Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.061
    168
    513
    Verheiratet
    4 März 2008
    #1

    freund will sich sterilisieren lassen obwohl partnerin kinder haben will

    hm.
    im zuge der "darf eine frau abtreiben, wenn der mann das nicht will" diskussion, kam mir vorhin mal eine interessante variante in den sinn.

    stellen wir uns doch mal fogende situation vor:

    ein pärchen ist jetzt 5 jahre lang zusammen.
    sind mitte bis ende 20, haben beide einen guten job und stehen finanziell wie sozial gut da.
    eines guten tages stellt sich heraus, das der mann keine kinder will und spielt mit dem gedanken sich sterilisieren zu lassen.
    seine partnerin möchte aber auf jeden fall mindestens ein kind.
    beide haben lange darüber diskutiert und sind eben unterschiedlicher auffassung.

    darf er sich ohne ihr einverständnis sterilisieren lassen?
    (mir ist klar, das er gesetzlich das recht dazu hat. mich interessiert eure meinung.)

    falls du ein mann bist, stell dir vor es ist ein guter kumpel bzw. eine gute freundin von dir ... falls du eine frau bist, stell dir vor es wäre nicht dein partner, sondern ein guter freund bzw. freundin von dir.

    beide kommen unabhängig voneinander und allein zu dir und wollen deinen rat.
    was würdest du ihm raten und was würdest du ihr raten?
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    4 März 2008
    #2
    Natürlich darf er sich sterilisieren lassen.
    Wenn er keine Kinder will, ist es ihm doch freigestellt, alle ihm nötig erscheinenden Vorkehrungen zu treffen, damit es nicht dazu kommt.

    Allerdings sollte er natürlich seine Partnerin davon in Kenntnis setzen, damit diese sich darüber im Klaren ist, dass Kinder mit ihm nicht drin sind und sich mit dieser Info für oder gegen die Beziehung entscheiden kann.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    4 März 2008
    #3
    Ich würde mich fragen, wieso das Paar nicht vorher schon mal über Kinderwünsche gesprochen hat.
    Im Übrigen ist es seine Entscheidung, sich sterilisieren zu lassen. Allerdings denke ich nicht, dass diese Beziehung eine weitere Chance hätte, wenn die Frau unbedingt ein Kind möchte und der Mann es ihr auf Ewig verwährt. Für mich wäre das ein Trennungsgrund. Und wenn der Mann dieses Opfer eingeht, dann war seine Liebe eh nicht viel wert.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    4 März 2008
    #4
    Ist doch Unsinn.
    Soll er lieber ihr zuliebe 5 Kinder zeugen, obwohl er keine will?

    Ich würde jedenfalls ganz sicher nciht nur meinem Partner zuliebe ein Kind bekommen. Wenn er welche will, muss er sich eine andere suchen. Das weiß er und das würde ich ohne weiteres akzeptieren.
    Trotzdem liebe ich ihn, aber manchmal reicht Liebe eben nicht. Das muss man auch mal ganz klar so sehen. Und man muss den Partner in so einer Situation eben vielleicht loslassen können, damit er seine Lebensvorstellungen verwirklichen kann.
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    4 März 2008
    #5
    Klar darf er das. :zwinker: Und ich finde er muss seiner Partnerin das uach net sagen, erst hinterher vllt warum es dann nich klappt :smile:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    4 März 2008
    #6
    Natürlich kann er sich sterilisieren lassen. Meiner Freundin würde ich dann raten, mal über eine Trennung nachzudenken, weil sie mit der Entscheidug vermutlich nicht glücklich werden wird.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    4 März 2008
    #7
    Ja, wobei eine Beziehung wahrscheinlich eh auf der Kippe steht, wenn beide unterschiedliche Vorstellungen zu dem Thema haben, denn einen Kompromiss gibts da ja nicht. Ich finde allerdings, dass der Mann sich mit der Sterilisation etwas Zeit lassen könnte, falls die Verhütung bisher bei der Frau lag, denn dann besteht für ihn noch keine Notwendigkeit. Aber es ist natürlich letztlich seine Entscheidung.
     
  • Papier
    Gast
    0
    4 März 2008
    #8
    Analog wie die Frau über eine Abtreibung (Ihr Körper, jaja auch sein Samen) entscheiden kann, kann ein Mann über seinen Körper entscheiden wie er will.

    Jedoch wenn der Wunsch nach kindern zu 180° auseinander driftet hat die Beziehung nach meiner Meinung sowieso keinen Bestand, hier sollte man da ehrlich und offen miteinander reden.
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    4 März 2008
    #9
    Jeder hat das Recht, mit seinem Körper anzustellen, was immer er möchte. Da hat der Partner nicht viel mit zu tun, genauso wenig wie die Beziehung.

    :ratlos_alt:
     
  • User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    4 März 2008
    #10
    Wie assig :kopfschue

    Soll er doch machen, wenn er will, aber er sollte mit seiner Partnerin darüber sprechen und deutlich machen, daß mit ihm keine Kinder zu erwarten sind. Dann kann sie sich über mögliche Konsequenzen Gedanken machen und abwägen, ob sie damit leben kann, daß sie von ihm keine Kinder bekommen wird.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    4 März 2008
    #11
    Wenn er das unbedingt möchte, dann soll er das tun. Es ist schließlich sein Körper. Ich würde der Freundin auch nicht zur Trennung raten, allerdings ihr sagen, dass sie sich gründlich überlegen sollte, ob die Beziehung überhaupt noch Sinn hat und er der richtige Partner ist, wenn er sich so radikal gegen Kinder entscheidet.

    Denn ich könnte mit keinem Mann zusammen sein, der keine Kinder möchte - ich würde mich an ihrer Stelle sofort trennen.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    4 März 2008
    #12
    Ja, exakt so sehe ich das auch.

    Willkommen in der Erwachsenenwelt :rolleyes: :rolleyes:
     
  • malista
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 März 2008
    #13
    Das ist die alleinige Entscheidung des Mannes. Sein Körper, seine Gefahr ein Kind zu zeugen.
    Dass er das seiner Partnerin sagt, halte ich für selbstverständlich. Wie sie dann damit umgeht steht auf einem anderen Blatt.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    4 März 2008
    #14
    Aber dann wird die Beziehung doch eigentlich für beide Parteien auf unrealisitischen Bedingungen aufgebaut. Ich würde schon gern wissen ob mein Freund grundsätzlich Kinder möchte oder nicht, und das auch gern so früh wie möglich. Wenn es für ihn ausgeschlossen ist Kinder zu haben kommt er für mich als Partner leider nicht in Frage.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    4 März 2008
    #15
    Genau so und nicht anders :zwinker:
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    4 März 2008
    #16
    Naja ich wollte auch schon immer Kinder haben, und meine damalige Partnerin und große Liebe nicht, sie hatte ja schon welche. BAer trotzdem war das doch für mich kein Grund, die Beziehung in Frage zu stellen, also wenn man jemand liebt kann man doch scon drüber hinwegsehen oder? Oo
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    4 März 2008
    #17
    Es ist ein Unterschied, ob jemand keine Kinder will und dies auch klar so kommuniziert, ODER ob er heimlich ne Sterilisation vornimmt und kein Wort darüber sagt. Erst recht, wenn die Beziehung bereits ein paar Jahre andauert. Arschiger gehts nicht mehr.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    4 März 2008
    #18
    Du vielleicht, ich aber nicht. Zu meiner persönlichen Zukunftsvorstellung gehören eigene Kinder. Da kann ich nicht "drüber hinwegsehen".
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    4 März 2008
    #19
    Ja ist bei mir jetzt auch so. Naja war halt meine erste Liebe, da is das noch alles ein bisl anders^^. Ne Frau die sich auch keine Ehe etc mit mir vorstellen kann, brauch sich jetzt auch nicht bei mir ankommen. Zumal ich eh nie mehr so verliebt sein werde, wie damals.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    4 März 2008
    #20
    Klar darf er. Allerdings würde ich ihm sagen, dass er dann vielleicht damit rechnen müsste, dass seine Frau sich überlegen könnte, mit einem derart egoistischen Sack nicht länger eine Partnerschaft zu führen.
    ...
    Ehrlich: Kinderwunsch ist doch nun eines der zentralsten Themen einer Partnerschaft, das sollte man früh abgesprochen und langfristig geplant haben. Wenn beide hier unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen haben, sieht es m.E. für eine langfristige, ernste Partnerschaft ohnehin düster aus. - Sollte wirklich ein Paar aus unerfindlichen Gründen dieses Thema nie angesprochen haben und dann plötzlich udn unerwartet zum vom TS geschilderten Problemfall kommen - sie will, er nicht, er will sich daher sterilisieren lassen - dann ist klar, dass ein fundamentaler Konflikt vorliegt, der die Partnerschaft ebenso fundamental bedroht. Das Verhalten des Mannes wäre schon arg egoistisch; wer so kompromisslos vorgeht, darf sich nicht wundern, wenn der Partner mal über die ganze Beziehung nachdenkt.
    ...
    Aber, wirklich, insgesamt glaube ich nicht, dass eine solche Situation mitten in einer Partnerschaft wirklich mal aus dem nichts aufkommt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste