Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • quichie
    quichie (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #1

    Fremdenlegion

    Was denkt ihr über die Fremdenlegion?
    Also ich möchte jetzt keine fundierten Fakten sondern einfach was euch spontan dazu einfällt
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #2
    Hab ich irgendwann mal nen Bericht bei Welt der Wunder gesehen. Extrem harte Ausbildung. Inzwischen ist aber die Legion ziemlich zusammengeschrumpft.

    Ich find das eigentlich ne ganz coole Sache von den Franzosen. Damit sichern sie sich die Fähigkeiten völlig verschiedener Leute. Somit hat man eigentlich immer eine schlagkräftige Truppe, die mobil und flexibel einsetzbar ist. Außerdem kann man (jetzt aber eher weniger, weil die Truppe ja izwischen recht klein ist) aktiv werden, ohne eigene Leute in Gefahr zu bringen.
     
  • Sunny81
    Sunny81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    31 August 2006
    #3
    Der Patenonkel meiner Mutter war bei der Legion. Heut lebt er irgendwo unter einem anderen Namen in Südfrankreich.
    Ansonsten keine Ahnung was mir dazu einfällt... Die Ledernacken aus den Staaten werden sicher über die "Elite" lachen...
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #4
    Hab mich mal in ner schlechten Phase meines Lebens intensiv damit befasst. War soweit, daß ich in Straßburg stand und mir was dazu habe erzählen lassen.
    Wenn ich keine Familie hätte, wäre ich sicher dahin...
    Aber der Gedanke, daß meine Eltern nichtmehr da sein könnten, wenn ich irgendwann damit fertig bin, hat mich letztendlich davon abgehalten.

    Ansonsten bietet die Legion gerade für völlig ungelernte ziemlich gute Möglichkeiten.
    Das fängt beim guten Verdienst an (man sollte anmerken, daß man später an den Legionsstandorten auch nicht soviel Gelegenheit hat, das Geld auszugeben)... Ich glaube der Anfangsverdienst ist mit der deutschen Anwärterbezügen nach A9 vergleichbar.
    Und man bedenke, zum beispiel bei der 13 D.B.L.E gibts 400% !!! Aufschlag.

    Das heißt man kann sich, wenn man diszipliniert ist, ein nettes Sümmchen zusammensparen und nach vollendeter Dienstzeit hat man verdammt gute Berufsaussichten in fast jedem Bereich.

    Alles vorrausgesetzt, man ist kernig genug, die enormen Strapazen durchzustehen. Entgegen der Ansicht der meisten, sind Vorstrafen kein sooo kleines problem. Die Legion verfügt über die besten Beziehungen und bereits am zweiten Tag in der Einberufungsstelle haben die schon ne komplette Akte über einen vorliegen.

    Außerdem ist der Anteil an deutschen stark gesunken, der Anteil an Osteuropäern enorm gestiegen.

    P.S.:
    Das kannte da aber sicher alles vergessen. Inklusive Auto :-D
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #5
    außerdem bekommt man ne lebenslange Pension.
     
  • Sunny81
    Sunny81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    31 August 2006
    #6
    Und die franzözische Staatsbürgerschaft nach einer bestimmten Dienstzeit glaub ich.
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    31 August 2006
    #7
    Ich kenn nur den Asterix-Comic dazu :tongue:
     
  • Tabea2
    Tabea2 (28)
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    0
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #8
    Ist etwas für Leute, die bereit sind ihre soziale Kontakten abzubrechen oder diese bereits gänzlich verloren haben und die eben überhaupt keine andere Chance mehr haben Fuss zu fassen oder eben für eine gewisse Zeit untertauchen müssen.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #9
    Wie ich schon sagte, wenn das aus strafrechtlichen gründen geschieht, hat man keine Chance bei der Legion.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    1 September 2006
    #10
    Ich mag Frankreich nicht besonders, daher kann ich der Sache nix abgewinnen.
     
  • furfur
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    1 September 2006
    #11
    Wer mag schon die Franzosen...

    Ich glaub um neu anzufangen ist das ne gute Sache, vielleicht auch um sich ein Stück weit selbst zu finden.
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    1 September 2006
    #12
    Hurra... welche Freude... wer kann dieses Glück fassen...
    * / Ironiemodus aus *
    Ich denke, daß die sogenannten "Ledernacken" doch überschätzt werden, wie so vieles aus Amerikanien...
     
  • sweetclimber
    Benutzer gesperrt
    23
    0
    0
    Single
    1 September 2006
    #13
    Ich hab mal nen Legionäer kennen gelernt der war insgesamz 7 Jahre dabei und davon 5 am stück im Krieg. Is allerding schon ne weile her. er war in Vetnam, Allgerien und ich glaube in Korea.

    Die Leute die dahin gehen hab militärisch viel drauf. Die Beundeswehr lässt auch leute bei der Legion im Dschungelkampf ausbilden und das KSK hat wohl auch verbindungen zur legion.

    Eine rund um perfekte Truppe die mobil schlagkräftig und verrückt genug ist um sie in jeden Ensatz zu schicken, außerdem sind tote legionäre auch besser als tote Franzosen, denken die zumindest
     
  • Sunny81
    Sunny81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    2 September 2006
    #14
    Joa, für Leute, die in ihrem Heimatland "untertauchen" wollen, Brücken abbrechen wollen ect. ist das eine gute Lösung. Ich kenne eben wie gesagt so ein Fall.
     
  • ATS21
    ATS21 (35)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    2 September 2006
    #15
    Korrekt1 Wenn man sich dann die Geschichteder Legion anschaut......

    In den 1960ern war die Legion etrangere von Waffen SS Soldaten die sehr schnell aufgestiegen sind und höchste Auszeichnungen der Legion erhielten durchsetzt. ( Es gab einige Ritterkreuzträger in der Legion, die dort aber mit gleichwertigen Auszeichnungen ausgezeichnet wurden, schon komisch ) Diese haben die Ausbildung erheblich auf alte Deutsche SS Standards verlagert, was komischerweise bis heute so geblieben ist, auch haufenweise Dt. Liedgut ist in der Legion vertreten. Das bedeutet ironischerweise gerade die Partisanenkämpfe auf dem Balkan und in Rußland sowie die Erfahrungen der SS Kämpfer in Vietnam kommen heute der Bundeswehr, aber auch anderern Streitkräften zu Gute! Fakt ist jeder Legionär ist bereit zu sterben, das erhöht die Handlungsmöglichkeiten ungemein was asuch das Kräfteverhältnis gewaltig verschiebt.

    wer Englisch kann,..... Das hier ist sehr interessant.
    http://video.google.de/videoplay?docid=-1708454250945282730&q=legion
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    2 September 2006
    #16
    Liedgut gebe ich Dir recht.
    Ausbildung trifft nicht zu.
    Die Ausbildung der Waffen-SS war absoluter Quatsch.
    80% ideologische Schulung + 20% Geräteturnen. Mal vereinfacht ausgedrückt.

    Es sind mitlerweile 60-70% Franzosen bei der Legion.
     
  • sweetclimber
    Benutzer gesperrt
    23
    0
    0
    Single
    2 September 2006
    #17
    Die Ausbildung und Standerts der waffen SS waren ihrer Zeit weit vorraus. Die SS war die erste einheit die Flektrananzüge benutzte. Auch in der Bundeswehr wurden ehemalige SS kämpfer übernommen, von den Sowejts wurden sie teilweise in den Gefangenenlagern als aufsichten eingesetzt. Alos das selbe gemacht wie früher nur unter anderer Führung.

    Stimmt die legionäre haben eh nichts zu verlieren, deshalb kämpfen sie auch da wo andere sich zurückziehen.

    Um noch was zu den Amis zu sagen, die gewinnen nur immer weil sie sehr viel Material und Menschen einsetzten können. Es ist für niemanden schwer die MAerikaner lange mit wenigen Männern die motiviert und gut ausgebildet sind aufzuhalten, das macht die legion eindeutig besser als alle Amerikanischen truppen.
     
  • ATS21
    ATS21 (35)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    2 September 2006
    #18
    So, ich kenne da anderes, insbesondere der Fronteinheiten. 1943 begann die Schulung und Ausbildung ohne den früheren Junkerschulen Schwachsinn, dafür wurde selbst in Manövern SCHARF geschossen und auf Übungen gab es regelmäßig tote, dafür waren diese Jungen Soldaten allen anderen im Vorteil, sie machten sich nicht mehr in die Hose wenn das Hornissentypische Pfeifen an ihnen an der Front vorbeizwitscherte. Das haben sie schon in der Ausbildung regelmäßig gehört. Gerade die Ausbildung der Bandenkampfeinheiten (Partisanenkampf) War mitunter besser als alles was heute auch im Häuserkampfzentrum in Hammelburg Bundeswehrlern beigebracht wird. Das gleiche gilt für Scharfschützen der SS, die genossen ebenfalls eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Auf solchem Niveau das problemlos mit der in Ft. Benning der US Army Sniperschool mithalten kann. Und zwar HEUTE, nicht vor 60 Jahren!

    Warum haben denn in Dien Bien Phu, Vietnam nur ein paar Handvoll (40-50 Mann) ehemalige Waffen SS Kämpfer mit einem ehemaligen Hauptsturmführer der das Kommando hatte überlebt wärend einige tausend anderer, u.a. Afrikaner, Briten, Franzosen usw. gefallen sind? Danach hat Frankreich Indochina aufgegeben und die Amis konnten sich dort austoben.

    Das ist unmöglich! KEIN Franzose mit staatsbürgerschaft darf in die Legion eintreten!
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    2 September 2006
    #19
    Ich hätte gerne mal die Quellen für die Ausbildung der Waffen-SS.
    Das ist nämlich definitiv Humbug, der hier verbreitet wird. Und das ist mir aus erster Hand bekannt.
    Mit Ausnahme der Scharfschützenausbildung. Die war bei der Wehrmacht aber schon ziemlich gut und wird sicherlich so übernommen worden sein.

    Nö, das ist genauso Quatsch.
    Das Prinzip der angegebenen Identität ermöglicht es jedem Franzosen, Mitglied der Legion zu werden, so er denn die anderen Vorgaben erfüllt.
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    2 September 2006
    #20
    nun ja, die franzosen waren schon immer froh, wenn andere für sie die drecksarbeit gemacht haben. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste