Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin hat arge Probleme... Exfreund zurück in ihrem Leben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Over_the_edge, 31 August 2005.

  1. Over_the_edge
    0
    HI!

    Bin mit meiner Freundin jetzt etwas über 2 Monate zusammen und wir sind grundsätzlich beide sehr glücklich in der Beziehung. Allerdings sehe ich jetzt ein großes Problem, das mich sehr besorgt stimmt und bei dem auch ich einfach Hilfe brauche.

    Seit einigen Tagen bemerkte ich bei ihr eine allgemein gedrückte Stimmung, doch auch nach mehrmaliger Nachfrage, was los sei, wollte sie mir nichts sagen.

    Heute haben wir uns wieder getroffen und sie meinte, "sie müsse mir etwas sagen". Dann zeigte sie mir ihren rechten Unterarm - über und über zerschnitten von Rasierklingen. Ich wusste bereits, dass sie vor ein paar Monaten (bevor wir zusammen kamen) schon einmal gecuttet hatte, weil sie damals einfach niemanden wusste, an den sie sich wenden sollte, ihre Probleme (Trennung der Eltern, Trennung von Exfreund) in sich hineinfraß und letztendlich dazu verfallen war.
    Ich machte mir also noch viel mehr sorgen und fragte sie, warum sie das tue, was los sei. Auch hier zögerte sie erst lange und schob erneut die Trennung der Eltern als Grund hervor, doch ich spürte dass da noch mehr dahinter stecken musste und hakte weiter vorsichtig nach.

    "Mein Ex ist wieder zurückgekommen und hat mich vor die Wahl gestellt - entweder er oder du!" Baff, wie ein Schlag ins Gesicht.

    Sie hat damals mit ihrem Ex Schluss gemacht, weil sie mit der Beziehung (lief etwa 1 Monat) nicht mehr glücklich war. Man muss dazu sagen, dass von dem, was ich von ihrem Ex weiß, er nicht besonders fein gewesen sein soll - ein Bilderbuchmacho, der sich gegen Ende mit ihr hauptsächlich des Sexes wegen abgegeben hat.

    Laut ihr liebt sie mich unendlich und würde sich auf jeden Fall für mich entscheiden, wenn es darauf ankäme, und daran zweifle sie keine Sekunde. Das glaube ich ihr auch. Aber sie hätte eben Angst, einen Fehler zu machen und ihren Ex komplett aus ihrem Leben, also auch als Freund, zu verlieren.

    Da liegt auch der Punkt, an dem ich ratlos bin. Ich hatte schon einmal den Eindruck, dass sie mit ihrem Ex noch nicht 100% abgeschlossen hatte, als ich eine Unterhaltung zwischen ihr und ihrer besten Freundin mitbekam. "Ich vermisse ihn manchmal noch..." "Und was ist mit D.?" (das bin ich) "Ich sagte, manchmal... ach ich weiß nicht was ich tun soll" etc.

    Was soll ich nur tun? Und wie kann ich ihr helfen, aus dieser Krise herauszukommen? Ich liebe sie unendlich, und sie mich auch, dass wissen wir beide und das glauben wir uns auch beide. Aber ich habe ehrlich sorgen um sie.

    Ich würde mich über eure Ratschläge freuen.

    Bis dahin, Gruß

    Over_the_edge
     
    #1
    Over_the_edge, 31 August 2005
  2. |BL@DE|
    |BL@DE| (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Over_the_edge!

    Also wenn der Ex-Freund deiner Freundin ein Bilderbuchmatcho war der sie hauptsächlich wegen des Sexes verlassen hat, wozubraucht sie den dann noch als Freund?

    Falls die dich nochmal fragt dann mach ihr auf jeden Fall klar das du sie um alles in der Welt behalten willst!
     
    #2
    |BL@DE|, 31 August 2005
  3. Over_the_edge
    0
    Ich bin der Meinung dass sie sich im Nachhinein selbst bisserl verrückt macht und irgendwelche Schulden am Scheitern der Exbeziehung gibt, aber ich weiß doch ziemlich sicher dass des mit ihrem Ex so war wie sie's mir zuerst schilderte.

    Ich glaub gar nicht mal dass sie zu ihrem Ex wirklich zurück will... ich weiß auch nicht was genau sie an ihm reizt... und ich glaub ihr auch das des problem einfach da liegt dass sie ihn ned als normalen "Kumpel" verlieren möchte.
    Aber wie kann ich ihr nur helfen? Und von diesem SCHEISS cutten wegbringen? Sie hat mir heute zwar versprochen, das NIE wieder zu tun und mit mir in zukunft über alle Probleme gleich zu reden und das mit mehreren zärtlichen Küssen "besiegelt", aber ich hab trotzdem angst...

    Danke aber für die schnelle antwort :smile:!
     
    #3
    Over_the_edge, 31 August 2005
  4. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Aber selbat falls sie Schuld sein sollte, darf sie sich trotzdem deswegen nicht fertig machen. Sie ist jetzt in einer neuen Beziehung und sollte sich deswegen keine Vorwürfe mehr machen, vorallem nicht so stark dass sie sich ritzt!! :eek:

    Ich weiß leider nicht wie man sowas jemandem ausredet, aber mit viel Liebe und Vertrauen auf jeden fall.
     
    #4
    ping_pong, 31 August 2005
  5. hillbilly
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich hab auch eine Bekannte, die das getan hat. Ich hab mich in vielen Onlineforen schlaugemacht und meinen damaligen Psychologielehrer gefragt. Bei allem kam heraus, das man selbst zwar durch viel Liebe und Nähe helfen kann, doch das reicht nicht allein. Hier muss auf jeden Fall eine Therapie her (bzw. je nach schwere zumindest ein Psychologe befragt werden), da dies wie eine Sucht sein kann bei der man nicht mehr aufhört. Es gibt Rückfälle wie bei Alkoholkranken und man kommt nie davon richtig los - man kann diese Krankheit nur unterdrücken. Ich will dir jetzt hier keine Angst machen, denn dieses Unterdrücken funktioniert oftmals auch relativ gut und ich denke wenn man selbst es will und eben einen lieben, verständnisvollen Freund hat, der einem hilft diese Sache zu überwinden dann klappt das schon!

    mfg
     
    #5
    hillbilly, 31 August 2005
  6. Over_the_edge
    0
    Danke erstmal für die fixen Antworten :smile: .

    Das stimmt mich jetzt schon noch nachdenklicher wenn das wirklich so eine Art "Suchtmittel" ist.

    Ich weiß nicht wie "schwer" das bei ihr wirklich ist. Ich weiß, dass sie es tut, wenn über ihr alles zusammenzubrehcen scheint. Ich hab heute offen mit ihr drüber geredet und wie gesagt, sie hat mir mehrfach versprochen, mit mir in Zukunft über ihre Probleme ausführlich zu reden und mit dem Scheiß aufzuhören, und sie meinte schon allein mir zuliebe will sie es tun.

    Ich werd's mal weiter beobachten. Ich weiß, dass sie es vor ca 3 Monaten schon mal ein-zwei Wochen lang gemacht hat. Heute warn es ca 10-15 Schnitte (hab ned gezählt) - als ich sie das letzte mal gesehen habe (Freitag) war es noch keiner.

    Kann mir sonst noch jemand Tipps geben, wie ich ihr zeigen kann dass ich immer für sie da bin und ihr vielleicht irgendwie mit dem Freundproblem helfen kann?

    Bis dahin,

    Over_the_edge
     
    #6
    Over_the_edge, 31 August 2005
  7. natalka
    Gast
    0
    hi,
    also ich glaube ich hatte mal ein ähnliches problem wie deine freundin. mein freund hat (nach grad mal 2 monaten) mit mir schluss gemacht. er meinte wir wären einfach zu verschieden, womit er ja auch recht hatte. trotzdem 4 monate hab ich ihm hinterhergheult. dann hab ich meinen jetztigen freund kennen gelernt und bin superglücklich mt ihm. trotzdem hatte ich gelegtnlich mal einen "gedanklichen rückfall". bis ich ihn neulich wieder getroffen habe und festgestellt habe, dass wir absolut null kompatibel sind. dieses treffen hat mir, glaue ich, geholfen und mir die augen geöffnet. ich mag ihn noch, aber blöde gedanken kommen mir jetzt nicht mehr. und ganz ehrlich, ich weiß, dass ich mit meiem neuen freund viel besser dran bin. ist ein ganz lieber und gibt mir auch das gefühl das wichtigste überhaupt für hin zu sein.
    also vielleicht würde es deiner freundin auch helfen, wenn sie ihren ex nochmal trifft und feststellt, dass sie mit dir besser dran ist.
    was das ritzen angeht, würde ich sagen erstmal abwarten. faslls sie doch wieder damit anfängt, kannst du vermutlich eh wenig tun, außer ihr beistehen, aber ich würde ihr da ganz dringend zu professioneller hilfe raten.
    eine freundin von mir hatte mal essstörungen. du kannst sie so gut es geht unterstützen, aber sie sollte keinesfalls den weg zum "spezialisten" auslassen.
    also, ich drück dir die daumen und schreib mal, wies so läuft :smile:
     
    #7
    natalka, 31 August 2005
  8. Over_the_edge
    0
    Mit ihrem Ex HAT sie sich erst dienstag abend getroffen... Sie hat mir nix so wirklich erzählt, aber ich hatte eher den Eindruck, dass ihr Ex bei diesem Treffen so ziemlich alle psychischen Wunden wieder aufgekratzt hat...

    Ich muss auch ganz ehrlich sagen, ich hab eine verdammte SCHEISSWUT auf den Typen. Der weiß genau, wie er sie nachdenklich und traurig stimmt und ihr ein schlechtes Gewissen macht. Und schon allein die Tatsache, dass er erst nach ein paar Monaten wieder angekrochen kam und sie sofort einfach so vor die Wahl "Ich oder er", also ohne das die beiden vorher mehr kontakt als ab und zu mal über den weg laufen hatten, stellt, er sich aber eigentlich nicht wirklich um sie bemüht, zeigt mir das er es so ernst gar nicht meinen kann. Meiner Meinung nach ist der Typ einfach nur in seinem Stolz gekränkt und versucht sich selbst nochmal was zu beweisen.
    Aber zu wissen, dass ein Mädel eh schon Probleme hat (die Eltern haben bei ihrer Trennung wirklich alles an ihr ausgelassen) und dann sie auch noch bewusst mit sowas zu belasten, find ich einfach nur unter aller Sau. Das hat für mich mit lieben nix zu tun.

    Sorry, das musste mal gesagt werden... :engel:



    Danke für eure Antworten!
     
    #8
    Over_the_edge, 1 September 2005
  9. Ponny
    Ponny (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    nicht angegeben
    Red doch einfahc mit ihr...
    und dann klärt des.
    Ihr liebt euch doch. Dann sollte des kein großes Problem sein
     
    #9
    Ponny, 1 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin hat arge
Horla
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Juli 2015
4 Antworten
sir.quak
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Februar 2007
14 Antworten
playero777
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2006
15 Antworten