Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    5 Februar 2007
    #1

    Freund im Auslandssemester: wie kommuniziert ihr?

    Wenn euer Freund gerade ein Auslandssemester hat (z.B. Erasmus) und ihr selber hier bleibt, wie kommuniziert ihr mit ihm? Und wie häufig? Habt ihr nicht Angst, dass er sich in die fremde Schönheit verlieben könnte ohne dass er euch davon erzähltlt?:ratlos:
     
  • BamBam026
    BamBam026 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    123
    2
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #2
    ICQ, Skype (um die Stimme zu hören)...Handy is klar zu teuer...
     
  • Tweety
    Gast
    0
    5 Februar 2007
    #3
    Darf ich auch andersherum antworten? Ich war im Auslandssemester und er in D.
    Wir haben ca. 2 bis 3 Mal pro Woche telefoniert, ich bin dann immer zur Telefonzelle, weil wir in der Wohnung kein Festnetz (und natürlich auch kein i-net )hatten. Dazu gab es alle paar Tage eine eMail.

    Gesehen haben wir uns in den 8 Monaten nur 3 Mal.
     
  • Kuri
    Kuri (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #4
    Auslandssemester haben wir zwar nicht, aber wir wohnen in verschiedenen Ländern (Deutschland-Österreich), gilt das auch? :zwinker:
    Wir kommunizieren über: täglich Skype bzw. ICQ, hin und wieder SMS und telefonieren.
     
  • Wolfherz
    Wolfherz (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    nicht angegeben
    6 Februar 2007
    #5
    Hallo Theresamaus!

    Ich habe 1999 ein Jahr in Japan gelebt und studiert (Austauschprogramm meiner Universität).
    Während dieser Zeit war ich in einer siebenjährigen Beziehung.

    Ich wohnte mit ca. 40 anderen Kommilitonen in einem int. Studentenwohnheim, in dem es nur zwei öffentliche Telefonanlagen (mit Telefonkarten) gab. Mit diesen konnte ich „raus“ telefonieren. Daneben gab es noch auf jeder Etage ein internes Telefon (im Ganzen vier), auf dem wir allerdings nur angerufen werden konnten.

    Telefonieren war äußerst schwierig gewesen. Denn abgesehen davon, dass ich mit einer Telefonkarte im Gegenwert von ca. 15 DM knappe drei, vier Minuten nach Deutschland telefonieren konnte, kommt noch erschwerend die Zeitdifferenz von acht Stunden hinzu.
    Da es keine privaten Telefone in den Zimmern gab waren intime/persönliche Gespräche ebenfalls nicht möglich.

    Der Kontakt zu meiner Freundin war damals für mich also nur über Internet möglich; dass konnte ich IT-Pool der Universität nutzen. Aber auch hier waren durch die Öffnungszeiten Grenzen gesetzt.

    Wir hatten während dieser Zeit natürlich beide Angst, dass unsere Beziehung in die Brüche gehen könnte. Und sie stellte sich oft die Frage, ob ich nicht vielleicht jemand anders kennen lernen würde. Was sie allerdings nicht befürchtete, war ihr eigenes Verhalten:
    Meine Freundin beendete unsere Beziehung, weil sie einen anderen Partner kennen lernte.

    Soviel von mir.
    Viele Grüße
    Wolfherz
     
  • Kelsey
    Kelsey (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2007
    #6
    Hi,
    meine Freundin hat letztes Jahr auch ein Auslandssemester gemacht. Hatten fast täglich Kontakt über Skype oder per e-mail.

    Grüße Kelsey
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    6 Februar 2007
    #7
    Um mal von der anderen Seite zu antworten: Ich war letztes Semester im Ausland, wir haben über Emails, Skype (Out), selten auch mit Webcam, und manchmal auch Handy (gab da einen superbilligen Tarif, umgerechnet 5 Cent/Minute auf's deutsche Festnetz) kommuniziert. Einmal hat er mich auch für eine Woche besucht.

    Gehalten hat die Beziehung trotzdem nicht. Wegen der Entfernung, aber auch, weil wir uns innerlich immer mehr voneinander entfernt haben. Ich habe mich verändert, jeden Tag soviel Neues gesehen und erlebt, während er in seinem Alltagsleben "festsaß", mit dem er zu der Zeit auch noch sehr, sehr unzufrieden war.

    Die Telefongespräche wurden mit der Zeit immer weniger und kürzer, für ihn waren das quasi immer "Höhepunkte", auf die er sich gefreut hat (auch wenn wir uns irgendwann kaum noch was zu sagen hatten), weil ihn sonst alles zu Hause eh nur angekotzt hat, ich hab mich mit der Zeit irgendwie eher unter Druck gesetzt gefühlt, weil ich einfach nicht jeden Abend mit ihm telefonieren wollte, keine Lust hatte, mitten beim Kochen oder Filmschauen mit den anderen zum Telefonieren in mein Zimmer abhauen zu müssen. Und als er mich dann besuchen kam, waren wir irgendwie wie Fremde. :rolleyes_alt:

    Ich kenne einige Leute, bei denen die Beziehung den Auslandsaufenthalt überstanden hat, habe aber auch bei sehr vielen miterlebt, wie es nicht geklappt hat. Ich hätte vorher nie gedacht, daß unsere Beziehung an viereinhalb Monaten Trennung kaputtgeht, wir waren ja auch schon über zwei Jahre zusammen, aber letztendlich war es eben so.

    Sternschnuppe

    PS: Alle paar Wochen besuchen hätte ich aber auch blöd gefunden! Ich hatte einen Mitbewohner, der seine Freundin in den viereinhalb Monaten drei oder vier Mal gesehen hat, einmal war sie sogar für 10 Tage oder so zu Besuch. Und eine Französin, die ich kannte, war sogar gleich mit ihrem Freund zusammen gefahren, sie haben dann sogar noch einer 2er-Appartement zusammen bekommen. Aber irgendwie finde ich, das ist doch nicht Sinn eines Auslandssemesters, daß man dann ständig den Freund/die Freundin zu Besuch hat oder sogar mit Freund/Freundin zusammen fährt. Es geht doch gerade darum, unabhängig zu sein/werden, neue Leute kennenzulernen und eine andere Kultur und eine fremde Sprache zu sprechen. Da dann nur mit dem Partner zusammen zu hängen ist meiner Meinung nach ziemlich kontraproduktiv.
     
  • Basti1990
    Basti1990 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    103
    2
    Single
    6 Februar 2007
    #8
    für alle die es nicht kennen skype ist ein programm das man kostenlos aus dem internet runterladen kann und kostenlos von pc zu pc telefonieren + webcam und chat
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    6 Februar 2007
    #9
    Ich würd alle paar Tage versuchen, Emails zu schreiben und relativ häufig versuchen, sich über Skype oder sonst irgendwie zu sprechen. Wir telefonieren ja auch, wenn wir nur 35 km voneinander entfernt wohnen, eigentlich jeden Tag miteinander. Müssen ja auch nicht immer gleich 1-2 Stunden sein, es reichen auch 10 Minuten. Einfach geschwind gegenseitig erzählen, was man so gemacht hat den Tag über, was man geplant hat, ob es Neuigkeiten hat (XY hat jetzt was mit XYZ! - Und in Deutschland hat CD ein Baby bekommen und irgendwer anderes ist schwanger oder irgendwer ist krank oder was weiß ich). Ich würde wissen wollen, wie die Leute so sind, was mein Freund so den ganzen Tag tut, wenn irgendwas besonderes war usw... So wie hier halt auch. Wie gesagt, da reichen jeden Abend paar Minütchen, dann weiß man ja das meisten schon.

    Soll auch kein Zwang sein - wenn er mal keine Lust oder keine Zeit hat, reden wir halt nicht... *Schulternzuck* Dafür vielleicht am Tag drauf oder wir schreiben ne Mail oder hören mal 3 Tage gar nichts voneinander.

    Mir wäre es nur wichtig, dass ich trotzdem irgendwie ein bisschen an seinem Leben teilhaben könnte, auch wenn ich nicht direkt BEI ihm sein kann.

    Besuchen würd ich auch wollen - allein schon, weil es eine schöne Möglichkeit wäre, mal ins Ausland zu kommen... Vielleicht 1 oder 2mal, öfter muss da aber nicht sein - ich hab hier ja auch noch ein Leben. ;-)
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    6 Februar 2007
    #10
    ICQ so oft wie möglich, E-Mails, wenns was längeres zu sagen gibt, Telefon eher seltener.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    6 Februar 2007
    #11
    Gilt auch USA - Irak Kontakte, wenn auch nicht gerade Auslandssemester ...

    Mit meinem Suessen kann ich jede Woche ein einziges Mal ueber Yahoo chatten, einmal im Monat ist Webcam drinne und alle paar Monate mal ein Anruf. Mit meinem besten Freund konnte ich die meiste Zeit ueber jeden Tag chatten, Webcam und Anruf ueber Skype war einmal im Monat moeglich.
     
  • Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2007
    #12
    Ich bin gerade ein halbes Jahr im Ausland und bisher haben wir es geschafft jeden Tag zumindest kurz zu telefonieren. Wenn ich in meinem Zimmer bin kann er auf dem Festnetz anrufen, das ist nicht teuer, ansonsten ruft er auf meinem englischen Handy an (ist mit Billigvorwahl auch ncoh bezahlbar). Wenn ich umgezogen bin (in zwei Wochen) und Internet habe werden wir stattdessen skypen. Zusaetzlich haben wir tagsueber viel email Kontakt, da wir in der selben Firma arbeiten.

    Das ist mir auch sehr wichtig, einfach zu hoeren was der andere so macht, was er die naechsten Tage vorhat usw (auch wenn es das ganze manchmal auch schwerer macht weil ich so gerne dabei waere)
     
  • ~6777~
    ~6777~ (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2007
    #13
    Es fehlt die Auswahlmöglichkeit "tägliche SMS". Ist garnicht so teuer und kostet bei mir nur 20ct ins Ausland.
     
  • BoeseLiz
    BoeseLiz (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    1
    Single
    17 Februar 2007
    #14
    Könnte bei mir auch passieren, dass sich mein Hasenpups mal ne Weile ins Ausland verflüssigt. :grin: War nicht so fies gemeint, wie ich es geschrieben hab. Jedenfalls würde ich dann schon Wert auf täglich Skype, ab und an nen Brief (ja, find seine Schrift so toll :engel: ) und so oft es irgendwie möglich ist (auch finanziell) ein Treffen legen, auch wenn das nur sehr selten passieren würde. Heutzutage kommt man fast überall schnell hin und wenn ich wirklich liebe ist mir kein Weg zu weit und kein Hindernis zu groß (so lange es nicht um andere Personen geht, das ist dann schon mehr als nur ein Hindernis). Wenn ich so denke, muss er mir wirklich sehr wichtig sein und ich vertrau ihm dann auch, dass er mich nicht betrügt und auch sonst keine Scheiße baut. Ich tu es ja auch nicht. Alles zu überstehen, wenn das Interesse da ist.
     
  • Starla
    Gast
    0
    17 Februar 2007
    #15
    Off-Topic:
    In dem Fall hängt man ja nicht ständig mit dem Partner zusammen. Wäre ich im Ausland, würde ich mich über regelmäßige Besuche meines Freundes jedenfalls sehr freuen. Es würde mir auch Spaß machen, ihm Land und Leute näherzubringen.

    Meiner Selbstverwirklichung würde das nicht im Wege stehen, kommt aber vielleicht auch darauf an, was man darunter versteht :schuechte_alt:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste