler verringern kann!
     
    #10
    quichie, 5 September 2006
  11. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Was bringt die Information, dass ein Sportler durch die Einnahme von XY einen Nierenschaden hat? - Ich bezweifel, dass den meisten (allen) Sportlern nicht klar sein soll, was sie riskieren. Da alles erlaubt ist, kann man die Sportler ja auch nicht schützen.

    Wie nimmt man denn Einfluss darauf? - Man kann nur hoffen, dass Pharmakonzerne saubere Mittel anbieten, aber das heißt nicht, dass diese auch nachgefragt werden. Der Sinn von Doping - da wirst du mir sicherlich zustimmen - ist ein Wettbewerbsvorteil. Wie soll ich den erreichen, wenn ich nur auf Mittel zurückgreife, auf die auch jeder andere zurückgreift?
     
    #11
    Daucus-Zentrus, 5 September 2006
  12. quichie
    quichie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Glaub mir, die Leute die ganz oben sind, die für die es interessant ist zu dopen, die wissen auch wie man an die Sachen rankommt!
     
    #12
    quichie, 5 September 2006
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ja klar !
    Dann kann Kampf-Chemie-Klon1 gegen Kampf-Chemie-Klon2 antreten.
    Sehr interessant ^^ *gähn* :wuerg:
    Aber nur, wenn auch gleich die Firma, die das Doping-Zeug herstellt, auf dem Webe-Brustbanner vermerkt ist. Im Falle, dass einer tot umfällt.
    Wird die Umsätze für solche Mittelchen garantiert steigern ...
     
    #13
    waschbär2, 5 September 2006
  14. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Was will uns der Autor mit diesem Gedicht sagen? :zwinker: - Es geht nicht darum, dass jemand dann nicht an bestimmte Dinge kommt, sondern darum, dass dann jeder an diese Dinge kommt.
     
    #14
    Daucus-Zentrus, 5 September 2006
  15. neverquit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    14
    86
    0
    Single
    Das wird dann ein Kampf der Pharmaindustrie (mit nicht absehbaren Folgen), so sehe ich es auch !
     
    #15
    neverquit, 5 September 2006
  16. quichie
    quichie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Es bezieht sich auf das hier:
    Da wo es interessant ist zu dopen, wissen auch HEUTE alle wie sie an das Zeug kommen, somit ist das was du mir gegenüber meiner Argumentation vorgeworfen hast auch heute schon Realität.
    Sie wissen alle wie sie an die Mittel kommen, und den Wettbewerbsvorteil erzielst du durch Kombination von Training und besagten Mitteln.

    Und wie ist die Situation heute?
    Tritt nur ein "Kampfklon" an und alle anderen sind ungedopt?:kopfschue
     
    #16
    quichie, 5 September 2006
  17. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Das wissen eben nicht alle: Alle wissen, wie sie an Mittel kommen, aber nicht jeder kommt an die besten Mittel. Wenn aber alles offen ist, werden alle Zugang zu denselben Mitteln haben. Ich Rede nicht von den groben Unterschieden zwischen Blutwurst und Blutdoping oder ähnlichem, sondern von von Blutdoping bei verschiedenen Anbietern. Transperenz würde dafür sorgen, dass jeder sofort wüsste, was wie hilft.
     
    #17
    Daucus-Zentrus, 5 September 2006
  18. jOoh
    Benutzer gesperrt
    739
    0
    1
    Single
    Blödsinn, wer will den z.B. Anabolika legalisieren ?

    Die Nebenwirkungen sind doch so krass, da würde der Sportler ja quasi schon offiziell dazu gezwungen (Leistungsdruck durch Öffentlichkeit, Familie, Sponsoren, Verbände, Trainer, andere Sportler) sich diesen Gesundheitsgefahren auszusetzen.

    Das ist undenkbar.
     
    #18
    jOoh, 6 September 2006
  19. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Doping ist Betrug an ehrlichen Sportlern und darf demzufolge nicht freigegeben werden. Ansonsten würde man diese Sportler zwingen, auch ihren Körper zu schädigen.
    Doping an Minderjährigen soll noch mehr bestraft werden, das ist Körperverletzung.
     
    #19
    ProxySurfer, 6 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freigabe Doping
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
4 Mai 2013
4 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
12 Februar 2011
14 Antworten