Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freiheit oder Frieden?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von virtualman, 26 Februar 2009.

?

Freiheit oder Frieden?

  1. Ich brauch meinen Freiraum, und klopp auch mal gerne auf den Tisch

    14 Stimme(n)
    35,9%
  2. Ich tendiere zu mehr Toleranz, schränke mich gerne ein, wenn es dadurch friedlicher wird!

    6 Stimme(n)
    15,4%
  3. von beiden etwas

    19 Stimme(n)
    48,7%
  1. virtualman
    virtualman (32)
    Benutzer gesperrt
    1.001
    0
    5
    Single
    Jo wollt ich nurmal einfach so in den Raum werfen, weils mir grade so durch den Kopf schoss.

    Frieden is klar wollen wir alle, uns sicher und geborgen fühlen, gesund bleiben usw...
    Nur leider sind dadurch, und damit meine ich den kleineren Rahmen, durchaus Kompromisse und Entbehrlichkeiten verbunden, die die Freiheit einschränken können! Und diesen Drang besitzt grade der Mensch sehr stark!
    Also das man sich eben extrem einschränken muss in einer bestimmten Situation usw.., weils sonst eben wieder krieg geben würde (Familienkrach usw...).
    Und das gilt eben auch ebenso im Großen, woraus sich auch ableiten lässt das es nie wirklich Frieden auf dieser Welt geben wird!

    Ich persönlich tendiere mehr zur Freiheit, aufn Tisch kloppen, sich nicht verbiegen lassen, sich durchsetzen, seine Meinung behalten usw..., denn wenn es das nicht mehr gibt, können wir glaube alles dicht machen!

    Wie siehts bei euch aus???
     
    #1
    virtualman, 26 Februar 2009
  2. Joppi
    Gast
    0
    Es kommt meiner Meinung nach weniger darauf an, ob man sich grundsätzlich zurückhaltend verhalten oder grundsätzlich durchsetzen sollte. Vielmehr kommt es auf die richtige Portionierung beider Verhaltensweisen zum richtigen Zeitpunkt an. Ich persönlich empfinde dies als eine Kunst, die nur die wenigsten beherrschen. Hin und wieder ertappe ich mich selbst, wie ich aus Eitelkeit, Verklärtheit und Naivität auf den Tisch haue oder aus Angst und Heuchelei Dinge runterschlucke - beides Situationen, wo es fehl am Platz ist.
     
    #3
    Joppi, 26 Februar 2009
  3. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Früher war ich definitiv immer der Typ Mensch, der Konflikten gerne aus dem Weg ging. Nicht allen, aber einigen. Jedenfalls habe ich sehr viel eingesteckt und etliche Kompromisse zugelassen, um des lieben Friedens Willen. Vor allem auch aus Verlustangst.

    Nach einigen gescheiterten Beziehungen war ich es satt immer der Arsch zu sein und habe aber gleichzeitig auch begriffen, dass meist nicht mein Gegenüber sondern ich selbst mich zu selbigem gemacht habe. Heute brauche ich enorm viel Freiraum, klammere mich nicht mehr so sehr an Beziehungen bzw. Beziehungspartner und stehe für meinen Freiraum auch mal ein und riskiere einen Konflikt. Es ist mir einfach wichtig, in gewisser Weise unabhängig zu bleiben.
     
    #4
    Película Muda, 26 Februar 2009
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Früher hab ich zu oft ja und Amen gesagt und alles in mich hinunter geschluckt und nie was gesagt wenn mir was gegen den Strich ging. Das hab ich mittlerweile besser im Griff und sage wenn mir was nicht passt und reg mich auch drüber auf.
     
    #5
    capricorn84, 27 Februar 2009
  5. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich bin prinzipiell ein Mensch, der mit dem Bewusstsein lebt, dass Konflikte und Probleme oft mehr Chancen auf Weiterentwicklung in sich bergen als wir vermuten....

    Deswegen...bin ich nicht der Typ der Dinge hin nimmt. Natürlich suche ich nicht nach Streit und Konfrontationen, die Zeiten sind vorbei :zwinker: .

    Aber ich halte nichts davon Dinge über mich ergehen zu lassen, die mich unzufrieden und unglücklich machen..das ist auch nicht fair den anderen gegenüber und sicher nicht "der" Weg.
     
    #6
    klatschmohn, 27 Februar 2009
  6. Aliena
    Aliena (38)
    Sehr bekannt hier
    1.506
    198
    559
    vergeben und glücklich
    Genau :cool1:
     
    #7
    Aliena, 27 Februar 2009
  7. velvet paws
    0
    .......
     
    #8
    velvet paws, 27 Februar 2009
  8. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Natürlich sage ich auch meine Meinung, aber ich tendiere eher zu dem Spruch "Der Klügere gibt nach". Oft habe ich sinnlose lange Diskussionen erlebt, wo sich Leute wegen unwichtigen Kleinigkeiten fast umgebracht hätten. Solchen Situationen gehe ich aus dem Wege: "Ok, ihr habt recht und ich habe meine Ruhe". Also bei mir: Frieden geht vor Freiheit.
    Freiheit ist für mich oft mit Egoismus verbunden. Hier im Osten sagen übrigens viele enttäuscht: "Seitdem wir die Freiheit haben (1990) sind die Menschen sehr egoistisch geworden."
     
    #9
    ProxySurfer, 27 Februar 2009
  9. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.536
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich möchte Freiheit und Frieden nicht gegen einander ausspielen.

    Freiheit ist oft nicht Freiheit für alle, die Freiheit an sich gibt es nicht.

    Persönlich glaube ich endlich gelernt zu haben, so ich dem echten Frieden zu liebe auf ein bisschen Freiheit verzichten kann, und wo ich in Gefahr bin aus Bequemlichkeit einen faulen Frieden zu riskieren.
     
    #10
    simon1986, 28 Februar 2009
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Als ich genau einem Jahr vor der Entscheidung stand, habe ich mich für meine Freiheit und gegen den Frieden entschieden.
     
    #11
    xoxo, 1 März 2009
  11. Thomaxx
    Gast
    0
    Nein, sehe ich nicht so, ein Disput ist dazu da ausgetragen zu werden. Soll ich etwa warten bis mein "Gegner" in einer schlechteren Position ist und ich leichter meine Meinung durchsetzen kann?

    Ich hatte mit meinem jetzigen Chef (und auch mit seinen Chefvorgängern in anderen Betrieben) auch schon so manchen lautstarken Disput. Ich sehe auch keinen Grund darin, dort stillzuhalten, meistens ist doch mein Einwand im Sinne der Firma.
    Und mal ehrlich, ein Chef der dies persönlich nimmt, ist kein guter Chef (und scheinbar haben alle meine Vorgesetzten Ihre Positionen - zumindest in diesem Punkt - verdient, wurde ich deswegen noch nie angezählt)

    Auch im privatem Leben sehe ich keinen Grund stillzuhalten - wenn ich falsch lag, kann ich danach ja noch immer den Olivenzweig reichen
     
    #12
    Thomaxx, 1 März 2009
  12. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.379
    198
    623
    Single
    Ich bin der Meinung, dass man Freiheit und Friede nicht gegeneinander ausspielen kann, weil das eine zum grossen Teil vom anderen abhängt.

    Nicht nur in der Natur des Menschen liegt es, dass Friede und Freiheit auf dieser Erde vollumfänglich wohl niemals existieren werden. Stellt sich die Frage nach der Betrachtungsweise jedes einzelnen. Was bedeutet für mich Freiheit? Wie frei bin und lebe ich und wie liberal ist die Gesellschaft und das Umfeld, in dem ich mich bewege? Und wie friedliebend bin ich selbst und wie friedlich das Umfeld und das Volk des Landes, in dem ich lebe?

    Es ist vermutlich viel schwieriger zum Freiheitsbegriff als zum Frieden eine allgemeingültige Definition zu finden. Zum einen weil Freiheit viele Gesichtspunkte hat und zum anderen weil wie schon gesagt wurde, die Freiheit des einen die Einschränkung des anderen zur Folge haben kann.

    Ich sehe dennoch einen starken Zusammenhang zwischen Freiheit und Friede. Wird jemand in seiner Selbstbestimmung, seiner Wahlmöglichkeiten und seiner Privatsphäre zu sehr eingeschränkt, dann sorgt das meist für Unmut auf Seiten des in seiner Freiheit Benachteiligten. Kriege schränken die Freiheit der in Mitleidenschaft gezogenen Betroffenen massiv ein und der Grund warum Kriege entstehen liegt oft in einem Gefühl der Benachteilung und der Bedrohung durch die gegnerische Partei, die einen der eigenen Freiheit berauben könnten. Selbst Kriege, die aus Gründen der Macht oder religiösen Motiven angefochten werden, haben ihren Ursprung im Unfrieden. Würde man sich selbst mehr genügen und mit sich selbst mehr im Frieden sein, dann hätte die Gier nicht die Macht, um daraus einen Krieg entstehen zu lassen. Folglich würde dadurch weder die Freiheit der Gegner noch die Freiheit des eigenen Volkes derart eingeschränkt werden.

    Würde Religionsfreiheit auf der ganzen Welt toleriert werden, dann würden auch keine Glaubenskriege entstehen, da man keine Notwendigkeit darin sähe den eigenen Glauben als den einzig Richtigen zu beschwören. Da ein Glaube aber weder Sicherheit noch Wahrheit und Freiheit garantieren kann, steht er immer auf wackligen Beinen und es wird somit versucht ihm durch Gewalt Wahrheit und eine alleinige und allgemeingültige Daseinsberechtigung zu verleihen. Dadurch können Verteidiger und gleichzeitige Zweifler des eigenen Glaubens durch Selbstbetrug vielleicht sogar scheinbar ihres Zweifels behoben werden. Denn wären keinerlei Zweifel vorhanden, würde der Glaube ja eine Quelle der Ruhe, der Sicherheit, der Freiheit und des Friedens sein. Und man würde den Ungläubigen und Andersgläubigen statt zu bekriegen eher bedauern, dass er an diesem Quell der Wahrheit, der Sicherheit und der Garantie eines Weiterlebens nach Ablauf seines Daseins auf Erden, nicht teilhaben kann oder will.
     
    #13
    Maxx, 1 März 2009
  13. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Freiheit! :smile:
     
    #14
    Fluxo, 1 März 2009
  14. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Weltfrieden, o.Ä. wird es sowieso niemals geben.

    Und obwohl Freiheit absolut notwendig ist, ist gegenseitiger Respekt, Toleranz und Kompromissfähigkeit genau so notwendig für ein gutes Auskommen untereinander.

    Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo sie die Freiheit eines Anderen beschränkt. - In diesen Fällen sind nun mal immer Kompromisse notwendig.
     
    #15
    User 44981, 2 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freiheit Frieden
Ferrarist
Umfrage-Forum Forum
14 Juli 2015
19 Antworten
Pornobrille
Umfrage-Forum Forum
10 Oktober 2008
25 Antworten
Test