Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin 1 Jahr in Neuseeland

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Christian007, 2 März 2005.

  1. Christian007
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    Single
    Hi Leute,

    ich bin seit fast 2 Jahren mit meiner Freundin zsm.. Leider ist sie im Dez.04 nach Neuseeland geflogen. Sie wusste nicht was sie studieren sollte, wollte ein neues Land kennen lernen, englisch lernen etc..
    Bevor sie geflogen ist, habe wir uns super verstanden. Die letzten 6 oder 8 Wochen haben wir uns nicht mal über Kleinigkeiten gestritten! Natürlich haben wir über diese "neue Zeit" gesprochen und uns dafür entschieden zsm. zu bleiben und wenn es funktioniert wollte ich sie besuchen.
    Jetzt ist sie fast 3 Monate weg, mein Vater bzw. meine Tante würde mir das benötigte Geld leihen damit ich sie nach dem Abi für zwei Monate besuchen kann. Als ich ihr dies erzählte, reagierte sie gar nicht erfreut! Ich weiß einfach nicht wieso! Sie meinte, sie bräuchte Zeit um es sich zu überlegen.

    Der erste Monat war echt die Hölle, ein-, zweimal die Woche bin ich in der Schule eingeschlafen, einige fragten, was los sei (ich hatte Augenringe bis sonst wo hin!). Als ich sagte, wie besch* es mir geht, antwortete sie nicht, ließ mich reden und sagte am Ende nur etwas wie "hmm" o.ä.. Ich habe das Gefühl, ich soll alles einfach wegstecken, sie reist mit einem Typ herum, den ich nicht kenne (wir haben uns wohl versprochen, den anderen sofort etwas von einem Seitensprung etc. zu erzählen, dass man nicht x Monate auf "nichts" wartet), wir telefonieren 1x am WE und schreiben Täglich SMS.

    Letztes Wochenende hat es mir gereicht und habe ihr zwei Wochen Zeit gegeben damit sie sich überlegt, was sie will. Hat sie es bis dahin nicht überlegt, ist es auch eine Antwort.

    Meine Frage an euch, was denkt ihr, kann ich ihr glauben, dass sie mich liebt, wenn sie freiwillig lieber 12 statt 7 Monate auf mich "wartet"? Wieso will sie ihren Urlaub nicht mit mir teilen, sondern lieber mit dem Typ reisen?

    Ich freue mich auf eure Mitteilungen, Christian
     
    #1
    Christian007, 2 März 2005
  2. -m-
    -m- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    du tust mir echt leid..
    ich habe (hatte) eine ähnliches problem und zwar war ich bis anfang febr. mit meiner freundin zusammen (19 monate!!) und vor einem halben jahr hatte sie sich dazu entschieden ein jahr nach norwegen zu gehen, womit ich nicht klar kam! wir haben häufig deswegen stress gehabt (aber nur deswegen)..sonst haben wir uns blind verstanden..
    aber eben wegen diesem Thema haben wir uns letztendlich getrennt!
    vielleicht ist es auch das beste jetzt für dich! quäl dich nicht wegen ihr!
    sie ist weg und die erste zeit ist wirklich schwer! klar, wenn sie dir etwas sagt, dann solltest du auch genug vertrauen in sie haben um ihr es zu glauben, aber das eine jahr bringt es wirklich nicht! versau dir nicht selbst die beste zeit deines lebens!
    überleg mal ihr seit 2 jahre zusammen und dann ist sie ein jahr weg?!
    die hälfte der Beziehung ist sie weg!
    also ich spreche wirklich aus erfahrung, so ist wie es jetzt ist, ist es besser.. ich habe den kopf frei, brauch nicht darüber nachdenken, dass sie bald wegfährt, oder in deinem fall, was sie jetzt wohl machen könnte!

    und du weisst ja auch nicht, wie sie das eine jahr überstanden hat, ob sie überhaupt zurückkommt... wie sie sich verändert hat! .. das sind alles sachen, die gegen euch sprechen!

    es gibt andere mädels, die darauf warten angesprochen zu werden :smile:
     
    #2
    -m-, 2 März 2005
  3. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,

    die Geschichte halte ich für höchst problematisch, da ich in meinem Freundeskreis ganz ähnliche Dinge erlebt habe, und leider auch häufiger Seelenabfalleimer spielen durfte.

    Wer für 1 Jahr so weit weggeht, lernt neue Dinge kennen.
    Sich selber, andere Menschen, neue Eindrücke.
    Man verändert sich grundlegend, das hat mit nem kurzen Wochenendtrip nichts zu tun.

    Für mich hört sich das so dan, dass DU abgeschreiben bist, aber sie es nciht fertig bringt, es dir zu sagen.

    Die reist mit einem anderen Typen herum? Am besten noch Backpacking?
    Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber gerade nach Neuseelandtrips würde ich - ganz bildlich gesprochen - nen Aidstest verlangen.
    Eine Bekannte von mir war dort 3 Monate auf Sprachreise, hat währenddessen ihren Freund verlassen und mit ca. 10 Typen geschlafen und mindestens nochmal so vielen geknutscht.
    Das ergibt sich auf solchen Trips einfach mal ganz beiläufig. :kotz:

    Aus ihren Reaktionen kannst du doch ablesen, wie sie zu dir steht!
    Ein "Ich liebe dich" kommt häufig leichter über die Lippen, als die Wahrheit.
    Echtes Mitgefühl für deine Situation ist eindeutig schwerer zu heucheln!
     
    #3
    User 16351, 2 März 2005
  4. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Leider muss ich aus sehr einschlägigen Erfahrungen hier in allen Punkten zustimmen.
     
    #4
    Dawn13, 2 März 2005
  5. -m-
    -m- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich verstehe bis heute noch nicht, warum meine ex-freundin unbedingt ins ausland muss?? und warum nach norwegen! seit dieser entscheidung weiss ich, welches land ich nicht mehr mag :frown:

    wir haben uns super verstanden, ihre familie hatte mich lieb und ich eben sie.. ich war treu ..
    aber alles war bedeutungslos!
    drum lieber jetzt, als wenn es noch mehr weh tut!..
     
    #5
    -m-, 2 März 2005
  6. Christian007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    Single
    ihr meint also, nicht erst 2 wochen warten?
     
    #6
    Christian007, 2 März 2005
  7. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Wie gut ich das doch kenne...
    Nur mit dem Unterschied, dass ich Australien mein Leben lang hassen werde :link: Und das wirklich Tragische ist ja nun, dass ich schon zwei Menschen dorthin habe gehen lassen, wenn auch unter ein klein wenig anderen Umständen, was aber im Endeffekt wenig Unterschied macht...

    Scheiss Australien :grin:

    Eigentlich macht das jetzt keinen Unterschied mehr, ob du die zwei Wochen noch abwartest... Eine Resthoffnung bleibt ja noch, eigentlich könnte man versuchen, die zu erhalten, wobei... :grrr: Ehrlich, ich weiss es nicht, gibt keine Ideallösung... Handle danach, wie du dich fühlst.
     
    #7
    Dawn13, 2 März 2005
  8. Körnchen
    Benutzer gesperrt
    23
    0
    0
    vergeben und glücklich

    Ganz genau.

    Ich war selbst in so einer Situation.
    Ach ja, ich war der, der daheim geblieben ist.
    Sie blieb für ein Jahr. In Australien.


    Was ich damit eigentlich sagen will....du bist nicht der einzige, und so eine Reise, vor allem wenn sie wirklich lange dauert, verändert einen Menschen.
    Man lässt leicht seine "alte Welt" zumindest für diese Zeit zu Hause und fängt evtl. ein neues Leben an, vielleicht auch nur auf Zeit.
    Dass danach wieder alles beim alten ist, das schaffen die wenigsten Pärchen. Kenn ich auch noch aus meinem Bekanntenkreis.
    Es ist zwar schön, auf jemanden zu warten, den man liebt. Aber nur wenn es einem nicht das Herz zerreisst.

    Ich wünsch dir, dass du die für DICH richtige Entscheidung triffst und dich nicht zu lange fertig machen musst.

    Alles Gute!

    p.S. Australien ist aber trotzdem ein ziemlich cooles Land.
     
    #8
    Körnchen, 2 März 2005
  9. -m-
    -m- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    am besten du reagierst erstmal nicht .. und bereitest dich mental darauf vor dein leben neu zu beginnen!

    was bei mir geholfen hat: geh einfach mit deinen besten freunden weg (disko, kino, billard spielen) und hab spaß!

    selbst wenn du schreiben würdest, dass du durch "uns" weisst, was wirklich das beste ist, dann würdest du garantiert keine antwort bekommen..

    pack einfach alle die sachen, die dich an sie erinnern in den schrank ..

    und wenn dir andere sagen, dass es möglich ist die zeit ohne probleme zu überstehen (bei mir waren es die eltern), die haben einfach keine vorstellung, was es wirklich bedeutet!
     
    #9
    -m-, 2 März 2005
  10. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Ich kann Deine Freundin überhaupt nicht verstehen. Ich hätte mich tierisch gefreut, wenn ich ins Ausland gefahren wäre und mein Mann hätte mich besucht. Ich hätte ihm alles gezeigt, man hätte zusammen Spaß gehabt, super Erinnerungen gesammelt... Dass sie so komisch reagiert hat, zeugt nicht gerade von Sehnsucht nach Dir.
    Habt Ihr denn vor ihrer Abreise über einen eventuellen Besuch von Dir gesprochen? Stand von Anfang an fest, dass sie mit dem Kerl reist, oder hat sie ihn dort erst kennengelernt?
     
    #10
    Kathi1980, 2 März 2005
  11. biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sagt mal, liegt das dort am wasser oder wie? ich kenn nämlich genau diese story auch aus dem freundeskreis. mit dem gleichen ausgang.

    ich denke auch, daß das problem nicht eure Beziehung ist sondern ihre veränderung. und verändern wird man sich auf so einem trip zwangsläufig!

    selbst wenn sie dich nicht betrügt wird sie sich im moment einfach schwer vorstellen können, wieder so ein 08/15 leben zu führen wir 99% aller deutschen. und da gehört eure beziehung dann leider dazu.

    meine freundin war bereits nach 3 monaten auslandsaufenthalt so "umgepolt", daß sie sich in den nächsten flieger gestetzt und zurückgeflogen ist, weil sie schon die hektik, die menschen, das wetter und die menschliche kälte am deutschen flughafen angekotzt hat....

    ich würde an deiner stelle echt versuchen erstmal ein leben ohne sie anzufangen, was ja nicht heisst, das du morgen gleich eine andere freundin haben sollst! es wird sehr schwer werden, deshalb verlang von ihr ein klares statement zu eurer beziehung. beziehungen gehen nun mal auseinander, das kann man ihr nochnicht mal vorwerfen, aber hinhaltetaktiken sind einfach nur unfair!
     
    #11
    biker-luder, 2 März 2005
  12. p3t4
    p3t4 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Tja Leute, noch einer im Bunde der Zurückgebliebenden. Ich warte hier auf meine Freundin in Spanien. Sollten erst nur ein paar Monate werden. Jetzt sind es mitlerweile 10. Es ist wirklich verdammt schwer. Für den Reisenden ist es wirklich eine neue Lebenserfahreung und die kann sehr wichtig sein. Wann hat man nochmal die Chance zu soetwas, wenn nicht in diesem Alter? Wenn man sich dann noch die ganze Zeit um den zurückgebliebenden Partner sorgt, dann kann man die Zeit im Ausland nicht genießen. Man sollte also alle Eifersuchtsprobleme abstellen und dem Partner einfach viel Spaß wünschen. Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass Du sie evtl nicht besuchen darfst. AAuch wenn man so eine neue Lebenserfahrung vielleicht lieber alleine durchleben sollte, dann würde ich mich doch trotzdem über einen Besuch freuen. Vielleicht nicht unbedingt über zwei ganze Monate, aber so für dre bis vier Wochen mit Sicherheit. Wenn man den anderen in der ganzen Zeit nicht sehen möchte und leiber nur für sich alleine lebt, dann ist die Beziehung zu doll in den Hintergrund geraten. Der Wille die Beziehung zu halten mussschon von beiden kommen. Beide müssen sich unterstützen und auch verständnis für die Probleme des anderen haben. Was noch dazukommt ist auch immer, das der PArtener sehr viele neue Eindrücke mitnimmt und ihm oder ihr wohl in dieser Zeit nie Langweilig werden wird. Bei einem zuhause ist eben alles beim alten. Es kommen wesentlich mehr Zeiten vor, in denen man sich Gedanken machen kann. Das kann ganz schön fatal sein. Zuhause muss man einfach sein eigenes Leben so schön wie möglich zu gestallten. Wenn man sich nur vergräbt und sich Gedanken über die Zukunft macht, dann macht man sich selbst damit kaputt, spricht diese Problem bei gemeinsamen telefonaten an und macht dem Partner damit auch keine Freunde, für den es ja immernoch eine einmalige Gelegenheit bietet. Ich denke es ist die beschiesstenste Situtaion für eine relativ junge Beziehung. Man braucht vom Partner ein Zusammengehörigkeitsgefühl, da die Beziehung noch nicht so gefestigt ist, wie nach mehreren Jahren. Es ist auch schwieriger, als eine entstehende Fernbeziehung. Man weiß, was man vom anderen hat und muss diesen loslassen und warten. Wenn man den Partner in einer Fernbeziehung kennelernt, dann lässt man sich von vornherein auf diese Situation ein. Achja, ich könnt quasi schon wieder anfangen zu heulen, ist echt nur schwer so eine Situation. Einerseit ferut man sich sehr auf die Zeit, wo der Partner wieder da ist, andereseits muss man seine Bedürfnisse schon fast ins nicht erträglich zurückstellen. Einen wirklichen Rat kann ich leider nicht geben. Aber wenn Du sie unter Druck setzt, dann wird es auf Dauer auseinanderbrechen. Wenn Du ihr zuviel Freiraum lässt, dann wird sie nicht mehr das Gefühl haben, mit dir zusammen zu sein. Am besten man versucht sich über die schönen Momente die der Partner erlebt gemeinsam zu freuen und Probleme nur ganz kurz zu besprechen.

    Wünsche Dir viel Glück. Ich hoffe Du stehst das durch. Was anderes probiere ich im Moment auch nicht.

    p3t4
     
    #12
    p3t4, 2 März 2005
  13. -m-
    -m- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    p3t4:

    du verdienst meinen respekt, dafür dass du schon so lange wartest und ich vermute mal auch treu bist..
    wie lang seit ihr vor der abfahrt zusammen gewesen?
    würdest du es wieder so machen, wie du es jetzt machst?

    oder habt ihr vorher beschlossen, eine offene beziehung in der zeit zu führen, weil ehrlich, wer kann schon monate ohne sex leben?

    aber wenn der "körperkontakt" fehlt, dann fehlt auch doch die Beziehung im eigentlichen sinne. es wird dann mehr und mehr zu einer plantonischen beziehung. man kann vielleicht auch dem partner nicht alles erzählen, was einem durch den kopf, weil er sonst etwas missversteht oder sich selbst eingestehen muss, dass man vielleicht jemanden anderes interessanter findet -
    für mich war der grund schluß zu machen, dass ich nicht die angst, den schmerz, die ungewissheit durchmachen muss, die gehabt hätte, wenn wir sonst wie weit voneinander wegwohnten.. klar gibt es happy ends, aber wer sagt, dass sich das risiko lohnt.. hört sich vielleicht böse an, aber für mich ist es einfach die realität-

    du hast auch angesprochen, dass es eine einmalige gelegenheit ist, wo der der wartet quasi nichts von hat.. warum muss man, sowas machen, wenn man in einer festen beziehung ist? gibts vielleicht noch was besseres, als von jemanden wirklich mehr als geliebt zu werden? diese "erfahrung" kann (für mich) nichts wertvolleres sein!

    wie stellst du dir die zeit nach dem Wiederkommen vor?
     
    #13
    -m-, 3 März 2005
  14. Christian007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    Single
    Vielen Dank für eure zahlreichen Posts! Es ist echt schön zu sehen, wieviele Statements man in so kurzer Zeit bekommt. Fettes Danke an alle!

    @-m-:
    ich habe es versucht mit dem Ausgehen, soweit geht es ja auch, aber danach ist es eben wieder wie vorher.

    @Kathi1980:
    bevor ich gefahren bin, hat sie mich nahezu angefleht das ich kommen müsse, was wirklich nicht ihre Art ist. Wir sind dann so verblieben, dass ich gucke, was sich machen lässt.
    Sie ist mit einer Organisation unterwegs, die sich um Visum, Arbeitsgenehmigung etc. gekümmern. Diese Organisation hat halt auch einigen Anderen zu ihrem Glück nach NZ verholfen, so auch diesem Typ. Ich meine, wenn ich ganz alleine in einem neuen Land, 20.000 km weit weg von Zuhause bin, verstehe ich irgendwie, dass sie lieber mit ihm als alleine reist, aber natürlich macht man sich seine Gedanken... :angryfire

    @biker-luder:
    tja, sie ist jemand, der etwas ZUVIEL über die Situation nachdenkt, das war allerdings schon früher (zu Beginn unserer Beziehung) so.

    @p3t4:
    du spricht mir quasi aus dem Mund. :zwinker: Ich habe mir einfach gedacht, da der Flug nicht gerade billig ist, sind 2 Monate (von den Abiprüfungen bis zu den Nachprüfungen. Nicht das ich vor hätte die zu Besuchen, aber sicher ist sicher), so wären diese gut genutzt. Vielleicht sollte ich ihr Vorschlagen, vielleicht nur einen Monat zu kommen - besser als gar nicht! Und Zeit für die Prüfungen bleibt auch.
    Das Thema "unter Druck setzten" habe ich schon hinter mir. Da hast du verdammt recht!

    Ich freue mich, dass ich nicht der einzige bin, der sich soetwas "freiwillig" zufügt, sonst habe ich immer nur gehört "lass es", "ich würde schluss machen" etc.! Respekt!


    Ich hoffe, ich habe niemand/nichts vergessen... :smile:
     
    #14
    Christian007, 3 März 2005
  15. -m-
    -m- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    kommt dann dein schlechtest gewissen auf?
    oder warum ist es dann immer wie vorher?
    vielleicht hast du noch nicht die richtige getroffen, die hier mit dir auf reise geht ..
    und keine antwort ist auch manchmal eine (wenn sich das gemein anhört, dann hast du recht, aber irgendwie auch nicht) :rolleyes2
     
    #15
    -m-, 3 März 2005
  16. Murphie
    Gast
    0
    Jo und auch noch so schön formuliert. Was sonst?
     
    #16
    Murphie, 3 März 2005
  17. Christian007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    Single
    @-m-:
    nein, ein schlechtes Gewissen brauche ich mir nicht machen, wenn ich ihr fremdgehen wollte/würde würde ich mir sehr wahrscheinlich nicht so einen Kopf machen... Mit dem "wie vorher" war gemeint, dass ich für den Augenblick des Weggehens Spass habe, dies aber spätestens vor'm einschlafen, oder am nächsten Tag vergangen ist und der Alltagstrott wieder drin ist

    (1. Beitrag) => sehe ich genauso
     
    #17
    Christian007, 3 März 2005
  18. p3t4
    p3t4 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    @ -m- und @all

    Hi!

    meine Situation war am Anfang auch leicht anders. Da wollte sie für mich dieses Aufenthalt frühzeitig abbrechen. Ich hab aber den Fehler gemacht und wollte noch mehr. Nachdem in ihrer Stadt ein Bombenattentat war, wollte ich, das sie noch früher zurückkommt. Das hat sie zu sehr unter Druck gesetzt und sie hat nicht mehr so viele Hoffnungen in die Beziehung gesetzt. Sie hat eben leider nur die aktuellen Probleme gesehen und nicht, das wir auch eine verdammt tolle Zeit vorher hatten.

    Wir waren vor der Abreise von ihr etwa ein Jahr zusammen. Ein Jahr was zwar schon gefestigt hat, aber vielleicht noch nicht genug. Eine ofeene Bezeihung wollten wir nicht führen und machen das auch jetzt nicht. Das wäre für mich und ich denke auch mal für sie sofort das aus.
    Wir haben aber auch noch den großen Vorteil, das wir uns auch zwischendurch mal sehen konnten. Ich war für drei Wochen bei ihr, was auch keine Problem war, da sie dort in einer WG wohnt, in der ich auch für diese Zeit unterkommen konnte. Der Flug ist dank Billigairlines auch zu erreichen. Dann war sie Weihnachten hier und ich im letzten Monat noch einmal für ein WE. So konnten wir das wohl auch ohne Sex aushalten. In dieser Besuchszeit wurde dann natürlich auch einiges Nachgeholt.

    Ob ich noch einmal so machen würde. Hmmm. Wenn ich jezt wüsste, wie schwer es ist, dann wohl eher nicht. Aber in Anbetracht der Tatsache, das ich auch so eine Eifersuchtsprobleme meinerseits gelöst habe und auch gelernt habe mit der Situation umzugehen, dann eher schon. Ich kann diese Frage also nicht konkret beantworten.
    Wenn sie sich jetzt dazu entschließen würde, soetwas ncohmal zu machen, womöglich schon in der nächsten Zeit, dann würde ich wohl Schluss machen. Tja, ehrlcih gesagt, hab ich da da keine Ahnung.

    Zu der Aussage, das wir keine richtige Beziehung führen: Da hast du einerseits vollkommen recht. Meiner Meinung nach fehlen die Dinge, die eine richtige Beziehung ausmachen. Wir gehen nur teilweise durch dick und dünn. Wir habe nur alle paar Monate körperliche Nähe. Wir erleben nichts gemeinsam. Wir bauen uns keine Zukunft auf, sondern warten nur stupide auf das was kommt.
    Andererseits probiere ich diese Probleme zu minimieren. Wir telefonieren ca. zweimal die Woche, schreiben uns seltener emails , aber zwischendurch mal sms. Dadurch hört man voneinander und probiert die entwicklung, die der Parnter macht auch in gewisser weise mitzumachen. Das klappt zwar nciht immer hundertprozentig, aber ich kenne sie noch. Es sit nicht so, das wenn ich sie am Flughafen wiedersehe, das ich einen fremden Menschen vor mir habe.

    Dann zu deiner letzen frage. Was kommt danach. Das ist wohl der komplizierteste Punkt. Bevor sie nach Spanien flog, stand für uns fest, das wir aus unseren bisher veschiedenen Orten zusammen in eine Stadt zeihen, sie dort studiert und ich mich um einen Job bemühe, eine weitere Ausbildung machen, oder auch studiere. Das war auch immer kein Problem, da sie eine große Auswahl an Städten hatte, weil eben ihre Studienfächer standart an fast jeder uni sind. Jetzt hat sich aber wieder einiges geändert. Sie weiß nicht mehr, was sie studieren möchte. Daher weiß sie auch noch nicht, was für sie für Stadte in Frage kommen. Ich selbst bin mit meiner eigenen Entscheidung, was ich später machen möchte auch nicht so sicher. Also wie geht man so ein Problem an? Ich bin da selbst etwas überfragt. Ich habe immer mit der Hoffnung gelebt, das nach diesem Spaneinaufenthalt alles wieder so wird wie vorher, nur das jeder Partner neue Erfahrungen gamacht hat, die man in die Beziehung auch mit einbringen kann. Tja, und jetzt? Jetz ist noch nicht einmal sicher, ob nach dieser Zeit nicht eine neue Fernbeziehung entstehen würde. Ich gebe es zu, ich bin daran auch manchmal fast am verzweifeln, aber einen wichtigen Gedanken hab ich noch. Wir sehen uns Ostern wieder und im im Mai will ich sie auch noch einmal besuchen. Wir haben also noch etwas Zeit füreinander. Ich benötige nicht unbedingt immer eine Freundin, also würde es sich auch nicht lohnen jetzt Schluss zu machen und eine gemeinsame Zukunft so endgültig auszuschliessen. Es gibt immerhin noch die Chance, das alles klappt und wenn bis dahin alles wunderbar funktioniert, denke ich, das wir beide uns in unseren Zukunftsplänen etwas einschränken würden, um eine gemeinsame Zukunft zu ermöglichen. Ich probiere mich auf die Treffen und Telefonate zu konzentrieren und diese zu genießen, ohne nur Probleme zu wälzen. Ich möchte mein Leben immerhin genießen und nicht in Problemen zu versinken. Das hat wohl sehr viel mit einer grundlegenden Lebeneinstellung zu tun. Einfach fällt mir das alles nicht. Wichtig ist eben noch, das man dem Partner immer das Gefühl gibt, das er immernoch eine große Rolle im eigenen Leben spielt. Wenn sich einer nicht mehr geliebt vorkommt und nur alleine für den weiteren Kontakt verantwortlcih wird, dann treten wieder zu viele Probleme auf.

    Ich merke grade, das ich wohl schon Referate zu diesem Thema halten könnte. Es würde mich freuen, wenn ihr alle noch viel zu diesem Thema schreiben würdet. Wir sind ja nicht die Einzigen, die in so einer Situation stecken, vielleicht hilft hier ja ein kleiner Erfahrungstausch wirklich.

    MfG und gute Nacht

    p3t4
     
    #18
    p3t4, 3 März 2005
  19. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @christian007:

    Hi,

    mich würde interessieren, wie du nun deine Situation siehst, bzw. wie Du handeln wirst? Halt uns doch mal auf dem Laufenden!
     
    #19
    User 16351, 3 März 2005
  20. -m-
    -m- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn ich das von dem p3t4 lese, denke ich fast das ich schon einen riesen Fehler gemacht habe: die Beziehung schon vor der Abreise zu beenden. :ratlos: also eher wir beide die beziehung zu beenden.. (nicht nur von mir aus gesehen)

    Wie lange vorher stand fest das sie weggehen wird?

    Weil bei mir hatte sie es letzten Oktober entschieden und seit dem langen wir uns eben echt nur wegen diesem Thema oft in den Haaren und da war auch schon einmal Schluß, aber man (ich) merkte das es auch nicht ohne ihr geht! Und ihr Abflugtermin ist dann im August diesen Jahres... Fast 10 Monate vor dennen ich einfach Angst hatte, wie auch vor dem Moment wo sie in den Flieger steigt und weg ist!
    Du hast es gut, dass du sie einfach so besuchen konntest oder sie zu dir kommen konnte, aber bei mir wäre es nicht so einfach... und vor allem dass sie schon quasi fast wieder zu Hause ist :smile:

    Zu deiner Frage:
    Und Sie muss sich jetzt klar werden, was sie für interessen hat oder einfach mal bei Freunden hören, was sie studieren. Ich studiere, das was meine Schwester auch studiert hat und es macht mir riesig Spaß (hat auch gute Zukunftschancen).. Alleine wäre ich aber nie darauf gekommen :smile: Für mir war auch einfach die Nähe zu der FH entscheidend.. aber sie alleine sollte nicht entscheiden, wohin es euch verschlägt, wenn dann nur gemeinsam.


    @christian007:
    klar, aber der Moment zählt - Der Spaß sollte nicht fehlen.
     
    #20
    -m-, 3 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin Jahr Neuseeland
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
Franz90
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 März 2016
68 Antworten
Paun11111
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 März 2016
21 Antworten