Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freund hat scheinbar nie Sehnsucht, Eifersucht oder vermehrtes Kontaktbedürfnis

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sabrina1980, 25 Dezember 2009.

  1. sabrina1980
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    erledigt
     
    #1
    sabrina1980, 25 Dezember 2009
  2. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Hey,

    also ich kann schon nachvollziehen, dass du dir wünschst, dass dein freund sich öfters und vorallem von sich aus melden würde.

    was genau hast du ihm denn gesagt, als du mit ihm darüber geredet hast und wie hat er darauf reagiert?

    du sagst selber, dass dien freund sehr freiheitslieben dist und mit freunden, familie und job ne menge zu tun hat.
    ich denke nicht, dass er in der zeit wo ihr euch nciht seht garnicht an dich denkt. mein freund hat auch ne zeitlang (auch als ich 2 wochen im urlaub war) sich von sich aus überhaupt nicht gemeldet, mal ne sms geschrieben oder so. irgendwann hab ich ihn dann mal drauf angesprochen, weil mich das genau so wie dich auch gestört hat. er hat mir dann gesagt, dass nur weil er mir nicht schreibt, heißt das noch lange nicht, dass er nicht an mich denkt oder mich gar vergessen hat. seitdem kommt aber immer mal wieder ne gute nacht sms oder einfach mal was vonwegen "ich bin froh dich zu haben).
    inwieweit hast du deinem freund denn klar gemacht, dass du es gerne hättest, dass er dir einfach mal ne kurze sms schreibt oder dich mal 5 minuten anruft, einfach nur um dir nen schönen tag zu wünschen oder kurz zu fragen wies dir geht??

    zu der eifersucht kann ich nur sagen, dass du doch eigentlich froh sein solltest, dass dein freund nicht eifersüchtig ist. klar kanns mal ganz "nett" sein, wenn der partner nen bisschen eifersucht zeigt aber würdest du wirklich wollen, dass dein freund kontrollanrufe bei dir tätigt und du ihm rechenschaft ablegen musst, wo du bist, mit wem und wann du wieder nach hause kommst??? ich denke das wäre auf die dauer mehr als lästig. und so zeigt es doch nur, dass dein freund dir vertraut.

    ich würde nochmal mit ihm darüber reden. ich glaube wenn du ihm wirklich auf eine nette art und weise klarmachen kannst, dass du dir ein bisschen mehr kontakt von seiner seite wünschst, er das sicher nicht absichtlich verweigern will. es geht dir ja (so wie ich das verstanden hab) nicht um stundenlangen telefongespräche, sondern eher um die kleinen aufmerksamkeiten. vielleicht braucht er einfach nochmal nen kleinen stubs, um zu merken, dass gerade sowas dir wichtig ist und dich glücklich macht.
     
    #2
    dollface, 25 Dezember 2009
  3. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Hast du dein Problem, denn wirklich schon offen mit deinem Freund besprochen (also nicht nur indirekt angedeutet)? Wenn ja, wie hat er reagiert?
    Ich weiß nicht, ob dein Freund so ist, aber es gibt Menschen, die so ein geringes Nähebedürfnis zum Partner haben, für die das der Normalzustand ist, der sich auch in den nächsten Jahrzehnten nicht mehr ändern wird - eben weil es Teil ihrer Persönlichkeit ist.
    Ich zum Beispiel könnte mit so einem Partner nicht glücklich werden. Wenngleich auch mir meine Freiheit und Zeit mit Freunden wichtig ist und ich es bei meinem Partner ebenso sein sollte, finde ich es gut, wenn wir diese Erlebnisse miteinander teilen. Das heißt, wenn mein Partner nach einem tollen Abend mit seinen Freunden das Bedürfnis hat, mir zu erzählen, was für einen schönen Abend er gerade hatte (Ohne dass er jetzt irgendwelche Jungsgeschichten ausplaudert, die gehen mich ja nicht immer etwas an. :zwinker:). Dieses Teilen von Erlebnissen und Erfahrungen ist für mich Bestandteil einer Partnerschaft. Gäbe es das nicht, würde ich die Beziehung wohl beenden...
     
    #3
    User 86199, 27 Dezember 2009
  4. aiks
    Gast
    0
    So wie du das erzählst klingt das sehr stark nach einer ehemaligen Sexbeziehung von mir. Wir haben uns gemocht, haben auch viele Sachen miteinander unternommen, uns toll unterhalten und hatten Sex. Haben uns jedoch kein bisschen geliebt und man ließ den anderen in Ruhe, wenn nichts ausgemacht war.

    Ich glaube schon, dass jeder viel Kontakt braucht, wenn man jemanden liebt.
    Vielleicht geht es ihm ja so wie uns damals. Dass er dich wirklich mag und anziehend findet, aber keine tiefen Gefühle aufgekommen sind.
     
    #4
    aiks, 27 Dezember 2009
  5. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    "viel" ist allerdings auch immer relativ und individuell. ich glaube nicht, dass man sagen kann, dass wenn ein mensch verliebt ist viel kontakt zum partner braucht im sinne von jeden tag telefonieren. da hat immer noch jeder seine eigenen vorstellungen und bedürfnissen.
     
    #5
    dollface, 27 Dezember 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Nur weil er nicht anruft heißt das doch nicht, dass er keine Sehnsucht hat oder eifersüchtig ist. Vielleicht ist er einfach nur klug genug es für sich zu behalten. Vielleicht ist sein Leben aber auch einfach so gefüllt mit Arbeit und Ausgehen mit Freunden, dass er gut abgelenkt ist. Und wenn er dich dann wieder sieht, erst dann fällt ihm wieder ein wie schön es eigentlich mit dir ist.
     
    #6
    xoxo, 27 Dezember 2009
  7. sabrina1980
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank für eure Antworten bisher

    So ganz direkt dass ich mehr Kontakt möchte, er mich öfter anrufen soll etc. habe ich ihm nicht gesagt bisher. Er würde dann auf bockig machen und sich wenn überhaupt dann nur gezwungerweise mehr melden, aber es käme wohl nicht aus seinem eigenen Wunsch heraus. Und das ist eigentlich gerade das, was ich mir wünschen würde.

    Als "Beziehungsbedingung" hat er von Anfang an klargemacht, dass er seine Freiheit braucht und keine zweite Mutter und Umsorgerin, keine Kontrolleurin, keine Klette etc. Das ist ja auch alles richtig, aber er braucht wohl etwas zuuuviel Freiheit. Er erzählt auch kaum was über die Sachen, mit denen er so seinen lieben langen Tag verbringt, fragt mich demnach auch selbst nicht "aus".

    Und diese Freiheiten, die er will, gesteht er mir wohl jetzt einfach auch zu und behandelt mich so, wie er scheinbar selbst behandelt werden will, eigentlich ja sehr fair. Bloß würde es mich gar nicht stören, wenn er ein bisschen mehr Anteilnahme zeigen würde. Ich weiß, ich bin kannte diese "Bedingungen" vorher und bin trotzdem auf ihn eingegangen, aber jetzt langsam merke ich, dass es mich mehr und mehr stört. Aber er ist ansonsten so ein lieber Mann, ich würde mich sehr ungerne von ihm trennen "nur" wegen sowas. Dabei ist es eigentlich nicht nur eine Kleinigkeit, sondern ein kompletter Charakterzug, mit dem ich mehr und mehr Probleme habe...

    Wie gesagt mit ganz konkret direkt ansprechen bekomm ich nur Bockigkeit und keine freiwilligen Handlungen von seiner Seite aus. Entweder will er es selbst oder er soll es lassen, weil auf reine "mir zuliebe Sachen" kann ich verzichten

    Aber wie Honigblume schon gesagt hat, ist es so wohl einfach seine Persönlichkeit und von der ist er selber ziemlich überzeugt.
    Und was kann man einer Persönlichkeit schon ändern?

    Ich dachte ja auch immer, dass man von sich aus den Kontakt zu einer geliebten Person sucht, dass man an ihrem Leben soviel wie möglich teilhaben möchte, dass man seine Zeit und seine Erlebnisse teilen möchte. Und sowas muss ja nicht zwangsweise ins Klettendasein abdriften oder dazu führen, dass man gar kein eigenständiges Leben mehr hat.
    Und von früheren Partnern kenne ich es auch so, drum komme ich mit dem geringen Nähebedürfnis meines Freundes nicht so gut klar.

    Habt ihr irgendwelche Vorschläge, wie man da doch vll irgendwie indirekt was machen könnte? Vor allem so, dass er es freiwillig auch möchte?
     
    #7
    sabrina1980, 27 Dezember 2009
  8. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    die frage, ob man jmd dazu bringen kann etwas freiwillig zu tun ist ja paradox. entweder er machts freiwillig oder man bringt ihn dazu. was anderes gibt es nicht.

    du solltest ernsthaft darüber nachdenken, ob du so, wie die Beziehung jetzt ist, glücklich werden kannst. hoff nicht drauf das er sich ändert. das einzige was du ändern kannst bist du. und deine lebenssituation. und ich finde es sehr wohl ok "nur" wegen so etwas schluss zu machen. wenn du mehr kontakt brauchst, dann funktioniert die beziehung halt einfach nicht mehr für dich. es ist absolut kein lächerlicher grund.
     
    #8
    kickingass, 27 Dezember 2009
  9. aiks
    Gast
    0
    Ja aber so gar nicht ein Bedürfnis nach jemand anderem zu zeigen, finde ich schon sehr merkwürdig, wenn derjenige verliebt sein soll.
    Man sieht das doch oft genug im Bekanntenkreis. Die Leute führen so eine lockere Beziehung und meinen sie fühlen sich so wohl, dann ist es vorbei und bei der nächsten Freundin ist dann plötzlich alles ganz anders und da ist dann nichts mehr von "ich brauche meinen Freiraum".
    Hab ich selber schon erlebt und oft genug gesehen.
     
    #9
    aiks, 27 Dezember 2009
  10. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    hmm das stimmt sicher so schon, allerdings geht es ja hier um etwas was ihr in der beziehung nicht passt. wenn man es so sehen würde, dass entweder der partner sachen die einem nicht passen freiwillig und ohne aufforderung tut, könnte man sicher auf die dinge ewig warten ohne das was passiert denn es ist doch so...wie soll der partner wissen, dass er etwas verändern soll bzw dass dem anderen was fehlt, wenn er nie darauf aufmerksam gemacht wird?
    es geht doch in ner beziehung darum auf den partner einzugehen. das hat meiner ansicht nach nix damit zu tun, dass er dann gezwungen ist sich ständig bei dir zu melden und es auch nur tut, weil du es dir gewünscht hast. vielleicht braucht er ja einfach mal nen kleinen stubs.
    es kann doch genau so sein, dass der freund der TS durchaus an sie denkt bzw sie vermisst in manchen momenten, dann aber von sich aus garnicht auf die idee kommt ihr ne sms zu schreiben.

    dass er nämlich in der ganzen zeit wo ihr euch seht kein mal an dich denkt halte ich für eher unwahrscheinlich. dann würde tatsächlich irgendwas nicht stimmen.
    insofern würde ich ihn an deiner stelle schon darauf ansprechen und sagen, dass du es schön fändest, wenn er sich auch mal das ein oder andere mal von sich aus melden würde. im moment denkt er höchstwahrscheinlich, dass du es gut findest so wie es gerade ist und wird dementsprechend auch garkeinen grund sehen irgendwas an der beziehung wie sie ist zu ändern. da kannste sicher lange drauf warten.
    wenn dein freund wirklich bockig darauf reagiert, wenn du ihn auf was aufmerksam machst, was dir fehlt und nix an seiner einstellung ändert dann hastes wenigstens versucht.

    sonst heißt es doch immer man soll über probleme reden, kompromisse finden blabla und jetzt soll sie plötzlich still schweigend alles so hinnehmen, obwohl sie ganz und gar damit nicht glücklich ist?
    es gehtt doch nicht darum ihn auf teufel komm raus zu was zu bringen was er nicht möchte, sondern ihn auf etwas aufmerksam zu machen, womit man selber nicht zufrieden ist.
     
    #10
    dollface, 27 Dezember 2009
  11. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    sie weigert sich ja darüber zu reden. hat sie mehrmals geschrieben. warum sollte ich in meinem post darunter stur drüber reden vorschlagen, wenn sie klar stellt, dass sie das nicht machen wird.
     
    #11
    kickingass, 27 Dezember 2009
  12. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    war kein angriff auf dich oder so, ich hätte auch nen zitat aus ihrem beitrag auswählen können aber deins stand da grad so schön kurz und knapp deshalb hab ichs genommen.
    tut mir leid wenn das falsch rübergekommen ist!

    du hast recht wenn sie sich weigert mit ihm darüber zu reden dann eben nicht. wollte nur mal die andere seite aufzeigen, dass ein reden über das problem nicht einen zwang für ihn dastellen muss, das war alles.

    ansonsten, wenn die TS das problem nicht lösen will indem sie mit ihm darüber redet kann man ihr auch nicht mehr helfen als zu sagen, dass sie es dann wohl akzeptieren muss oder sich von ihm trennen muss.
     
    #12
    dollface, 27 Dezember 2009
  13. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    aso oke, schon verstanden :smile:

    ja ich fände reden wäre auch die beste lösung, weil bevor du nichts sagst und schluss machst, wäre es klug es zumindest probiert zu haben
     
    #13
    kickingass, 27 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund hat scheinbar
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
Angelmaus
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Februar 2007
4 Antworten
little-princess
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juni 2006
8 Antworten