Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft Freundeskreis im Eimer

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von 05er, 7 August 2010.

  1. 05er
    05er (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    93
    3
    Single
    Moin moin zusammen, :zwinker:


    eigentlich wende ich mich immer ungern mit Problemen ans Internet, aber irgendwie sehe ich Moment gar keine andere Möglichkeit um mir etwas Luft zu verschaffen.

    Ich bin nicht der Typ Mensch der jedes Wochenende irgendwie auf Tour sein muss. Ich verbringe auch gerne mal einen Abend mit einem kühlen Bier zu Hause. Wenn dann waren wir aber meist zu viert unterwegs oder haben halt so etwas unternommen. Insgesamt waren diese drei Kumpels die größten Ansprechpartner, sprich mit denen ich am meisten Kontakt hatte.

    Nun ist aber folgender Fall eingetreten. Mein bester Kumpel hat letztes Jahr seine aktuelle Freundin kennengelernt. Die ersten Monate ging das auch noch ganz gut bis dann plötzlich Funkstille herschte. Da sieht man dann was jemandem wirklich das Wort Freundschaft bedeutet. Jedenfalls hat er den Kontakt zu seinem alten Freundeskreis völlig abgebrochen. Keine Ahnung was in ihn gefahren ist. Ans Telefon geht er nicht und da versuche ich es mittlerweile auch gar nicht mehr. Auf SMS reagiert er teilweise und schickt auch ab und an aus eigener innitiative mal was. Dann aber immer nur sehr oberflächlich. Immerhin habe ich durch Zufall über seinen Bruder erfahren, dass er vor einigen Wochen zu Hause ausgezogen ist und jetzt 40 km entfernt bei seiner Freundin wohnt. Den Kontakt zu seiner Famiilie hat er auch fast komplett abgebrochen. Keine Ahnung was sie ihm eingetrichtert hat.

    Das nun auch der zweite im Bunde innerhalb der letzten Wochen weggefallen ist, wirkt sich dadurch doppelt bitter aus. Er ist weggezogen. Kumpel Nummero 3 hat nun noch einen Nebenjob und hat dadurch auch kaum noch Zeit.

    Das ganze ist richtig scheiße. Die letzten 2-3 Monate vegetiere ich hier so vor mich hin und das kann es irgendwie nicht sein. Beruflich läuft es in meiner Ausbildung echt super, da kann ich mich nicht beklagen. Doch die private Situation ist einfach eine Belastung mit der ich nicht klar komme.

    Mein Problem ist. Ich kann mit Menschen eigentlich wirklich gut, sofern ich nicht den ersten Schritt machen muss. Ich mache mir öfters auch gerne mal einfach zu viele Gedanken ("was denkt der jetzt von mir usw.) Sprich neue Leute kennenzulernen fällt mir unheimlich schwer. Auch wenn es dafür eigentlich gar keinen Grund gibt. Spätestens wenn das Gespräch mal im Gange ist, bin ich recht locker. Anders gesagt, mein Selbstbewusstsein bei Fremden ist anfangs völlig im Keller. Währenddessen ich da in dieser Hinsicht bei Bekannten gar kein Problem habe.

    Im Prinzip muss ich dieses Problem selbst lösen, aber etwas Unterstützung wie ich das am besten anstelle, wäre spitze.

    Die oben genannten Kumpels kenne ich halt schon ab der Grundschule, weswegen es sicherlich nicht einfach wird, wieder so schnell auf die gleiche Vertrauensbasis zu kommen. Aber vielleicht sind das auch alles nur Hingespinste. Ist halt doof, wenn man sich zu sehr auf die selben Leute versteift.

    Mal sehen ob ihr mit den ganzen Informationen etwas anfangen könnt. ^^
     
    #1
    05er, 7 August 2010
  2. Thompsen
    Thompsen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Single
    Mein tipp, miracel whip. Nene, im Ernst. Für dein Problem gibt es eine ganz einfache Lösung. Trete in einen Verein ein. Wenn du sonst gut mit Menschen kannst, wie du schreibst, wäre das doch optimal.
    Und sonst gibts nur die Möglichkeit, dich mit deinem Kollegen mit dem Nebenjob öfters zu verabreden. Kann mir nicht vorstellen, dass ihr keine Daten für Treffen findet.
     
    #2
    Thompsen, 7 August 2010
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ehrenamtliche Tätigkeit, Nebenjob, Sportverein, VHS-Kurs ...
     
    #3
    xoxo, 7 August 2010
  4. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Ich kenne das Problem, aus unseren damals kleinen eingeschworenen Freundeskreis hat sich aus alles ein bisschen zerlaufen - teilweise wegen der Arbeit weggezogen, teilweiuse wegen einer Familie keine Zeit mehr usw. So sieht man sich leider nurnoch zu Geburtstagen oder hin und wieder, wenn es sich bei allen vereinbaren lässt was aber zunehmend schwerer wurde (und immernoch wird).

    Ich war der einzige Single im Bunde und bin dazu auch noch selber weggezogen - da blieb mir nicht viel anderes als mich ein bisschen neu zu orientieren.
    Vieles hab ich anfangs mit meinen Arbeitskollegen gemacht, dadurch lernt man von ganz allein wieder andere kennen. Der Vorteil dabei ist, das Du nicht auf die "fremden" zugehen musst, weil man ja ducrh die Kollegen schon miteinbezogen wird. Nen Sportverein oder sowas ist da auch ganz gut, da hat man ja schonmal grundlegend das Hobby als Aufhänger.

    Mittlerweile hab ich auch hier wieder nen ganz annehmbaren Freundeskreis und finde eigentlich immer wen, wenn ich was machen will.
    Man könnte auch allein in ne Kneipe oder mal nen Kaffee trinken gehen, aber das mach ich auch extrem ungern - komm mir doof dabei vor. (ui, das war damals der Grund wieso ich auf dieses Forum gestoßen bin, hatte nach "allein ausgehen" oder sowas gegoogelt und bin dann beim lesen völlig anderer Themen irgendwie hängen geblieben :smile:
     
    #4
    User 40590, 7 August 2010
  5. 05er
    05er (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    93
    3
    Single
    Vielen Dank schon mal!
    Ja, an die Sache mit dem Sportverein habe ich auch schon gedacht. Ich hab früher mal 2-3 Jahre aktiv Tischtennis gespielt, weswegen ich in der Richtung schon am suchen bin. Eventuell gehts nächste Woche schon zu einem Probetraining, da schaue ich mir das ganze dort mal an.

    @TheWise:
    Mit dem alleine irgendwo hingehen, kann ich mich dir anschließen. Das mache ich auch extrem ungern. Vor allen Dingen mache ich mir dann meistens auch noch völlig unnütz einen Kopf, was die anderen Leute denken. ^^

    @Thompsen:
    Klar, den sehe ich auch ab und zu noch, aber es ist halt immer extrem schwer etwas auszumachen. Bis das mal klappt, vergehen oft Tage und Wochen.
     
    #5
    05er, 8 August 2010
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    Hmm ich glaube es kommt öfter vor als man denkt das man sich immer nur an die gleichen Leute gehalten hat - also gar nicht erst den Versuch unternommen hat "neue Leute" kennenzulernen - einfach weil es nicht nötig war...

    Danach ist man immer schlauer wenn die paar wenigen guten Freunde aus verschiedensten Gründen "wegbrechen" - und je weniger man in der Gruppe ist umso schwerer fällt es auch neue Kontakte zu knüpfen...

    Schnapp dir deinen einen Kumpel wenn möglich und lotet gemeinsam neue Möglichkeiten aus - vielleicht hat er Bekannte wo es sich "lohnt" diese Kontakte zu intensivieren... vielleicht hast auch du flüchtige Bekannte die du mal anschreiben kannst ob man nicht mal gemeinsam was unternehmen könnte...

    Oft lernt man neue Freunde über alte Freunde kennen - wenn diese Möglichkeit weggebrochen ist wird es schwer...

    Ein Verein, Ehrenamt ist sicher eine gute Möglichkeit Leute kennenzulernen... beim Studium z.B. auch über "Lerngruppen" o.ä. - v.a. da oftmals alle irgendwie fremd in einer Stadt sind anfangs...
     
    #6
    brainforce, 8 August 2010
  7. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Also ich würde auch empfehlen dir irgendwas zu suchen, dass du gern machst und wo du Leute kennenlernst. Gut sind meistens Kurse, da da die meisten niemand kennen (im Gegensatz zu Sportvereinen, wo alle schon seit sieben Jahren zusammen trainieren, aber das geht natürlich auch.)

    Dann kommt aber der zweite Schritt. Nach 10 neuen Städten in 10 Jahren kann ich nur sagen, dass der Punkt ist bei solchen Gelegenheiten auch AKTIV auf andere Leute zuzugehen. Fast jeder macht lieber den zweiten Schritt beim Kennenlernen, aber schneller geht es meistens, wenn man die Anderen anspricht und dann eben auch mal vorschlägt, dass man nach dem nächsten Training nochmal was Trinken geht. Oder sich auch mal ganz dreist selber einlädt. Z.B. wenn man mitbekommt, dass die Gruppe noch was Trinken geht, aber man nicht explizit gefragt wird, muss man schon mal fragen "Ach, ihr geht noch was Trinken? Wo geht ihr denn hin? Oh ja, das kenne ich, das ist ja echt nett!" An der Stelle werden dich die meisten fragen, ob du nicht mitkommen willst. Ist effektiver als nur danebenstehen und hoffen, dass einen mal jemand anspricht!!
     
    #7
    Zantedeschia, 8 August 2010
  8. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    hast du entferntere freundschaften, bekanntschaften, alte freundschaften u.ä.? die könntest du wieder intensivieren. was ist mit arbeit? studium? hau dich eben dort mal ordentlich rein. da entstehen auch schnell freundschaften.
     
    #8
    squarepusher, 8 August 2010
  9. kinkyvanilla
    0
    Ja die Frage ist auch ob du außer diesen 3 Freunden auch noch anderweitige Freunde bzw. Bekannte hast? Ansonsten bleibt dir wohl nicht viel übrig, außer den ersten Schritt zu machen. Man kann eben nicht immer warten bis jemand auf einen zukommt und anlabert. Aber wenn du - wie schon oben genannt - einem Verein oder anderen Aktivitäten beitrittst, ist es relativ einfach Anschluss zu finden.
     
    #9
    kinkyvanilla, 8 August 2010
  10. 05er
    05er (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    93
    3
    Single
    Ja, klar kenne ich noch andere Leute, aber die meisten sind halt auch fest in ihrem Freundeskreis verankert oder haben größtenteils andere Interessen als ich. Auf der Arbeit ist das ähnlich, da kann man zwar mal was unternehmen, aber der Altersunterschied und die Interessen sind da teilweise doch sehr groß.

    Wenn ich dazu komme, alles umzusetzen, was ich geplant habe, bin ich auf dem richtigen Weg.

    Sportverein und VHS-Kurs hatte ich nämlich unabhängig von diesem Thema auch schon im Sinn. Vor allen Dingen ist der Kurs sowieso nötig, da ich meine Englisch-Kenntnisse wieder etwas aufpolieren muss.

    Aber einfach mal alleine in die Diso oder Kneipe zu fahren macht vermutlich eher weniger Sinn oder? Ist halt irgendwie immer schweiße, wenn man da alleine unterwegs ist.

    Auf jeden Fall muss ich das jetzt unbedingt selbst in die Hand nehmen, weil es so einfach nicht weitergehen kann.


    @brainforce:
    Ja, das ist halt sehr verheerend, wenn der Freundeskreis auch noch aus so wenig Leuten besteht. Bevor solch ein Fall eintritt, ist man sich da gar nicht so richtig bewusst, was passieren könnte, wenn dieser Freundeskreis irgendwann mal weg ist.

    @Zantedeschia:
    Auch an dich ein Dankeschön! :zwinker:
    Ich schätze da lag auch ein Problem. Möglichkeiten auch mal auf andere Leute zuzugehen hätte es in der Vergangenheit schon öfters gegeben. Nur damals hab ich sie halt einfach nicht genutzt.
     
    #10
    05er, 8 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundeskreis Eimer
daniela17
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
3 Antworten
mrsteel
Kummerkasten Forum
9 März 2016
16 Antworten
Pink-Paradise
Kummerkasten Forum
20 August 2009
7 Antworten