Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fremdsprachenreisen sinvoll?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von scrubs, 12 Februar 2008.

  1. scrubs
    scrubs (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    93
    1
    nicht angegeben
    Hallo!

    Hat von Euch schon jemand Erfahrung mit Fremdsprachenreisen gemacht?

    Hat es euch in Eurer Sprache (welche Ihr lernen wolltet) weiter gebracht?

    Oder würdet Ihr davon abraten und sagen es ist Geldverschwendung?

    Würde mich über Erfahrungsberichte sehr freuen...

    Vielleicht kann mir der ein oder andere günstige Anbieter per PN schreiben,

    DANKE!!!:smile:
     
    #1
    scrubs, 12 Februar 2008
  2. Der beste Weg eine Sprache zu erlernen, ist es sie im Alltag zu benutzen.


    Der praktische Weg ist grundsätzlich immer ein Weg in dem man am ehesten lernt. :zwinker:
     
    #2
    Chosylämmchen, 12 Februar 2008
  3. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich habe zwei Sprachreisen gemacht, eine ging zwei Wochen, eine 10 (oder warens 11? :confused: ) Wochen. Der zweiwöchige hat nichts gebracht, das war definitiv zu wenig Zeit. War zwar ein netter Urlaub, aber den hätte ich auch billiger haben können ;-) Ich denke, weniger als 4 Wochen bringen meist nichts, ausser man kann die Sprache noch überhaupt nicht und möchte einfach einen kleinen Grundkurs/Einführung haben und das mit "Kultur vor Ort" verbinden. Der 10-wöchige hat sehr viel gebracht und ich konnte die Sprache danach wirklich sehr viel besser, v.a. konnte ich endlich richtig reden, also im Sinne von frei sprechen, spontan sprechen, die Sprache halt leben (Grammatik & Co. hatte ich vorher schon einigermassen im Griff). Würde ich daher sofort wieder machen - wenn ich das Geld hätte, weil schweineteuer waren 10 Wochen dann schon ;-) Weg war ich übrigens beides mal mit IST und ich war absolut zufrieden.
     
    #3
    Samaire, 12 Februar 2008
  4. scrubs
    scrubs (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    93
    1
    nicht angegeben
    danke für deine ausführliche antwort... was für ein programm hast du gewählt? intensivkurse oder den "einfachen" kurs... hast du ein paar tips und tricks, was man beachten sollte bzw. wo man geld sparen kann?
     
    #4
    scrubs, 12 Februar 2008
  5. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Es waren Intensivkurse mit 25 Lektionen pro Woche. "Normal" wären 20. Die 25 sind aber immer noch nicht wirklich anstrengend. Ich hatte jeweils von 9 bis halb 2 (glaube ich) Schule, so blieb dann ja doch immer noch der ganze Nachmittag zur freien Verfügung :smile:

    Hm, Geld sparen kannst du vor allem vor Ort :grin: Ansonsten ist es meist am günstigsten, wenn du bei einer Gastfamilie wohnst. In den Studiheimen oder gar Hotels zahlt man zwar auf den ersten Blick zwar nur unwesentlich mehr und findet das vielleicht toller, weil unabhängiger, aber da kommt ja dann noch Essen etc. dazu - bei der Gastfamilie ist das schon mit drin. Allerding kann man bei der Familie viel Glück oder viel Pech haben - ich hatte beides Mal Glück. Dann musst du dir halt überlegen, wie viel Zeit du dir generell nehmen kannst. Möglicherweise sind 3 Wochen Einzelunterricht effektiver als 6 Wochen Intensivkurs und ersteres würde nur auf den ersten Blick mehr kosten - mehrere zusätzliche Wochen Ausgaben vor Ort sind nicht zu unterschätzen...

    Welche Sprache möchtest du denn gerne lernen/verbessern? Wie viel Zeit hast du? Wo möchtest du hin? Welche Vorkenntnisse hast du?

    Evtl. kann ich dann mehr sagen...
     
    #5
    Samaire, 12 Februar 2008
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Sprachreisen für wenige Wochen lohnen sich nie, denn wenn man mit einer Agentur geht - was man vernünftigerweise tun sollte - dann landet man mit 100 anderen Deutschen irgendwo, weil Sprachreisen in Deutschland so häufig vorkommen und "normal" sind. Da spricht man dann mehr Deutsch als die eigentliche Sprache und es bringt überhaupt nichts.
     
    #6
    xoxo, 13 Februar 2008
  7. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Das würd ich so nicht unterschreiben. Wenn man natürlich jetzt nach Sydney, London oder Playa del Carmen fliegt, weil da gerade jeder Idiot hin muss, dann mag das zwar sein und dann stimme ich dir auch zu, dass man sich dieses Geld sparen kann. Aber es gibt noch tausend andere Orte und wenn man etwas Geduld hat und verschiedene Anbieter vergleicht, dann findet man auch "speziellere", weniger bekannte und/oder beliebte Orte. Ich hatte damals genau einen Deutschprachigen in meiner Klasse - ansonsten ein paar Asiaten, einige Franzosen, Italiener, einen Norweger, zwei Polen, einen Araber etc. Das war toll!
     
    #7
    Samaire, 13 Februar 2008
  8. rob2803
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    Das kann ich auch nicht bestätigen. Ich habe nur gute Erfahrungen mit Sprachreisen gemacht. Meine Firma hat mich mehrfach nach Südfrankreich (Aix und Montpellier) geschickt. Zwar gab es auch Deutsche unter den Studenten, aber abends haben wir grundsätzlich mit den anderen internationalen Studenten (aus Spanien, Italien, Middle East) auch meistens französisch gesprochen. Ausserdem ist der Funfaktor nicht zu unterschätzen, wenn man mal für ein paar Wochen den Anzug gegen Turnschuhe, Jeans und Rucksack tauschen kann :smile: das war zumindest besser und effektiver als der privat Unterricht in der Sprachschule hier in Deutschland bei Yvonne.
     
    #8
    rob2803, 13 Februar 2008
  9. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Ich habe schon einige Sprachreisen nach England und Malta gemacht.

    Mich haben diese Reisen auf alle Fälle weiter gebracht, denn erst dadurch hab ich meine große Liebe für die englische Sprache entdeckt.

    Wie schon jemand anderer hier erwähnt hat: Der beste (aus meiner Sicht sogar der einzige) Weg eine Sprache wirklich zu lernen ist sie aktiv zu verwenden, da dies vor allem den aktiven Wortschatz vergrößert. Man sollte allerdings nicht all zu schüchtern sein sondern offen auf die Leute zugehen und mit ihnen reden.

    Man sollte aufpassen welchen Veranstalter man wählt. Mit dem Efekta-System von EF habe ich gute Erfahrungen gemacht, allerdings sollte man sich das Rundherum selbst organisieren, denn Organisations-Talente dürft es bei EF nur wenige geben ;-)

    #Hannes#
     
    #9
    dubAUT, 14 Februar 2008
  10. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Es kommt drauf an für wie lange und wohin....
    gute Erfahrung hab ich mit Sprachreisen in dei USA gemacht 4-6 lang.
    Die Gastfamilien waren super und die dortigen Erlebnisse möchte ich nciht missen und hat mir mit der SPrache sehr geholfen.
    England und gastfamilie würd ich nciht raten da es meist Mist ist. War 5 mal drüben und 4 mal richtig ins Klo gegriffen unter anderem mit EF...da haben sich die Leiter von mehr für die MAedels in unserem Kurs interessiert als für den Kurs selbst
     
    #10
    Stonic, 14 Februar 2008
  11. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    4 - 6 was? Wochen? Monate? :smile:

    Ich plane nämlich, irgendwann mal eine Sprachreise nach China zu machen und lese hier deswegen gerade sehr interessiert mit. :smile:
     
    #11
    Loomis, 15 Februar 2008
  12. scrubs
    scrubs (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    93
    1
    nicht angegeben
    sooooo jetzt nachdem ich etliche sprachreisenanbieter (ihr könnt euch gar nicht vorstellen wieviel verschiedene es gibt :cry: ) durchstöbert habe... denke ich, werde ich um mein englisch zu verbessern nach malta fliegen (wäre sehr "günstig" im vergleich zu den anderen schulen)

    hat jemand mit malta bzw. einer schule in malta schon erfahrung?

    an alle die hier bisher in dem threat geschrieben haben, vielen vielen dank:herz: !!! ihr hat mir bisher sehr geholfen und mich davon überzeugt, dass dies sinn macht.
     
    #12
    scrubs, 17 Februar 2008
  13. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Ich war in den letzen 10 Jahren zig Male in Malta (mein Herz schlägt für dieses Land) und habe - wie bereits geschrieben - gute Erfahrungen mit EF gemacht.

    #Hannes#
     
    #13
    dubAUT, 17 Februar 2008
  14. Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich war zwar nur zum Tauchen auf Malta aber habe dort etliche Leute getroffen die Sprachkurse besuchten und sehr zufrieden waren. Vom Preis her ist Malta sehr human und die Menschen sehr freundlich!
     
    #14
    Andy010, 17 Februar 2008
  15. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    GANZ wichtig. Und dies ist etwas ein Problem bei Kursen für Sprachanfänger, da man zuviel Zeit verbringt Grundkenntnisse zu erwerben und man von der Möglichkeit, die Sprache in der Umgebung einzusetzen wenig hat.
     
    #15
    Trogdor, 17 Februar 2008
  16. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Das sehe ich nicht ganz so. Es ist gut, dass in den Kursen die Grundlagen erlernt und trainiert werden. Konversation sollte vor allem außerhalb der Kurse mit einheimischen oder fremdsprachigen Studenten passieren. Wenn man nach Ende der Lessons wieder nur mit Deutssprachigen rumhängt wird man seine Kenntnisse kaum verbessern.

    #Hannes#
     
    #16
    dubAUT, 17 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten