Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin erzieht kleine Schwester?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Jaghiro, 20 Juli 2009.

  1. Jaghiro
    Jaghiro (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Meine Freundin ist momentan in einer komischen Lage.

    Sie hat zwei Geschwister eine sieben und die andere zwei Jahre alt.
    Ihre Mutter hat durch den Streß an Depressionen gelitten und hat vor ca 2 Wochen einen Selbstmord versuch begannen.

    Dann lag sie erst im Krankenhaus und nun in die Psychatrie.
    Meine Freundin allerdings muss nun von Morgends bis Abends auf die zwei Jährige aufpassen (sieben Jährige ist bei der oma) und der StiefVater meiner Freundin (Der richtige Vater der zwei Jährigen) schafft es einfach nicht auf die kleine aufzupassen (Ist auch ein mega Arschloch)....

    Meine Freundin hat nun die letzten 2 1/2 Wochen Schul frei bekommen bzw eine Beurlaubung von der Schule.
    Ich helfe ihr sehr viel und bin meist auch den ganzen Tag bei ihr um ihr mit der kleinen zu helfen. Aber sogar mich schlagt es schon leicht an wenn ich wieder daheim bin und ich sehe es richtig stark das es sie auch richtig belastet, aber sie meint immer das es in Ordnung sei.

    Also meine Frage.... Es kann doch nicht sein das eine 17 Jährige Tag ein Tag aus auf ein zweijähriges Kind aufpasst und dabei sogar nicht zur Schule geht.... Ich habe relativ Angst das sie das auch i-wie mit nimmt, vorallem weil die Mutter noch ein Weilchen drin bleiben könnte.
    Gibt es den nichts was man dagegen tun kann? :frown: Ich mache mir richtig sorgen.... Auch unsere Beziehung leidet darunter, weil wir keine Sekunde mehr für uns haben und wir uns beide trotz des Täglichen sehens richtig vermissen und einfach Zeit für einander brauchen...
     
    #1
    Jaghiro, 20 Juli 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Gibt es denn keine Paten, Patinnen, Tanten, Onkels, Kumpels und/oder Freundinnen der Mutter die sich um die Kleine kümmern können ?
     
    #2
    xoxo, 20 Juli 2009
  3. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Wie schauts mit dem Jugendamt aus? Wundert mich ehrlich gesagt, dass die da nicht reagieren..
     
    #3
    Wipf, 20 Juli 2009
  4. Jaghiro
    Jaghiro (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Das hab ich mir auch überlegt, aber die zweijährige Fremdelt ziemlich und ist dazu ziemlich Anhänglich...


    Lustig.... die kommen erst wenns zu spät ist... ein Kumpel von mir + seine zwei Geschwister sind auch schon seit einem halben jahr alleine daheim während die Mutter in der Psychatrie hockt
     
    #4
    Jaghiro, 20 Juli 2009
  5. Dasimon
    Dasimon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    Du musst ja nicht warten, bis es zu spät ist. Alarmier doch selber das Jugendamt!
     
    #5
    Dasimon, 20 Juli 2009
  6. Jaghiro
    Jaghiro (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Habe ich überlegt ja.... Aber ich habe mache mir dann dort auch wieder Sorgen das sie mir dann Böse ist
     
    #6
    Jaghiro, 20 Juli 2009
  7. Dasimon
    Dasimon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    Natürlich solltest du - wenn möglich - vorher mit ihr darüber sprechen! Oder seid ihr kommunikativ nicht so stark?

    Andere Frage: Warum schafft es der Vater nicht, sich um die Kleine zu kümmern?
     
    #7
    Dasimon, 20 Juli 2009
  8. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    hey, es ist nicht so dass das jugendamt dann kommt und ihr die kleine wegnimmt.
    informierst du die, dass es da probleme gibt, dann schauen die sich das erstmal an. erst dann wird entschieden, was sie tun.

    also tu dir und ihr einen gefallen, und sorg dafür dass sie unterstützung bekommt.
     
    #8
    Nevery, 20 Juli 2009
  9. Jaghiro
    Jaghiro (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Ganz im Gegenteil, meine Freundin und ich haben eine sehr Starke Kommunikation und reden praktisch über jedes Problem, wir hatten seit der ersten Begegnung eine starke Vertrautheit, wir konnten uns es beide nicht erklären.

    Tja der Vatter kommt nicht klar mit ihr, er kann nicht mal ihre Windel wechseln.... Ich weiß nicht warum er das nicht schafft.


    Ich rede nochmal mit ihr wenn ich sie das nächste mal wieder sehe.
     
    #9
    Jaghiro, 20 Juli 2009
  10. User 27629
    User 27629 (32)
    Meistens hier zu finden
    703
    128
    136
    nicht angegeben
    Puh, das ist wirklich eine heftige Situation für deine Freundin und ihre Geschwister! Gibt es denn wirklich derzeit keinerlei Unterstützung durch Verwandte, Bekannte, Nachbarn etc.??

    Die Familie deiner Freundin hat ansonsten mit großer Wahrscheinlichkeit Anspruch auf eine Haushaltshilfe gegenüber der Krankenversicherung (Googel mal nach SGB V § 38).

    Ansonsten würde ich euch wirklich empfehlen, das Jugendamt oder eine andere Beratungsstelle bei euch vor Ort aufzusuchen, die euch da weiterhelfen könnte, sei es durch Nachbarschaftshilfe oder sonstiges. So wie die Situation jetzt ist, kann es ja nicht weitergehen, wenn der Klinikaufenthalt sich noch weiter verlängert.
    Und die Frage ist ja auch, wie es danach weitergehen kann. Nach dem Klinikaufenthalt ist die Mutter deiner Freundin ja noch lange nicht gesund. Es wäre da in jedem Fall sinnvoll, wenn da irgendwelche unterstützenden Strukturen geschaffen werden könnten.

    Welche anderen Verwandten der Familie gibt es denn noch und wie ist deren Lebenssituation und wie der Kontakt?
     
    #10
    User 27629, 20 Juli 2009
  11. Jaghiro
    Jaghiro (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Die 7 Jährige ist ja schon bei der Oma, eine Haushaltshilfe kommt nun auch aber nur von 8-12 Uhr morgends und diese Putz auch nur..... Die Verwandschaft ist in amerika und Paten gibt es nicht.
     
    #11
    Jaghiro, 20 Juli 2009
  12. Larissa333
    Gast
    0
    Ich würd auch sagen: Jugendamt benachrichtigen und um Hilfe bitten.
    Oder sich an andere Werke wenden die Hilfe in schwierigen Situationen anbieten, wie zB Caritas.

    Wobei ich sagen muss, wenn noch ein Vater da ist, dann muss der einfach seinen Arsch hochbekommen. Geputzt wird ja, und man kann von einem erwachsenen mann verlangen, dass er Kindern ein Essen hisntellt und auch mal eine Windel wechselt.
     
    #12
    Larissa333, 21 Juli 2009
  13. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    Wieso ist die 7jährige zur Oma gekommen und nicht die Jüngere? Hätte aus meiner Sicht mehr Sinn gemacht! Wer hat das überhaupt entschieden, da die älteste Schwester auch noch nicht volljährig ist.
    Aber eines ist klar: Bleiben kann die Situation so nicht.
     
    #13
    webjunkie, 22 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin erzieht kleine
Amnesia93
Kummerkasten Forum
1 November 2016
1 Antworten
FunkyPanda
Kummerkasten Forum
26 Oktober 2016
7 Antworten
Schafmithut
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
12 Antworten
Test