Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fremdgehen als Ersatzbefriedigung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von katerchenjena, 9 Juni 2005.

  1. katerchenjena
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,
    ich habe ein kleines Problem, dass mich seit einiger Zeit beschäftigt. Ich bin jetzt seit ca. 3 Jahren mit meiner Freundin zusammen und es läuft alles wunderbar; wir haben auch schon 2 Jahre überstanden, in denen erst der eine, dann der andere im Ausland war. Anfang des Jahres sind wir zusammengezogen - wovon es ja heisst, dass das eine Beziehung entweder auseinanderbringt oder fester zusammenschließt - und auch das klappt wunderbar. Wir machen auch schon Pläne, wie es mit uns weitergeht, also bzgl. eines gemeinsamen Wegziehens nach dem Studium, Kinder etc. Bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass sie die Frau ist, mit der ich mein Leben verbringen möchte!
    Mein Problem ist nun, dass mein Wunsch nach sexueller Aktivität sehr viel ausgeprägter ist als ihrer - der mir derzeit gar nicht existent erscheint. Wir hatten in den letzten 3 Monaten gerade einmal Sex, und bei anderen Spielarten ist sie weder sehr erfinderisch noch ausdauernd. Außerdem zeigt sie nie irgendeine Initiative: wenn ich nicht eindeutige Avancen mache, passiert nichts. Das geht nun schon ca. 1 Jahr so, nachdem wir das erste Jahr sehr viel Sex hatten und es im zweiten weniger wurde. Das mag daran liegen, dass sie seit einiger Zeit sehr viel zu lernen hat und abends immer recht erschöpft ist, aber an den Wochenenden, wenn man mal richtig Zeit für sich hat, ist es nicht anders. Ihr ist das Problem, das ich damit habe, durchaus bewußt, weil wir es schon das eine oder andere Mal thematisiert haben - sie verspricht dann immer Besserung, ändert aber eigentlich nichts. Meist ist sie dann sooooo müde und muss gleich schlafen oder sie hat gerade Bauchschmerzen (was recht häufig vorkommt), naja, und ähnliche Sachen. Das ist dann ziemlich frustrierend, vor allem, weil sie sagt, dass sie die Situation auch ankotzen würde und auch lieber was machen würde. Und um das gleich mal auszuschließen: sie hat sicherlich keine Affäre und täuscht zu Hause die Unlust nur vor, da bin ich mir sicher.
    Sie ist grundsätzlich sowieso eher, nun ja, wenig begierig danach, neue Dinge im Sex auszuprobieren und hat(te) am liebsten, auch schon während der ersten Zeit, Blümchensex von vorne. Alles andere findet sie, auch wenn sie ansonsten eine durchaus aufgeschlossene Person ist, "versaut" o.ä. Sie hat auch vor unserer Beziehung (ich bin ihr erster Freund) so gut wie nie SB gemacht. Ich dagegen würde gerne Neues ausprobieren, mal allerlei Hilfsmittel versuchen etc.

    Es nervt jedoch irgendwann, wenn man immer auf die SB angewiesen ist - und damit steigt der Wille, es eben mit einer anderen Frau zu machen, zumal ich keiner bin, um es mal etwas umständlich auszudrücken, der, wenn er es drauf anlegt, auf Parties übrigbleibt - auch wenn ich jetzt noch keine Ausichten oder so habe. Ich bin darüberhinaus auch der Meinung, das ich Liebe und Sex trennen kann, obwohl: das sagen wahrscheinlich alle, die mit der Idee spielen, fremdzugehen.

    Soll ich nun meinen eigenen Drang nach Sex und allen damit verwandten Themen hintenanstellen und mich an die Situation gewöhnen? Wie gesagt, ich will die Beziehung ja auf jeden Fall weiterführen. Soll man also in einer doch relativ zentralen Komponente einer Beziehung - Sex - Kompromisse eingehen, damit alles andere klappt? Und das tut es nämlich! Oder soll man eine Affäre wagen, die dann zu so einem Zeitpunkt einer Beziehung zu etwas wird, was einen sein Leben lang verfolgt oder gar zu ihrem Ende führt?

    Na, das müßte ich wahrscheinlich selber am besten einschätzen können, aber ich würde dennoch gerne mal ein paar Meinungen hören, vielleicht geht es ja anderen auch so oder jemand hat diese Erfahrung schon hinter sich, im Guten wie im Schlechten...

    Bis bald,

    K.
     
    #1
    katerchenjena, 9 Juni 2005
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Also wenn du sie nicht verlieren willst solltest du mit ihr über deine Bedürfnisse reden. Wenn sie daraufhin nichts ändern will hast du zwei Möglichkeiten: Weiter SB und du gewöhnst dich dran, oder du verlässt sie.
    Eine Affäre wäre wirklich wirklich mies. Mag ja sein, dass du meinst Liebe und Sex trennen zu können. Aber würde mein Freund fremd gehen, nur weil ich wenig Sex will wärs eh vorbei, egal ob er für die Andere Gefühle hätte oder nicht.
    Habt ihr schon über eure Einstellungen zum Fremdgehen geredet?
     
    #2
    Numina, 9 Juni 2005
  3. MoonaLisa
    MoonaLisa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    101
    0
    nicht angegeben
    Schwierig. Wenn du deine Grundbedürfnisse völlig hintenanstellst, wird dich das auf Dauer nicht glücklich machen. Früher oder später wirst du also zu irgendeiner Lösung kommen müssen.

    Als erstes solltest du es aber mit deiner Freundin besprechen. Vielleicht ist ja eine Art "offene Beziehung" eine Möglichkeit. Wobei ich glaube, das dürfte sehr schwer realisierbar sein. Ansonsten könntest du heimlich eine Affaire anfangen, wenn du dir sicher bist, dass du damit umgehen kannst.

    Solche Probleme gibt es öfter und letztendlich kann da keiner helfen. Eine Beziehung gänzlich ohne Sex funktioniert nicht und seine Bedürfnisse wo anders zu befriedigen kann auch nach hinten losgehen und im Widerspruch zum Ziel stehen.

    Hoffe, du findest ne Lösung.
     
    #3
    MoonaLisa, 9 Juni 2005
  4. Planters Punch
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also an deiner stelle würde ich mich nicht damit zufriedengeben, sonst wird es irgendwann einmal (jetzt mag es ja noch gehn) zu einer so großen belastung das es warscheinlich auch die Beziehung belastet.
    Ich denke du solltest einfach noch mal mit ihr reden und ihr klar machen das es dir wirklich sehr wichtig ist.
    Vielleicht steckt ja ein ganz anderer Grund dahinter und sie will es nur nicht sagen oder hat angst davor.
    Ne Affäre würde ich auf keinen Fall anfangen aber für immer nachgeben ist auch nicht das richtige.
     
    #4
    Planters Punch, 9 Juni 2005
  5. katerchenjena
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    in einer Beziehung
    Danke für die erste Einschätzung :smile:

    Ja, die Frage nach der Einschätzung von Fremdgehen klopft man ja in einer Beziehung meist recht schnell ab, wie es da bei dem anderen so aussieht, und da waren wir eigentlich immer der Meinung: tabu! Nur, je mehr ich mich mit der Idee angefreundet habe, desto weniger macht es mir die Vorstellung aus, dass sie das machen könnte. Nicht, weil sie mir egal wird, sondern weil ich es ungrerecht fände, wenn ich mir was herausnehmen würde, ohne das ihr auch zu gestatten... Allerdings bin ich mir sehr sicher, dass sie das NIE in Betracht ziehen würde.
     
    #5
    katerchenjena, 9 Juni 2005
  6. Blubbi
    Gast
    0
    war bei mir genauso in der letzten beziehung, immer wenn ich mal ne neue stellung etc ausprobieren wollte sagte sie nee gefällt mir nicht obwohl sie es gar nicht probiert hatte, und ganz normal wollt se eigentlich auch nur...naja ich fands dann nach ner weile zu blöd immer gegen ne wand zu reden, hab dann schluss gemacht weil es für mich nur noch eintönig war und das macht dann eben keinen spaß mehr. ich denk halt auch net das sich was geändert hätte.
     
    #6
    Blubbi, 9 Juni 2005
  7. Mister Maus
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    1. CLUB!!!

    2. Gibt ja auch noch die Möglichkeit von ner "gewerblichen Abhilfe".. nur ma ums so erwähnt zu haben. Aber ich weis ja, sowas würdet ihr (also bist nicht du direkt gemeint) nie in Betracht ziehen.

    3. Ich weis eigentlich auch keinen Rat, denn ich bin selber auf der Suche nach ner Antwort/nem Ausweg.

    4. Wenn Du denn mal "die Lösung" findest (vieleicht am Ende des Regenbogens?), und sie nicht "Schlussmachen" heisst, dann wäre ich Dir zutiefst verbunden, wenn Du sie auch mir mitteilen würdest.

    5. Lass nicht den Kopf hängen, Du bist WIRKLICH NICHT ALLEIN mit diesem Problem!

    -MM-
     
    #7
    Mister Maus, 10 Juni 2005
  8. andi_84
    Gast
    0
    Hi, mir gehts leider auch so :/ Hab seid 1 1/2 Jahren ne Freundin, läuft alles supergut. aber sex is vielleicht alle 2 wochen mal drin. Das war anfangs auch anders. Wenn wir mal sex haben geht sie ja auch ganz schön ab und ich bin mir sicher, dass sie mind. 1 mal kommt (naja meist 2-3 mal wegen oraler vorarbeit :schuechte ). Und sie meint "das müssen wir unbedingt öfter machen"... naja...
    Wie dem auch sei, hab ich mir folgende Gedanken dazu gemacht. Zur Zeit bin ich nicht glücklich, da mein Sexualleben einfach nicht stimmt. Fremdgehen ist dann sicher unfair, aber im endeffekt wird man glücklich. Einerseits merkt es die Freundin nicht und man hat ein erfülltes Beziehungs- / und Sexualleben, andererseits merkt es die Freundin doch und man kann sich auf die Suche nach einer neuen Beziehung mit besseren Aussichten auf mehr Sex machen. Das klingt vielleicht, dass mir nicht viel an meiner Freundin liegt, aber meiner Erfahrung nach gibt es genug potentielle Freudinen da drausse, die liebenswert sind und zu einem passen. Wieso sonst verlieben sich Männer so oft in andere Frauen, oder umgekehrt ? Und wieso sonst gehen die meisten Beziehungen wegen einer anderen Person zu grunde ?

    Oder steh ich mit meiner Meinung alleine da ?
     
    #8
    andi_84, 10 Juni 2005
  9. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also meiner Meinung nach gehen die meisten Beziehungen auseinader, weil beide oder einer der Partner einfach zu faul ist an sich und der Beziehung zu arbeiten. Sicher ist es ein Problem wenn man mit dem Sex in der Beziehung nicht zufrieden ist, aber es liegt auch oft an euch Männern wenn das so endet oder manchmal gar nicht anfängt. Habt ihr denn wirklich schon ausführlich mit euren Freundinnen geredet??? Wenn man in einer Beziehung ist, dann sollte man seine Freundin/Freund so lieben wei er/sie ist und Sex ist doch wirlich nicht alles oder?? Klar gibt es viele Frauen und Männer die zu einem passen aber es wird immer wieder was geben, was einem unglücklich machen könnte. Menschen verändern sich und entwickeln sich weiter, oft in unterschiedliche Richtungen, man kann nie sagen dass ist die perfekte Traumfrau(mann), denn auch die oder der kann sich nach 10 Jahren verändern so dass man unglücklich ist. Es ist immer nur die Frage wie sehr man an sich arbeitet, wie sehr man aufeinander zu geht und zusammenhällt. Wenn ihr Männer mal ein bisschen mehr Geduld hättet und euch nicht immer als die armen unbefriedigten hinstellen würdet, dann wäre ein großes Problem schon mal weniger. Ich kenne euer Problem genau, denn bei mir und meinem Freund ist es umgekehrt, dass ich so gut wie jeden Tag Sex will und alles ausprobieren möchte und ihn eigentlich oft überreden muss oder verführen. Aber mein Gott dann mach ich das eben. Dann verführe ich ihn auf die geilste Art und Weise dass er nicht mehr anders kann als sich gehenzulassen, auch wenn er zuerst eher keine Lust hatte. Es gibt so viele Möglichkeiten die man zu zweit hat und wenn man ein bisschen Phantasie hat, dann wird euch doch was einfallen um eure Freundin umzustimmen???

    Also wirklich, dieses ganze Getue mit Fremdgehen bringt mich zum Kotzen. Da wollt ihr immer die großen Eroberer sein und dann schafft ihr es nicht mal eure Freundin richtig zu erobern. Natürlich zieht man dann gleich Fremdgehen in Betracht, denn dann passt ja wieder alles. Hilfe. Was ist schon dabei sich eine besoffene Schlampe am We in der Disko zu schnappen und rumzuvögeln. Nennt man das heute erobern?? also wirklich. Man soll doch immer nur das tun, was man selber auch ertragen könnte oder will. Denkt mal drüber nach.

    LG
    Bibi
     
    #9
    Bianca1985, 10 Juni 2005
  10. andi_84
    Gast
    0
    1. geht es hier nicht um erobern, sondern um ein ausgeglichenes sexualleben 8)

    2. ist es für nen Mädel immer einfacher nen Kerl zu verführen und zu erobern. Aber versuch mal ein mädel zu überzeugen, die sich bei der ersten zarten Berührung oder nach dem ersten erotischen kuss, umdreht und meint "hör auf ich bin müde, lass mich in ruhe". nach soner abfuhr will man dann selber auch nicht mehr. Und wenn man ständig sone Abfuhr bekommt, bekommt man auch irgendwann das Gefühl nichtmehr anziehend auf seine Freundin zu wirken. Und da liegt es in der Natur des Menschen dass man sich wem anders sucht, der einen das Gefühl gibt begehrenswert zu sein. Man braucht dieses Gefühl für sein Ego, sonst stirbt man doch innerlich ab...

    3. Dass Beziehung wegen der Faulheit der Partner auseinander gegen halt ich für ein Gerücht... Es ist die Frage wieviel jeder bereit ist für eine Beziehung aufzuopfern. Wenn man der Meinung ist, dass sich dass nicht lohnt, hat man wohl nicht den richtigen Partner gefunden. Und wenn man liebt ist man bereit mindestens einmal um seinem Partner zu kämpfen. Aber ein zweites mal schaffen viele einfach nichtmehr, weil sie dannmerken wie einem der Partner eingleitet. Dann haben sie aber einfach nicht zueinander gepasst.



    4. Es ist klar, dass man während des ganzen Lebens Veränderungen duch macht. Aber wenn man eine Beziehung auf einem efstem Fundament aufbaut, können Veränderungen soetwas nicht erschüttern. Nur macht das Liebesleben in einer Beziehung sehr viel aus. Und wenn das nicht stimmt, ist das Fundament einfach nicht stark. Und somit können kleine Erschütterungen das Haus zum Einsturz bringen.
    Im endeffekt ist es doch egal wie das Haus auf dem Fundament aussieht, sofern es steht und sich jeder drin wohlfühlt.


    5. Wieso können nicht alle Mädels in Sachen Sex so sein wie du ? :grin:
     
    #10
    andi_84, 10 Juni 2005
  11. deiwl
    Gast
    0
    Muss Bibi zum Teil recht geben...vielleicht werbt ihr nicht genug um eure Freundin? Wann habt ihr sie denn zum letzten mal so richtig verwöhnt? Und damit meine ich nicht, drei Küsse und ab geht`s!
    Wenn ihr eure Freundin liebt und sie euch, dann könnt ihr sie verführen.

    Eine Beziehung ohne Sex geht nicht lange gut. Ihr seht es ja jetzt schon als Störfaktor.
    Die Idee "dann hol ich mir den Sex eben in einer Affaire" zeugt nicht gerade von inniger Liebe. Vor allem: Wollt ihr eure Freundin euer Leben lang betrügen? Alleine der Gedanke würde mich abschrecken, für immer in einer Beziehung leben, in der ich mir Ausreden einfallen lassen muss, nach jedem Mal ein schlechtes Gewissen, und die Angst, dass sie es doch herausfindet. Was soll das für ein Leben sein?
     
    #11
    deiwl, 10 Juni 2005
  12. andi_84
    Gast
    0
    @ deiwl, siehe oben :smile:

    Jeder Mensch hat seine Bedürfnisse, auch in sexueller Hinsicht. Wenn man diese vernachlässigt, kann man auf dauer nicht glücklich sein und keine glückliche Beziehung führen. Somit ist es ganz klar ein Störfaktor.
     
    #12
    andi_84, 10 Juni 2005
  13. deiwl
    Gast
    0
    Du gehst ja auch mit dem Gedanken ran, dass du Sex zum Ziel hast.
    Stell dir einfach mal vor, du kuschelst mit ihr und freust dich über den Austausch von Zärtlichkeiten. Denk nicht an Sex. Das ist eine Eroberungsphase. Sie muss sich wohlfühlen unter deinen Berührungen und nicht denken: Der will Sex.

    Es ist immer die Frage, wie man kämpft.

    Ich denke, dass es irgendeinen Grund gibt, wenn ein Partner nach kurzer Zeit in einer Beziehung keinen Sex mehr will.
    Und diesen Grunde gilt es heraus zu finden. Denn normal ist das imho nicht. Und erst wenn du die "Wurzel des Übels" kennst, kannst du auch kämpfen.
     
    #13
    deiwl, 10 Juni 2005
  14. andi_84
    Gast
    0
    okay, ich glaub wir reden aneinander vorbei :smile:

    Wenn ich wüsste wass es is, hätte ich(wir) schon lange was daran geändert. Ist ja immerhin nicht erst seit letzter woche, sondern schon fast nen Jahr so.

    zu deinem genannten kuschelaktionen kommt es ja kaum noch, grade weil sie immer denkt ich will nur sex.. aber mal im ernst, manchmal hab ich da selber kein bock drauf und will auch nur zärtlichekiten, die sie abblockt :/
     
    #14
    andi_84, 10 Juni 2005
  15. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Könntest du das mal meinem Freund sagen??? *gg*
    :grin:

    Ich bin dennoch anderer Meinung als du: :schuechte

    1. Wenn du denkst, dass du ein ausgeglichens Sexualleben hast, wenn du deiner Freundin fremdgehst dann solltest du es tun um zu merken, dass es nicht so ist. Wie deiwl schon geschrieben hat:

    2.:
    Kann verstehen, dass es keinen Spaß mehr macht wenn man immer eine Abfuhr bekommt, trotzdem solltest du deine Einstellung in manchen Dingen einmal bedenken. Wenn du dein Ego dauernd nur von Freundinnen oder vom angehimmelt werden abhängig machst, dann wirst du sehr schnell den Bach runter gehn. Dein Ego ist nur gesund, wenn du dich selbst magst und das von deiner Freundin abhängig zu machen ist absolut unfair, ihr gegenüber als auch dir. Du musst doch wissen was du wert bist auch wenn du es nicht hörst und spürst. Wenn du wirklich nicht mit all dem klar kommst solltest du dir wirklich jemanden anderen suchen aber nicht im Rahmen einer Affäre sondern die Beziehung beenden. Stellt sich dann nur die Frage ob es das wert ist, alles wegen Sex aufzugeben. Hast du denn jetzt wirklich schon mal tiefgründigst mit deiner Freundin darüber geredet und ihr es so gesagt wie du es hier schreibst??

    3. Es gehen viele Beziehungen aufgrund der Faulheit zu Ende. Wie viele Ehen (Pärchen) lassen sich wegen den kleinsten Gründen scheiden, dass muss oft noch nicht mal fremdgehn sein. In unserer heutigen Gesellschaft hat man immer das Gefühl, dass eh noch was besseres rumläuft und man ja finanziell und auch nicht anders eh nicht abhängig ist. Wenn man so ne Einstellung hat, dann wird man sein Leben lang nicht glücklich werden, denn dann verpasst man genau den Partner oder gibt ihn auf, der am besten zu einem passt. Das leben stellt einen aufgaben und hindernisse, entweder man überwindet sie und wird reifer oder man rennt davon, fängt wo anders wieder von vorne an, bis man zum nächsten hindernis kommt um es dann wieder gleich zu machen. Sprich in unserem fall: wechselt dauernd die Freundinnen. So kann man nicht glücklich werden. Wenn man jemanden liebt und man weiß dass der andere einen auch liebt, dann wird diese Liebe niemals sterben wenn man um sie kämpft. Doch wenn man zuuuuu selbstverliebt wird, dann ist es klar, dass man nicht 5 mal um den gleichen menschen kämpfen will. Ich habe um meinen Freund schon sicher 4 Mal gekämpft und es nie bereut. Es hat uns immer inniger verbunden und auch wenn er es anfangs nicht verstanden hat, rechnet er es mir jetzt hoch an. Denk mal drüber nach.

    lg bibi
     
    #15
    Bianca1985, 10 Juni 2005
  16. andi_84
    Gast
    0
    hey bibi,

    ich glaube diese diskusion mit dir bringt nicht viel, da dein standpunkt irgendwie stark verschoben zu meinem liegt. Deine Argumentationen beziehen sich nicht wirklich auf die Situation :zwinker:
     
    #16
    andi_84, 10 Juni 2005
  17. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kein Problem!!

    Es ist deine Sache, aber eines würde ich schon gerne wissen: hast du jemals schon mit deiner Freundin darüber geredet, so wie du es hier schreibst??

    lg bibi
     
    #17
    Bianca1985, 10 Juni 2005
  18. katerchenjena
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    in einer Beziehung
    So,
    ich bin im Grunde ja auch bereit, für die Beziehung was zu tun und an ihr zu arbeiten - nur sollte dann auch ab und zu etwas von der anderen Seite kommen, das mich darin bestätigt! Ich habe ein bißchen den Eindruck, dass sie sich in de Gewissheit ausruht, dass ich das zwar ziemlich doof finde, aber mich mit der Situation schon abfinde; immer mit der Hoffnung, dass es sich irgendwann bessert... Prinzipiell hat sie damit ja auch Recht, es ist wirklich lächerlich, eine Beziehung, die man wirklich will, am Sex scheitern zu lassen.
    An Bibi: ich nehme meine Freundin natürlich wie sie ist, nur war sie eben am Anfang ganz anders in diesem Bezug und hat sich dann geändert - das ist es ja, was mir zu schaffen macht. Warum hat sie sich verändert? Hat sie den Höhepunkt ihrer sexuellen Aktivität überschritten und so ist es nun eben? Oder habe ich ihr gegenüber meine sexuelle Anziehungskraft verloren...
    Darüberhinaus habe ich auch gar nichts gegen Kuscheln und Zärtlichkeiten ohne Sex, aber, und da geht es mir ein bißchen wie Andi, denkt sie dann sofort, uh, der versucht's ja schon wieder, da blocke ich doch lieber ab. Ich habe also gar nicht die Chance, sie mit was Überraschendem oder Neuem zu überzeugen, dass sie sich mal wieder auf was einläßt - zumal, wie ich ja beschrieben habe, sie an ausgefalleneren Spielarten sowieso nicht interessiert ist.
    K.
     
    #18
    katerchenjena, 10 Juni 2005
  19. deiwl
    Gast
    0
    ALso, wie bereits erwähnt, ist ja nciht der Sex das Problem, sondern etwas anderes, dass dann wohl in Sexunlust gipfelt.
    Wenn nun aber nix kommt, dass dich in deinem Tun bestätigt, dann tust du evtl. das Falsche. Soll jetzt kein Angriff ein, sondern lediglich ein Hinweis.
    Vielleicht solltest du deine Freundin einfach mal so behandeln, als wärst du noch nicht mit ihr zusammen, sondern als würdest du darum kämpfen, mit ihr zusammenzukommen. Und ich rede nicht vom Sex, sondern vom "Alltag".
    Abner dazu musst du, wie Bibi schon sagte, deine eigenen Bedürfnisse erstmal zurückstecken. Und nicht ein oder zwei Tage den Verehrer spielen und wenn das nicht hilft, wieder aufgeben. Wenn du sie liebst, dann wird es dir wohl nicht schwerfallen, um sie zu "werben", oder?

    Ich denke, wenn der Kampf um die Beziehung als anstrengend angesehen wird, dann stimmt auf beiden Seiten etwas nicht.
     
    #19
    deiwl, 10 Juni 2005
  20. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallöchen, kann dich gut verstehen. hast du schon den Text über die Pille gelesen?? Nimmt sie die Pille??

    lg Bibi
     
    #20
    Bianca1985, 10 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fremdgehen Ersatzbefriedigung
Jolin1991
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
15 Antworten
zimbo
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2016
106 Antworten
Brazillove
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
6 Antworten
Test