Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin glaubt Sie wird später arm

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von QoWook, 24 Juni 2009.

  1. QoWook
    Gast
    0
    Guuten Abend!

    Ich hatte einer Freundin versprochen, mich mal etwas für Sie schlau zu machen. Es geht um das Thema Geld & Arbeit!

    Dazu 2 Beispiele:

    Sie: 22 Jahre, im 2ten Lehrjahr zur Bäckerin, Führerschein, ab August eine eigene 1,5-Zimmer Wohnung in Ausbildungsnähe. Wohnung werden Eltern finanzieren, Lebensunterhalt Sie selbst.

    Ihre beste Freundin: 21 Jahre, grade so die Hauptschule geschafft, keine Arbeit, eigene 1-Zimmer Wohnung mit ihrem Freund zusammen (dieser macht auch nichts), Wohnung sieht aus wie sau, Kühlschrank immer fast leer, dickes Auto vor der Tür.

    Meine Bäckers-Freundin hat einfach Angst davor, dass Sie im späteren Leben "arm" wird. Also keine Arbeit und kein Geld hat. Ihr fehlt es etwas an Durchhaltevermögen. Nun fragte Sie mich, was ich an ihrer Stelle machen würde, um später ein "gesundes" finanziell gutes Leben zu haben.

    Leider wusste ich nur eine Antwort: Arbeiten, arbeiten und arbeiten. Was hättet ihr ihr gesagt? Irgendwie habe ich den Eindruck als dass Sie hätte eine andere Antwort von mir erwartet.
     
    #1
    QoWook, 24 Juni 2009
  2. Moonlightflower
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    113
    69
    nicht angegeben
    Du sagst die Lösung doch selbst schon: arbeiten :zwinker:

    Genauso wichtig wäre es mir persönlich aber auch immer wenn möglich ein bisschen Geld auf die Seite zu legen, für alle Fälle genauso wie für größere Wünsche die man sich mal erfüllen will!

    Ich versteh nur nicht ganz, was das zweite Beispiel zeigen soll? Das man auch ohne Arbeit eine Wohnung und ein dickes Auto haben kann?- das ist ehrlichgesagt keine Kunst wenns ein anderer bezahlt...allerdings könnte ich auf Dauer auch nicht damit leben nichts zu tun zu haben!
     
    #2
    Moonlightflower, 24 Juni 2009
  3. objekt.f
    objekt.f (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    329
    103
    4
    Single
    Arbeiten und nebenher Fortbilden.
    Und dann hoffen dass es funktioniert
     
    #3
    objekt.f, 24 Juni 2009
  4. QoWook
    Gast
    0
    Nein also wegen dem 2ten Beispiel, Sie hat halt Angst so zu enden. Aber keine Ahnung weshalb. Das was ihr Gedanken bereitet ist, dass Sie später nach der Lehre vllt. keine Arbeit findet oder dass Sie einfach komplett keine Lust mehr zu arbeiten hat. Denn zur Zeit hat Sie einfach 0-Bock und glaubt, dass dieses auch weiterhin so ist. Sie möchte vieles haben, dafür aber wenig tun.
     
    #4
    QoWook, 24 Juni 2009
  5. ülpentülp
    0
    hm. was bedeudet denn für sie/dich "arm"??

    das ist alles sehr relativ - man (mensch) kann auch gut situiert arm sein...
     
    #5
    ülpentülp, 24 Juni 2009
  6. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Ist doch gut, an etwas zu glauben. Andere glauben an Gott ...
    Glauben heißt nichts wissen!

    Aber mal im Ernst:
    Gerade Bäcker sind (zumindest in meiner Gegend) nicht unbedingt an jeder Ecke zu finden ... alles zu stressig, das brutal frühe Aufstehen und das alles.
    Von daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie in diesem Beruf arbeitslos wird, nicht so hoch wie in diversen anderen Berufsgruppen. Das sollte doch schon mal beruhigen und motivieren.
    Wenn sie also fleißig arbeitet, sich ggf. hier und da mal weiterbildet und allgemein Engagement zeigt, wird sie sich in ihrem Betrieb relativ unverzichtbar machen, ohne sich billig einzuschleimen.
    Das heißt in der Regel: besserer Job und mehr Kohle.
    Sollte sie doch den Arbeitsplatz wechseln müssen, sollte sie es jedenfalls leicht haben (wenig Bewerber, gutes Arbeitszeugnis).

    So sollte man auf jeden Fall problemlos über die Runden kommen und mit Armut nicht viel zu tun haben.
    Ob man sich als Bäcker allerdings irgendwann die Frage stellen muss, ob man die Garage vergrößern sollte, weil die Porsches nicht mehr reinpassen, kann ich leider nicht beantworten.
     
    #6
    User 29377, 25 Juni 2009
  7. glashaus
    Gast
    0
    Das ist natürlich schonmal eine gute Voraussetzung für späteren Wohlstand. :ratlos:

    Wenn ihr der jetzige Beruf keinen Spaß macht, sollte sie sich überlegen, wie sich sich zu dem weiterbilden will, was ihr Spaß macht bzw. was ihre Anforderungen erfüllt! Fortbildungen draufsatteln, zweite Ausbildung, o.ä. ...
     
    #7
    glashaus, 25 Juni 2009
  8. hellgrau
    Gast
    0
    Bäcker kann sie in einer Großbäckerei sein oder im eigenen Geschäft.
    Beides kann sehr angenehm oder sehr unangenehm sein. Und für die jeweilige Person ist das evtl. schon etwas, das man mit Geld kaum bezahlen kann.
    Wenn es ihr um finanziellen Erfolg geht, gilt wie überall die Kreativität.
    Ich weiß nicht, wie weit ein Konditor vom Bäcker entfernt ist, aber auch unter denen gibt es einen "Udo Walz".
    Bäcker ist doch ein handwerklicher Beruf, bei dem man sein Produkt ziemlich gut unter Kontrolle hat. Wenn die Entscheidung richtig war und sie Freude daran hat, stehen ihr doch einige Türen offen.
    Ausschanklizenz, ein paar Sitzgelegenheiten, Toiletten und ein paar kreative Angebote und schon hat sie von 7-13 Uhr den beliebtesten Laden im Viertel.
    Wenn sie so einen Einsatz nicht bieten kann ... wird sie auch nicht den zugehürigen Erfolg bekommen.
    Andere Arten des Erfolgs gibts auch, sind aber nicht so kontrollierbar. (VitaminB etc.)

    -- -- hellgrau
     
    #8
    hellgrau, 25 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin glaubt später
steve2485
Off-Topic-Location Forum
24 November 2016
75 Antworten
vego
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
3 Antworten