Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freund hat sich verändert

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ratlosbin, 21 Februar 2006.

  1. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    ich bin seit 1 jahr mit meinem freund (27J.) zusammen. die Beziehung war von anfang kompliziert, er wollte 8 monate keinen sex,
    weil er enttäuscht wurde, alle seine exfreundinnen haben nach kurzer zeit schluss gemacht, als wir nach 8 monaten endlich sex hatten
    war er nach 30 sekunden fertig, das ist bis heute so geblieben, ich finde es nicht schlimm, aber ihm macht es so zu schaffen, dass
    er nur noch petting möchte. wir hatten eigentlich zukunftspläne. nun ist es aber seit einer woche so, dass er nicht mehr weiss
    ob er mich ,liebt, er weint viel und blockt total ab, das einzige was er sagt ist, dass er nichts weiss und er müsse erstmal selber wissen
    was mit ihm los sei :frown: verloben, zusammen ziehen all das will er nicht mehr, er weint und sagt immer nur ich weiss nicht was
    ich will :frown: ich komme nicht mehr an ihn ran und weiss nicht was ich machen soll :frown: er redet nicht mehr mit mir, wir treffen uns zwar aber wenn ich ihn frage was los ist, dann sagt er nur ich weiss es nicht.
    ich hab schon tausend gedanken, dass er mich nicht mehr liebt, schluss machen will oder ne andere hat :frown:((
     
    #1
    ratlosbin, 21 Februar 2006
  2. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo!

    Dein Freund ist 27 Jahre alt. Ich habe das Gefühl, als bekämer er jetzt kalte Füße. ER scheint zu merken, dass die Beziehung enger wird, ihr Zukunftspläne schmiedet. Für ihn scheint das wohl zu schnell zu gehen. Er ist Hin und Her gerissen, zwischen seiner Freiheit und eurer Beziehung. Du schreibst, dass er bisher nur kurze Beziehungen hatte, die waren also alle nicht so eng und innig wie eure. Es ist also für ihn völlig neu und er weiß nicht, wie er damit umgehen soll.

    Einen Tipp an dich: Setz ihn nicht unter Druck. Unterstütze hin, in seinen Entscheidungen. Sag ihm, dass das mit dem Verloben und Zusammenziehen noch Zeit hat, dass du ihn nicht bedrängen möchtest. Ich denke sonst wird er wirklich eines Tages ausbrechen und schluss machen.

    Versuch ihm das Gefühl zu geben, dass er nicht weinen braucht, du bist für ihn da und das ist das Wichtigste. Habe keine Verlustängste, sonst engst du ihn noch mehr ein. Lass ihm Zeit, über sich, sein Leben und über euch Gedanken zu machen.

    LG
     
    #2
    Lysanne, 21 Februar 2006
  3. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    hi

    Hi,
    er wollte zusammen ziehen das kam von ihm...ich hab dann an verloben gedacht, zumal er ja auch gesagt hat das er mich heiraten möchte.
    wir hatten es so geplant, verloben, heiraten und wenn es gut geht dann auch heiraten....
    er fing dann auch einmal dmait an, dass er nur so zusammen ziehen möchte und ein paar monate später kam dann, dass er nich mehr weiss
    was er will und wenn er mich sooo lieben würde, dann dürfte er doch nicht zweifeln...er wiess überhaupt nicht was mit ihm los ist
    usw...
    :frown:
    ja klar setzte ich ihn mit verloben nicht unter druck, er wollte es
    doch aber zuerst und nun weiss er nichtmal mehr ob er mich liebt
    :frown:
    so will ich natürlich nicht zusammen ziehen
    :frown: da sind ja nur zweifel auf seiner seite....


    @shari: meinst du es ist falsch, dass ich nun an seiner liebe zu mir zweifel?
    er wirkt so durcheinander :frown:
    wenn man mit jemanden für immer zusammen sein weill, dann hat man doch keine kalten füsse?
    er hat es mir immer gesagt wir bleiben für immer zusammen und wenn es ersnter wird, weiss er gar nichts mehr :frown:
     
    #3
    ratlosbin, 21 Februar 2006
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich der Grund ist. Ich war bereits über 30, als ich ans Verloben/Heiraten/Zusammenziehn dachte. Und da ging wirklich alles ruckzuck hintereinander, und ich hatte dennoch keine kalte Füsse bekommen - zw. mir und meiner Partnerin stimmte einfach die Chemie, so dass ich keine Probleme damit hatte, dass von heute auf morgen mein Leben über den Haufen geworfen wurde.
    Aber jeder ist darin verschieden.
    Ich hatte mit 29 eine 8-monatige Beziehung gehabt, da wurde ich wirklich unter Druck gesetzt. Aber das ist eine andere Geschichte und mit dieser nicht zu vergleichen.
     
    #4
    User 48403, 21 Februar 2006
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Nein, es ist nicht falsch, dass du an seiner Liebe zweifelst. Du darfst ihm das nur nicht die ganze Zeit vorhalten.

    Für mich sieht es trotzdem so aus, als würde er kalte Füße bekommen. Klar, das mit dem Zusammenziehen ging von ihm aus, aber irgendwas scheint ihn ja davon abgehalten zu haben, dass er jetzt nicht mehr dieser festen Überzeugung ist. Hat er Menschen in seiner Umgebeung, die ihn beeinflussen könnten (Eltern und Freunde, die eure Beziehung nciht so für gutheißen)? Hat er vielleicht Kontakt zu anderen Frauen?

    Irgendwas muss ja sein, dass er plötzlich so zweifelt. Und wenn es nicht die Bindungsängste sind (Mit 27 will man eigentlich schon Familie und Kinder), dann ist es was anderes. Er sagt zwar, dass er selbst nicht so genai wissen, was los sei, aber meinst du, das ist so glaubwürdig? Hat er vielleicht Angst?

    Hat er genau zu dir gesagt, dass er nicht weiß, ob er dich liebt, dass er daran zweifelt? Wenn dem so ist, dann ist das schon der erste Schritt, dass er die Beziehung eigentlich so schonend wie möglich beenden möchte. Hast du ihn mal gefragt, wieviel ihm noch an euch liegt? Ob er sich vorstellen könnte, dass ihr getrennt seid? Manche Männer haben keinen Arsch in der Hose vernünftig eine Beziehung zu beenden und versuchen das auf diesem Wege. Wenn du noch was retten willst, solltest du das jetzt tun. Frage ihn nach seinen Wünschen, was er sich für die Zukunft so vorstellt und was ihr vielleicht auch besser machen könntet.

    LG
     
    #5
    Lysanne, 21 Februar 2006
  6. childi
    childi (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    101
    0
    Single
    Kommt mir relativ bekannt vor, auch wenn es bei mir damals nicht ums verloben ging.

    Als es ernster wurde, wurden mir genau dieselben Worte gesagt, dass er nicht wisse, was er fühlt, ob er mich noch liebt usw.
    Ich hab dann gesagt, dass er sich erst mal Zeit nehmen soll und sich in ruhe Gedanken machen solle.

    Ich will dich nicht entmutigen, aber bei uns hat das das Ende bedeutet.

    Auch mein Ex hat oft geweint, mich vermisst und auch immer gesagt, dass er nicht weiss, was los ist.

    Ich glaube auch nicht unbedingt, dass er kalte Füsse bekommt, vielleicht ist er für eine richtige Beziehung noch nicht bereit, selbst wenn er 27 ist.

    Das kann man ja nicht verallgemeinern, wann man bereit ist oder sein sollte, da ist jeder anders.
     
    #6
    childi, 21 Februar 2006
  7. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    also das ganze Drama fing ja am Valentinstag an, er hat mir eine schöne Kette geschenkt, aber die selbstgemachte Karte völlig vergessen, hab dann gefragt
    was denn auf der Karte setehen soll. Daraufhin meinte er naja liebe Grüsse zum Valentinstag...daraufhin hab ich dann gesagt, letztes jahr stand da noch ich liebe dich und wir werden für immer zusammen sein, daraufhin fing er an zu weinen, ich hab gefragt was ist denn los? liebst du mich nicht mehr, da fing er noch mehr an zu weinen und meinte, dass er es nicht weiss und wann er das denn endlich wissen könnte?! nachdem er fertig war mit einen meinte er dann, es täte ihm leid, doch er glaubt, dass er mich noch liebt, aber daran zweifelt ob ds zusammen leben klappt, es gab im dezember ziemlich viel stress, weil ich ihn dabei erwischt habe wie er sexbilder anguckt, anstatt das unser sexproblem zu lösen. irgendwie gibt es eit dem probleme in der bezihung obwohl für mich das sexbilder thema erledigt ist.

    ich liebe ihn so sehr und traue mich gar nicht ihm das zu sagen, denn immer wenn ich gefühle zeige, dann blockt er ab, weint und zweifelt, wenn das ein weg sein soll schluss zu machen, dann ist dieser weg zäh und tut noch mehr wh. immer wenn ich frage willst du schluss machen, dann sagt er Nein!

    ausgerechnet jetzt stecke ich auch noch die ganze woche im prüfungsstress, ich drehe noch durch :frown: ich muss jetzt wieder weinen
    und kann nicht lernen :frown: es ist nicht schön und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll!

    wir haben uns ja gestern getroffen, da meinte er mitten im gespräch wir werden nie eine eigene wohnung haben, da wollte ich wissen wieso nicht? er wusste es nicht und ist einfach gegangen. 10 minuten später kam eine sms: tut mir leid, ich muss erstmal selber wissen was mit mir los ist. tut mir alles sehr leid. seit dem hab ich nichts mehr gehört
    :frown:((

    Das ihn seine Freunde beeinflusst glaube ich nicht, seine eltern mögen mich, haben auch schon vom heiraten gesprochen ;-) angst und zweifel hatte er schon oft.....
    er hat vor 2 wochen schon mal schluss gemacht, weil er meint, dass er mich vielleicht niemals heiraten kann. bin hinterhergerannt, weil ich ihn so liebe, schätze jetzt kränkelt das ganze doch nur vor sich hin
    :frown:((
    weiss nicht was ich tun soll.
     
    #7
    ratlosbin, 21 Februar 2006
  8. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Sage mal, merkst Du die Bombeneinschläge neben Dir nicht mehr ? Der Mann liebt Dich, darauf verwette ich meinen Kopf – aber er hat eine gestörtes Verhältnis zur Sexualität – das kann man doch schon fast erriechen – so sehr geht das gegen den Himmel. Hast Du Dir nie die Frage gestellt, warum er kein Sex in der Anfangsphase euerer Beziehung haben wollte ? Weil er mit Sicherheit entweder Komplexe hat (aus was für ein Grund auch immer) – oder weil er wusste, dass er beim Sex „nicht viel leisten“ kann. Manche Männer können halt nicht stundenlang durchpoppen – sie sind nach ein paar Minuten fertig. Wenn Du dann noch mit Sprüchen kommst, wie „ach, das wird schon“ oder „ist doch nicht schlimm“ – sorry, dann kannst Du ihn auch gleich eine zwischen die Beine treten. Ihr habt es versucht, und es war so, wie er vermutet hatte – er war sofort fertig. Kein Wunder – ohne Übung .... aber egal ....

    Kannst Du Dir auch nur im Ansatz vorstellen, was für Gewissensbisse das bei einem Mann auslösen kann. Das macht ihn fertig ! Und da helfen auch nicht so aufmunternde Worte wie „macht ja nichts“ – in diesem Moment könnte sich Mann erschießen ! Und mit jedem Versagen wird er in seiner Annahme auch noch bestätigt – er steigt in ein Teufelskreis ein, den er nicht mehr durchbrechen kann. Solche Charaktere beenden eher eine Beziehung als das sich nochmals die Bestätigung abholen, dass sie im Bett nichts können. Das hat nichts mit der Liebe zu Dir zu tun – das ist Psychologie – nichts anders!

    Und dann noch das Ding mit den „erwischt haben beim Sexbilder gucken“. Auch er hat Bedürfnisse – aber er weiß, dass er sie nicht befriedigen kann – und schon recht nicht mit Dir. Er weiß, dass er sobald eine sexuelle Handlung starten soll, bereits im Ansatz versagt – das lähmt ihn! Also holt er sich die Kompensation über diese Bilder. Wenn Du ihn dafür noch rundgemacht hast, dann Glückwunsch – hier ist die Beziehung zerbrochen! Hallo – er hat ein ganz massives Problem damit – merkst Du das nicht ? Wenn Dir etwas an der Beziehung liegt, dann gebe ich Dir folgenden Rat: Geh auf ihn zu, und reiche ihn die Hand – und löst das Problem gemeinsam. Wenn Du darauf kein Bock hast – verlasse ihn. Lieber ein Schrecken mit Ende als ein Schrecken ohne Ende!

    Es gibt viele Menschen die so denken. Sie verzichten eher auf alles, bevor sie noch einmal jemanden enttäuschen.
     
    #8
    smithers, 21 Februar 2006
  9. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    101
    0
    nicht angegeben

    merkst Du das nicht ? Wenn Dir etwas an der Beziehung liegt, dann gebe ich Dir folgenden Rat: Geh auf ihn zu, und reiche ihn die Hand – und löst das Problem gemeinsam. Wenn Du darauf kein Bock hast – verlasse ihn. Lieber ein Schrecken mit Ende als ein Schrecken ohne Ende!

    >> Ich würde ihm gern die Hand reichen, aber wenn er sagt er weiss nicht was mit ihm los ist, dann weiss ich nicht wie ich an ihn rankommen soll, was soll ich machen und wie???
     
    #9
    ratlosbin, 21 Februar 2006
  10. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Als erstes – für Dich ist die Sache mit den Sexbildern gucken vielleicht schon Vergangenheit – für ihn nicht. Versuche Dich doch mal bitte in den Menschen hineinzudenken. Du bist nun für seine Schwächen sensibilisiert – also solltest Du nun mal versuchen an seine Schwächen zu arbeiten. Er wird Dir nicht die Hand reichen können – weil er in seinen Kopf das Bild des „Versagers“ abgebildet hat – durchbreche diese Wand in seinem Kopf. So was geht nur über Gespräche, und es ist ein langer Prozess wo Du am Anfang dich im Kreise drehen wirst – nur wer hier durchhält kann gewinnen.
    Er hat das Bild des „Versagens“ im Kopf und er denkt weiter „wer will schon mit einem Versager zusammen sein“. Meine These passt mit den kurzen Beziehungen die er hatte sehr gut zusammen.

    Des weiteren: Quäle ihn nicht mit den Fragen: „Liebst Du mich noch“ oder „Hast Du eine andere Frau“ – nimm deine Besorgnis zurück und sehe zu das er sein Problem im Kopf lösen, denn es wird auch zu deinem Problem – die Folgen kennst Du bereist: Zurückziehen in sein Schneckenhaus, Sex hat noch nie geklappt. Ich gebe mal eine Tipp ab: Die nächste Phase von ihm wird sein: Er wird kühler als sonst auf deine Eingebungen reagieren – ( das „ich liebe Dich“ hat er bereits `vergessen`). Biete ihn keine Angriffsfläche mehr die Beziehung zu beenden – sonst wird er es tun – da bin ich mir sicher – ist nur eine Frage der Zeit. Fakt ist, wenn auch nur ansatzweise sich das bewahrheitet was ich hier meine, dann wird das ein „hartes Brot“ was Du da durchkauen musst. Es gibt ein Grund, für sein Verhalten – wo der liegt weiß ich nicht – vielleicht hast Du eine Idee ? Also spekuliere mal in den Raum, und man kann gucken was sein kann und was eher nicht.

    Nun einen Ansatz gefunden ?
     
    #10
    smithers, 21 Februar 2006
  11. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi

    Hi,

    nein ich habe überhaupt keinen Ansatz, dass einzige was von ihm kommt ist ja, dass er zweifel hat, dass das zusammen leben klappt.
    wenn ich reden will blocjt er ab oder rennt nach hause.

    vielleicht sollte ich einfach erstmal nicht mehr auf dem thema rumhacken sondern versuchen so klar zu kommen, einfach ohne druck erstmal wieder glücklich werden und nicht immer deprimiert fragen was ist los....so kommen wir ja auch nicht weiter....

    lg, ratlosbin

    Eins hatte ich noch veregessen.
    Er ist total unglücklich in seinem Job, er langweilt sich dort!
    Zu mir hat er gesagt, dass er auch die Beziehung langweilig findet, er braucht einen Ausgleich um aus edm langweiligen Arbeitstrott auszubrechen....
     
    #11
    ratlosbin, 21 Februar 2006
  12. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    In deinem letzten Satz seht schon mal ein perfekter Ansatz. Das Flüchten ist ein normaler Schutzmechanismus – er will sich nicht rechtfertigen müssen. Ich denke es ist ihm ziemlich peinlich sein Versagen. Mache ihn erstemal klar, dass wenn er Kummer hat, Du für ihn da bist. Er flüchtet, weil sein Vertrauen wohl ein wenig angeknackst ist. Das kann von der Sache mit den Bildern herkommen. Redet darüber, aber nichts überstürzen – lass ihn Zeit bis er es auf den Schirm bekommen hat, dass es nichts zwischen euch gibt, wofür er sich vor Dir schämen muss. Keine Tröstenden Worte, sondern offen und ehrlich über entdeckte Probleme reden – aber auch hier – Samtpfotig vorgehen – sei einfühlig – es geht hier um ein für ihn sehr „intimes“ Problem. Deine erste Aufgabe sollte es sein, ihn klar zu machen, dass seine Probleme bei Dir gut aufgehoben sind. Schaffe Vertrauen. Wenn er Vertauen gefasst hat, wird er nicht mehr so schnell wegrennen. Redet z.B. mal über eure sexuellen Phantasien – meinetwegen bei einer schönen Flasche Wein – das lockert die Zunge und Du kannst abchecken wie es mit ihm steht.

    Der Ansatz „ohne Druck“ ist sehr gut. Aber auch Du mußt in deinem Kopf etwas verändern – nicht DU bist schuld für sein Verhalten – sondern er hat ein Problem. Rede Dir nichts anderes ein, denn es ist in meinen Augen falsch. Du sollst auch nicht mit der Situation klar kommen – ihr sollt sie verbessern, aber Schritt für Schritt – das braucht Zeit bis so eine „Schramme“ aus dem Kopf verschwunden ist – rechne mal mit mindestens ein halbes Jahr akute Nachholarbeit – nicht leicht aber auch nicht unlösbar. Falsch ist es total das Thema aus den Augen zu verlieren – Du bist an einer Wurzel des Problems angekommen – nun nicht aufgeben – aber sei einfühlend.



    Seine Unzufriedenheit kann zwar von seinem Arbeitsleben stammen – aber ich denke das liegt mehr an seiner allgemeinen negativen Einstellung. Das ist Wasser auf die Mühlen – aber ich glaube nicht unbedingt der springende Punkt.

    Frust im privaten Bereich macht sich sehr häufig auch im beruflichen Leben breit – umgekehrt geht das natürlich auch. Da muss man mehr wissen, was macht er, wie lange macht er es schon, wie lange ist er im Betrieb etc.
     
    #12
    smithers, 21 Februar 2006
  13. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    hi

    Er hat nichts zu tun und sitzt den ganzen Tag nur rum. Der Betrieb bekommt keine Aufträge.
    Er ist erst seit 2 Monaten dabei, ausserdem muss er eine Stunde dorthin fahren. Das nervt ihn auch.
    10 Monteure wurden schon beurlaubt weil nichts zu tun ist. Er würde gern Roboter bauen und muss stattdessen Anlagen in Betrieb nehmen, wenn es denn was zu tun geben würde,
    es ist nicht sein Traumjob!

    wir treffen uns nachher zum lernen. er hilft mir immer.
     
    #13
    ratlosbin, 21 Februar 2006
  14. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Naja, ist momentan wohl schwer in Deutschland den passenden Job für einen zu finden. Alle reden von wenig zu tun, von Langeweile – nur meine Person bekommt davon nichts mehr mit. Mich kacken die mit arbeit zu, dass ich auch schon keine Lust mehr habe zu malochen – stattdessen helfe ich lieber dir .... aber egal ist ein anders Ding.

    Seine Unzufriedenheit kommt also nicht von ganz ungefähr. Im Job kann er sich also auch nicht die Bestätigung holen, die er für sein Ego eigentlich benötigt. Tja, da kommt echt das eine zum anderen. Aber das ist leider so im Arbeitsleben – entweder heulst Du mit den Wölfen, oder Du gehst in dieser Gesellschaft unter.

    Ihr lernt zusammen ? Das ist doch schon mal eine perfekte Basis um dein Menne ein wenig aufzubauen. Wenn er gerne hilft, dann wird er sich Mühe geben – lobe ihn wenn es bei Dir im Kopf klick gemacht hat. Zeige ihm, dass Du durch seine Hilfe schneller zum Ziel gekommen bist. Bau ihn auf, gebe ihn etwas, woran er sich halten kann – A B E R : Krieche ihn nicht in den Hintern (also nicht übertreiben). Zeige ihm, dass Du gerne mit ihm lernst, dann kannst Du schon mal wieder ein bisschen „gut Wetter“ machen – denke das ist das was er braucht – ein wenig Zuspruch, damit er sieht dass nicht alles „so scheiße ist wie er sich das einbildet“. Klar ist es schwer immer gut drauf zu sein, vor allem wenn man selbst Sorgen hat – aber verkeife Dir jeden Spruch in Richtung „stell Dich nicht so an – anderen blablabla“ – das wäre Kontraproduktiv
     
    #14
    smithers, 21 Februar 2006
  15. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    bis später

    Werde heute nacht mailen wie es heute abgelaufen ist :smile:
     
    #15
    ratlosbin, 21 Februar 2006
  16. DieTraube
    Gast
    0
    ich habe das gefühl als schäme er sich dass er nach 30 sekunden schon kommt!
     
    #16
    DieTraube, 21 Februar 2006
  17. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    also mir kommt es so vor, als wenn er irgendein erlebnis hat, wieso er angst vor einer zukunftmit dir hat.

    so sätze wie "wir werden nie eine eigene wohnung haben" oder "ich werde dich nicht heiraten können", klingen für mich nicht danach, dass er langsam schluss machen will, sondern das es da im inneren etwas anderes gibt.

    lass ihm zeit, sei für ihn da und hab vertrauen in eure liebe
     
    #17
    Pfläumchen, 21 Februar 2006
  18. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    wir haben ja heute zusammen gelernt, als ertes hat er sich für sein verhalten von gestern entschuldigt, er hat mir nen kuss gegebn und gesagt das e sihm leid tut und
    das er mich lieb hat :smile: hab das natürlich erwiderrt und hab mich dann mit gutem sex fürs lernen bedankt ;-) der abend ist wunderbar verlaufen, keinen streit und keinen
    stress. tja, die probleme sind dadurch natürlich nicht weg, aber besser als wenn sich das noch mehr steigert und immer schlimmer wird.

    nach 30 sekunden war er heute nicht fertig, hat länger gedauert und war auch sehr schön :smile:

    ja, ich hab auch den verdacht, dass in ihm irgendwas brodelt und er nicht sagt was es ist!!!


    Hi

    meinst du er hat ein negatives erlebnis mit mir oder in der vergangenheit?

    ich hoffe er sagt es mir irgendwann.
     
    #18
    ratlosbin, 21 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund hat verändert
Tanja01
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
10 Antworten
Silvan111111
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Februar 2016
15 Antworten
MonaMadlen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Dezember 2015
19 Antworten
Test