Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #1

    Fremdgehen - kennt euer Partner eure richtige Einstellung dazu?

    Da ich mir schon desöfteren darüber Gedanken gemacht habe, jetzt mal eine Umfrage dazu, ich bin gespannt, wie ihr das seht:

    Also viele sagen ja, sie würden sofort Schluss machen wenn der Partner fremdgegangen ist. Jetzt stellt sich mir aber die Frage, wie man davor damit umgeht:

    Weiß euer Partner, dass ihr dann sofort Schluss machen würdet? Denn ich sehe das irgendwie so, dass wenn man es dem Partner sagt, dann wird dieser -falls es mal passieren sollte- sicherlich nicht so offen sein und es zugeben, dass er fremdgegangen ist, sondern es verheimlichen.

    Deshalb bin ich irgendwie der Meinung, dass man sowas offenlassen sollte. Natürlich geht man nicht davon aus, dass der eigene Partner fremdgeht, aber dennoch macht man sich ja darüber Gedanken.

    Umgekehrt sehe ich das ja auch: Wenn ich wüsste mein Partner würde mich sofort verlassen und es würde aber meinerseits passieren (was es natürlich nicht wird :zwinker:) dann sagt man es doch lieber nicht...

    Der umgekehrte fall ist, dass der Partner weiß, dass man wohl dennoch bei ihm bleiben würde, ist das dann nicht so eine Art Freifahrtschein? :zwinker:
     
  • LuzZi
    LuzZi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    574
    101
    0
    Verlobt
    10 Dezember 2006
    #2
    Mein Mann weiß das, bei mir ist dann schluss. Ich weiß aber dass er es nicht tut und er weiß, dass ich es nich tue. Das ist für mich bewusstes Verletzen einer geliebten Person, in dem Fall den Partner, und das ist nicht zu verzeihen.
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    10 Dezember 2006
    #3
    Mein freund weiss, das ich dann sofort schluss machen würde.

    Von seiner seite weiss ich es nicht genau.. er meinte mal, das er nicht wüsste ob er schluss machen könnte, wenn ich fremdgehen würde und das er mir wahrscheinlich verzeihen würde. Aber ich werd eh nie fremdgehen von dem her mach ich mir da keine gedanken und ihm vertrau ich auch, das er mir nie fremdgehen würde. :smile:
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    10 Dezember 2006
    #4
    Ich würde sofort Schluß machen und er weiß das auch.
    Wenn er doch fremdgehen sollte und es mir verheimlichen will, dann muss er eben mit seinem schlechten Gewissen leben.
    Und ich glaube nicht, dass mein Freund dass einfach so könnte.

    Umgekehrt weiß ich aber auch, dass er mich sofort in so einer Situation verlassen würde. Und daran sollte man eben denken, bevor man fremdgehen will. Und nicht erst, wenn man es bereits gemacht hat und sich dann überlegt, ob man es seinem Partner nun sagt oder nicht.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #5
    genau darauf habe ich gewartet und ich finde das ist eben ziemlich naiv, oder nicht? Ich gehe auch nicht davon aus, dass mein Freund fremdgeht, ich würde es ihm niemals zutrauen und glaube auch zu 99% daran, aber wer gibt mir denn die Sicherheit? richtig, niemand..
     
  • Zaralein
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    93
    1
    Single
    10 Dezember 2006
    #6
    Das ist nicht naiv, soetwas nennt man Vertrauen
     
  • LuzZi
    LuzZi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    574
    101
    0
    Verlobt
    10 Dezember 2006
    #7
    Eben so ist es, ich vertraue meinem Mann 1000%ig genauso wie er mir. In unseren Falle sogar notwendig da wir (noch) 400 km voneinander entfernt wohnen. Aber dass Vertrauen ist so groß dass wir vorhaben zu heiraten ich mein dann muss schon was dran sein. Naivität ist es definitiv nicht!
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    10 Dezember 2006
    #8

    Kann schon sein das es naiv ist, aber ich fänd es komisch mit jemandem zusammen zu sein, zu behaupten ich vertraue ihm und dann aber doch bei allen möglichen gelegenheiten sofort denken er betrügt mich. Darum vertrau ich einfach darauf das er nicht fremdgehen wird. Falls dem doch je passieren sollte, habe ich mich eben in dem menschen geirrt.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.467
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    10 Dezember 2006
    #9
    Ich würde deshalb keine Beziehung beenden. Da gibts Schlimmeres. Und klar weiß das mein Partner, denn über sowas sollte man auch offen reden.

    Für einen Freifahrtschein halte ich das nicht. Warum sollte das jemand ausnutzen?
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #10
    nein, Vertrauen und Naivität haben nicht grundlegend etwas miteinander zu tun!

    Das ist doch genau wie Teenagerbeziehungen. Wenn man als 13jährige mit einem Jungen zusammenkommt und gleich denkt, dass man für immer zusammensein wird, dann ist das irgendwie auch naiv oder etwa nicht?

    Natürlich vertraue ich meinem Freund und ich sage auch, er würde niemals fremdgehen aber wer gibt euch denn bitte die Sicherheit? Woher wollt ihr das wissen, dass es nicht passieren wird, könnt ihr in die Zukunft sehen?
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    10 Dezember 2006
    #11
    Na weil man dann denken könnte, dass es ja eh nicht schlimm ist, wenn man mal fremdgeht. "Ach ja, er verzeiht mir ja eh... und ich hab grad sooo Lust auf den anderen...."

    Sowas solls doch geben...
    Ich mein, wenn man sogar fremdgeht, wenn man weiß, dass danach Schluß ist, dann ist es doch ein kleineres Hindernis, das zu tun, wenn man weiß, dass die Beziehung danach trotzdem bestehen bleibt.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #12
    wie gesagt, wer sagt denn, dass man seinem Partner nicht vertraut. Ich finde es ist einfach eine realistische Einstellung zu sagen, man vertraut sich, man denkt so etwas nicht voneinander aber wissen kann man es nunmal nicht.
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Dezember 2006
    #13
    Wir haben sehr früh in unserer Beziehung unsere Einstellungen dazu ausgetauscht. Jeder weiß also um die Konsequenzen, wenn er meint, sich seine "Glückshormone" woanders holen zu müssen.
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #14
    Ich kenne seine Einstellung dazu sehr genau, er würde sofort Schluss machen. Ich habe meine Einstellung dazu nicht ganz genau geäußert, weil ich selbst nicht genau weiß wie ich reagieren würde.

    Ich mache mir um dieses Thema auch keine Gedanken, es bringt ja nichts sich unnötig Sorgen zu machen, obwohl nichts passiert ist.
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    10 Dezember 2006
    #15
    Klar weiss man es nicht, aber man geht eben davon aus. Ich kann mir nicht vorstellen das du bei deinem freund denkst, das er dir fremdgeht, weil man doch davon ausgeht das dem nicht passiert.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.467
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    10 Dezember 2006
    #16
    Das setzt voraus, dass man grundsätzlich damit rechnet, der Partner geht fremd. Aber wenn er ohnehin keinen direkten Grund hat, dann tut er das nicht aus einer Laune heraus.

    Die Gründe für ein Fremdgehen, also die Umstände können so vielseitig sein, von daher denke ich mal, dass ich deswegen nicht Schluss machen werde. Das hat mit der Liebe zum Partner erstmal wenig zu tun.

    Ähm, man könnte noch eine andere Denkweise überlegen: Wenn ein Seitensprung vom Partner als nicht dramatisch betrachtet wird und sich dieser auch nicht auf die Beziehung auswirkt, dann könnte der Seitensprung genau deswegen furchtbar langweilig und uninteressant werden. Da fehtl doch der ganze Kick, der das ganze eigentlich ausmacht... :grin:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #17
    eben! so ist es auch, ich vertraue ihm ja auch aber wissen kann man es dennoch nicht :zwinker:

    Ich habe den Thread auch gestartet, da ich genau zwei beispiele dafür kenne. Ein guter Bekannter von mir war 4 jahre mit seiner freundin zusammen (es war seine erste) und er hatte sich schon desöfteren gedanken darüber gemacht wie es wäre mit einer anderen sex zu haben. Seine Freundin hat ihm mal erzählt, dass sie niemals mit ihm schluss machen könnte, sie würde ihm wohl verzeihen wenn er fremdgeht.

    Also ist er mit einer anderen ins Bett gegangen... joa und sie hat ihm verziehen. Er würde es immer wieder tun.

    Genauso der umgekehrte Fall: Eine Bekannte ist fremdgegangen, sie hatte sehr viel getrunken etc., Ehrlichkeit ist ihrer Ansicht nach das wichtigste in einer Beziehung, da sie aber weiß, dass ihr Freund schluss machen würde, wenn sie fremdgeht, hat sie es ihm verheimlicht und er weiß es bis heute nicht..
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    10 Dezember 2006
    #18
    Nicht unbedingt.
    Ich denk doch, dass die meisten fremdgehen, weil sie eine andere Person so scharf finden und nicht weil sie mal kurz Lust haben, die Beziehung aufs Spiel zu setzen.
    Darum gibts doch auch offene Beziehungen. Und da schlafen die ja auch mit anderen Leuten, eben weil sie die geil finden. Den Reiz des Verbotenen gibts in dem Fall ja nicht.
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    10 Dezember 2006
    #19
    ich denke mal sie hat sich entweder zu übernommen und dachte es wäre für sie nicht so schlimm, was es dann doch war. Oder sie hat nicht damit gerechnet das er ihr sofort fremdgeht.. Aber das ist son grund, warum ich meinem freund nicht sagen könnte, das ich ihm verzeihen würd, falls er fremdgeht.. Weiss nicht, für mich gehört treue einfach dazu.


    Das find ich ehrlich gesagt schlimmer als das andere Beispiel. Jetzt wird die ganze Beziehung unter einer Lüge basieren und ob das der richtige weg ist?
     
  • glashaus
    Gast
    0
    10 Dezember 2006
    #20
    Ich würde nicht unbedingt sofort Schluss machen, aber hätte auch ein riesen Problem damit. Das weiß er auch, denke ich...

    Andersrum habe ich grad festgestellt, dass ich gar keine Ahnung habe, was er dann tun würde. Allerdings stellte sich mir die Frage nicht, da ich nicht vorhabe, ihn in nächster oder fernerer Zeit zu betrügen..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste