Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freund unterstützt mich nicht :-(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von lil_sexy, 1 Juli 2008.

  1. lil_sexy
    lil_sexy (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    232
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebes Forum

    Ich habe ein Problem, dass mich mittlerweile ziemlich beschäftigt.

    Seit 1. April wohne ich mit meinem Freund in einer 3-Zimmerwohnung. Eigentlich läuft alles super und es macht auch Spass aber mein Freund unterstützt mich im Haushalt kaum. Wir haben einen Putzplan und alles aber der wird ignoriert.

    Er z.B. wäre für das Staubsaugen zuständig. Ich finde, es muss mindestens einmal pro Woche gesaugt werden. Er findet, einmal im Monat genügt. Tut mir leid...aber wenn wir hier nur monatlich saugen würden...igitt....also sagt er mir, wenn du findest, es müsse mehr als monatlich gesaugt werden, dann kannst du das selber machen.

    Badezimmer putzen, Wäsche waschen, Einzahlungen machen und meistens Einkaufen bzw. Einkaufszettel schreiben...alles erledige ich. Und beides braucht unheimlich viel Zeit....

    Er wäre auch für Zeitungen bündeln zuständig. Wir haben nun einen Berg Zeitungen und morgen käme die Abfuhr (nur alle zwei Wochen). Ich frage ihn, ob er noch die Zeitungen bündeln könnte da morgen die Abfuhr käme. Wieso denn? fragt er....hmm...in 3 Wochen würden 3 Berge Zeitungen in der Küche stehen.....

    Keine Ahnung. Wir leben erst seit 3 Monaten zusammen und es funktioniert nicht. Ich habe schon sehr oft mit ihm gesprochen und dann hat es auch eine Weile funktioniert. Aber selten...ich mag ihm einfach nicht immer hinterherspringen und daran erinnern, was er noch alles tun muss. Er lebt doch nicht mehr im Hotel-Mama?! Ich bin sehr sehr oft beruflich unterwegs im Ausland und wenn ich endlich mal frei habe, muss ich putzen da kaum was gemacht ist. Er hat 3x pro Woche Hobbys und geht dafür denen nach. Und ich?? Ist einfach nicht fair.

    Was würdet ihr tun? Sollte ich seine Wäsche einfach nicht mehr waschen oder besser schon ausziehen? :-( ich wäre sehr traurig aber ich mag einfach nicht nur ne Putzfrau für ihn sein. Ich habe auch nicht genug Kraft, alles alleine zu machen wenn ich kaum zu Hause bin :-(

    Tut mir leid, dass es so lang geworden ist.

    Liebe Grüsse

    lil sexy
     
    #1
    lil_sexy, 1 Juli 2008
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Oha ok das Problem kann ich verstehen...wenn er nichts machen will dann soll er doch eine putzfrau anstellen und bezahlen die seinen Teil der Arbeit macht.
    Wer hat denn den Putzplan aufgestellt ihr gemeinsam oder du ?
     
    #2
    Stonic, 1 Juli 2008
  3. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Das ist ja wirklich ganz schön dreist und ignorant...

    Ich würde, wenn alles Reden nichts geholfen hat, wirklich mal nur DEINE Sachen machen, also, nicht für ihn kochen, nicht für ihn einkaufen, nicht waschen etc.
    Frei nach dem Motto, dass er mal sieht was du alles für ihn tust. Oder du ziehst für zwei Wochen mal zu einer Freundin und lässt ihn in der Wohnung verschimmeln. Dann soll er sich überlegen ob er was ändern will oder lieber getrennte Wohnungen bevorzugt. Ich denke ein Zusammenziehen könnte ja immer noch später das Ziel sein, getrennte Wohnungen wären sicher auch nicht so schlimm, an Trennung sollte man deshalb trotzdem nicht gleich denken :zwinker:.
     
    #3
    User 53748, 1 Juli 2008
  4. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Wie sieht es denn berufsmäßig aus? Seid ihr beide den Tag über weg oder ist einer eher zu Hause?

    Off-Topic:
    Ich finde übrigens auch nicht, dass man wöchentlich saugen muss... so alle 2 Wochen reicht doch.
     
    #4
    Subway, 1 Juli 2008
  5. thomas277
    thomas277 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    88
    2
    offene Beziehung
    ist doch ganz normal das sich die frau um den haushalt kümmert!
    dafür macht der mann den rasen und die autos!
     
    #5
    thomas277, 1 Juli 2008
  6. wiler
    Meistens hier zu finden
    853
    148
    239
    Verheiratet
    ich verstehe, dass du ordnung willst, und verstehe, dass er gewisse sachen nicht so regelmässig machen will.
    beims staubsaugen: würde 2 mal im monat dir nicht reichen? vielleicht kannst du ihn so zu einem kompromiss bringen..

    zeitungen: wie gross sind die berge wirklich? wäre es tatsächlich soo schlimm wenn es nur 1 x pro monat rausgestellt wird? falls nein, mit ihm abmachen 1 x pro monat, falls doch musst du ihr ne lösung finden:

    badezimmer putzen: wie regelmässig macht ihr das?

    einkaufen, wäsche waschen etc.: für mich ein absolutes no-go! das sind dinge, die beide wirklich brauchen, also sollten sich auch beide daran beteiligen.. wenn er wirklich nicht helfen will beim waschen, würde ich wirklich seine wäsche mal nicht waschen, soll sehen wo er bleibt..

    allgemein würde ich wirklich noch einmal ein gespräch suchen, wo du ihm klar machst, dass ihr zusammen wohnt und du nicht seine putzfrau bist sondern er seinen arsch auch in bewegung setzten muss. falls er sich dann immer noch nicht bessert, würde ich mir überlegen, auszuziehen..

    Off-Topic:
    ich hoffe schwer, dass dieser beitrag voller ironie ist
     
    #6
    wiler, 1 Juli 2008
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Vielleicht zählst Du mal Dinge auf, die er wirklich macht, ohne das Du es ihm extra sagen musst, damit wir die Lage besser einschätzen können.
     
    #7
    User 48403, 1 Juli 2008
  8. glashaus
    Gast
    0
    Und wenn ihr einige Dinge einfach mal zusammen erledigt? So dass du sagst: "Komm, ich wisch einmal staub, währenddessen könntest du ja einmal schnell durchsaugen"
     
    #8
    glashaus, 1 Juli 2008
  9. Lumba
    Lumba (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Single
    So Würde ich das auch machen.
    Wird schon mit anfassen wenn er nichts mehr zum Anziehen im Schrank hat :-D

    Wenn das aber nichts Hilft, mach ihn einfach klar, wenn das so weiter geht, das du dir ne eigene Wohnung suchen wirst.

    Ich glaub so läuft das schon lange net mehr ab...

    Wohne leider noch bei meinen Alten, aber da kann ich sagen, das mein Alter Herr sich genauso um den Haushalt kümmert wie meine Mutter :smile:
     
    #9
    Lumba, 1 Juli 2008
  10. lil_sexy
    lil_sexy (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    232
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen!

    Wow...viiiiielen herzlichen Dank für die Antworten :smile:

    Ich versuche mal alle Fragen zu beantworten:

    @ Stonic: Wir haben beide den Putzplan erstellt bzw. er darf das machen, was ihm am meisten "Spass" macht. Hab ihm sogar die Auswahl der Arbeiten gelassen *kopfschüttel*

    @ Biene: Ja das wäre eine gute Idee. An Trennung möchte ich nicht gleich denken aber es ist schon sehr mühsam....

    @ Subway: Ich bin Flight Attendant und deswegen schon mal 4 Tage nicht da zum Teil. Und wenn ich nach 6 Tagen Fliegen mal da bin dann bin ich k.o. und möchte auch meinen Hobbys nachgehen....er arbeitet regelmässig. Und ja ok...alle 2 Wochen saugen reicht auch stimmt ;-)

    @ wiler: Die Berge wären nicht schlimm wenn er es z.B. in den Keller stellen würde ok. Aber da müsste ich ihm sagen, mach das mal in den Keller runter und dann hol es wieder rauf die Abfuhr kommt... :-/ Badezimmer putzen versuche ich einmal pro Woche zu machen aber da ich manchmal einfach nicht da bin reicht es zum Teil nur alle 2 Wochen....schaff einfach nicht alles alleine....

    @ radl_django: Ok, die Dinge die er macht, ohne dass ich ihm es extra sagen muss: Müll rausstellen, oft das Bett machen, Post holen.

    @ glashaus: Das wäre eine gute Idee aber das ist ja auch ein Problem. Ich bin doch nicht seine Mama..es wäre einfach zu schön, wenn er mal auf mich zukommen würde und sagen würde, komm, wir saugen schnell und putzen das Bad oder so. Nie im Leben...

    Naja....begreife einfach nicht, wie dass das andere Paare im Griff haben und scheinbar alles locker flockig funktioniert und bei uns nicht :-/
     
    #10
    lil_sexy, 1 Juli 2008
  11. glashaus
    Gast
    0
    Hat er denn vorher schon alleine gewohnt? Ich finde zwar auch, dass er dir mehr unter die Arme greifen kann, abergleichzeitig finde ich, das es etwas zu viel verlangt ist, wenn du gleich möchtest, dass er von sich aus alles so putzt, wie du es magst.
     
    #11
    glashaus, 1 Juli 2008
  12. Dirkules41
    Dirkules41 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    vergeben und glücklich

    :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ichstehim :ichstehim :ichstehim

    *Ironie an* Ich wusste doch schon immer, dass ich nicht normal bin, wenn ich mithelfe.....so wirds also gemacht...*Ironie aus*
     
    #12
    Dirkules41, 1 Juli 2008
  13. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Auf die beiden Punkte wollte ich nochmal eingehen weil ich es an mir selber aber auch an Freunden sehe, daß Maenner offensichtlich keinen Blick dafür haben.
    Beispiel ? Wir hatten eine Putzfrau ich war zufrieden und mein Engel unzufrieden weil die ihr nicht gründlich genug war. Ich hab diese Ungründlichkeit erst gesehen als mein Schatz sie mir gezeigt hat. Ergo Maenner scheinen Dreck einfach nicht so wahrzunehmen wie die meisten Frauen und ja ich verallgemeiner hier und weiß das es Ausnahmen gibt.

    Zu dem zweiten kann ich dir nur sagen wie wir das geregelt haben.
    Sie macht die WÄsche und bügelt ich gehe meist einkaufen koche und mache die Küche. Soülmaschine macht sie den Rest macht die Putzfrau.
     
    #13
    Stonic, 1 Juli 2008
  14. Sarah-Joe
    Sarah-Joe (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    103
    2
    nicht angegeben
    Ach jaaaaaaa,dieses Problem kenne ich nur all zu gut.:geknickt:

    Habe mit meinem Partner ca. 4 Jahre zusammen gewohnt und leider hat auch er eine andere Vorstellung von Haushaltsführung als ich.
    In diesen 4 Jahren gab es dauernd Zoff deswegen.
    Er hat zwar geholfen,aber auch nur,wenn ich ihn darum gebeten habe.
    Irgendwann hatte ich es satt ihn ständig auf Dinge aufmerksam zu machen.Ich kam mir schon regelmässig vor,wie ein Oberfeldwebel,weil mein Freund meinte,ich solle ihm doch sagen,was er zu tun hätte.Wenn ich ihm zB. gesagt habe,dass er fürs Saugen zuständig ist,dann hat er das zwar getan,aber halt nur in dem Moment.Wenn es nach ihm ginge,würde es reichen,wenn man 3-4 mal im Jahr saugt.Da wir aber 2 Katzen haben,war ich nicht seiner Meinung.

    Seit ca. 6 Monaten leben wir getrennt und unsere Beziehung hat sich grundlegend gebessert.Jeder ist nun für seinen eigenen Haushalt zuständig und das klappt super.

    Wenn ich mal bei ihm bin,spar ich mir auch jegliche Kommentare über seine Sauberkeit.Denn diesbezüglich ist er immer noch ein kleines Ferkel,aber das ist eben seine Art zu leben und da halte ich mich raus.
     
    #14
    Sarah-Joe, 1 Juli 2008
  15. lil_sexy
    lil_sexy (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    232
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ glashaus: Nee...hat bis jetzt bei Mama gewohnt. Ich verlange nicht, dass er von sich aus putzt wie ich es mag, sondern einfach, dass er irgendwas von sich aus macht. Wie ist mir eingentlich egal...es geht hier ums Prinzip..ich wäre einfach nur froh, wenn er irgendwas macht.

    @ Stonic: Ich zeige ihm auch immer was ich meine oder er nicht sieht aber es ist ihm eigentlich ega...

    @ Sarah-Joe: Wow...und die Beziehung funktioniert tatsächlich noch obwohl ihr nicht mehr zusammen lebt?
     
    #15
    lil_sexy, 1 Juli 2008
  16. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    es ist immer schwierig, wenn man unterschiedliche vorstellungen hat.

    und auch, wenn man direkt von zu hause mit jemandem zusammenzieht. wenn man die wahl hat, sollte man zuerst ein paar jahre alleine leben. das würde ich jedem raten. dann lernt man, was alles zu tun ist.

    bei mir und meinem ex wars umgekehrt: er hat alleine gewohnt, ich bin direkt von meiner mutter zu ihm gezogen. ich war faul und er hat gemotzt. verständlicherweise.
    heute wäre die situation anders, da ich seit ca 5 jahren alleine lebe. einen probelauf mit meinem freund werde ich im ausland dann wohl haben, wenn er bei mir ist, hilft er mir jetzt schon. geschirr waschen, er hat auch schon freiwillig staub gesaugt, da machte ich augen:eek: fand ich sehr nett. vielleicht wars ihm auch zu dreckig, ich bin ein ziemlicher chaot und meine putzmotivation entfaltet sich erst ziemlich spät.

    putzen nervt doch jeden. macht mans, sieht mans nicht, macht mans nicht, dann sieht mans. ich hasse putzen wirklich extrem und wenn ich könnte, hätte ich eine person, die das gegen bezahlung für mich macht. vermutlich geht es deinem freund ähnlich, dazu noch ein wenig faulheit. aber es muss gemacht werden und das muss er einfach lernen.

    lösungsansätze von meiner seite: nicht nörgeln. bringt nichts.

    überlegt euch mal, eine putzfrau zuzutun
    putze nur deinen teil
    vereinbart gemeinsame putz-zeiten
    und wenn du heimkommst, sei egoistisch, und gehe deinen hobbies nach

    das problem ist ja, dass er auch weiss, dass du es machst, wenn er es nur lange genug liegen lässt.

    wenn alles nicht geht, er sich gar nicht bemüht, würde ich in erwägung ziehen, getrennte wohnungen zu suchen.
     
    #16
    Amian, 1 Juli 2008
  17. lil_sexy
    lil_sexy (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    232
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Amian

    Hmm ja stimmt...aber wir kommen beide direkt vom Elternhaus und komischerweise sehe ich die Arbeit....

    Aber ja du hast recht, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme sollte ich einfach meine Arbeit machen und dann meinen Hobbys nachgehen. Ich komme irgendwie einfach zu kurz :-/
     
    #17
    lil_sexy, 1 Juli 2008
  18. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Ich denke genau das ist der Punkt, warum sollte ER was ändern du machst es ja doch. Mach wirklich einfach mal einen Monat nur deinen Teil bzw. wenn du es dann nicht aushälst dann frag wirklich mal ne Freundin oder deine Eltern ob du nicht ein paar Tage bei ihnen bleiben kannst. Dann sieht er vielleicht wirklich mal den Dreck.

    Ps.: Meine Ex war auch nie zufrieden, was ich gemacht habe. Bett gemacht, gesaugt, gewischt (sehr gründlich da Ferienjob in Putzfirma), Heizungszwischenräume (sehr dreckig, weil von ihr noch nie gemacht, Kommetar: Das geht nicht weg) gesäubert, gespült etc. der einzige Kommentar, du hast den Müll nicht raus gebracht. :ratlos:

    Das war auch nicht gerade förderlich.
     
    #18
    ToreadorDaniel, 1 Juli 2008
  19. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    ja, manche sehen die arbeit eben viel besser. ich bin nur ein negativ-beispiel dafür, ich sah sie nämlich nicht.
    vielleicht kommt es auch darauf an, wie sehr man ins helfen eingebunden wurde im elternhaus...

    ich hoffe sehr, dass du einen weg findest, ihn dazu zu bringen, mehr zu machen. denn es ist sicher enorm nervig.
     
    #19
    Amian, 1 Juli 2008
  20. User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.558
    348
    2.393
    nicht angegeben
    Ich glaube, in dem Fall funktioniert die Beziehung sogar wesentlich besser, da eben der ständige Konfliktpunkt "Haushalt" nicht mehr existiert.
    Da frage ich mich dann aber, ob man dann auf Dauer nicht trotzdem wieder einen gemeinsamen Haushalt führen kann?

    Also meine Mutter macht den Haushalt auch überwiegend allein (früher, als ich noch bei meinen Eltern lebte, habe ich ihr aber viel geholfen). Mein Vater arbeitet aber auch mehr als meine Mutter (obwohl sie beide voll berufstätig sind). Dafür kümmert er sich um den Garten, Renovierungsarbeiten. Neuerdings aber erwische ich meinen Vater immer häufiger beim gemeinsamen Kochen mit meiner Mutter, beim Wäsche aufhängen und beim Staubsaugen. :grin:
    Mein Freund ist Gott sei Dank kein Haushaltsmuffel. Er würde vermutlich weniger putzen als ich, aber er packt grundsätzlich mit an (und er macht z.B. oft einfach so die Wäsche - nur bügeln kann er nicht so gut und überlässt es mir :zwinker:).

    Ich denke, das ist oft auch eine Frage der Kompromissbereitschaft. Wenn alles Reden bei deinem Freund nicht fruchtet und auch die "üblichen" Tricks (z.B. seine Wäsche mal nicht waschen) nichts bewirken, wären getrennte Wohnungen vielleicht besser. Dass du mit deinem Job nicht alles allein machen kannst, liegt schließlich auf der Hand.
    Und nur, weil ihr getrennt wohnt, heißt das ja nicht, dass ihr euch nicht mehr liebt. :smile:
    Und vielleicht würde er ja die gemeinsame Wohnung so vermissen, dass er sich von sich aus mal ein bisschen mehr einzubringen versucht.
     
    #20
    User 83901, 1 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund unterstützt mich
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Renesmee16
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016 um 22:36
14 Antworten
daniela17
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 November 2016 um 10:30
10 Antworten
Test