Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • anonynn
    Sorgt für Gesprächsstoff
    21
    26
    0
    Single
    18 Juli 2009
    #1

    Frenulum durchgerissen

    Vor einigen Jahren ist mir mein Frenulum durchgerissen (Dumm gelaufen...).
    Es ist nicht wieder zusammengewachsen. Stattdessen sind die beiden Hälften in die Eichelunterseite eingewachsen.
    Beide Frenulumshälften haben einen Abstand von ca. 1 cm zueinander - sind aber auf einer Linie.

    Nun mache ich mir Sorgen, dass dadurch die Sensitivtät beeinträchtigt werden könnte.
    Und gibt es vielleicht noch andere Benutzer hier im Forum, deren Frenula durchgerissen ist?
    Habt ihr negative Erfahrungen damit gemacht?

    Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!
    MfG
    anonynn
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Das leidige Frenulum-Thema :/
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    18 Juli 2009
    #2
    Ich nehme an, du hast das damals beim Arzt behandeln lassen.
    Was hat der denn gesagt? Hat er den Heilungsprozess beobachtet?
     
  • Kaltduscher
    Sorgt für Gesprächsstoff
    84
    31
    0
    Single
    18 Juli 2009
    #3
    *hust*
    Ich hab meins damals auch kaputt gemacht vor drei jahren..
    Musste im Krankenhaus genäht werden, weil ich doch ganz schön Blut verloren hab bei der Aktion und die Nudel nicht mit bluten aufgehört hat..
    Naja, die hat dann mit zwei Stichen genäht, weil kleben nix geholfen hat (hört sich komisch an, aber die haben da echt so nen Kleber...)

    Ist gut verheilt. Nur ab und zu hab ich da noch wie nen Ziehen oder Stechen, wenn da zu fest gedrückt wird..
    Ansonsten ist da alles tacko und funktioniert einwandfrei.
    Ich wollt da zwar noch mal mit zum Arzt, aber die Aktion damals hat mir echt gereicht.
    Zumal ich zur Nachbehandlung (Vorhaut dick geschwollen) in San-Bereich musste und dann noch ins BWK...
    *schauder*
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.365
    598
    8.350
    in einer Beziehung
    18 Juli 2009
    #4
    laut dem einzigen mann mit dem ich sex hatte dem das passiert ist, tuts in der sensibilität nichts zur sache.

    ausser natürlich, es war vorher massiv zu kurz, hat beim sex geschmerzt, und du stehst auf den schmerz dabei - der sollte jetzt fehlen, falls das der fall war :tongue:
     
  • anonynn
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    Single
    19 Juli 2009
    #5
    Danke für die Antworten!

    Danke für eure Antworten!

    @krava:
    Beim Arzt war ich nicht, da die Blutung schnell wieder aufgehört hatte.
    Zusammengewachsen ist das ganze dann allerdings dann nicht, wie ich zunächst gedacht hatte.

    @Nevery:
    An sich war das Frenlum eigentlich nicht zu kurz:
    Bin beim Zurückziehen der Vorhaut abgerutscht [...:cry:...]

    @Kaltduscher:
    Dir ist aber dabei kein Unterschied aufgefallen?
    Sind die beiden Frenulumshälften genauso sensitiv wie früher?

    Und dann habe ich noch diese Horror-Seiten zu diesem Thema gefunden: :eek:
    http://www.paracelsus-kliniken.de/foren/read.php?1,894
    http://www.psychotherapiepraxis.at/archiv/viewtopic.php?t=27916
    Was sagt ihr als Betroffenen dazu?

    anonynn
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    19 Juli 2009
    #6
    Vielleicht kann ich das als Frau nicht zu 100% nachvollziehen, dann erklärt es mir bitte.
    Das Frenulum ist doch ein höchstempfindsamer Bereich am Penis oder nicht? Ich mag mir nicht vorstellen wie es sich anfühlt, wenn dieses Bändchen reißt!! :eek::eek:
    Und selbst wenn sich die Schmerzen und die Blutung in Grenzen halten, dann ist Mann doch trotzdem daran interessiert, dass da alles wieder zu 100% in Ordnung kommt oder nicht? Warum lässt man dann also nicht mal einen Urologen drauf schauen??
     
  • anonynn
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    Single
    19 Juli 2009
    #7
    Kann man denn das überhaupt wieder 100% in Ordnung bekommen?
    Es ist ja durchgerissen und sogar noch eingewachsen.
    Zusammennähen wird wohl nichts, oder?
    Und was ist mit dem frenularen Nerv? - Wächst der dann auch wieder ordnungsgemäß zusammen?
    Mal sehen, ob ich in Kürze einen Termin bei einem Urologen machen kann.
    Zurzeit ist das nämlich zeitlich für mich recht schwierig.

    anonynn
     
  • anonynn
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    Single
    24 Juli 2009
    #8
    Hat jemand anderes hier im Forum auch dasselbe Problem wie ich?
    Und hat derjenige dann Veränderungen im Gefühl bemerkt?

    MfG
    anonynn
     
  • anonynn
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    Single
    5 September 2009
    #9
    Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, das durchgerissene Frenulum zu restaurieren?
    - Das würde mich nämlich sehr interessieren.

    MfG
    anonynn
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    5 September 2009
    #10
    Keine Ahnung, da musst du wohl oder übel zum Arzt.

    Aber....äh, wenn ich einmal Fragen darf, wie in alles in der Welt kann man "beim Vorhaut zurückziehen" ABRUTSCHEN? Und dann so massiv , dass das Bändchen reisst?

    Da musst doch die Vorhaut schon nen Stück runter gehabt haben, dann oben ansetzen und den Geschwindigkeitsrekord brechend mit Wucht nach unten ziehen........

    Off-Topic:
    Ich weiiss jetzt nicht, (entschuldige!) ob ich lachen oder weinen muss....
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    6 September 2009
    #11
    Frag das doch deinen behandelnden Arzt.
    Stell ich mir aber schwierig vor, weils ja nicht so viel "Hautmasse" ist. Aber die Medizini st ja allgemein sehr weit.
     
  • anonynn
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    21
    26
    0
    Single
    8 September 2009
    #12
    Ich hatte dabei gesessen - und dann habe ich die Vorhaut zurückgezogen und habe gleichzeitig mich mit dem Ellbogen aufgestützt - und dann bin ich irgendwie weggerutscht mit dem Ellbogen. Mensch, hätte ich doch bloß mehr aufgepasst...

    Ich gehe aber auch zusätzlich davon aus, dass das Fenulum wahrscheinlich etwas zu kurz war (obwohl ich eigentlich nie Ärger damit hatte). Aber ein zu kurzes Frenulum kann man sicherlich auch anders korrigieren; Durchreissen ist ja nicht gerade die optimalste Lösung.

    Was mir noch Bedenken macht, ist die Frage, ob die Frenulums-Nerven auch wieder zusammenwachsen würden.
    Aber es gibt ja viel schwierigere Operationen, und da funktioniert das mit den Nerven ja auch wieder hinterher.

    MfG
    anonynn
     
  • Larissa333
    Gast
    0
    10 September 2009
    #13
    Bei den allermeisten gerissenen Sachen wartet aber keiner ein paar Jahre, bevor er zum Arzt geht, sondern geht SOFORT zum Arzt. Und genau das hättest du auch tun sollen.

    Ob man jetzt noch etwas machen kann, kann dir vermutlich nur dein Arzt verraten, denn wir wissen ja nicht genau wie es bei dir nun mit dem verwachen aussieht (und nein, wir wollen auch keine Bilder sehen).
    Daher werden dir Ferndiagnosen einfach nicht weiterhelfen.

    Daher: mach heute noch einen Termin aus, schieb das nicht dauernd vor dir her, und stell dem Arzt die Fragen!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste