Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freund findet keinen Job

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von RoseNRW, 9 November 2004.

  1. RoseNRW
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo alle zusammen. Ich hab ein ziemlich "GROSSES" Problem und hoffe auf ernstgemeinte Antworten und Ratschläge. Also folgendes:
    Mein Freund hat seid Februar 04 seine Lehre als KFZ-Mechaniker erfolgreich abgeschlossen. :bier: . Leider wurde er nicht übernommen :cry: und hat von März-September bei einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet. Dort hat es ihm nicht gefallen, weil er keine Kfz Kenntnisse anwenden konnte :geknickt:, sondern nur als Verpacker arbeiten durfte. Nun haben die keine Arbeit mehr für ihn und haben ihn gekündigt :madgo: :flennen: . Er ist also arbeitslos und das belastet ihn sehr. Er findet einfach keine Stelle und da wo Stellen angeboten werden, verlangen die 1-2 Jahre Berufserfahrung :angryfire die er nun mal nicht hat :frown: . Er hat sogar schon überlegt eine 2te Ausbildung anzufangen im Bereich "Büro", weil man da eher auch ne Stelle bekommt und es Zukunft hat, aber ich weiss nicht ob es ihm dann auch gefallen würde... :ratlos:
    Mein Papa meinte zu mir das er lieber was anderes als Kfz machen soll, weil sowas ein Verschleißjob und kein Job mit Zukunft ist. Ich weiß nicht was ich meinem Freund raten soll :geknickt: . Er wird am Donnerstag 25 Jahre und wenn er mit der Lehre fertig wäre, wäre er auch 28 Jahre und hat auch noch keine Berufserfahrung. Er hat sich überlegt Automobilkaufmann zu werden, aber da sieht es ja auch nicht toll aus auf dem Arbeitsmarkt. :mad: Wir sind beide total verzweifelt und ich merke das ihm was fehlt. Er ist mit sich halt total unzufrieden. Er war letztens so froh das ich Urlaub hatte und wir tagsüber was machen konnten und er nicht alleine ist. Sonst komm ich auch erst immer so um 16-16:30 Uhr nach hause.
    Habt ihr vielleicht einen Rat für uns?

    Ausbildung (Ja/Nein)? :ratlos:

    Weiter eine Stelle suchen (Ja/Nein)? :ratlos:

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich weiss echt nicht was ich sonst machen soll.

    LG Rose :engel:
     
    #1
    RoseNRW, 9 November 2004
  2. Rodriguez
    Rodriguez (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Prinzipiell würde Ich in so einer Situation sagen Ausbildung.

    Durch herumsitzen und /oder Stelle suchen ändert sich nichts, wenn nicht Aussicht auf eine Stelle besteht. Wenn bei Euch in der Gegend nichts ist und der Verpackerjob ihn zerfrißt soll er besser noch eine Ausbildung machen.
    In einem späteren Bewerbungsschreiben zeigt das auch Eigeninitiative und die Zeit ist in meinen Augen Sinnvoller genutzt.
    Wichtig ist aber auch dann die 2. Ausbildung durchzuziehen. Bricht er die dann ab hat er nix gewonnen. Von daher sollte es nach Möglichkeit etwas sein, dass Er auch bereit ist zu gern zu machen und dran Spaß finden kann. 28 ist dann zwar relativ alt, aber die Zeit ist besser genutzt.

    Meine Meinung dazu.
     
    #2
    Rodriguez, 9 November 2004
  3. vanillagirl
    0
    Hhhhmm, schwierige Situation...
    Grundsätzlich ist ja nichts dagegen zu sagen, wenn man solche Zeiten, in denen man keinen Job hat nutzt, also zum Beispiel eine Ausbildung macht. Andererseits ist es ja auch echt frustrierend, wenn man was abgeschlossen hat, und dann nochmal von vorne anfangen muss.

    Das einzige, was mir noch einfällt: Hat er sich denn auch außerhalb von eurer Gegend nach einem Job umgeschaut?
     
    #3
    vanillagirl, 9 November 2004
  4. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Kenne mich nur etwas im kaufmännischen Bereich aus:

    Gibt es nicht die Möglichkeit ein Praktikum oder bei anderen Zeitarbeitsfirmen unterzukommen? Macht er was bei den Bewerbungen falsch? Welche Strategie verfolgt er?

    lg
    cel
     
    #4
    Celina83, 9 November 2004
  5. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hallo rose

    natürlich weitersuchen. was für eine frage. in der zwischenzeit alle möglichen jobs machen die sich bieten und natürlich wo er ein wenig spass dran hat.
    damit bekommt er erfahrungen in anderen bereichen. das kann er vielleicht mal irgendwann gebrauchen. (ich habe auch alle möglichen scheissjobs gemacht, schlussendlich haben mir alle job´s geholfen) ausserdem macht es sich im lebenslauf ganz gut.

    lg
    kerl

    ps.
    heisst das nicht mittlerweile kfz-mechtroniker?
    kfz-mechaniker habe ich noch gelernt.
     
    #5
    kerl, 9 November 2004
  6. Damasus
    Gast
    0
    Wenn ich den Beitrag von kerl lese, dann ist es bei euch wohl anders, als in der Schweiz.

    Alle möglichen Jobs gemacht zu haben, sieht nach unseren Masstäben im Lebenslauf eher fatal aus. Dann heisst es, man ist unbeständig und weiss nicht, was man will.

    Darum ist bei uns 'ne Ausbildung immer besser. So zeigt man, dass man sich weiterentwickelt, wie die Anforderungen der Wirtschaft auch.

    Aber eben, in D ist das wohl anders. Mit euren 1-Euro-Jobs uns so, werden da andere Prioritäten gesetzt..
     
    #6
    Damasus, 9 November 2004
  7. N@$!r
    N@$!r (32)
    Benutzer gesperrt
    383
    0
    0
    Single
    arbeit zu finden allgemein ist SCHWER

    als KFZ-Mechaniker AUCH SCHWER
    weil kfz machen sehr viele mittlerweile,ich rate deinen freund eine umschulung. (vom arbeitsamt finaziert)

    aber arbeit zu finden ist nicht unmöglich,mach ihn mut das kann einen sehr auf die nerven gehen mit keiner arbeit finden etc. helf ihn dabei!
     
    #7
    N@$!r, 9 November 2004
  8. tigerlady
    tigerlady (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    1
    Verheiratet
    Es ist im Moment glaub ich für jeden schwer einen Job zu finden. Meine Freundin ist Diplom-Kauffrau, gerade fertig, findet keinen Job, ich bin System-Administratorin und finde keinen Job.
    Mich macht das auch echt fertig, aber man kanns ja nicht ändern.

    Dein Freund sollte meiner Meinung nach nur ne zweite Ausbildung machen, wenn er wirklich nicht mehr als Mechaniker arbeiten will, weil es ja alles Andere als feststeht, dass er in dem neuen Beruf Arbeit bekommt.

    Aber weiterbilden kann man sich in der Zeit auch in seinem eigenen Beruf, z.B. Meisterprüfung machen oder so. :zwinker:
     
    #8
    tigerlady, 10 November 2004
  9. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ... ich meine, ich weiß zwar nicht wie man es schafft mit knapp 25 erst mit einer Lehre zum KFZ-Mechaniker fertig zu sein ... :confused: ... aber evtl. ist da ja mit eine Ursache. Den Versuch mit einer 2. Ausbildung würde ich in dem Alter lassen.
    Ich würde auf jeden Fall versuchen einen Job zu bekommen ... persönlich vorstellen (auch wenn es eine kleinere Klitsche ist) und evtl. auch mal für 2-4 Wochen in so einer Werkstatt den Hiwi machen (auch wenns keine Kohle dafür gibt) und in dieser Zeit zeigen was man(n) kann und sich dann versuchen so teuer wie möglich zu verkaufen ...
     
    #9
    magic, 10 November 2004
  10. Hauie
    Hauie (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    wie wär es mit einem Fernstudium? einige werden sogar vom arbeitsamt bezahlt bzw. das AA übernimmt einen teil. wenn ich mit meiner ausbildung fertig bin werd ich das auch machen.
     
    #10
    Hauie, 10 November 2004
  11. Dongle
    Gast
    0
    Zweite Ausbildung würd ich sein lassen Würde ja nur was bringen, wenn er da hinterher halbwegs sicher nen Job kriegen würde. Weitersuchen und beim Arbeitsamt schauen, ob die evtl. Umschulung/Weiterbildung haben.

    Es ist zu Zeit wirklich schwierig, Arbeit zu finden, fast egal, welche Ausbildung/Studium man hat.
    Hab nachm Studium auch keine entsprechende Stelle gefunden und bin heilfroh, dass ich jetzt in meinem alten Ausbildungsberuf Arbeit gefunden habe. Gibt echt nix schlimmeres, als jeden Tag das gleiche zu tun zu haben (nämlich nix) und dabei noch kein Geld :grin:.
     
    #11
    Dongle, 10 November 2004
  12. kleinerschuft
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    nicht angegeben
    Moin,

    ich bin Ingenieur und war auch etwas über ein Jahr arbeitslos.

    Es ist MORDSMÄSSIG schwer einen Job zu finden.

    Man kann nur:
    - nicht nachlassen
    - flexibler werden, z.B. sich auch weiter weg bewerben
    - evtl. die Ansprüche zurückschrauben
    - erstmal einen anderen Job machen um überhaupt zu arbeiten,
    weiterbewerben ist ja nicht verboten....
    - die Initiative ergreifen, im Falle Deines Freundes: Autohäuser und Werkstätten einfach abklappern. Telefonbuch /gelbe Seiten, Adressen rausschreiben, anrufen oder vielleicht noch besser: Vorbeifahren und persönlich vorsprechen.
    Wenn jemand höflich und freundlich auftritt ist es so am schwersten "Nein" zu sagen. Und: Vielleicht gleich fragen, ob derjenige nicht ne Idee hat, wo man sich mal bewerben könnte. Wer weiß, was dabei rumkommt.

    In meinem Fall hatte ich einfach Glück...

    Viele Grüße
    Holger
     
    #12
    kleinerschuft, 10 November 2004
  13. RoseNRW
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    135
    101
    0
    nicht angegeben
    @celina
    Er macht eigentlich nix falsch. Er musste sogar einen Kurs belegen vom AA wie man richtig Bewerbungen schreibt und das hat ihm trotzdem nix gebracht. Trotzdem absagen.

    @Kerl
    Kfz Mechatroniker ist was anderes. Da ist noch Schlosser oder so mit drin. Seinen Beruf gibt es also noch und wird sogar angeboten.

    @N@$str
    Und was für ne Umschulung soll er machen? Was bringt ihm denn auch der Meister wenn ihm die Berufserfahrung fehlt. Weiss auch gar nicht ob er das auch will.

    @MagicKG
    Warum verstehst du das nicht? Er hat ABI gemacht, danach Zivi und hat dann seine Lehre angefangen, die gehen ja 3,5 Jahre
     
    #13
    RoseNRW, 10 November 2004
  14. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Um Berufserfahrung zu sammeln, sind sogenannte "betriebliche Trainingsmaßnahmen" super. Dies sind Praktika, die man während der Arbeitslosigkeit z. B. 4 bis 12 Wochen bei selbstgesuchten Firmen absolvieren kann. Die Firma muss einen nicht bezahlen, die Agentur für Arbeit zahlt weiter Arbeitslosengeld, wenn man Anspruch darauf hat. Und die Fahrkosten! Muss aber vorher bei der Arbeitsagentur angemeldet werden!
     
    #14
    Kathi1980, 10 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund findet keinen
Anny12
Kummerkasten Forum
21 September 2014
7 Antworten
Maorianer
Kummerkasten Forum
18 Februar 2007
11 Antworten