Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    113
    37
    Single
    25 März 2010
    #1

    Freund fährt Nürburgring

    Erstmal: Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Wenn nicht, bitte verschieben.

    So, und jetzt zu meinem 'Problem':
    Ich hab vor ein paar Monaten einen netten, jungen Mann kennengelernt, und mit dem hat sich auch 'mehr' entwickelt (wir haben keine Beziehung, da ihn im Moment noch zu viele andere Dinge beschäftigen, um das gehts jetzt aber gar nicht.)
    Sondern um meine Angst um ihn.
    Er ist heute weggefahren, und zwar auf den Nürburgring zum Vorbereitungsrennen. Er hat jetzt noch drei (glaub ich) Vorbereitungsrennen, und danach fährt er am 24-Stunden-Rennen mit (Zur Erklärung: Das Rennen geht über 24 Stunden, jeder fährt einen Tank lang [ungefähr anderthalb Stunden], und hat dann 4einhalb Stunden 'frei'. Das Rennen geht über die Formel1-Strecke und über die Nordschleife, die eine der gefährlichsten Strecken überhaupt ist).
    Er fährt mit seinem Papa und Freunden in einem Viererteam.
    Sein Papa ist das letzte Mal vor 15 Jahren mitgefahren, und ist dabei nur ganz knapp mit dem Leben davongekommen (Reifenplatzer bei 220km/h).

    Und jetzt fährt er am Samstag mit, und saß vorher noch nie in diesem Auto, und bis grad war ich relativ relaxt. Und jetzt kommt sein bester Freund daher, und brabbelt was vonwegen, das Auto hat zuviel PS für ihn und das ist die schwerste Strecke, die es überhaupt gibt, und die mit den schwersten und meisten Unfällen, aber ich soll mir keine Sorgen machen.

    Haha, guter Witz.

    Ich weiß auch gar nicht, was ich jetzt will, ich wollts nur mal runterschreiben, vielleicht kann mich ja der ein oder andere beruhigen, bzw. irgendwas andres machen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    25 März 2010
    #2
    Deine Angst kann ich schon verstehen, aber du musst akzeptieren, wenn er das machen will. Einsperren kannst du ihn nicht und mal ehrlich: Passieren kann ihm immer und überall was.

    Mein Freund hat einen nicht ganz ungefährlichen Beruf, den er nahezu täglich ausübt. Ich hab sicher auch immer irgendwie Angst um ihn, aber wenn ich mich tagtäglich davon leiten lassen würde, dann könnte ich wohl nicht mehr leben.

    Denk also nicht zu viel darüber nach, ändern kannst du es sowieso nicht. Und meines Wissens passieren auf den Rennstrecken nach wie vor deutlich weniger Unfälle als auf den Straßen.
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    25 März 2010
    #3
    Hm. Nicht dass das jetzt wer falsch versteht:

    Ich werde ihn auf keinen Fall davon abhalten, und werde ihm meine Angst auch nicht groß zeigen/sagen. Es ist sein großer Traum, und den mach ich ihm auf keinen Fall kaputt.
    Und deswegen auch das hier. Ich will ihn nicht damit belasten, dass ich mir Sorgen mach, er soll ohne an mich denken zu müssen, da durch kommen.

    ICh hab ihm zu seinen Geburtstag ein kleines Matchboxauto geschenkt, als Glücksbringer, der jetzt immer mit ihm mitfährt...
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    25 März 2010
    #4
    Dann weiß er das hoffentlich auch zu schätzen und vergisst dich vor lauter Autos nicht ganz. :zwinker:
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    25 März 2010
    #5
    Ich versuch natürlich, nicht drüber nachzudenken, aber seit sein bester Freund das gesagt hat, bin ich irgendwie furchtbar nervös - obwohl das Rennen erst am Samstag ist.

    Ich muss halt jedesmal an ihn denken, wenn ich seine Automarke vorbeifahren seh, oder bestimmte Lieder kommen, oder furchtbar oft halt grad.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    25 März 2010
    #6
    Naja, die Nordschleife ist schon nicht ganz ohne. Allerdings glaube ich kaum, dass das Team um den Sieg mitfährt. Insofern kommt es darauf an, wie vernünftig Dein Freund ist und ob er die Ruhezeiten richtig nutzt, dass er vor allem nachts und in den frühen Morgenstunden keine Fahrfehler begeht. Zumindest muss er ja nur viermal ran, eventuell weniger, sollte der Renner einen Motorschaden oder ähnliches erleiden. Und selbst mit einem Reifenplatzer muss man ja nicht unbedingt abfliegen. Er muss sich einfach nur aus dem Gedränge der Vorderen raushalten. Claudia Hürtgen, Jörg Müller, Frank Biela, Matthias Ekström, Christian Abt, Marcel Tiemann und Co. fahren eh in ihrer eigenen Liga, und wenn er drauf achtet, denen nicht in die Quere zu kommen, reduziert sich auch das Unfallrisiko.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    25 März 2010
    #7
    Nur wenn eine Frau den Beruf/die Berufung eines Mannes nicht nur toleriert, sondern akzeptiert, wird eine echte Hilfe sein und ihn glücklich und erfolgreich machen.

    Was glaubst du, was eine Frau Schumacher oder eine Frau Klitschko am Anfang für Ängste hatten? Vielleicht besitzen sie diese immer noch, aber mit der Zeit geht man auch gelassener damit um und vertraut auch dem Können des Mannes und den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen von allen Seiten.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    25 März 2010
    #8
    Nein, nein, um den Sieg geht es ihnen nicht, sondern allein ums Mitfahren. Er fährt in der VLN-Klasse, also in einem seriennahem Auto.


    Und genau deswegen will ich ihn damit nicht belasten. Ich bin mir relativ sicher, dass ich mir nach dem ersten Rennen schon weniger Sorgen machen werde. Nur das erste ist halt für mich bisschen zittern.

    Er ist auch vernünftig, er ist nicht blöd. Er wird das schon machen, und es wird auch nichts passieren. Ich bin mir eh sicher, nur mach ich mich grad irgendwie selber nervös.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    25 März 2010
    #9
    Ich kann das durchaus nachvollziehen und mir würde es wahrscheinlich auch nicht anders gehen, obwohl ich in diese Richtung grundsätzlich eher ein Optimist bin und auch weiß, dass der Rennsport in den letzten 10, 20 Jahren so viel sicherer geworden ist.
    Da ist die Gefahr größer, im normalen Straßenverkehr in einem schweren Unfall verwickelt zu werden. Mir ist z. B. bei 160 km/h bereits auch schon ein Reifen geplatzt...

    Was wirst du denn zum Zeitpunkt des Rennens machen? Kannst du dich bis dahin nicht irgendwie ablenken, was Schönes gönnen oder eine besondere (sexuelle)Überraschung für ihn planen, wenn ihr euch das nächste Mal seht?
    Sorge du nicht nur für seine Anspannung, sondern durchaus auch einmal für Entspannung... :zwinker:
    Er steht sicherlich auch ganz schön unter Stress und Adrenalin.
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    25 März 2010
    #10
    Jetzt am Samstag hab ich selber noch gar nichts vor, da werd ich wahrscheinlich lernen. Oder ich such mir irgendwen zum einkaufen gehen oder so.
    Beim zweiten Rennen werd ich entweder sogar mit zum Ring fahren, oder ich bin zu der Zeit bei meinem Papa in Deutschland.
    Beim wirklichen 24-Stunden-Rennen hab ich absolut keine Ahnung, was ich da tun soll. aber ich hoff einfach, dass ich bis dahin ein bisschen ruhiger bin, und dass ich irgendwo nen Livestream find.

    Ne sexuelle Überraschung für ihn nach dem Wochenende ist schon in Planung :engel:, genau wie Entspannung. Er hat danach zum Glück erstmal zwei Wochen Ferien, genau wie ich, und wir haben die Wohnung für uns. :smile:

    Also, wenn irgendwer weiß, auch von dem Rennen jetzt am Samstag (1.VLN-Rennen), wo ich einen Livestream, oder wenigstens ne Tabelle mit den Plätzen (und ob was passiert ist) find, würd ich mich freuen.

    Und danke bis jetzt mal, es hilft mir eh schon, drüber zu reden bzw. zu schreiben.
     
  • Webske
    Webske (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    in einer Beziehung
    26 März 2010
    #11
    Hallo!

    Bin aus der Nähe vom ring und hab auch da ne Jahreskarte,.....
    Sicherlich ist es keine einfache Strecke, aber sie macht halt spass! Ist der Adrenalin der einen immer wieder dort hin führt!

    soweit ich weiß ist es jetzt das 38. mal und es gab bis jetzt 2 Todesfälle, wobei einer durch nen Herzinfarkt verursacht wurde,....

    auf einer solchen Rennstrecke ist alles wesentlich besser geregelt wie im normalen Straßenverkehr! es sind ohne ende sanitäter vor ort,....

    Also denke mal nicht das du dir da zuviele Sorgen machen musst!
    Es ist meiner meinung nach wesentlich sinnvoller auf einer Rennstrecke mal gas zu geben wie im normalen straßenverkehr, weil damit gefärdet man sich und andere wesentlich weniger,....

    Noch nebenbei, was fährt er für ein Auto?

    Greetz aus der Eifel :grin:
     
  • Susi-Maus
    Susi-Maus (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    194
    43
    3
    Single
    26 März 2010
    #12
    Off-Topic:
    Das so viele Leute immer sinnlos teuren Benzin auf Teufel komm raus verfahren müssen *kopfschüttel*
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.769
    298
    1.834
    Verheiratet
    26 März 2010
    #13
    Ich kenn die STrecke bin die schon etliche male selber mit der Sportfahrschule gefahren und kann dich insofern beruhigen, daß die Auslaufzonen ausreichend dimensioniert sind und die Autos von heute die für solche rennen zugelassen werden sehr sicher sind. Insofern kann ich zwar diene Angst ein wenig nachvollziehen aber die alte Nordschleife wird ja nicht mehr gefahren bzw ist entschärft worden so das wirklich nichts passieren oder kaum etwas passieren kann. Lass dir da nichts von irgendwelchen Kumpels einreden die im Zweifel keine Ahnung haben

    edit:

    Hier gab es 2009 Livestreams der rennen: www.sportauto-online.de
     
  • Yrr
    Yrr (46)
    Meistens hier zu finden
    257
    128
    165
    Verheiratet
    26 März 2010
    #14
    Wer auf der Norschleife Rennen mit einem unbekannten Auto fährt ist zu gleichen Teilen dämlich und lebensmüde. Es gibt weltweit keine schwerere Rennstrecke als die Nordschleife. Nicki Lauda ist da verbrannt und der konnte fahren.

    Nicht gut.
    Yrr.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    26 März 2010
    #15
    Würde ich so nicht sagen. Viele F1-Fahrer haben seinerzeit Hockenheim für schwer erachtet, eben weil es da einen hohen Vollgasanteil gab und sie dann aus 340 km/h punktuell exakt auf der Bremse stehen mussten, um durch die Schikane zu kommen.

    Dass die Nordschleife anspruchsvoll ist, bestreitet ja niemand.

    Und man sollte meinen, dass die Wiener eine Brücke bauen können - dennoch stürzte die Reichsbrücke im gleichen Jahr ein. Heißt das, Du würdest in Wien nie mehr eine Brücke betreten?

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen, vor allem, da Laudas Wagen ein Formel-1-Fahrzeug war, das mit Serienautos, vor allem heutigen, gar nicht vergleichbar ist. Und sein Unfall bestand auch nicht aus einem Fahrfehler, sondern aus einem technischen Defekt. Nun sag mir: Wie viele tödliche Unfälle hat es seitdem auf der Nordschleife gegeben?
     
  • Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.502
    133
    56
    nicht angegeben
    26 März 2010
    #16
    Hallo,

    hättest du lieber einen Freund, der Drachenfliegen macht?

    Oder Falschirmspringen?

    Oder Boxen?

    Du kennst ihn und kannst einschätzen, wie verantwortungvoll und risikobereit er mit seinem Hobby umgeht.

    Dann solltest du ihm auch vertrauen.

    Mehr Probleme kann es z.B. schon allein beim Umgang mit Alkohol geben. Wenn man nicht verantwortungsvoll und eben risikobereit ist.

    Und was einen Reifenplatzer anbetrifft: Das ist Pech. Kann auf der Autobahn auch passieren. Oder man kommt mit der Diagnose "Krebs" vom Arzt.

    Ich beneide deinen Freund. Hätte auch gern so eine Gelegenheit.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    26 März 2010
    #17
    Off-Topic:
    Niki Lauda ist nicht "verbrannt", darunter verstehe ich nämlich, dass er gestorben ist. Er hatte in der Nordschleife einen Unfall und erlitt schwere Brandverletzungen.
    Niki Lauda ? Wikipedia
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    26 März 2010
    #18
    Ich würde mir da jetzt auch nicht so große Sorgen machen, sondern vermutlich nahezu gar keine. Ich kenn' genug Leute, die oft mit dem Motorrad auf den Rennstrecken fahren, einige haben sich schon schwer verletzt und trotzdem würde ich mir um meinen Freund wegen sowas keine Sorgen machen. Gewisse Risiken gehören irgendwie zum Leben dazu. Das ist doch alles im normalen Rahmen.
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    26 März 2010
    #19
    Klar gehören gewissen Risiken zum Leben dazu, ich empfinde dieses Rennen (im Moment) aber als ein sehr großes.

    Mir gehts irgendwie überhaupt nicht gut. Ich hab Kopfweh, und bin den ganzen Tag schon furchtbar launisch. Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll. Einerseits freu ich mich tierisch für ihn, dass es jetzt doch geklappt hat, und dass sein Traum in Erfüllung geht, und andrerseits lieg ich im Bett und kann kaum schlafen.

    Ich bin ja mal gespannt, wie morgen wird. Ich werd mich zum Lernen zwingen, werd schauen, dass ich laufen geh, und geh reiten. Ich hoff mal, dass dann der Nachmittag schon annähernd um ist, und ich von ihm ne SMS am Handy hab, wie geil es denn nicht war, und dass es ihm gut geht.

    Danke für den Link, Stonic!
     
  • Raser89
    Raser89 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    0
    Single
    26 März 2010
    #20
    An den Themenstarter: Ich bin selbst im Motorsport vertreten und ich kann dir versichern dass die Rennfahrzeuge so gut abgesichert sind (Rollkäfig) wie Fort Knox. Dein Freund wird auch einen Feuerfesten Rennanzug tragen, sowie einen Nackenschutz als auch einen Helm.

    Ich kann deine Ängst absolut verstehen, aber ich kann dir nur sagen, dass dieser Sport wirklich sehr sicher ist und es wird auch sehr auf die Sicherheit geachtet :smile2:.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste