Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freund hilft nicht im Haushalt

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tanjaa, 21 Oktober 2009.

  1. Tanjaa
    Tanjaa (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo, das Problem steht ja schon in der Überschrift..

    Frage ist nun, was mache ich damit er sich ändert?

    1. Seine Sachen wasche ich eh nicht (wird einem oft geraten, soetwas dann nicht mehr zu tun)

    2. Kochen tu ich auch nicht für ihn

    3. Gar nichts mehr im Haushalt zu machen ist auch keine Lösung. weil es stört ihn nicht. Hier siehts schon aus wie im Schweinestall,.

    4. Reden bringt nix denke ich..und will ich auch nicht

    Ne Putze kann ich mir leider nicht leisten..

    Jemand ne Idee, wie ich ihn mit Taten dazu bringen kann, wieder mehr im HH zu tun?
    Es ist nciht so, dass er gar nichts macht. Aber nur ganz ganz wenig.
    Und wennich was sag, dann sagt er : Hab doch das und das gemacht!
     
    #1
    Tanjaa, 21 Oktober 2009
  2. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    4
    Verheiratet
    Haushaltsplan aufstellen, Arbeiten nach Plan aufstellen. Jeder macht jeden Tag ein bisschen oder jeder ist die eine Woche für die Küche zuständig, in der nächsten fürs Bad oder so.
     
    #2
    Nudelchen78, 21 Oktober 2009
  3. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Wohnt ihr zusammen?

    Punkt 4 finde ich etwas seltsam: "und will ich auch nicht". Es gibt bei der Hausarbeit ja kein "richtig" und "falsch". Den einen macht es nichts aus, wenn die schmutzige Wäsche eben neben dem Bett liegt und nicht gleich in einem Wäschekorb verschwindet. Die anderen spülen gleich nach dem Essen ab, die nächsten erst am nächsten Tag und wieder andere erst, wenn das Geschirr knapp wird.

    Es kommt halt drauf an, ob ihr zusammen wohnt oder nicht. Wenn es nur seine Wohnung ist, dann ist es ganz einfach seine Sache. Wenn ihr zusammen wohnt, dann müsst ihr drüber reden und einen gemeinsamen Nenner finden.
     
    #3
    Subway, 21 Oktober 2009
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Zusammen hinsetzen und diskutieren, was wie geputzt werden soll und wann. Wie in einer WG eben, da muss es auch Regeln geben. Dann vielleicht einen festen Tag abmachen, bis wann die Hausarbeit erledigt sein muss, geschieht das nicht, folgt die Bestrafung. (In der WG einer Freundin müssen dann 20 Euro gezahlt werden - sehr heftig, aber jeder hält sich dran)

    Ansonsten, falls es gar nicht geht, ihm das dreckige Geschirr ins Bett legen oder so. :grin:
     
    #4
    darkangel001, 21 Oktober 2009
  5. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Problem ist schon deine Wortwahl - soll er dir HELFEN oder möchtest du, dass ihr euch den Haushalt teilt?

    Außerdem kommt es ja auch drauf an, wer was macht - wenn beide berufstätig sind oder studieren, dann muss man sich das aufteilen.

    Wir haben einen Haushaltsplan, wo jeder das macht, was ihm am ehesten liegt - er kocht und macht die Küche, ich das Bad und die Wäsche - ich hasse kochen, er Bad putzen - so hat jeder seine Sachen, die ihm leichter von der Hand gehen. Habe auch viel Zeit investiert, um manche Sachen begreiflich zu machen und wir hatten auch viele Diskussionen - so langsam läuft es aber.

    Eure Wohnsitution wäre natürlich auch von Belang, damit man besser einschätzen kann, wie es "sein sollte".
     
    #5
    User 20579, 21 Oktober 2009
  6. Tanjaa
    Tanjaa (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    in einer Beziehung
    Also wie wohnen zusammen..
    Es ist so dass wir beide gleich viel arbeiten, von daher möchte ich auch dass der HH geteilt wird..

    Ich hätte auch gerne einen Haushaltsplan. Aber er möchte das nicht. Kann ihn ja nicht dazu zwingen..

    Überall liegen seine Sachen rum und saugen ect macht er nicht, ich im Mom auch nicht, von daher siehts hier halt auch dementsprechend aus..

    Das Problem ist dass ich keine Kosequenzen weiss. :ratlos:
    Kann ja schlecht mal eben ausziehen, weils mir nicht passt..
     
    #6
    Tanjaa, 21 Oktober 2009
  7. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Und was sagt er dazu? Also wie stellt er sich den Haushalt denn vor?

    Ansonsten, was wäre denn wenn du eine große Kiste nimmst, seinen Scheiß dareintust, und ihm das vor den Schreibtisch stellst? DEINE Sachen kannst du ja dann in Ordnung bringen.

    Wenn beide gleich viel arbeiten, dann muss man sich sowas einfach teilen. Was macht er denn, wenn seine Wäsche z.B. alle ist? Wäscht er dann?
     
    #7
    User 20579, 21 Oktober 2009
  8. Tanjaa
    Tanjaa (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    in einer Beziehung
    J das macht er dann..
    Naja er fühlt sich scheinbar wohl im Chaos. Er findet es nicht dreckig. Ihm reicht es wenn seltener geputzt wird ect.
    Er wusste aber auch , bevor wir zusammen gezogen sind, dass ich es gerne ordentlich hab ect,.
    und er meinte das wäre kein Problem, er würde schon putzen ect.. am Anfang wars auch noch mehr. Phasenweise, wenn ich "mecker" macht er auch mehr.. aber ich hab keine Lust ihm jeden Tag was zu sagen...
    Das nervt beide einfach nur..

    Und wenn ich das mit der Kiste machen würde, wäre er ziemlich sauer denke ich..
    mhh weiss auch nicht. Ich werde definitiv nicht alles alleine machen hier,, aber im Saustall fühl ich mich nciht wohl-.-
     
    #8
    Tanjaa, 21 Oktober 2009
  9. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ganz ehrlich? Das wäre mir egal, denn ihm ist es auch egal das du dich in eurer eigenen Wohnung nicht wohl fühlst!

    Ich würde ihm die Pistole auf die Brust setzen, ihr arbeitet beide gleich viel also wird der Haushalt auch gerecht geteilt und "er soll bitte helfen" gibt es nicht!
    Es ist eure Wohnung, also EUER Haushalt.
    Haushaltsplan würde ich mit ihm gemeinsam erstellen, da kann dann jeder gerne eintragen was er gerne macht-unbeliebte Dinge werden gerecht aufgeteilt.
    Ansonsten wenn er sich weiterhin weigert und auf stur stellt, kann ER sich um eine Puztfrau bemühen, die seinen Anteil erledigt.

    Tschuldige, aber warum bist du mit dem Kerl zusammen gezogen?
    Ihr kommt ja anscheinend auf keinen Nenner?
    Man weiß doch vorher wie der andere im Alltag ist.
     
    #9
    User 75021, 21 Oktober 2009
  10. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Warum nicht? Wenn er seinen eigenen Haushalt zur Messi-Wohnung macht, ist das seine Sache. Und Du kannst Deinen eigenen Haushalt so sauber und aufgeräumt halten, wie Du das willst. Spätestens, wenn Du ihn nicht mehr in seiner Wohnung besuchen kommen willst und ihn seltener bei Dir einlässt, damit er Dir nicht Deine Bude vollmüllt, geht ihm ein Kronleuchter auf.
     
    #10
    User 76250, 21 Oktober 2009
  11. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Die beiden haben EINE gemeinsame Wohnung :zwinker:
     
    #11
    User 75021, 21 Oktober 2009
  12. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Da hilft wohl wirklich nur zusammen setzen und einen Kompromiss finden.

    Weil wie ich schon sagte: Deine Ordnung ist nicht besser als seine Unordnung (natürlich nur, wenn sich die Unordnung nicht in Messi-Regionen bewegt). Wenn er sich wohl fühlt und du dich unwohl, dann bist du die mit dem Problem. Also musst du dich um den Kompromiss bemühen oder Konsequenzen ziehen.

    Ist natürlich nicht die feine Art, dass er erst sagt, dass er immer mit aufräumt und es dann nicht macht, aber ist halt jetzt so.
     
    #12
    Subway, 21 Oktober 2009
  13. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Menschen kann man nicht ändern, er ist unordentlich, du bist ordentlich, es passt eben nicht.
    Da gibt es keine Lösung außer getrennte Wohnungen oder einen Partner der besser zu einem passt. Oder das ganze einfach ignorieren oder lernen damit zu leben.
     
    #13
    ArsAmandi, 21 Oktober 2009
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Bevor ich antworte: Wer von Euch beiden zahlt die Wohnung bzw. wie unterschiedlich fällt Euer Verdienst aus?
     
    #14
    User 48403, 21 Oktober 2009
  15. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Stimmt, deshalb meinte ich ja auch, das man vorher eigentlich wissen sollte mit WEM man zusammen zieht!
    Ich kenne die Macken meines Partners doch schon vorher und überlege dann, ob ich mit ihm zusammen leben kann oder nicht.
     
    #15
    User 75021, 21 Oktober 2009
  16. Tanjaa
    Tanjaa (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    in einer Beziehung
    Wie zahlen beide genau gleich viel auch andere Kosten werden geteilt..
    Er verdient im Mom ncoh etwas mehr. aber für eine Putzfrau würde es auch nicht reichen..

    Das Problem ist auch, mit auziehen, dass ich dann in eine sehr viel kleinere Wohnung ziehen müsste, damit ich mir sie alleine leisten kann udn das möchte ich eigentlich auch nicht.
    Ausserdem meine ich, müsste das Problem doch auch mit weniger drastischen Mitteln zu klären sein?
     
    #16
    Tanjaa, 21 Oktober 2009
  17. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Achtung, mit solchen Aussagen wär ich vorsichtig. Mein Mann ist auch der Mega-Chaot, garantiert viel schlimmer als der Freund der TS. Und ich wusste das NICHT so genau vorher. Wir haben zuvor den meisten Teil der Zeit hier bei mir verbracht und hier war er immer sehr ordentlich, weil er bewusst drauf geachtet hat. Dass es bei ihm daheim aussah, als hätte eine Bombe eingeschlagen, wusste ich nicht, weil wir eben dort so selten waren. Und WENN ich dann zu ihm kam, räumte er extra richtig superordentlich auf. Ich hielt ihn fast 2 Jahre lang für megaordentlich, bis ich mal unangekündigt zu ihm kam und es mich vor Schreck fast umgeschlagen hätte. Da stand unser Zusammenziehen sogar schon fest und wir waren schon am renovieren von meiner Wohnung, so dass es UNSERE werden konnte...

    Ich entdeckte es also gerade noch so vor dem Zusammenziehen, aber eigentlich auch viel zu spät, um da noch großartig was zu machen... Ich bin (zum Glück *g*) auch nicht sehr ordentlich, von daher kann ich mit seinem Chaos leben, aber ER ist noch hunderttausendmal schlimmer als ich! Und vor allem: Ihn stört es viel weniger!

    Ich hab gelernt, dass ich ihn nicht ändern kann und dass er wohl hier nie was tun wird, einfach weil er es nicht einsieht, weil er nicht findet, dass es schlimm aussieht. Wenn ich will, dass was besser ist, dann muss ich aktiv werden. Sein Zeug räume ich aber nicht weg, da bestehe ich dann aber halt drauf, dass er das wegräumt, auch wenn er davon recht wenig begeistert ist...
     
    #17
    SottoVoce, 21 Oktober 2009
  18. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.376
    Verheiratet
    Ist das nicht eigentlich egal?
    Ich fände es blöd, zu sagen, wenn der eine mehr zahlt, muss der andere mehr putzen. So läuft das nicht.

    Ich würde das Risiko, das er sauer wird, auf mich nehmen. Schließlich nimmt er tagtäglich das gleiche Risiko in Kauf - denn er müsste doch mittlerweile wissen, dass es dich nervt.

    Wäsche waschen ist ja nicht grade ein großer Akt, wenn er nix mehr zum anziehen hat, ist das ja nicht dein Problem. Aber wenn das Klo versifft und man in der Küche nicht mehr kochen kann weil sich das dreckige Geschirr stapelt, dann reichts.
    Da kommt du aber wohl kaum mit Spielchen weiter, sondern musst mal klar auf den Tisch packen dass du den Haushalt nicht alleine schmeißen möchtest.

    Anderer Ansatz wäre - wenn dein Kerl dafür empfänglich ist - positive Konditionierung. Lob ihn, wenn er was wegräumt, aber mecker ihn nicht an, wenn er es nicht tu.
    Ja, gleich kommt wieder jemand und sagt "ein Mann ist kein Hund" - ohne Witz, es gibt wissenschaftliche Studien dazu dass das bei Männern eben sehr gut funktioniert. In der taz war dazu mal ein guter Artikel drin, den haben wir sogar für eine Soziologievorlesung gelesen.. :grin: Hier ist der Link dazu: Tipps für die Männerdressur: Liebling, mach Platz! - taz.de
     
    #18
    User 39498, 21 Oktober 2009
  19. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Und gemäß meinem Vorschlag dann zwei...
     
    #19
    User 76250, 21 Oktober 2009
  20. Tanjaa
    Tanjaa (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    in einer Beziehung
    Loben, naja ich werd ja auch nicht gelobt, wenn ich was mache ..

    Hab gerade mal nach er Wohznung geschaut, die ich mir im Mom alleine Leisten könnte, die hätte dann 22qm super das geht ja gar nciht
     
    #20
    Tanjaa, 21 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund hilft Haushalt
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
_TheQuietPlace_
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Februar 2006
15 Antworten