Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freunde nach einem korb???

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sunday-child, 29 Januar 2005.

  1. Sunday-child
    0
    Warum ist es so schwer miteinander umzugehen?

    Ich habe einem Menschen meine tiefsten Gefühle geäußert, das hat mich sehr viel Mut gekostet.
    Er ist mein Kollege, mit dem ich nun seit fast 1,5 Jahren zusammenarbeite.
    Wir haben uns irgendwie von Anfang an gut verstanden, haben gelacht und Scherze gemacht, er ist zu dem Brunch-Treffen gekommen, war auf meinem Geburtstag…
    Und dann bemerkte ich, dass ich mehr für ihn empfinde… mehr als nur Freundschaft, Sympathie….
    Das war letzten Sommer. Und da hab ich mir eingeredet, dass ich da sicherlich was missverstehe, dass ich große Sympathie und freundschaftliche Zuneigung überbewerte…
    Je mehr ich mir das einredete desto stärker wurden meine Gefühle für ihn…
    Irgendwann, so im November, hatte ich aufgegeben mir das weiter einzureden und ließ stattdessen das Gefühl zu… es ist so unglaublich stark geworden, es hat mich fast umgehauen…
    Und nun stand ich vor einem weiteren Problem…. Wie sag ich ihm das, ohne dass ich da einen Menschen verscheuche, den ich wirklich mag, auch als guten Freund??

    Das war echt schwierig.

    Etwa zur selben Zeit hatte er einen Verlust in der Familie zu beklagen, das hat ihn sehr mitgenommen. Er litt sichtlich darunter.
    Da kam mir die Idee, dass ich ihm ja was schenken könnte und ihm auf diese Weise sage, dass ich mich in ihn verliebt habe. - Der Zeitpunkt war auch gut gewählt, da Weihnachten vor der Tür stand.

    Gut ich habe also ein passendes Geschenk gefunden, ein Buch, das ihm ein wenig Positives geben soll, ein sog. Geschenkbuch. Ich dachte das ist passend so als Geste.
    Und dann eine Karte dazu, auf der hab ich nicht viel geschrieben, es stand nur ein einziger Satz darauf:

    “Es ist so einfach, Gefühle zu spüren, aber warum ist es so verdammt schwierig, diese zu ignorieren…?“

    Dieser Satz war so passend, denn nichts anderes hab ich ja getan.

    Gut ich habe ihm also das Geschenk mitsamt der Karte an meinem letzten Arbeitstag vor Weihnachten gegeben…
    Dann bin ich gegangen… über Weihnachten hab ich nichts von ihm gehört, das hat mich fast zum Wahnsinn getrieben…
    Nach Weihnachten mussten wir beide wieder arbeiten und ich sah ihn dann auch gleich…
    Er bedankte sich für das Geschenk und ging dann an seine Arbeit…
    Das war verrückt, ich dachte, dass er es denn gleich ansprechen muss… nichts kam.
    Völlig frustriert habe ich dann irgendwann eine Pause gemacht mit einer Kollegin, hab ihr erzählt, dass er so überhaupt nicht auf meine Karte reagiert hat.
    Dann kam er aber schon… er druckste ein wenig herum, dass es irgendwie ein komisch Tag sei usw. … und dann meinte er plötzlich, dass er unbedingt mit mir reden müsse…

    Das haben wir dann auch getan.

    Er hatte es die ganze Zeit schon gewusst, aber er wusste nicht wie er mir sagen kann, ohne mir weh zu tun, dass er meine Gefühle nicht erwidern könne wie ich es mir wünschte.
    Ich sei eine gute Freundin für ihn, ein Mensch den er mag und sehr schätzt.
    Einem solchen Menschen möchte man ja nicht absichtlich wehtun.

    Ich war natürlich traurig, aber mir war nicht zum heulen zumute.
    Die Art wie er es mir sagte, er schaute mir dabei in die Augen, das war ehrlich gemeint.

    Bisher sah ein Korb für mich so aus, dass man mich danach dann verspottete, weil ich Gefühle offenbart hatte… nicht gerade das was man dann gerne als Reaktion auf diese Offenbahrung haben möchte…
    Bei ihm war es anders, er verspottete mich nicht, im Gegenteil, er versuchte zu verstehen, er war sensibel und hat mit mir ganz offen darüber gesprochen.
    Und auch dass wir Freunde sind, dass er sich mir gegenüber nicht ändern würde.

    Und genau da fängt das Problem an.
    Ich komme ganz gut klar mit diesem „Korb“, aber dennoch sind meine Gefühle da, die kann ich nicht einfach abschalten. Und ich gehöre zu den Menschen, die offen zeigen wenn sie wen mögen, egal ob es sich um Sympathie handelt oder ob da tiefer Gefühle eine Rolle spielen.
    Offensichtlich hat er wohl geglaubt, dass ich mich nach der „Aussprache“ anders verhalten würde… aber um ehrlich zu sein, ich habe mich ihm gegenüber ja nicht verändert, ich bin immer noch dieselbe, die ihn mag und zu dieser Sympathie sind eben noch tiefere Gefühle dazu gekommen… das ändert aber nichts daran, dass wir Freunde sind.

    Und nun es so, dass er mal ganz offen ist, genau wie früher und dann wieder ist er verschlossen, geht mir aus dem Weg….
    Ich hab dann auch mal versucht, ihm ein wenig aus dem Weg zu gehen, was nicht einfach ist, wenn man zusammen arbeitet. Und dann fragt er mich, weshalb ich ihm gegenüber so kurz angebunden sei…

    Ist das nicht verrückt???

    Ich weiß nicht wie ich mit ihm umgehen soll du ich glaube, dass es ihm genauso geht.
    Ich will schon seit längerem mit ihm reden, denn so kann ich das unmöglich weiterlaufen lassen… es macht mich wahnsinnig, alles hat sich verändert.

    Warum können wir nicht wie ganz normale Freunde und Kollegen miteinander umgehen?

    Ich suche immer wieder das Gespräch mit ihm, aber es ist schwierig.

    Habt ihr ne Idee, was ich da machen kann?

    Ich weiß, dass es möglich ist wieder ganz normal miteinander umzugehen, dass meine Gefühle für ihn kein wirkliches Problem sind, aber warum ist es so schwierig da hin zu kommen???
     
    #1
    Sunday-child, 29 Januar 2005
  2. R_STyle
    R_STyle (29)
    Benutzer gesperrt
    51
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube nicht das man Freunde oder sowas in der Art sein kann...Wenn mir sowas passiert will ich erstmal Abstand und das bleibt dann auch meist so, und viele Menschen machen es genauso.
    Die Sache mit eingestehen der Liebe ist halt eine alles oder nichts Sache, und man muss sich bewusst werden das man alles auf eine Karte setzt...

    Natürlich gibt es auch Ausnahmen ( bestimmt ) aber ich kenne keine...
     
    #2
    R_STyle, 29 Januar 2005
  3. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Ich erlebe gerade so eine Ausnahme. Ich hab mich auch in eine Kollegin verliebt. Wir verstehen uns super, manchmal sogar ohne Worte, und das war auch der Grund, warum sie es schliesslich bei unserem letzten Treffen kapiert hat, dass ich mehr für sie empfinde. Allerdings war das kein Problem für sie, sie ging nicht irgendwie auf Abstand oder so. Und dabei merke ich auch, dass sie mich lieb hat.

    Der Unterschied zu dir ist vielleicht, dass ich es ihr nie gestanden in dem Sinn hatte und sie jetzt evt. nicht mehr davon ausgeht, dass ich immernoch so fühle. Vielleicht kommen wir ja deswegen auch so gut miteinander aus...
     
    #3
    gad-jet, 29 Januar 2005
  4. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Ich behaupte mal das geht schon, also bei mir hat es auf jeden Fall geklappt, wobei ich ja immer die Seite bin, die die Körbe kassiert.
     
    #4
    Gucky, 29 Januar 2005
  5. Pug
    Pug (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    101
    0
    Single
    Versuch mal eine Zeitlang ihm so gut wie möglich aus dem Weg zu gehen, die Gefühle vergehen mit der Zeit.

    Hab das selbst auch schon mitgemacht. Ein Mädchen über den Bekanntenkreis kennengelernt, auf den ersten Blick verknallt, öfters mal was mit anderen und ihr unternommen, langes hin und her der Gefühle, angerufen, Korb gekriegt, am Boden zerstört, lange nicht gesehen, Gefühle waren irgendwann weg.

    Die Zeit arbeitet in dem Fall für dich.


    Ich habe sie zwar nach der langen Zeit wieder mal öfters gesehen und mich dann allmählich wieder in sie verliebt, aber dann habe ich sie lange wieder nichtmehr gesehen und jetzt ist die Gefahr des verleibens gebannt, denke ich.
    Gut, klingt alles sehr eigenartig aber so war es nun mal.


    Lass die Zeit für dich arbeiten und verdräng die Gefühle für ihn, das ist nur verschwendete Zeit, so hart es klingt.
     
    #5
    Pug, 29 Januar 2005
  6. Reamon
    Reamon (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Sunday-child
    ha, du schreibst mir aus der Seele. Mir ist das selbe passiert...in Arbeitskollegin verliebt, viel zusammen unternommen, nach ewigem hin und her endlich Liebe gestanden..einen "netten" Korb bekommen.."aber du bist mir trotzdem ein sehr lieber Freund"-Gerede usw.
    Hab dann aber blöderweise keinen Abstand genommen, sondern gedacht, nun gut, wenn sie keine Beziehung will, dann will ich trotzdem so oft wies geht mit ihr ne gute Zeit haben...aber die Gefühle verstärkten sich...und sie wollte natürlich (bewusst oder unbewusst?) auch nicht, dass ich Abstand von ihr nehme.
    Hab aber letzthin den Entschluss gefasst, trotzdem auf Abstand zu gehen (sofern das bei einer Arbeitskollegin überhaupt geht)...d.h. nix mehr mit ihr zu unternehmen...sie war ein bisschen schockiert und konnte es nicht verstehen, wollte mich noch umstimmen, aber da musste ich einfach mal egoistisch sein und an mich und meine gefühle denken...sonst macht mich das Ganze noch innerlich kaputt.

    Naja, sie hats dann verstanden und hab nun seit ner Weile keinen Kontakt mehr (ausser bei der Arbeit) und auch auf der Arbeit bin ich n bisschen "reservierter" als sonst ihr gegenüber.

    Aber keine Ahnung wie lange die Gefühle noch anhalten...ich hoffe nicht mehr allzulange, will ja wieder auf freundschaftlicher Ebene mit ihr umgehen können...ohne all die Wunschgedanken und das ewige Hineininterpretieren.
    Was meint ihr, wie lange geht man denn normalerweise so auf Abstand...wann "verrauchen" die Gefühle (ich weiss, ist ja nicht zu verallgemeiner, aber trotzdem)?

    grüsse
    reamon
     
    #6
    Reamon, 29 Januar 2005
  7. Sunday-child
    0
    Hallo,
    danke für die vielen Postings hier.

    Also zum einen kann ich meinem Kollegen nicht wirklich aus dem Weg gehen.
    Fürmich ist es ja klar, dass er meine Gefühle nihct erwidert, was mich da mehr irritiert ist, dass er mal offen ist und mal nicht, dass er mir mal aus dem Weg geht und mal nicht. Ich weiß dass er mich mag, das hat er gesagt, und dass er mich als eine gute Freundin ansieht, aber wieso dann immer dieses hin und her???
    Ich kann noch nicht mal sagen, ob es an mir liegt oder an ihm.
    Ich habe mich ihm gegenüber nicht verändert, ich grüß ihn, plauder ein bissel mit ihm udn oftmals treffen wir und auch in der Pause...
    Wir reden über viele Dinge, was gerade in der Zeitung steht usw., er fragt wie es mir geht, ob ich den einen oder anderen Film gesehen habe...
    Alles ganz normal... ich mach auch keinerlei anstalten, dass ich ihm irgendwie um den Hals fallen wolle oder so was... ich bin einfach nur ich selbst.

    Und mal ist das okay und mal wieder nicht...

    und das ist es was mich verrückt macht....

    Könnt ihr das nachvollziehen???
     
    #7
    Sunday-child, 29 Januar 2005
  8. FoX-T.C
    Gast
    0
    ja ich kann das nachvollziehen, weil ich erstens der Korp kassierer schlecht hin bin. Und mich sowas nicht nur einmal innerlich kaputt gemacht hat. Vorallem wenn mann nicht drumherrum kommt die person zu sehen. Wie will man auf abstand gehen ohne die person zu verletzen obwohl man sich jeden tag sieht. das ist sehr schwer. Ich musste mit Ihr dahmals 8h am Tag eng zusammen arbeiten sie saß die ganze zeit neben mir. Mich hat innerlich kaputt gemacht mich hat es zerissen. Ich habe immer gehofft das ich ins Koma falle es wollte nicht aufhören. Also habe ich Urlaub genommen.... Half auch nichts. Dann habe ich eine Woche Krank gemacht, Dann hatte ich es überwunden (dachte ich). Als ich sie wieder gesehen habe bin ich wieder rückfällig geworden. Also habe ich dir das alles gesagt einfach nur gesagt und zwar alles, auch das die gefühle nicht weg gehen etc. Und danach hat sie nur gesagt das Ihr das nix ausmacht und sie damit umgehen kann. Ich meinte das ich es aber nicht kann. Und naja ich habe gemerkt das absolute dauerhafte konfrontation hilft. Habe ich nur mit ihr getroffen alles mit ihr gemacht Partys alles. Und naja das gefühl ist zwar immer noch da aber ich kann besser damit umgehen weil ich gemerkt habe das sie nicht abwertend zu mir ist und ich auch so nicht mehr über sie nachdenke. (was ist wenn das und das) sonder ich weiß es das ist der Vorteil.
    Und seit dem läuft alles bestens sie iist meine einzige weibliche freundin und ich finde es cool und sehr interessant.

    @sundy-child was ich eigentlich mit den text sagen will ist entscheide dich
    A) du willst das die gefühle aufhören
    B) Lass sie zu und lerne damit umzugehen rede mit ihm wenn er offen genug ist hilft er dir ohne es zu wissen :smile:

    Ich habe mich mal gefragt ob es falsch ist gefühle zuzulassen. Weil wenn ich in meine "schöne" verganenheit schaue was für Körbe kassiert habe ......


    viel glück @sunday-child und kopp hoch nix ist so wie es wirklich scheint :smile:
     
    #8
    FoX-T.C, 29 Januar 2005
  9. Sunday-child
    0
    @Fox
    danke mit diesem posting kann ich echt was anfangen.
    ich denke auch,dass es keinen Sinn macht Gefühle zu unterdrücken, man verstärkt sie dadurch nur.
    Und ich komm so auch an sich mit den Gefühlen gut klar....
    Nur nicht damit dass er mal und mal so ist....
    Ichglaub nicht mal dass er das absichtlich macht.. er ist sehr sensibel, dsa hat er immer wieder gezeigt, als sein Stiefvater gesorben ist, war das besonders krass zu sehen...

    Wie dem auch sei, ich werde das Gespräch mit ihm suche und mit ihm über alles reden...

    Danke Fox, hat mir sehr geholfen :zwinker:
     
    #9
    Sunday-child, 29 Januar 2005
  10. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    ich glaube, dir kann hier nemand helfen. Deine ursprüngliche Frage war ja, was du machen kannst, damit er nicht mehr so sprunghafte Verhaltensänderungen macht. Aber das kommt halt auf ihn drauf an, was er will. Du hast schon genug getan und bist ja auf ihn du und redest mit ihm. Und wenn er von seiner Seite halt blockt, dann blockt er eben und das wird nicht aus irgendeinem besonderen Grund sein, den du irgendwie verschuldest, sondern anscheinen will er es ja so. Das einzige, was du machen kannst, ist, dass du mit ihm redest. Und danach hast du alles in deiner Macht stehende getan.
     
    #10
    gad-jet, 30 Januar 2005
  11. MannausWald
    0
    Also...ich muss dazu sagen.
    Ich hab selbst nen Korb bekommen von ner Freundin...der ich gesagt hab,dass ich mir mehr mit ihr vorstellen könnte.
    Und hey...jetzt sind wir wieder beste Freunde,manchmal merkt mans zwar noch,wenn man zu zweit was machen will....da sind dann paar Bedenken da auf beiden Seiten :smile:....aber hey wir haben wieder Spaß als Freunde zusammen...und necken uns jetzt eigentlich nurnoch über diese Sache damals....
    Also als Rat von mir...nimm dir erstmal bissl Abstand....und dann aber wieder was zusammen machen...den Abstand brauch man einfach....besonders wenns der erste Korb war...wie in meinem Fall...aber dann ists locker mit umzugehn...denn hey...eine Erfahrung reicher
     
    #11
    MannausWald, 30 Januar 2005
  12. rene78Berlin
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    Single
    ..das ist gar nicht böse gemeint, keineswegs, doch überschätzt du dich nicht ein wenig, wenn du glaubst, dass du dich ihm gegenüber weiterhin völlig losgelöst - seit deinem "geständnis" - verhälst?? ..ich zweifele es zumindest an, alleine aus eigener erfahrung, denn du scheinst ja nicht nur erheblich unter jener situation zu leiden, dass er sich in einer fast schon verständlichen art und weise von dir distanziert (..es ist schwer, sich bei gegensätzlichen "gefühlstechnischen" erkenntnissen aufeinander zuzubewegen und umzugehen), sondern vielmehr auch, dass sich bei dir die fragen primär um das "warum" bewegen werden, andernfalls hätte dich die kaum erwartete (..keine gefühlsregung seinerseits, zumindest nicht die, die du auch erwartet und vor allem herbeigesehnt hattest!) reaktion nicht so verletzt, auch wenn du glaubst, dass gerade dem nicht so wäre..

    ..ich fand deine entscheidung, ihm deine gefühlsentwicklung mitzuteilen, völlig richtig und auch irgendwie niedlich, wenngleich es schon ein wenig perfide war, es unter ausnutzung des zeitpunkts (todesfall innerhalb seiner familie) zu tun, was aber menschlich nachvollziehbar, auch wenn es taktisch, eben weil gewagt, nicht ideal war.., trotzdem war es gut, weil es dich andernfalls nur unnötig belastet hätte, "reinen tisch" zu machen, nun weißt du, woran du bist..
     
    #12
    rene78Berlin, 30 Januar 2005
  13. DJ_Freaky
    Gast
    0
    Bei mir isses so, dass wenn ich einer meine Liebe gestehe und sie sie nicht erwiedert, ob sie nun sagt Freundschaft oder gar nicht, ich gewinne dann Abstand und dabei bleibt es. Es funktioniert anders nicht, ich kann nicht ein Mädchen dass ich liebe immer mal wieder treffen (auf Party von Freunden etc.) und dann mich wie ein Freund verhalten, das geht nicht...!
     
    #13
    DJ_Freaky, 30 Januar 2005
  14. Sunday-child
    0
    So endlich, wir haben miteinander gesprochen und haben eine Weg gefunden, der für uns beide begehbar ist...
    Mal sehen wie es weiter geht... jedenfalls bin ich nihct mehr so verwirrt.
    Ich denke alles andere wird die Zeit bringen...
     
    #14
    Sunday-child, 30 Januar 2005
  15. Rob19
    Rob19 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    101
    0
    Single
    jetzt hab ich erst dein Alter gesehen. Darum lautet jetzt meine Atwort: ja es kann möglich sein, nach einem Korb eine Freundschaft zu haben.

    Klar warum nicht, wenn man sich versteht es aber leider nicht für eine Beziehung gereicht hat, kann man sich trotzdem normal begegnen. Man braucht dazu imho viel Lebenserfahrung, einen starken Charakter und geistige Reifheit.
    Aus meiner Erfahrung funktioniert sowas leider nicht. Nur einmal hats geklappt und zwar war sie 18 und hatte schon einen Freund und musste mir deshalb einen Korb geben. Hab schon mächtig geschwärmt, dass merkte sie auch. Konnten auch normal miteinandern reden usw. nur leider ist sie Weggezogen und hab ich aus den Augen verloren. :geknickt:
    Alle anderen, waren auch jünger, reden seid dem Korb kein Wort mehr mit mir. Sogar bei Körben die über 2 Jahre zurückliegen(!) :eek:

    @Threadstarterin, viel Glück noch!
     
    #15
    Rob19, 30 Januar 2005
  16. Sunday-child
    0
    @Rob
    Danke, ich denke auch dass es möglich ist.
    Ich denke auch wenn ich so 18 gewesen wäre, da wäre es nicht gut gegangen, weil man zu jung und unerfahren in dieser Sache ist und weil man da auch anderer Prioritäten hat. Und damit will ich nicht sagen, dass junge Menschen mit sowas nicht umgehen können, sie gehen nur anders damit um.

    Naja wie dem auch sei, ichbin jetzt um einiges erleichtert und warte mal ab was auf mich zukommt...
     
    #16
    Sunday-child, 30 Januar 2005
  17. <Sverige>
    Gast
    0
    Deswegen sollte man sich den Grundsatz "never fuck inside the company" zu Herzen nehmen.
    Aber abgesehen davon: ich mach nach irgendwelchen Körben immer einen Cut. Wer meine Gefühle nicht erwidert, mit dem will ich auch nichts weiter zu tun haben. Tut sonst zu weh, vorallem wenn der Gegenüber mit jemand anderem glücklich wird. Da steigt bei mir nur noch der Haßfaktor und das ist nicht gut.
     
    #17
    <Sverige>, 30 Januar 2005
  18. FoX-T.C
    Gast
    0
    Bin der meinung das es auch so mit 18-20 geht :smile: denn wie gesagt ich bin 20 und in so einer Situation
     
    #18
    FoX-T.C, 31 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freunde korb
XxLinchenxX
Kummerkasten Forum
9 Dezember 2016 um 17:35
15 Antworten
deviouz
Kummerkasten Forum
6 Oktober 2016
12 Antworten
CS97
Kummerkasten Forum
23 Mai 2016
12 Antworten