Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sunnybunny
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2006
    #1

    Freund/in den Eltern vorstellen

    Hallo Leute!

    Ich lese schon etwas längere Zeit hier mit und muss sagen, das ist wirklich ein klasse Forum. Nun aber zu meiner Frage:

    Wie war es bei euch, als ihr euren Freund bzw. eure Freundin den Eltern vorgestellt habt? Gab es ein Schweigen im Walde oder kam es zum Kreuzverhör? :zwinker:
    Ich frage euch das, weil es in nächster Zeit auch auf mich zukommt und mich es interessiert, was ihr für Erfahrungen gemacht habt.

    Gruß
    Sunnybunny
     
  • Ceraphine
    Ceraphine (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.544
    121
    0
    Verheiratet
    3 März 2006
    #2
    also bei mir war das so: ich habe meinen sohn zu meinen eltern gebracht(er wollte dort schlafen) und habe angekündigt dass ich meinen neuen freund mitbringen werde.
    so und dann da angekommen, habe ich ihn halt vorgestellt und wir saßen dann noch ne weile zusammen bei meinen eltern und meine ma hatte, da meine tante zu besuch kommen wollte kuchen gebacken (also nicht extra wegen uns:zwinker: wir wollten eingendlich nicht lang bleiben) aber haben dann ncoh was mitgegessen und meine eltern haben sich etwas mit ihm unterhalten, aber weder das kreuzverhör noch das schweigen im walde*lach* das kreutzverhör wird kommen, wenn er meine gute freundin kennenlernt*lach* hat sie schon angedroht:grin:
     
  • Shinigami
    Gast
    0
    3 März 2006
    #3
    Als ich meinen Freund mal nach Huase mitgenommen hatte, gabs schon n kleines feines Verhör. Aber ganz human, is ja klar, daß mein Vater den Menschen, mit dem ich zusammen bin, kennenlernen will.War am Ende nicht wirklich tragisch, bin alt genug und hab mein eigenes Leben, das weiß auch mein Vater:smile:
     
  • trust4fun
    trust4fun (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    nicht angegeben
    3 März 2006
    #4
    Ging eigentlich. Ich war beim zweiten Date zu früh (oder sie zu spät - aber das sagt man ja nicht :zwinker: ) und durfte daher noch kurz mit am Abendbrottisch Platz nehmen und warten. Atmosphäre war aber sehr locker, da ihre Eltern auch sehr gesprächig sind. Richtig offiziell nachgeholt haben wir das Vorstellen dann später im Rahmen eines Abendessens. War auch sehr lustig und unterhaltsam.
     
  • SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    7
    Verheiratet
    3 März 2006
    #5
    Bei uns gabs überhaupt kein Verhör. Da sind weder meine noch seine Eltern die Typen für. Man hat sich so unterhalten über Gott und die Welt. Was wir beide z.B beruflich machen haben meine Eltern von mir und seine von ihm erfahren.
     
  • serefina
    Gast
    0
    3 März 2006
    #6
    bei uns gabe es auch kein verhör.
    als ich mit meinem freund nach hause gekommen bin, habe ich ihn vorgestelt und bin mit ihm sofort in mein zimmer.

    als er weg war, haben meine eltern und ich uns ein wenig (über ihn) unterhalten :smile:
     
  • User 19803
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    nicht angegeben
    3 März 2006
    #7
    ---
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Juni 2015
  • Amy17
    Amy17 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    Single
    3 März 2006
    #8
    Hi,

    als ich meinen Freund meinen Eltern vorgstellt habe, gabs auch weder ein Kreuzverhör noch das große Schweigen.

    Hab ihn zum Abendessen mitgebracht und die Atmosphäre war echt supergut. Alle haben sich toll verstanden und meine Eltern sind von ihm total begeistert. Auch meine Schwester versteht sich super mit ihm. :zwinker:

    Als ich seinen Eltern vorgestellt wurde, war das eigentl. genau das selbe. Super Atmosphäre und nette Gespräche. Also sind ne richtig große Familie geworden :smile:

    Liebe Grüße Amy
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    3 März 2006
    #9
    Puh, wie das beim ersten Mal war weiß ich garnicht mehr.
    Aber auf jeden Fall alles sehr locker.
    Ich glaub, die Tatsache, dass noch zwei kleine Kinder da sind, die immer n bissel Schwung da rein bringen, hat das Ganze wesentlich vereinfacht...
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    3 März 2006
    #10
    bei meiner ex war es ganz lustig! nach etwa einem halben jahr gingen wir zum ersten mal bei ihren eltern vorbei. sie 20, ich 30, eltern etwa 45 jahre alt. jedenfalls haben sie nicht gewusst, dass ich ein paar jahre älter bin und haben mich geduzt. ist ja kein problem - aber sie waren etwas "geschockt", als ich sie (ganz normal!) auch geduzt habe. ich gehe ja nicht hin und sieze eine person, die mich mit 30 noch duzt... jedenfalls war das ganz lustig - auch heute noch, wenn wir darauf zu sprechen kommen.

    ein kreuzverhör gab es nicht, auch wenn (vor allem) die mutter ihre neugierde nur schlecht verbergen konnte... :-D
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    3 März 2006
    #11
    Also ich würde es nie dazu kommen lassen, daß es zum Kreuzverhör, ect. kommt. :zwinker: Ich glaube, diese Zeiten von früher gehen nun wirklich dem Ende zu...

    Ich glaube nämlich erstmal nicht, daß deinem Freund sowas megamäßig Spaß macht und zweitens fände ich es genauso schrecklich, irgendwo hin zu kommen, und dann erstmal von den Eltern bombadiert zu werden. Ok, hab ich auch schon erlebt und dann steht man drüber...
    Aber dafür kann man selbst was tun, damit es nicht erst soweit kommt. Wenn die Angelegenheit zu heiß wird, kannst du deinen Freund doch jederzeit weg ziehen und deinen Eltern sagen "So, wir müssen jetzt aber los".
    Ok, kann sich vielleicht nicht jeder erlauben, aber ich würde es so tun, denn meine Eltern sollen meinen Partner ja nicht vergraulen.
     
  • User 16418
    User 16418 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    3 März 2006
    #12
    Meine Mum war net da und er hat direkt nach dem ersten Date bei mir gepennt. Als sie dann nachts ne Männerstimme aus dem Zimmer ihrer 14 Jährigen Tochter hörte hat sich angeklopft:
    "Katja, wer ist da?" und ich Döspaddel sag "die Nicole", " dann mach mal die Tür auf". Ich hab voll die Panik bekommen und ihn angeschrieen "Zieh dich an, zieh dich an" naja dann die Tür aufgemacht und meine Mum hat ihn angeschaut :grin:
    Am Morgen hat sie dann gefragt wie alt er ist und wo er herkommt, naja das erst 10 Jahre älter als ich ist war dann anscheinend auch kein Problem für sie... Mittlerweile wohnt er seit nem halben Jahr bei uns und beide verstehen sich super.
    So long -
    MFG Katja
     
  • sunnybunny
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2006
    #13
    Ja, ja. Die lieben Mütter. Ich glaube meine Mutter neigt auch dazu.


    @Witwe
    Ich würde auch nie ein "Kreuzverhör" zu lassen. Eher würde ich zu meinen Eltern sagen, das es jetzt reicht :zwinker: .
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    3 März 2006
    #14
    also meine eltern haben ihn schon einige sachen gefragt, und er war anfangs auch etwas nervös, aber das legte sich schnell und nun verstehen sie sich alle blendend miteinander :grin:
     
  • sunnybunny
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2006
    #15
    Eltern sind halt neugierig. Das ist ja auch berechtigt, denn sie wollen wissen mit wem ihre Tochter bzw. ihr Sohn zusammen ist. Aber es sollte nicht in ein "Verhör" ausarten.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    3 März 2006
    #16
    wie alt bist du, sunnybunny?

    wenn das "kind" noch minderjährig ist, kann ich "nachfragen" schon verstehen, wobei ich es angenehmer fände, wenn eben einfach ein gespräch stattfindet.

    da ich erst einen freund hatte, als ich schon 20 war, war das da anders :zwinker:. ich wohnte da zwar noch bei meinen eltern, aber ein verhör fand nicht statt. nun, es war eh keine lange beziehung, und sie fand auch eher in seiner stadt als bei mir statt.
    er holte mich einmal mit dem auto ab, da wars mit meinen eltern nur ein kurzes hallosagen, weil wir losmussten.

    meinen nächsten freund lernten meine eltern kennen, als sie mich hier besuchten, ich hatte ihnen von der beziehung erzählt, als ich mit ihm schon einige monate zusammen war. sie hatten ihn schon vor der beziehung einmal getroffen, als sie bei mir im wohnheim waren.

    und meinen heutigen freund hatten sie auch schon vor meiner beziehung mit ihm kennengelernt, als sie mich auf einem sportturnier besuchten (meine mutter meinte damals schon, dass p. mich "gernzuhaben" scheint; da war ich 25).

    meine erfahrungen mit eltern-treffen-liebsten-der-tochter sind gut. als ich die mutter meines freundes kennenlernte, hat sie auch im lauf des familienfestes einige fragen gestellt, interessiert halt - ist ja auch normal. lustigerweise geht sie von einem "guten einfluss" aus, den ich auf ihren sohn habe (sie vermutete am muttertag, als er sie anrief, dass ICH ihn dazu gebracht hätte...). ach ja, der sohn ist 42 und die mutter 75 :zwinker:.
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    3 März 2006
    #17
    eigentlich weniger ein verhör bei ihm, als bei mir. es ging eher locker zu, mal da was erzählen, mal da was fragen...
     
  • sunnybunny
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2006
    #18
    @ mosquito
    Die Minderjährigkeit habe ich schon seit langen hinter mir *lach*.
    Ich bin 29 :schuechte . Von daher dürfte es ja nicht soooo schlimm werden. Aber für meine Eltern ist das halt auch eine neue Erfahrung.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    3 März 2006
    #19
    ich fragte, weil solche fragen sonst eher von jüngeren kommen...
    ich bin auch 29 :zwinker:.

    meinste echt, deine eltern werden ihn ausfragen? wie sind sie denn so drauf?

    außerdem seid ihr doch alle erwachsene leute, und wenn sie zu neugierig werden, kannste auch mit nem augenzwinkern sagen "hey, quetscht ihn doch nicht so aus."

    ist es deine erste beziehung? oder das erste mal, dass deine eltern einen mann in deinem leben vorgestellt bekommen? und ist er eher schüchtern oder selbstbewusst?

    meine schwester hatte ihren ersten freund mit 28 - unsere eltern kannten ihn aber schon "vom sehen", da meine schwester und er in einer wohngemeinschaft wohnten.
     
  • sunnybunny
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    3 März 2006
    #20
    Meine Mutter ist, wie vielleicht alle Mütter, neugierig. Aber ich denke sie würde ihn nicht wie eine Zitrone ausquetschen. So weit würde ich es auch nicht kommen lassen.
    Eigentlich sind meine Eltern ganz locker, von daher habe ich da auch keine Sorgen. Wie mein Vater reagiert, weiß ich nicht. Denn er ist schwer krank (Krebs) und hat gerade im Moment sehr viel mit sich selbst zu tun. Er würde wohl den schweigenden Part übernehmen.
    Es ist meine erste Beziehung, deswegen ist auch eine neue Erfahrung für mich. Mein Freund hat schon ein ordentliches Selbstbewusstsein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste