Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fremdsprache - Qual der Wahl

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Surfin86, 7 März 2009.

  1. Surfin86
    Surfin86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    also ich hab vor ab Sommer eine neue Sprache zu erlernen. Dies auch über mehr Jahre zu machen.

    Nun stell ich mir die Frage was ist denn eine "relativ" leicht verständliche Sprache zum Erlernen ?

    Also deutsch, englisch sind fließend und französisch sind die Grundkentnisse vorhanden. Wobei ich französisch eher außen vor lassen würde, weils mir persönlich nicht gefällt.

    Momentan tendiere ich zu spanisch. Aber auch italienisch könnt ich mir vorstellen.

    Welche Erfahrungen habt ihr denn schon gemacht mit den versch. Sprachen und welche Tipps habt ihr so ?

    lg
     
    #1
    Surfin86, 7 März 2009
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Spanisch und italienisch sind in vielen Teilen sehr ähnlich. Was den "Schwierigkeitsgrad" betrifft, dürfte es kaum Unterschiede geben.
    Was bei spanisch anders ist, ist eben das Verbreitungsgebiet. Ganz Lateinamerika spricht ja spanisch.

    Zu welchem Zweck willst du die Sprache denn lernen? Mehr als Hobby bzw. um dich persönlich weiterzubilden oder willst du es auch beruflich einsetzen?

    Wenn ich noch mal die Möglichkeit hätte, eine Sprache richtig gut und intensiv zu lernen, würde ich russisch nehmen. Das ist heutzutage mehr und mehr gefragt und es würde mich auch interessieren.
     
    #2
    krava, 7 März 2009
  3. angelherz88
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    103
    9
    Es ist kompliziert
    ich habe ein Jahr Spanisch in der schule gehabt und besuche zur Zeit auch einen Spanisch VHS Kurs.. Die Sprache ist im Vergleich zu Englisch nicht gerade leicht aber schaffbar.

    Ich kann die Spanisch nur empfehlen, die Sprache ist sehr beliebt und wir auch in vielen Ländern bzw Städte der Welt gesprochen. Außerdem ist die Sprache sehr Gefühlsvoll :herz:

    Italenisch ist auch schön aber machen nicht viele.. an meiner VHS wurde der Kurs abgesagt weil sich gerade mal 3 Leute angemeldet haben für Spanisch hingegen soviele das der Kurs nochmal geteilt werden musste..

    Ansonten vlt Arabisch?
     
    #3
    angelherz88, 7 März 2009
  4. User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    das zählt nicht zu den leicht erlernbaren Sprachen, leider:cry:

    ich fand Italienisch immer ziemlich einfach, besonders durch den Vorteil französisch, aber spanisch ist da ja auch nicht weit von ab.
    Irgendeine skandinavische Sprache soll noch recht einfach sein, ich glaube, es war finnisch :schuechte


    Off-Topic:
    ansonsten lern Chol, ist ne Mayasprache hat sehr strukturierte Regeln und soweit ich weiß kaum Ausnahmen, und es wird auch heute noch gesprochen, ist aber ein sehr begrenzter Kreis von 200.000 Leuten oder so
     
    #4
    User 87316, 7 März 2009
  5. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    man muß sich reinfuchsen und erstmal von allen bekannten Strukturen lösen. Dann aber kann man das mit ein wenig Willen und Aufwand auch hinbekommen. Man muß aber Zeit einplanen. Bis auf Pluralbildung der Substantive ist Arabisch eigentlich vergleichsweise logisch. :grin: (wenn man irgendwann mal die Regeln geblickt hat, da kommts aber stark aufs Lehrmaterial an.)
     
    #5
    User 24257, 7 März 2009
  6. Surfin86
    Surfin86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    hm ja also in erster linie um mich persönlich weiterzubilden. im zweiten auch in beurflicher hinsicht, da ich schon mit viel internationalem publikum zu tun hab.

    was russisch angeht war ich auch schon am überlegen, aber ich bin mir nicht sicher ob es nicht eine nummer zu heftig ist. spanisch ist momentan bei mir absolut favorisiert.

    was mich zum beispiel seeeehr interessieren würde wäre japanisch/chinesisch. das ist natürlich vom lernen her als europäer das nullplusultra denk ich.
     
    #6
    Surfin86, 7 März 2009
  7. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Wenn du zumindest Grundkenntnisse in Französisch hast dann ist das fürs Spanische super. Die Grammatik ist weitgehend identisch.

    Bezüglich der Verbreitung ist Spanisch auch nicht zu verachten. Ich finde in Bezug auf leichter Erlernbarkeit gegenüber der Verbreitung hast du da ein recht gutes Pakte. Es sprechen wohl mehr Leute noch arabisch oder chinesisch, da würdest du aber wohl verhältnismäßig sehr lange brauchen um halbwegs akzeptable Kenntnisse zu erreichen.

    Die Hauptsache ist jedoch deine Motivation. Aber wenn du der Sprache schon mal positiv gesonnen bist dann ist das wohl eine bessere Ausgangslage wie wenn du z.B. französisch gar nicht mochtest.
     
    #7
    User 53463, 7 März 2009
  8. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich wage, zu behaupten, daß man Japanisch als Europäer halbwegs hinbekommen kann. Aber damit ist ne gaaaaanze Menge Pauken vonnöten, das ist bei den Kanji stures auswendiglernen.

    Bei Chinesisch bezweifel ich, daß man es als nicht-Muttersprachler ein akzeptables Level erreichn kann. Man würde vielleicht verstanden werden (je nach Region), aber regelmäßig nicht ernst genommen werden.
    chinesisch ist ne gaaaaaanz andere Hausnummer als Japanisch oder Arabisch. Allein von den Tönen her... die Zeichen mal außen vorgelassen.
    Wobei die Gramatik angeblich sehr einfach sein soll.
     
    #8
    User 24257, 7 März 2009
  9. Surfin86
    Surfin86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    Wie sieht es denn im Spanischen mit der Grammatik aus?
    Was mcih am Französischen sehr gestört hat war die Anwendung der Zeiten inkl. das konjugieren der Verben. Klar das man in keiner Sprache drum herum kommt.

    Also an der Motivation sollte es nicht fehlen, da ich mich auch durch Sprachreisen schon fortgebildet hab. (Und sowas is auch nicht immer so billig)
     
    #9
    Surfin86, 7 März 2009
  10. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich habe Russisch nur ein Jahr gehabt, würde aber sagen, dass die Sprache auf jeden Fall machbar ist. Die Zeichen hat man schnell drauf und die Grammatik fand ich jetzt nicht so super schwer. Und das, obwohl ich nicht besonders sprachbegabt bin.
     
    #10
    Schmusekatze05, 7 März 2009
  11. taffy
    taffy (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    103
    4
    nicht angegeben
    Niederländisch ist leicht zu lernen und ich finde die sprache einfach nur toll :smile:
     
    #11
    taffy, 7 März 2009
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Also was das Spanische vom Französischen stark unterscheidet ist die Tatsache, dass im Spanischen jeder Buchstabe auch gesprochen wird. Die Franzosen verschlucken ja oftmals einige Buchstaben und man muss immer mitdenken und mitübersetzen, um keine Schreibfehler zu machen. Bei spanisch kann das nicht passieren. :zwinker:

    Mit den Zeiten ist es genauso wie im Französischen: Es gibt sehr viele Feinheiten, die dann auch kompliziert sind. Um gut spanisch zu sprechen und auch verständlich zu schreiben, braucht man diese Feinheiten nicht. Ist ja ähnlich wie im Deutschen. Gibt hier auch extrem viele grammatikalische Feinheiten, die teilweise nicht mal Muttersprachler kennen.
    Je tiefer man eintaucht, desto komplizierter wirds dann auch. Mir persönlich hat Spanisch immer weniger Spaß gemacht, desto komplizierter die Grammatik wurde.
    Wie gesagt, für den Normalogebrauch muss man diese Feinheiten nicht drauf haben. Ich hab sie nur für die Handelskorrespondenz gebraucht.
     
    #12
    krava, 7 März 2009
  13. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Wie bereits geschrieben die Grammatik ist äußerst ähnlich. Wenn du Französisch also wegen der Grammatik nicht mochtest dann ist Spanisch kaum besser für dich. Man lernt das alles aber sehr viel leichter und schneller, da man vieles eben übertragen kann.

    Wenn du Französisch jedoch wegen dem Klang nicht mochtest kann der Spanisch evtl. eher liegen.

    Wenn du eine Sprache möchtest die dem Deutschen sehr ähnlich ist dann wären vielleicht Niederländisch, Dänisch, Schwedisch oder Norwegisch eine Option. Allerdings ist da halt das Gebiet in dem es gesprochen wird wesentlich kleiner. Wie es genau bezüglich der Grammatik ausschaut kann ich dir da nicht sagen.
     
    #13
    User 53463, 7 März 2009
  14. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Bei den skandinavischen Sprachen ist es aber wenigstens so, dass man sich mit jeder der Sprachen in allen skandinavischen Ländern verständlich machen kann. Also mit z. B. Dänisch kommt man auch in Schweden, Norwegen und Finnland durch, da die Sprachen sehr ähnlich sind.
     
    #14
    Schmusekatze05, 7 März 2009
  15. ILTS
    Sorgt für Gesprächsstoff
    80
    31
    0
    Single
    :!: :kopfschue Finnisch zählt mit zu den schwersten Sprachen, unter anderem wegen der 16 Kasus und keinerlei Zugehörigkeit zur indogermanischen Sprachfamilie (Deutsch, Englisch, Latein (und somit auch Spanisch und Italienisch), slawische Sprachen wie Polnisch, skandinavische Sprachen wie Dänisch und Schwedisch usw.), stattdessen gehört es zu den Uralischen Sprachen (Ungarisch). Da muss man wirklich ganz von vorne anfangen. Würde ich nur empfehlen, wenn man auch ein Faible für das Land hat.
    Nachtrag: Koppelt Finnisch bitte mal gedanklich von den skandinavischen Sprachen ab, es gibt außer zum Estnischen keine Ähnlichkeiten.

    In deinem Fall würde ich wirklich Spanisch empfehlen. Ich selbst habe es mal ein halbes Jahr lang gelernt und es ist eine sehr angenehme Sprache, vor allem wenn man schon Kenntnisse in Latein hat. Die Aussprache ist schön und nicht schwer zu erlernen, die Grammatik ist nicht zum Verzweifeln und es wird in vielen Ländern gesprochen. Da kann man auch schön in Urlaub fahren.:smile:
     
    #15
    ILTS, 7 März 2009
  16. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Kasus, nicht Kasen :zwinker:
     
    #16
    User 24257, 7 März 2009
  17. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich lerne zur Zeit Italienisch und würde die Sprache im Prinzip auch empfehlen, wobei Grammatim aucb da nicht zu unterschätzen ist, wenn Dich das beim Franzöischen gestört hat, könnte es ein Problem sein.

    Mein Rat wäre dir zu überlegen, mit welchem Ziel und wie Du eine Sprache lernen willst. Wenn man ein gewisses Grundstadium einer Spache beherrscht, ist es ziemlich hilfreich, sich auch in einem Land mit dieser Sprache aufzuhalten, oder auch Filme und Fernsenhen in der Fremdsprache zu lesen. Das lässt sich bei Spanisch und Französisch natürlich viel einfacher realisieren als etwa bei Japanisch. Und das erhöht natürlich auch den Spaßfaktor beim Lernen.
     
    #17
    Trogdor, 8 März 2009
  18. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Ik vijnd het nederlaands ook mooi. :grin:
     
    #18
    spätzünder, 8 März 2009
  19. User 29206
    User 29206 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    919
    113
    91
    nicht angegeben
    In welchem Bereich willst du denn die Sprache lernen?

    Alle indogermanischen Sprachen sollte irgendwie machbar sein, wenns ne europäische Sprache sein soll, mach tatsächlich Spanisch. Da stimmen die Buchstaben fast immer mit ihren Lautwerten überein und die schwierige pseudo-subjunktiv-Formen benutzt auf der Straße eh kein Mensch.

    Mach Arabisch aber auf keinen Fall. Dir werden alle erzählen, es sei logisch, was es nicht ist, du sollst interessante Laute von dir geben, die nachher sowieso kein Mensch nachmacht und wenn du das alles gepaukt hast, wirst du festellen, dass du zwar verstanden wirst, aber selbst immer noch nichts verstehst, weil der jeweilige Dialekt mit deiner Sprache soviel zu tun hat wie Rumänisch mit Latein.
     
    #19
    User 29206, 8 März 2009
  20. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    haha...geil. da is was dran. :grin: Wobei man im KSA oder im Jemen Leute finden könnte, die man versteht. :grin:
     
    #20
    User 24257, 8 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fremdsprache Qual Wahl
just_smile
Off-Topic-Location Forum
14 September 2010
21 Antworten
MissPerú
Off-Topic-Location Forum
18 Juli 2009
21 Antworten
Sonata Arctica
Off-Topic-Location Forum
16 Februar 2009
3 Antworten